Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10448
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Rivers » 12.06.2019 22:43

costaweidner hat geschrieben:Ich meine mit dem Setting auch einfach dieses Ding mit der (britischen) vorgeblich idyllischen Kleinstadt, in der es nicht mit rechten Dingen zugeht. Für sowas hab ich ein Faible.
Ja klar, wie in der Pfalz. "Unser Dorf soll schöner werden". "Addi, bliev' drinne, de Richter komme".

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 40518
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von costaweidner » 12.06.2019 22:44

Rivers hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Ich meine mit dem Setting auch einfach dieses Ding mit der (britischen) vorgeblich idyllischen Kleinstadt, in der es nicht mit rechten Dingen zugeht. Für sowas hab ich ein Faible.
Ja klar, wie in der Pfalz. "Unser Dorf soll schöner werden". "Addi, bliev' drinne, de Richter komme".
*lol*
Ich mag das auch bei ernsten Sachen gerne. "Broadchurch", "Twin Peaks", "Calvary" etc.pp.
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-What's your favourite period film?"
"-Carrie."


Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10448
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Rivers » 12.06.2019 22:47

"Für eine Handvoll Dollar"

Benutzeravatar
Mustafa_Manson
Beiträge: 6153
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Straubing

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Mustafa_Manson » 12.06.2019 22:47

Shaun of the Dead - 10/10
Hot Fuzz - 9/10
The World's End - 8,5/10

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 50046
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Tolpan » 13.06.2019 08:02

Shaun of the Dead - 9,5/10
Hot Fuzz - 9/10
The World's End - 7,5/10
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97863
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Thunderforce » 13.06.2019 09:47

@ Rivers: Da Dir die drei Filme gefallen haben, kann ich auch noch "Paul" empfehlen.
Ist nicht Teil der Cornetto-Trilogie, aber auch mit Simon Pegg und Nick Frost.
Diesmal spielen die beiden Sci-Fi-Nerds auf dem Weg zu irgendeiner ComicCon oder so, denen in der Area51 ein Alien "zuläuft". Der ne ziemlich große Fresse hat.

Bißchen albern, macht aber Laune.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97863
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Thunderforce » 13.06.2019 09:53

Bei Hot Fuzz spielt übrigens Sandor Clegane aus Game of Thrones mit. Also der Hound.
Er ist dieser Typ, der immer nur "Yarp!" sagt :D

World's End ist etwas schwächer (den hab ich aber nur 1x gesehen bisher), Hot Fuzz und Shaun sind beide gleich geil und beide 10/10
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

TAFKAR
Beiträge: 7169
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von TAFKAR » 18.06.2019 15:27

Long Shot*

Seth Rogen verlor gerade erst seinen Job als Journalist, und dann sein Herz an Außenministerin Charlize Theron, die einst seine Babysitterin war. Kann das gutgehen?

90% RomCom, 10% Politsatire. Witzig (dabei manchmal etwas derb) und unterhaltsam. (7,5/10)

*und irgendein langatmiger deutscher Untertitel, den ich vergessen habe.
“Es erfordert eine Menge Mut, anonym nette Dinge im Internet zu posten.“ (Marge Simpson, Hausfrau und Mutter)

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97863
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Thunderforce » 19.06.2019 08:56

Tal der Skorpione

Gestern durfte ich mit einigen anderen Trashfilm-geschulten Koriphäen der Deutschland-Premiere des o.g. Machwerks beiwohnen
Ein Film, dessen ursprüngliche Version an der FSK gescheitert ist, weswegen man ihn einfach um eine halbe Stunde verlängert und noch ein wenig brutaler gemacht hat, dann kam er dann durch. FSK halt.
Für den DVD Release geht man (Zitat des anwesenden Busch Media-Menschen) "durch alle Instanzen!" und "ansonsten über Österreich!" *lol*

Ralf Richter, Claude Oliver Rudolph, Martin Semmelrogge, Micaela Schäfer, Uwe Fellensiek Mathieu Carriere, Jochen Taubert, Gottkaiser Thomas Kercmar in einer Doppelrolle und ca. 1300 andere Darsteller, die aber kein Mensch je gesehen hat.
Inhaltlich geht es um ein Spiel für reiche Menschen, bei dem diese Jagd auf Schwerverbrecher machen dürfen und zwar im Breakdown Forest (irgendein Wäldchen bei Oer Erkenschwick).
Verbrecher und reiche Schnösel sind nicht immer leicht auseinanderzuhalten, weil die meisten halt völlig austauschbare Flachpfeifen sind *g*
Der wahre Hintergrund ist aber, dass irgendeine Organisation den Übersoldaten schaffen will *LOL*
Trash-Feuerwerk galore, asoziale Sprüche ohne Ende, Gewalt eher auf TKKG bis Tatort-Niveau, den hätte ich ohne zu zögern ab 16 durchgewunken. Naja. Eben FSK halt.
Ansonsten viel zu lang, über 2 Stunden ballert man sich durch das Wäldchen, hoher Bodycount, trotzdem werden es einfach nicht weniger.

An sich schon ziemliche Scheiße, aber durch die prominenten Gäste natürlich trotzdem super. Vor allem Richter und Kercmar retten den Film durch ihre Auftritte.
Die beiden plus Fellensiek plus Micaela Schäfer waren neben ca. 50 weiteren Leuten der Crew auch vor Ort und im Kino dabei.
Am Ende gab es noch eine Fragerunde mit der Crew, die komplett vorne stand, was den ohnehin nur mäßig gefüllten Saal dann schon peinlich leer wirken ließ.
Mit Mühe wurde die Q+A-Runde auf 10 Minuten gestreckt, weil einfach kaum jemand was wissen wollte *LOL*

Film ca. 7/10, Abend und Rahmenprogramm und versammelte Z-Prominenz: 10/10
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 50046
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Tolpan » 19.06.2019 10:06

Thunderforce hat geschrieben:Tal der Skorpione

Gestern durfte ich mit einigen anderen Trashfilm-geschulten Koriphäen der Deutschland-Premiere des o.g. Machwerks beiwohnen
Ein Film, dessen ursprüngliche Version an der FSK gescheitert ist, weswegen man ihn einfach um eine halbe Stunde verlängert und noch ein wenig brutaler gemacht hat, dann kam er dann durch. FSK halt.
Für den DVD Release geht man (Zitat des anwesenden Busch Media-Menschen) "durch alle Instanzen!" und "ansonsten über Österreich!" *lol*

Ralf Richter, Claude Oliver Rudolph, Martin Semmelrogge, Micaela Schäfer, Uwe Fellensiek Mathieu Carriere, Jochen Taubert, Gottkaiser Thomas Kercmar in einer Doppelrolle und ca. 1300 andere Darsteller, die aber kein Mensch je gesehen hat.
Inhaltlich geht es um ein Spiel für reiche Menschen, bei dem diese Jagd auf Schwerverbrecher machen dürfen und zwar im Breakdown Forest (irgendein Wäldchen bei Oer Erkenschwick).
Verbrecher und reiche Schnösel sind nicht immer leicht auseinanderzuhalten, weil die meisten halt völlig austauschbare Flachpfeifen sind *g*
Der wahre Hintergrund ist aber, dass irgendeine Organisation den Übersoldaten schaffen will *LOL*
Trash-Feuerwerk galore, asoziale Sprüche ohne Ende, Gewalt eher auf TKKG bis Tatort-Niveau, den hätte ich ohne zu zögern ab 16 durchgewunken. Naja. Eben FSK halt.
Ansonsten viel zu lang, über 2 Stunden ballert man sich durch das Wäldchen, hoher Bodycount, trotzdem werden es einfach nicht weniger.

An sich schon ziemliche Scheiße, aber durch die prominenten Gäste natürlich trotzdem super. Vor allem Richter und Kercmar retten den Film durch ihre Auftritte.
Die beiden plus Fellensiek plus Micaela Schäfer waren neben ca. 50 weiteren Leuten der Crew auch vor Ort und im Kino dabei.
Am Ende gab es noch eine Fragerunde mit der Crew, die komplett vorne stand, was den ohnehin nur mäßig gefüllten Saal dann schon peinlich leer wirken ließ.
Mit Mühe wurde die Q+A-Runde auf 10 Minuten gestreckt, weil einfach kaum jemand was wissen wollte *LOL*

Film ca. 7/10, Abend und Rahmenprogramm und versammelte Z-Prominenz: 10/10
Hört sich nach Pflichtkauf an!
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97863
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Thunderforce » 19.06.2019 10:08

Wenn man eine Antenne für cineastischen Dreck hat auf jeden Fall *g*

Handwerklich im Sinne von technisch war der gar nicht so schlecht, gute Effekte (für das Budget).

Was Drehbuch, Tempo, Handlungsaufbau und so weiter angeht, kann der Streifen allerdings weniger als nichts, der war komplett unspannend *lol*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27803
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Apparition » 21.06.2019 22:36

Burning

Vermeintlicher Thriller aus Südkorea, der sich dann aber doch als etwas ganz anderes entpuppt. Jong-Su, ein sehr schüchterner Lieferant/Fahrer, der nach dem Studium etwas ziellos vor sich hinlebt, trifft seine alte Klassenkameradin Haemi wieder. Und verliebt sich. Sie geht auf Reisen und hat einen selbstbewussten Sunnyboy im Schlepptau, der fortan nicht mehr von ihrer Seite weicht. Elegant, reich, gutaussehend, leicht versnobt, mit High-Society-Freunden. Was man als schüchterner Niemand, der in bescheidenen Verhältnissen lebt, halt so braucht. Es entwickelt sich eine Art Dreiecksbeziehung, deren Verlierer schnell feststeht. Bis Haemi eines Tages verschwindet...

Sehr ruhiges, aber auch sehr leidenschaftliches kleines Meisterwerk, an dem eigentlich alles top ist. Angefangen bei der Trostlosigkeit der schuhkartongroßen Wohnung von Haemi und dem verfallenen Bauernhof von Jong-Sus Vater, die schön von Bens Luxuswohnung konterkariert werden, die mehr an ein Hotelzimmer als an ein Apartment erinnert. Die schauspielerische Leistung der drei Protagonisten ist durch die Bank super (hab den Film im Original mit Untertiteln gesehen): Jong-Su ist ein glaubwürdiger Loser, der ständig im Schneckenhaus zu leben scheint und weder für seinen mit einem Bein im Knast stehenden Vater noch für Haemi echte Gefühle ausdrücken kann. Haemi ist eine von sich selbst ziemlich eingenommene Hupfdohle, mit aggressiver Sucht nach Anerkennung, aber seelisch schwer beschädigt. Und Ben ist einfach der Alptraum eines jeden Durchschnittstypen, charismatisch und unwiderstehlich, dabei aber trotz aller Versnobtheit nie wirklich schmierlappig, sondern immer vordergründig freundlich, aber viel zu cool für echte Nähe und Liebe. Und etwas stimmt mit ihm nicht...

Klare Pflichtveranstaltung für alle, die unkonventionelle, beklemmende Dramen und Kammerspiele mögen. Auf irgendwas schönes sollte man aber besser nicht hoffen.

9/10
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 40518
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von costaweidner » 22.06.2019 02:00

Apparition hat geschrieben:Burning

[...]
Will ich auch noch dringend sehen.
Wie steht es bei dir denn mit anderen südkoreanischen Filmen wie "Memories of Murder", "Oldboy" (gut, den hat man als Filminteressierter ja eh gesehen) oder "The Handmaiden"?
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-What's your favourite period film?"
"-Carrie."


Letterboxd - My life in film.

TAFKAR
Beiträge: 7169
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von TAFKAR » 22.06.2019 09:31

John Wick - Chapter 3 - Parabellum

Meisterkiller John Wick hat sich mit der Killergilde angelegt. Jetzt sind alle Killer hinter ihm her. Spoiler Alert: er killt sie alle. Das ist eigentlich die komplette Story des über zweistündigen Films.

Hirn ausschalten und an der hochverdienten FSK18 erfreuen. Aber auch an fantastischen Kampfchoreographien, sehr ordentlichen Effekten und einer exzellenten Kameraarbeit.

9 von 10 Punkten auf der John Woo / Chow Yun Fat-Skala.
“Es erfordert eine Menge Mut, anonym nette Dinge im Internet zu posten.“ (Marge Simpson, Hausfrau und Mutter)

Kaleun Thomsen
Beiträge: 17338
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 22.06.2019 09:59

Ich predige es ja immer gerne mal: Die John Wick-Reihe ist so ziemlich das stumpfeste und dümmste, was es gibt.
Aber es ist unmöglich, das scheiße zu finden. <3
Swingtime is good time, good time is better time!

Antworten