Der STAR WARS-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10234
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von LordVader »

schneezi hat geschrieben: 18.12.2019 23:46
sharkattack2 hat geschrieben: 18.12.2019 23:31 Bin erstmal etwas platt, von der doch recht vollgepackten Handlung...aber keineswegs enttäuscht... :)
Spoiler:
Genug Ideen für 3 gute Filme, die dann eine solide Trilogie gebildet hätten.
Das ist ja kein Spoiler... aber gut
Spoiler:
Und ja hätte JJ einen Teil der Ideen schon für TWA benutzt wäre ein so (nenne ich es mal positiv) "experimenteller" TLJ nicht nötig gewesen und man hätte eine runde Trilogie machen können.
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1793
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von logos »

Erster Eindruck:
Spoiler:
Besser als TLJ, der größtenteils ignoriert wird. Allerdings dafür auch eine Handlung, die - wie oben schon geschrieben - für 3 Teile gereicht hätte. Was ich vom Ende halten soll, muss ich mir noch überlegen. Außerdem finde ich diese Abstammungsgeschichte doch recht, äh, schwammig.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10234
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von LordVader »

logos hat geschrieben: 19.12.2019 08:20 Erster Eindruck:
Spoiler:
Besser als TLJ, der größtenteils ignoriert wird. Allerdings dafür auch eine Handlung, die - wie oben schon geschrieben - für 3 Teile gereicht hätte. Was ich vom Ende halten soll, muss ich mir noch überlegen. Außerdem finde ich diese Abstammungsgeschichte doch recht, äh, schwammig.
Ja das ist der größte Schwachpunkt...
Spoiler:
Es wird halt mit keiner Silbe auch nur angedeutet, wie Palpatine TRotJ überlebt.
Eine mögliche Erklärung ist halt, dass er analog zu den Jedi als Sith-Geist überlebt hat, gerade da er den Sith-Ursprungsort anscheinend schon vorher kannte. Und da hatte er offensichtlich einige Snoke-Clone vorbereitet... Wenn man freundlich sein will: Ein wenig sieht Snoke den Kaminoaner nicht unähnlich ... Er könnte also durchaus ein "leerer Clon" sein. Bzw. Wenn man künstliche lebende Menschen herstellen wollte, würde man wahrscheinlich ein Skelett nehmen, weil man weiß, dass es funktioniert und der Einfachheit halber eine eher gleichbleibende Fleisch/Fettschicht auftragen... das würde dann so ähnlich aussehen.
Aber ja, das ist eine Interpretation die der Film nicht mal andeutet sondern aus good-will entsteht ;-)

Schlimmer ist eigentlich noch, dass Palpatine offensichtlich ein leibliches Kind gehabt haben muss, neben dem per Midichlorians gezeugten Anakin. Aber da ist die noch recht plausible Erklärung, dass das Kind nicht machtbegabt war (ein Squib sozusagen) und daher für Palpi maximal uninteressant und eine Enttäuschung und erst wieder interessant als die machtbegabte Enkelin entstand.
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10234
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von LordVader »

Ach zu Reys Abstammung noch:
Spoiler:
Mir war schon in TFA aufgefallen, dass sie eine zeitlang im Palpatine-Stil kämpft, also dieses Stoßen wie mit einer Pike.
Ich dachte das hätte auch damals hier geschrieben, aber anscheinend doch nicht...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 3502
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von borsti »

My Friend Of Misery hat geschrieben: 18.12.2019 17:46
David Lee Hasselhoff hat geschrieben: 18.12.2019 17:22
My Friend Of Misery hat geschrieben: 18.12.2019 16:43
infected hat geschrieben: 18.12.2019 16:11

Inwiefern?
Weil der Film ganz klar eine Reaktion auf das Geflenne nach The Last Jedi ist. Die Story ist ein großes Kuddelmuddel, das versucht es möglichst allen, hauptsächlich aber den "Rian Johnson hat meine Kindheit ruiniert"-Schreihälsen recht zu machen, im Gesamtkontext der Trilogie aber nur bedingt Sinn ergibt.

Ich hatte Spaß und fand vieles gut, aber die heiße Stricknadel glüht immer noch.
Finde ich - Film noch nicht gesehen - ein bisschen unfair. The Last Jedi hatte kaum einen Bezug zum Vorgänger.
Er hat ihm aber auch nicht widersprochen. Genau das tut IX aber im Bezug auf Kernelemente von VIII.
Vielleicht hätte man mal von vorn herein mit einer Idee für eine konsistente Geschichte an das Vorhaben herangehen sollen, eine TRILOGIE zu drehen. Bei der Art und Weise, wie das gemanaged wurde, konnte doch nur Grütze bei rauskommen. Hätten sie halt mal bei den Marvel-Kollegen anklopfen sollen und gefragt, wie man sowas macht.
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10234
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von LordVader »

Hat eigentlich jemand
Spoiler:
alle Jedistimmen erkannt, die Rey unterstützen, bevor sie als "alle Jedi" Palpatine als "alle Sith" besiegt?
Bei Joda, Luke und Leia bin ich mir ja sicher, das ist ja auch offensichtlich.
Marc Windu Handbuch noch erkannt...
Obi-Wan, Ahsoka und Kanan habe ich gelesen, ist ja auch wahrscheinlich (wobei ich die Zeichentrickserien nicht schaue und es deshalb nicht so wirklich einordnen kann....)
(Edited)
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1793
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von logos »

LordVader hat geschrieben: 19.12.2019 09:42 Ach zu Reys Abstammung noch:
Spoiler:
Mir war schon in TFA aufgefallen, dass sie eine zeitlang im Palpatine-Stil kämpft, also dieses Stoßen wie mit einer Pike.
Ich dachte das hätte auch damals hier geschrieben, aber anscheinend doch nicht...
Spoiler:
War eigentlich schon bei TFA (intern) klar, dass Rey von Palpatine abstammen soll? Ich hatte dementsprechend nichts gelesen bisher.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1793
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von logos »

Eine andere Frage:
Spoiler:
Wer waren denn in der Sith-Höhle die ganzen Gestalten, die da im "Colosseum" gesessen haben? Haben die auch einen Hintergrund, den man aus anderen Quellen (Bücher/Comics, etc.) kennen muss?
Und was mich wirklich ziemlich überrascht hat
Spoiler:
Harrison Ford hat sich tatsächlich nochmal erniedrigt und einen Kurzauftritt hinlegt. War vermutlich zur Ehre von Carrie :) Ich habe mich gefreut.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10234
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von LordVader »

logos hat geschrieben: 19.12.2019 11:55
LordVader hat geschrieben: 19.12.2019 09:42 Ach zu Reys Abstammung noch:
Spoiler:
Mir war schon in TFA aufgefallen, dass sie eine zeitlang im Palpatine-Stil kämpft, also dieses Stoßen wie mit einer Pike.
Ich dachte das hätte auch damals hier geschrieben, aber anscheinend doch nicht...
Spoiler:
War eigentlich schon bei TFA (intern) klar, dass Rey von Palpatine abstammen soll? Ich hatte dementsprechend nichts gelesen bisher.
Ich glaube nicht, auf jeden Fall nicht offiziell.
Aber schau dir Mal den Kampf zwischen ihr und Kylo Ren an...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10234
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von LordVader »

logos hat geschrieben: 19.12.2019 11:58 Eine andere Frage:
Spoiler:
Wer waren denn in der Sith-Höhle die ganzen Gestalten, die da im "Colosseum" gesessen haben? Haben die auch einen Hintergrund, den man aus anderen Quellen (Bücher/Comics, etc.) kennen muss?
Und was mich wirklich ziemlich überrascht hat
Spoiler:
Harrison Ford hat sich tatsächlich nochmal erniedrigt und einen Kurzauftritt hinlegt. War vermutlich zur Ehre von Carrie :) Ich habe mich gefreut.
Zu 1
Spoiler:
Keine Ahnung, ich nehme an, dass sollen die Sith "Seelen" sein, die in Palpatine "leben"
zu2
Spoiler:
Ja das hat mich auch positiv überrascht, auch wie ruhig die Szene war und nicht so pathostriefend wie vieles andere...
(Kam daher etwas aufgesetzt und "reingedrückt" rüber, stört mich aber nicht so sehr)
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10234
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von LordVader »

Da kann ich dann selbst antworten....
LordVader hat geschrieben: 19.12.2019 09:54 Hat eigentlich jemand
Spoiler:
alle Jedistimmen erkannt, die Rey unterstützen, bevor sie als "alle Jedi" Palpatine als "alle Sith" besiegt?
Bei Joda, Luke und Leia bin ich mir ja sicher, das ist ja auch offensichtlich.
Marc Windu Handbuch noch erkannt...
Obi-Wan, Ahsoka und Kanan habe ich gelesen, ist ja auch wahrscheinlich (wobei ich die Zeichentrickserien nicht schaue und es deshalb nicht so wirklich einordnen kann....)
(Edited)
Wenn man beim Abspann aufpasst wird man aufgeklärt:
Spoiler:
alle als Stimmen
Anakin Skywalker (Hayden Christensen)
Luminara Unduli (Olivia D’Abo),
Ahsoka Tano (Ashley Eckstein),
Aayla Secura (Jennifer Hale),
Mace Windu (Samuel L. Jackson)
Obi-Wan (Ewan McGregor und Alec Guinness)
Yoda (Frank Oz)
Adi-Gallia (Angelique Perrin),
Kanan Jarrus (Freddie Prinze Jr.),
Qui-Gon Jinn (Liam Neeson)
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5428
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von schneezi »

Spoiler:
Im Großen und Ganzen bin ich eigentlich zufrieden. Der Film bietet im Gegensatz zu 7 neue Ideen, die im Gegensatz zu 8 in Star Wars auch funktionieren. Ärgerlich ist natürlich, dass erst ein uninspiriertes Retrofest und ein kompletter Vollabschiss nötig waren damit man sich mal ein bisschen bemüht. Der Film leidet darunter, dass jetzt eine Fülle an Ideen verbraten wird, die ordentlich ausgearbeitet eine tolle Trilogie abgegeben hätten. Man eilt von Ort zu Ort und nach kurzer Zeit ist die Bedrohung dann auch schon wieder eingetroffen. Die Rückkehr von Palpatine und so Sachen wie Hux als Spion hätte man auch schon von längerer Hand vorbereiten können um auch wirklich Impact zu haben. Im Vergleich zu den beiden Vorgängern setzt Rise of the Skywalker allerdings den Humor sparsamer und wirkungsvoller ein und auch die nostalgischen Momente werden gezielt eingesetzt. Liest sich zwar jetzt überwiegend negativ, bin aber trotzdem einigermaßen zufrieden und würde auch mal 8/10 sagen.
Benutzeravatar
Feral
Beiträge: 243
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Tronz

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von Feral »

Ich schreibe dann mal hier stichpunktartig meine spontanen Eindrücke auf.
Spoiler:
- Man merkt, dass der Film 2-4 Drehbuchautoren (wenn man "Story by" mitzählt) hat.
- Man merkt, dass man am Anfang von Ep. 7 keinen Plan hatte, worum es in der Trilogie überhaupt gehen soll.
- Nahezu alle Probleme, die 9 hat, liegen daran, dass 8 einfach keinen vernünftigen Anschlusspunkt bietet. Dass man auf ein Deux Ex Machina und eine Tonne Exposition zurückgreifen muss, liegt auch daran. So gesehen ist TLJ kein Film, sondern ein Antifilm, der geradezu panisch versucht, sämtliche Erwartungen zu subvertieren und eine imaginierte Handlung zu dekonstruieren, ohne selber eine richtige aufzubauen (ja, auf die Formulierung bin ich stolz). Ich kann von 9 gar nicht enttäuscht werden, weil ich nach 8 weder Erwartungen noch Ideen hatte, wo die Handlung überhaupt noch hinführen soll (kann). 9 wäre an Stelle von 8 weitgehend unproblematisch, ergibt aber in serieller Beziehung nur bedingt Sinn (was auch wieder an 8 und der mangelnden planerischen Vision liegt). Krimiautoren schreiben ja bekanntlich ihre Bücher in der Regel von hinten, weil es sonst unmöglich ist, die Morduafklärung so hinzukriegen, dass das auch nur annährend Sinn ergibt. Bei der Sequel-Trilogie merkt man an fast jeder Stelle, dass genau umgekehrt vorgegangen wurde, nach dem Motto "wir fangen irgendwo an und bemühen uns später um Kontinuität". Das kann nicht funktionieren und ich frage mich, wie es bei einem Konzern, der es gleichzeitig schafft, 20+ einzelne Filme auf ein gemeinsames Ziel hin (Infinity War/Endgame) zu koordinieren, möglich ist, nichtmal drei serielle Filme im Voraus zu planen. Die gesamte Sequel-Trilogie kämpft um Kontinuität, nicht nur mit der Originaltrilogie, sondern auch mit sich selbst.
- Kylo Rens Tod ist unnötig (ebenso wie die Shakespeare-Kussszene) und ergibt im Kontext der Handlung keinen Sinn, weil keine Notwendigkeit dazu besteht. Er hat kein Motiv sich für Rey zu opfern. Ob Rey oder er überlebt, ist egal, nachdem der Imperator besiegt ist. Beide haben ihre Aufgabe für die Handlung erfüllt. Hätte es nicht mehr Sinn ergeben, wenn Rey das Angebot des Imperators akzeptiert und er sie unter Einsatz seines Lebens davon abhält?
- Ich habe mich stellenweise vom Feeling her an RotJ und ESB erinnert gefühlt. Viel "klassisches" Star Wars-Abenteuerkino. Keine Neuerfindung des Rades, solide. Andere Stellen der Handlung erinnern mich ehrlich gesagt eher an eine Serie oder an ein Computerspiel.
- Es ist schon fast lächerlich, dass man das Expanded Universe dekanonisiert, um im Endeffekt auf den wirklich allerbilligsten Trick (Überleben von Palpatine, am Besten noch als möglicher Klon), den es im EU schon gab, zurückzugreifen.
- Unnötig viel Retro-Nostalgie.

Keine Ahnung, die 6,7 auf imdb teile ich nicht, euphorisch bin ich auch nicht.
I don't need no make up, I got real scars
I got hair on my chest, I look good without a shirt

Last.fm | Musiksammler | Goodreads
Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 3502
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von borsti »

Ich stimme Feral in vielen Dingen zu. Enttäuscht, den Film gesehen zu haben bin ich nicht. er hat schon irgendwie unterhalten aber zum Großteil allein deshalb, weil wirklich von Szene zu Szene gehetzt wurde.
Spoiler:
Erzählerisch versagt er aber leider auf ganzer Linie. Natürlich liegt das zum großen Teil daran, dass schon Episode 7 und erst Recht Episode 8 eigentlich keine sinnvollen Anknüpfungspunkte für irgendeine Handlung gegeben haben. Gleich zu Beginn muss man einfach schlucken, das Palpatine irgendwie überlebt hat. Wie, wird nicht erklärt und es wurde auch vorher nie angedeutet. Aber nicht nur das, er hat auch auf einem völlig öden Planeten eine neue Riesen-Armee gebaut und scheinbar heimlich und unbemerkt Millionen von Soldaten rekrutiert, die ihm aus welchem Grund folgen? Wird auch nicht erklärt!

Die zweite große Kröte ist dann Reys Abstammung von Palpatine, die für mich im Gesamtkontext der Star-Wars-Filme einfach keinen Sinn ergibt. Wenn er Kinder hatte, warum dann seine Obsession für Anakin? Und wusste Vader davon? Was mich aber am meisten stört, ist, dass Reys Eltern eigentlich überhaupt nur in einem Nebensatz erwähnt werden. Sie sind lediglich die Krücke, die es braucht, um die Verbindung zu Palpatine herzustellen.

Weiter Lowlights:

- General Hux, der in den vorherigen Filmen der große Bösewicht war, ist plötzlich ein Spion für die Guten und stirbt dann Random, weil plötzlich überflüssig. Snoke 2.0! Wer schreibt sowas?

- Lukes Geist hat seine funktionsfähige X-Wing im Wasser für Rey versteckt.

- R2D2 kann das Signal dieser X-Wing natürlich von sonstwo aus orten, weil für die Handlung nötig.

Der Stakatomäßig gehetzte Stil des Films hat dann auch nicht viel Platz für Charaktere gelassen. Alle machen irgendwas, weil das sein muss. Der einzige, der sowas wie Schauspiel abliefert ist Adam Driver. Sein Charakter ist übrigens auch der einzige mit einem halbwegs sinnvollen Handlungsbogen über alle drei Filme hinweg. Ziemlich schwach finde ich wieder Daisy Ridley, die über die komplette "Trilogie" hinweg genau einen Gesichtsausdruck auf Lager hat. Oscar Isaac bleibt völlig eindimensional und John Boyega hätte vielleicht mit seiner Figur Potenzial gehabt aber letztendlich bleibt für ihn und seine Handlung einfach kein Platz im Film.

Ganz ärgerlich ist vor dem Hintergrund, dass sie auch die guten Momente, die der Film hatte, völlig versemmelt haben:

1. Der vermeintliche Tod von Chewbacca durch Rey war Mega, hätte richtigen Impact auf ihre Figur haben können. Aber reingelegt, der ist gar nicht Tod, sondern nur gefangen. Gute Charaktere werden in Star Wars übrigens grundsätzlich gefangen genommen und nicht etwa getötet - selbst dann nicht, wenn man vorher minutenlang in einem Feuergefecht genau das versucht hat.

2. Der gleiche Scheiß später mit C3PO. Vermeintlich emotionale Szene, die später durch sein Backup vollkommen entwertet wird.

3. Und am Ende mit Rey. Die darf natürlich nicht sterben, nein.

4. Han Solos wirklich emotionalen Tod in Episode 7 musste man durch einen völlig sinnfreien Cameo dann konsequenterweise natürlich auch noch nachträglich entwerten.

Bei der vollkommen deplazierten Kussszene am Ende hat übrigens das halbe Kino verächtlich gestönt.
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10234
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: STAR WARS / Next: Ep. IX

Beitrag von LordVader »

ich habe mir mal Gedanken gemscht...
Spoiler:
Und eigentlich ist Palpatines Überleben, so sehr Deus ex machina das auch ist, genug erklärt.
Er wiederholt seinen Spruch aus Episode 3 "The dark side is the way to many Powers, some consider ... unnatural" und wenn man sich halt an die Szene erinnert, da sagt er ja explizit, dass Darth Plagious the wise (sein Meister, den er im Schlsf ermordet hat) die Macht hatte den Tod zu umgehen..
Das ist eigentlich eine für Star Wars fast schon ausführliche Erklärung.

Etwas einfallslos finde das simple wiederbeleben auch, da wäre mit einem Konzept für die Trilogie sicher mehr möglich gewesen, klar.
Aber der Zug war halt spätestens seit RJs (R)Einfall: "Hey machen wir SW eher so wie andere Filme, wer braucht schon Unterscheidungsmerkmale" abgefahren.
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Antworten