Der Kern allen Musikhörens: Die Anlage

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Rotorhead
Beiträge: 27997
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der Kern allen Musikhörens: Die Anlage

Beitragvon Rotorhead » 08.10.2016 15:56

DerIngo hat geschrieben:
Rotorhead hat geschrieben:Jo ok, Elac sind ja auch eher die Preisklassen 1200€ / Paar :)


Nicht unbedingt. Die HiFi Profis hier in Darmstadt haben immer mal wieder was runtergesetzt. Habe da schon einige "Schnäppchen" gemacht.
Die KEF konnte ich deswegen ohne Verlust wieder verkloppen.



Was hast du sonst für Equipment? Dreher, Tonabnehmer, Verstärker, Vorverstärker
Man wird z'früh alt und z'spät gscheid
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Der Kern allen Musikhörens: Die Anlage

Beitragvon DerIngo » 08.10.2016 16:50

Rotorhead hat geschrieben:
DerIngo hat geschrieben:
Rotorhead hat geschrieben:Jo ok, Elac sind ja auch eher die Preisklassen 1200€ / Paar :)


Nicht unbedingt. Die HiFi Profis hier in Darmstadt haben immer mal wieder was runtergesetzt. Habe da schon einige "Schnäppchen" gemacht.
Die KEF konnte ich deswegen ohne Verlust wieder verkloppen.



Was hast du sonst für Equipment? Dreher, Tonabnehmer, Verstärker, Vorverstärker


Wohnzimmer:

Marantz NR 1606, Project Phonobox, Thorens TD 160 E mit günstigen AT Tonabnehmer, alter Technics CD Player und altes JVC Kassettendeck
Front: Elac FS 207 a, Center: KEF Q200c, Rear: die alten aus dem Jamo Set und Elac Subwoofer

Arbeitszimmer:

Rotel RA 971, alter Yamaha CD Player und alte Phonar Compact 20 (die Kombi klingt übrigens im Stereo Betrieb besser als Marantz/Elac im WoZi :engel: )

Und falls du noch einen AVR gebrauchen kannst, ich hätte noch einen Yamaha RX V 1700 zu verkaufen :wink:
Meine kleine Musiksammlung
RH-Nordlicht-Fraktion
Bild
Benutzeravatar
Rotorhead
Beiträge: 27997
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der Kern allen Musikhörens: Die Anlage

Beitragvon Rotorhead » 08.10.2016 16:56

Danke, bin mit meinem Denon sehr zufrieden :)

Klingt nach nem ziemlich passablen System das du da hast.
Einzig der Tonabnehmer fällt ab, der ist aber halt ein extrem wichtiger Baustein. Ich hab ja wie oben erwähnt auch auf nen billigen AT gesetzt 2 Jahre lang. Ziemlich dämlich, passt nun mal gar nicht zu meinem Dreher (Acoustic Signature WOW), auch der Cambridge Vorverstärker schreit nach besserem.

Naja jedenfalls habe ich ja nun einen MC Tonabnehmer der Einsteigerklasse (300€) und es macht schon sehr viel Unterschied aus.

Willst du da nicht mal ansetzen? Muss ja kein MC sein, ein höherwertiger MM z.B. Ortofon 2M Blue für 180€ koennte dich da schon ziemlich hoch hieven. Ganz zufrieden scheinst du ja nicht zu sein.
Man wird z'früh alt und z'spät gscheid
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Der Kern allen Musikhörens: Die Anlage

Beitragvon DerIngo » 08.10.2016 16:58

Rotorhead hat geschrieben:Danke, bin mit meinem Denon sehr zufrieden :)

Klingt nach nem ziemlich passablen System das du da hast.
Einzig der Tonabnehmer fällt ab, der ist aber halt ein extrem wichtiger Baustein. Ich hab ja wie oben erwähnt auch auf nen billigen AT gesetzt 2 Jahre lang. Ziemlich dämlich, passt nun mal gar nicht zu meinem Dreher (Acoustic Signature WOW), auch der Cambridge Vorverstärker schreit nach besserem.

Naja jedenfalls habe ich ja nun einen MC Tonabnehmer der Einsteigerklasse (300€) und es macht schon sehr viel Unterschied aus.

Willst du da nicht mal ansetzen? Muss ja kein MC sein, ein höherwertiger MM z.B. Ortofon 2M Blue für 180€ koennte dich da schon ziemlich hoch hieven. Ganz zufrieden scheinst du ja nicht zu sein.


Jo, irgendwann mal. Ich höre aber kaum noch Vinyl. Meistens läuft Spotify über Tablet/AVR oder halt CD.
Meine kleine Musiksammlung

RH-Nordlicht-Fraktion

Bild
Benutzeravatar
Rotorhead
Beiträge: 27997
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der Kern allen Musikhörens: Die Anlage

Beitragvon Rotorhead » 08.10.2016 17:02

Falls du mal Vinyl verkaufen möchtest ...
Man wird z'früh alt und z'spät gscheid
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Der Kern allen Musikhörens: Die Anlage

Beitragvon DerIngo » 13.03.2018 18:57

Ich bin gerade ziemlich begeistert von meiner neuen Endstufe. Mein AVR war mir im Stereobetrieb immer ein bisschen schwach auf der Brust und noch einmal bewusst wurde mir das, als ich meine Elac mal an meinen Rotel Verstärker geklemmt habe. Zwischenzeitlich hatte ich überlegt einen größern AVR zu kaufen aber da ich mit allem anderen zufrieden bin und der AVR einen Pre Out für die Frontlautsprecher hat, kam jetzt eine Endstufe für die LS hinzu.

https://www.xtz-deutschland.de/produkte/edge-a2-300

Macht einfach unglaublich viel Spaß mit der Kombi Musik zu hören. Ich kann so etwas immer schlecht beschreiben aber von allem ist jetzt einfach mehr vorhanden. Und das auch schon bei geringeren Pegeln.
Meine kleine Musiksammlung

RH-Nordlicht-Fraktion

Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Thyrwing und 5 Gäste