Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 4968
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Janeck » 13.07.2017 14:41

costaweidner hat geschrieben:Mit "Toni Erdmann" bin ich nicht warm geworden. Reviewt hab ich den neulich aber auch, ist halt auf Englisch weil Letterboxd.
Wen's interessiert:
https://letterboxd.com/nihilbaxter/film/toni-erdmann/

Wie du dich mittlerweile zum filmischen Feuilletonsenfer entwickelst, kann ich nicht gutheißen!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39617
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon costaweidner » 13.07.2017 15:14

Janeck hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Mit "Toni Erdmann" bin ich nicht warm geworden. Reviewt hab ich den neulich aber auch, ist halt auf Englisch weil Letterboxd.
Wen's interessiert:
https://letterboxd.com/nihilbaxter/film/toni-erdmann/

Wie du dich mittlerweile zum filmischen Feuilletonsenfer entwickelst, kann ich nicht gutheißen!

Wenn ich so jemand wäre, fänd ich den Film ja gut. :D
Und guck mal, was ich sonst für 'ne Scheiße schaue. *g*
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 4968
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Janeck » 13.07.2017 15:16

costaweidner hat geschrieben:
Janeck hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Mit "Toni Erdmann" bin ich nicht warm geworden. Reviewt hab ich den neulich aber auch, ist halt auf Englisch weil Letterboxd.
Wen's interessiert:
https://letterboxd.com/nihilbaxter/film/toni-erdmann/

Wie du dich mittlerweile zum filmischen Feuilletonsenfer entwickelst, kann ich nicht gutheißen!

Wenn ich so jemand wäre, fänd ich den Film ja gut. :D

Verfaule noch heute!
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 4968
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Janeck » 13.07.2017 15:49

Heute war übrigens eine junge Locationscouterin oder so ähnlich vom Film bei mir auf Arbeit. Die hat mich mal ganz locker angequatscht und mir gesagt, dass sie hier gerne ein paar Szenen für einen Film von Andreas Dresen drehen würden. Ich so: jaoahrhdks, krmsäm, nja, ich darf das nicht alleine endscheißen _uähm, wer ist der Regisseur? Andreas Dresen? Sie so: ja.

Habe sie dann erstmal in mein Büro entführt. Da haben wir erstmal über "Halbe Treppe" und natürlich Axel Prahl geschnattert. Anschließend habe ich ihr noch die anderen Filme von Dresen versucht anzuquatschen, da hat sie kurz unterbrochen und gemeint, dass sie die eh alle kennt und sie nicht gedacht hätte, dass ich mich mit Dresen so gut auskenne und Fangirl bin. Naja, war auf jeden Fall schon irgendwie abgefahren heute und auch irgendwie so seltsam.
Ich habe ihr meine Karte gegeben und sie mir ihre. Muss eh das Königreich über mir entscheiden und abnicken. Da glaube ich ja leider eh nicht dran. :(
Hab ihr noch ein paar weitere Tipps für die Umgebung mitgegeben und ihr noch gedroht, dass nur eingewilligt wird, wenn der Dresen endlich mal wieder mit Prahl zusammen dreht.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39617
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon costaweidner » 13.07.2017 15:51

Janeck hat geschrieben:Heute war übrigens eine junge Locationscouterin oder so ähnlich vom Film bei mir auf Arbeit. Die hat mich mal ganz locker angequatscht und mir gesagt, dass sie hier gerne ein paar Szenen für einen Film von Andreas Dresen drehen würden. Ich so: jaoahrhdks, krmsäm, nja, ich darf das nicht alleine endscheißen _uähm, wer ist der Regisseur? Andreas Dresen? Sie so: ja.

Habe sie dann erstmal in mein Büro entführt. Da haben wir erstmal über "Halbe Treppe" und natürlich Axel Prahl geschnattert. Anschließend habe ich ihr noch die anderen Filme von Dresen versucht anzuquatschen, da hat sie kurz unterbrochen und gemeint, dass sie die eh alle kennt und sie nicht gedacht hätte, dass ich mich mit Dresen so gut auskenne und Fangirl bin. Naja, war auf jeden Fall schon irgendwie abgefahren heute und auch irgendwie so seltsam.
Ich habe ihr meine Karte gegeben und sie mir ihre. Muss eh das Königreich über mir entscheiden und abnicken. Da glaube ich ja leider eh nicht dran. :(
Hab ihr noch ein paar weitere Tipps für die Umgebung mitgegeben und ihr noch gedroht, dass nur eingewilligt wird, wenn der Dresen endlich mal wieder mit Prahl zusammen dreht.

*huld*
Ich muss endlich "Halbe Treppe" sehen. :( Kenne nach wie vor nur "Halt auf freier Strecke" und das ist nach wie vor der beste Film, den ich nie wieder sehen will. *g*
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 4968
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Janeck » 13.07.2017 15:57

"Halbe Treppe" ist echt so derb tragisch-lustig. Ich mag an dem Film halt besonders die total realistische menschliche Darstellung von Prahl. Der Typ ist echt spitze! In dem ganzen Film sind so viele typisch (ost)deutsche Feinheiten zu entdecken. Alles natürlich mit der authentischen Handschrift von Dresen.
Benutzeravatar
Nahemah
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7896
Registriert: 12.10.2009 07:25
Wohnort: Hollywoo

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Nahemah » 13.07.2017 17:59

costaweidner hat geschrieben:
Janeck hat geschrieben:Heute war übrigens eine junge Locationscouterin oder so ähnlich vom Film bei mir auf Arbeit. Die hat mich mal ganz locker angequatscht und mir gesagt, dass sie hier gerne ein paar Szenen für einen Film von Andreas Dresen drehen würden. Ich so: jaoahrhdks, krmsäm, nja, ich darf das nicht alleine endscheißen _uähm, wer ist der Regisseur? Andreas Dresen? Sie so: ja.

Habe sie dann erstmal in mein Büro entführt. Da haben wir erstmal über "Halbe Treppe" und natürlich Axel Prahl geschnattert. Anschließend habe ich ihr noch die anderen Filme von Dresen versucht anzuquatschen, da hat sie kurz unterbrochen und gemeint, dass sie die eh alle kennt und sie nicht gedacht hätte, dass ich mich mit Dresen so gut auskenne und Fangirl bin. Naja, war auf jeden Fall schon irgendwie abgefahren heute und auch irgendwie so seltsam.
Ich habe ihr meine Karte gegeben und sie mir ihre. Muss eh das Königreich über mir entscheiden und abnicken. Da glaube ich ja leider eh nicht dran. :(
Hab ihr noch ein paar weitere Tipps für die Umgebung mitgegeben und ihr noch gedroht, dass nur eingewilligt wird, wenn der Dresen endlich mal wieder mit Prahl zusammen dreht.

*huld*
Ich muss endlich "Halbe Treppe" sehen. :( Kenne nach wie vor nur "Halt auf freier Strecke" und das ist nach wie vor der beste Film, den ich nie wieder sehen will. *g*


Gott, der war so schlimm. Also wahnsinnig gut, aber hat mich echt heftig mitgenommen. :hmpf:
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39617
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon costaweidner » 13.07.2017 18:01

Nahemah hat geschrieben:*huld*
Ich muss endlich "Halbe Treppe" sehen. :( Kenne nach wie vor nur "Halt auf freier Strecke" und das ist nach wie vor der beste Film, den ich nie wieder sehen will. *g*


Gott, der war so schlimm. Also wahnsinnig gut, aber hat mich echt heftig mitgenommen. :hmpf:[/quote]
Ich hab da zwischendrin auch ein paar Mal Pause machen müssen und saß am Ende noch minutenlang da und hab die Wand angestiert.

Und dann war ich sauer, dass Milan Peschel sein Talent für Schweighöfer-Filme verschwendet. *g*
Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 58236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon My Friend Of Misery » 14.07.2017 13:02

costaweidner hat geschrieben:Und dann war ich sauer, dass Milan Peschel sein Talent für Schweighöfer-Filme verschwendet. *g*

Filme wie "Halt auf freier Strecke" füllen einem eben nicht den Kühlschrank. *g*
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)
Crypt0rchild
Beiträge: 997
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Crypt0rchild » 14.07.2017 14:19

Love

Gaspard Noés Machwerke sind ja nun nicht gerade für ihre Massentauglichkeit bekannt und spätestens seit Irreversible verlassen viele schon den Raum, sobald sein Name eingeblendet wird, aber dass in seinem aktuellen Film die ganze Zeit in echt geficked wird, hätte ich nun auch nicht ahnen können.
Gottogott, gut, dass ich den alleine geguckt habe, sonst hätte ich mich in Grund und Boden geniert.

Murphy ist mit Electra zusammen und sie treiben es bunt, dann holen sie sich Nachbarin Omi mit ins Bett, Murphy schwängert sie irgendwann und das Elend nimmt seinen Lauf.
Abgesehen von der Pornsen-Action wird eine Dreiecks-Liebesgeschichte erzählt, die größtenteils aus Gelaber und Nervereien besteht - man fragt sich, wen das überhaupt alles interessieren soll, aber merkwürdigerweise hat das auf mich ne ziemliche Sogwirkung. Wie in Death Proof, wo die Uschis einem ne Frikadelle ans Ohr labern, das aber auch irgendwie toll ist. Noé macht oft nichts anderes, als Tarantino, nur halt komplett anders *g*

So trivial es alles ist, so intim ist es auch. Und Karl Glusman ist übrigens 'n Guten, fand ich schon in Neon Demon von Winding-Refn.

Irgendwas zwischen Ratlosigkeit und 8/10
Mit der Schwiegermutti schaut man den am Besten allerdings nicht.

Ursprünglich sollte das ganze übrigens mit Monica Bellucci und Vincent Cassel stattfinden, aber die hatten dann doch in letzter Minute Skrupel, sich beim ungestellten Schweinskram filmen zu lassen.
Schade *g*
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 2364
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon David Lee Hasselhoff » 14.07.2017 15:13

Hatte gerade eine Eingebung! Ich drehe nen Film in dem man sieht, wie sich Lars von Trier einen Gaspar Noé Film anschaut und sich dabei durchgehend einen hobelt. Damit das Ganze nicht zu plump wird, zieht er nebenher auch viel Pep. Im letzten Drittel geht ihm die Luft aus und er steckt sich nen Finger in den Hintern. Das wird für Diskussionsstoff sorgen! Hilft ihm aber auch nix mehr und er bricht heulend zusammen, bevor er sich selbst entmannt.

Ich bräuchte dafür lediglich ca. 30 Millionen Dollar.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39617
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon costaweidner » 14.07.2017 15:39

My Friend Of Misery hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Und dann war ich sauer, dass Milan Peschel sein Talent für Schweighöfer-Filme verschwendet. *g*

Filme wie "Halt auf freier Strecke" füllen einem eben nicht den Kühlschrank. *g*

Ja ach was.
Aber es deprimiert mich fast mehr als der Film selbst. *lol*

@Crypto: Den wollt ich demnächst auch mal schauen. Nicht wegen des Schweinkrams. *g*
Benutzeravatar
6666
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10525
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Metal Metal Land
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon 6666 » 15.07.2017 09:47

spiderman homecoming

nett, gefällig, sympathisch, kurzweilig, stimmig, sehr lustig..., für mich trotzdem kein allzu grosses highlight im mcu-kosmos. liegt aber eben auch an der prämisse, highschool-ambiente kann gegen ballernde waschbären nicht anstinken :wink:
grösster lacher : "i was watching porn" :traenenlach:
atmosphärisch gelungen : der story-twist bzw. die "überraschung", schön sprachlos der kleine peter
"I can't only not see light... I can't find the tunnel"
http://www.musik-sammler.de/sammlung/6666
Benutzeravatar
6666
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10525
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Metal Metal Land
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon 6666 » 20.07.2017 06:06

sie nannten ihn spencer

liebevoller mix aus filmausschnitten, interviews und einer (nicht immer ganz glaubhaften) roadmovie-story. für fans ein absolutes muss, aber auch für leute sehenswert, die nicht komplett in der thematik sind, da es angenehm kurzweilig geschnitten ist und sowohl die protagonisten als auch die weggefährten von bud spencer durchweg sympathisch rüberkommen. runde sache. angucken !
"I can't only not see light... I can't find the tunnel"
http://www.musik-sammler.de/sammlung/6666
Benutzeravatar
Schmendrick
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3085
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Witten-Home of evil

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Schmendrick » 21.07.2017 07:53

TRANSFORMERS-THE LAST KNIGHT
Cade Yeager versteckt sich mit ein paar Autobots auf einem Schrottplatz, den die Regierung hält ihn für einen Sympathisanten der in Ungnade gefallenen Transformers und jagt ihn.
Bei einer Rettungsaktion bekommt Cade von einem sterbenden Transformers ein geheimnisvolles Medaillon und schon ist er wieder mitten drin im Kampf Decepticons gegen Autobots.
Zur selben Zeit versucht Optimus Prime auf seinen fast völlig zerstörten Heimat Planeten heraus zu finden warum es seine Rasse immer wieder auf die Erde verschlägt.

Eigentlich ist alles wie immer.
Hammergeile Optik, großartige CGI in einer eher einfach gestrickten Story, mit einigen logischen Defiziten.
Ich fand es wieder super unterhaltsam und habe das bekommen was ich erwartet habe.
Und König Artus samt Tafelrunde und Ritterschaft zeigen uns das die coolen Blechmänner eigentlich schon immer hier waren!*gg*
(8/10)

SCHLEFAZ HENTAI KAMEN 2-THE ABNORMAL CRISIS
Hentai Kamen ist zurück!
Der Superheld mit Damenschlüpfer auf dem Kopp und riesen Klöten besucht nun das College und möchte nicht mehr Pervers sein.
Doch als plötzlich alle Damenhöschen vom fiesen Staubsauger-Men aufgesaugt werden, um Hentais Macht zu erschüttern, hat unser Held keine Wahl.
Er besorgt sich einen der letzten benutzten Schlüpfer und stellt sich dem Bösen!
Doch die Macht dieser Unterwäsche ist nicht mächtig genug, den Sauger-Men ist nicht der einzige Scherge seines Erzfeindes.
So macht sich Hentai auf die Suche nach seinem aller liebsten Höschen, der von seiner großen Liebe und besucht auch noch den mächtigen Perversen Einsiedler.
Denn nur wenn er der größte Perverse der Welt ist, hat er eine Chance zu gewinnen.

Hört sich völlig bekloppt an und ist noch weit drüber als ihr euch vorstellen könnt!
Was uns die lustigen Japaner hier vor den Latz knallen, ist so unfassbar das mir fast die Worte fehlen.
Um das Ganze dann noch absurder zu machen als es sowieso schon ist, kommt der leider etwas zu lang geratende Streifen dann auch noch mit einer amtlichen „Spider Man 2“ Hommage( oder doch eher Verarschung) um die Ecke!
Kalki&Rütten machen ihre Sache wie immer sehr gut und als dann auch noch Christian Steiffen ein schönes Lied zum Thema trällert ist echt alles aus!!
(9/10)
1.Vorsitzender und Gründer der AOTSWTETGTMATB

Nein, ich brauche keinen Grabstein.Ihr dürft mit meiner Asche grillen!

www.draussenraus.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste