Dragon Age: Origins

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Silkworm
Beiträge: 1939
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Silkworm » 03.03.2015 17:57

Ne, nicht du persönlich.
Habe deinen Post aber zum Anlass genommen.

Es wird nur noch gemeckert und sich über Kleinigkeiten aufgeregt.

Und bevor du jetzt was schreibst: Ja, DA:I ist etwas verbuggt und ja, man kann da eventuell den Spielspaß verlieren...ich käme aber nie auf die Idee durch so etwas Mass Effect 4 nicht zu kaufen, zumal alle anderen MEs ebenfalls nicht verbuggt waren.

Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 2858
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Axe To Fall » 03.03.2015 18:22

Ich mein ja auch nicht dass ich es nicht kaufen möchste, sondern zunächst die allgemeinen Reaktionen abwarten werde und dann eventuell zuschlage. :wink:

Benutzeravatar
Silkworm
Beiträge: 1939
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Silkworm » 03.03.2015 18:25

Aber es handelt sich um Mass Effect! Ich würds heute vorbestellen, wenn es 2017 raus kommt.

Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 2858
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Axe To Fall » 03.03.2015 18:33

Aber Mass Effect mit einen riesigen Open World. Ich bin mir noch unschlüssig ob das wirklich zusammen passt.

Benutzeravatar
gunto
Beiträge: 3637
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von gunto » 03.03.2015 20:17

Silkworm hat geschrieben:Ich käme aber nie auf die Idee durch so etwas Mass Effect 4 nicht zu kaufen, zumal alle anderen MEs ebenfalls nicht verbuggt waren.
Also Mass Effect 3 unter EA Origin auf Windows 7 war ziemlich katastrophal, allerdings weniger das Spiel selbst sondern eher die ganzen Ringe, durch die man springen musste, bevor die diversen DRM - Mechanismen zufrieden waren.

Bevor ich das Spiel starten konnte, habe ich damals 2-3 Stunden damit verbracht, bis ich folgende Dinge herausgefunden hatte:

- Origin musste für dieses Spiel im Standardpfad auf C: installiert sein, da das Programm den Pfad nicht aus der Registry geholt hat. Für mich war eine Neuinstallation fällig

- Nicht weniger als 3 verschiedene Programme brauchten eine Freigabe in der Firewall, wenn ich mich richtig erinnere, musste ich sogar am Router Ports von außen frei machen (für Singleplayer wohlgemerkt)

- In der Konfigurations XML - Datei für Origin musste ein Flag gesetzt werden, für das es im Client keine GUI - Entsprechung gibt. Irgendwo im EA - Supportforum war der Hinweis mal mit einem "don't ask" gegeben worden...

Und das alles nur, um überhaupt den Startbildschirm zu sehen, obwohl man vorher schon in Origin eingelogt war. Im Anschluss musste man sich natürlich zusätzlich auch noch In-Game beim Biowareserver anmelden.

Das fand ich unterm Strich schon eine ziemliche Frechheit, das so auf den Markt zu bringen und auch Jahre später, als ich mir das zugelegt habe, noch nicht gepatcht zu haben.

Von daher war ich mit der Situation beim DA:I - Launch eigentlich im Vergleich schon hochzufrieden *g*

Die neuesten Patches klingen aber gut, da scheinen einige Dinge, die mich auch gestört haben, verbessert worden zu sein. Ein zweiter Playthrough ist da auch in jedem Fall irgendwann fällig :)

Benutzeravatar
Silkworm
Beiträge: 1939
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Silkworm » 04.03.2015 00:11

Zocke nur auf Konsole, kenne daher solche Probleme nicht. Die Origins Anmeldung bei DA:I kann man zum Beispiel einfach weg drücken. Nervt dafür bei jedem Start

Nile77
Beiträge: 147
Registriert: 08.11.2013 22:26

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Nile77 » 04.03.2015 08:32

gunto hat geschrieben: Also Mass Effect 3 unter EA Origin auf Windows 7 war ziemlich katastrophal, allerdings weniger das Spiel selbst sondern eher die ganzen Ringe, durch die man springen musste, bevor die diversen DRM - Mechanismen zufrieden waren.

Bevor ich das Spiel starten konnte, habe ich damals 2-3 Stunden damit verbracht, bis ich folgende Dinge herausgefunden hatte:

- Origin musste für dieses Spiel im Standardpfad auf C: installiert sein, da das Programm den Pfad nicht aus der Registry geholt hat. Für mich war eine Neuinstallation fällig

- Nicht weniger als 3 verschiedene Programme brauchten eine Freigabe in der Firewall, wenn ich mich richtig erinnere, musste ich sogar am Router Ports von außen frei machen (für Singleplayer wohlgemerkt)

- In der Konfigurations XML - Datei für Origin musste ein Flag gesetzt werden, für das es im Client keine GUI - Entsprechung gibt. Irgendwo im EA - Supportforum war der Hinweis mal mit einem "don't ask" gegeben worden...

Und das alles nur, um überhaupt den Startbildschirm zu sehen, obwohl man vorher schon in Origin eingelogt war. Im Anschluss musste man sich natürlich zusätzlich auch noch In-Game beim Biowareserver anmelden.

Das fand ich unterm Strich schon eine ziemliche Frechheit, das so auf den Markt zu bringen und auch Jahre später, als ich mir das zugelegt habe, noch nicht gepatcht zu haben.

Von daher war ich mit der Situation beim DA:I - Launch eigentlich im Vergleich schon hochzufrieden *g*

Die neuesten Patches klingen aber gut, da scheinen einige Dinge, die mich auch gestört haben, verbessert worden zu sein. Ein zweiter Playthrough ist da auch in jedem Fall irgendwann fällig :)
Dann musst du ein anderes Mass Effect 3 gespielt haben als ich. Weder habe ich ME3 in den Standardpfad C: installiert noch habe ich ein anderes Betriebssystem als Win7.

ME3 lief bei mir problemlos. Runtergeladen, installiert in das von mir gewünschte Laufwerk und Pfad, gestartet, gespielt.

Benutzeravatar
gunto
Beiträge: 3637
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von gunto » 04.03.2015 11:07

Nile77 hat geschrieben: Dann musst du ein anderes Mass Effect 3 gespielt haben als ich. Weder habe ich ME3 in den Standardpfad C: installiert noch habe ich ein anderes Betriebssystem als Win7.

ME3 lief bei mir problemlos. Runtergeladen, installiert in das von mir gewünschte Laufwerk und Pfad, gestartet, gespielt.
Keine Ahnung, was es da möglicherweise noch für Rahmenbedigungen gab, unter denen die Probleme auftraten :ka:

Alleine kann ich da aber auch nicht mit gewesen sein, die Hinweise darauf, das alles überhaupt auszuprobieren, kamen ja letztlich alle aus Diskussionen in Bioware oder EA- Support - Foren.

Das Spiel selbst konnte ich übrigens auch problemlos in einem anderen Pfad installieren (bzw. es war halt automatisch in dem Pfad, der in Origin als Spieleverzeichnis eingestellt war und der konnte auch auf einem anderen Laufwerk sein), was nur nicht ging war, das Origin selbst woanders installiert gewesen ist.

Nile77
Beiträge: 147
Registriert: 08.11.2013 22:26

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Nile77 » 04.03.2015 11:42

gunto hat geschrieben: Keine Ahnung, was es da möglicherweise noch für Rahmenbedigungen gab, unter denen die Probleme auftraten :ka:

Alleine kann ich da aber auch nicht mit gewesen sein, die Hinweise darauf, das alles überhaupt auszuprobieren, kamen ja letztlich alle aus Diskussionen in Bioware oder EA- Support - Foren.

Das Spiel selbst konnte ich übrigens auch problemlos in einem anderen Pfad installieren (bzw. es war halt automatisch in dem Pfad, der in Origin als Spieleverzeichnis eingestellt war und der konnte auch auf einem anderen Laufwerk sein), was nur nicht ging war, das Origin selbst woanders installiert gewesen ist.
Das du nicht der Einzige warst, ist mir wohl bewusst. Aber bei vielen war es wirklich so das es am Computer des Users selbst lag und nicht an EA.

Allerdings hab ich Origin auch in einem Pfad installiert, auf D:\Origin\
Kann man doch bei der Installation auswählen. Auf C: hab ich ausschliesslich Win7 und diverse Programme.

Benutzeravatar
Chainsaw Charlie
Beiträge: 319
Registriert: 19.01.2010 13:41

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Chainsaw Charlie » 04.03.2015 12:48

Silkworm hat geschrieben: ...Die Origins Anmeldung bei DA:I kann man zum Beispiel einfach weg drücken. Nervt dafür bei jedem Start
Kannst du in den Spieleinstellungen ganz einfach ausschalten. Ich glaube Onlinemodus aus oder so. Ging mir auch tierisch auf die nerven.

Benutzeravatar
Silkworm
Beiträge: 1939
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Silkworm » 05.03.2015 19:33

Guter Tipp. Wäre nie auf die Idee gekommen, dass es da eine Einstellung geben könnte

Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7297
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von monochrom » 27.07.2017 10:41

Ich hol das mal hoch, weil ich das ab heute Abend spielen werde. Mal gucken ob das so super ist, wie alle sagen.

Ich berichte euch jedenfalls ausgiebig unter dem Motto "Dragon Age Origins - The Verbimsing of Leliana".
I, too, wish to be a decent manboy

Chris777
Beiträge: 2595
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Chris777 » 27.07.2017 12:10

Das Kampfsystem ist dort noch taktischer als in den Nachfolgern. Auch die RPG Anteile und das Interface harmonieren hier viel besser. Die Origins-Grundstorys werden die auf jeden Fall viel Spaß machen, davon gibt es sechs Unterschiedliche und damit sechs unterschiedliche Anfänge des Spiel.

In den Kämpfen nicht einschüchtern lassen, da der Schwierigkeitsgrad hier etwas höher ist als (selbst in einfach) z.B. in Inquisition. Wichtig ist hier sehr oft die Pause-Taste einszusetzen. Im weiteren Verlauf wird es dann aber flutschiger.

Der Content ist hier sehr hoch, gibt mit den Addon Awakening und der Hauptstory über 100 Stunden was zu tun.

Im Laufe des Spiels gibt es einige langatmige Passagen oder Quests die den ein oder anderen damals gestört haben, bin mal gespannt wie du das aufnimmst.
"Ive missed more than 9000 shots in my career. Ive lost almost 300 games. 26 times, Ive been trusted to take the game winning shot and missed. Ive failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed..."

Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7297
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von monochrom » 27.07.2017 12:29

Chris777 hat geschrieben:Das Kampfsystem ist dort noch taktischer als in den Nachfolgern. Auch die RPG Anteile und das Interface harmonieren hier viel besser. Die Origins-Grundstorys werden die auf jeden Fall viel Spaß machen, davon gibt es sechs Unterschiedliche und damit sechs unterschiedliche Anfänge des Spiel.

In den Kämpfen nicht einschüchtern lassen, da der Schwierigkeitsgrad hier etwas höher ist als (selbst in einfach) z.B. in Inquisition. Wichtig ist hier sehr oft die Pause-Taste einszusetzen. Im weiteren Verlauf wird es dann aber flutschiger.

Der Content ist hier sehr hoch, gibt mit den Addon Awakening und der Hauptstory über 100 Stunden was zu tun.

Im Laufe des Spiels gibt es einige langatmige Passagen oder Quests die den ein oder anderen damals gestört haben, bin mal gespannt wie du das aufnimmst.
Höherer Schwierigkeitsgrad ist bei mir grundsätzlich unerwünscht, da ich sowas wegen der Story spiele. Taktischeres kampfsystem klingt auch schrecklich. Halt die Seiten am Rollenspiel, die ich schon zu Pen&Paper-Zeiten immer verachtet habe.

Am meisten kämpfen werde ich sowieso mit der Tastatur-Steuerung, das finde ich immer furchtbar. Aber egal, ich will das jetzt mal ernsthaft ausprobieren. Und Zelda ging ja auch super, auch wenn es da nicht mal Schweierigkeitsgrade gibt.

Langatmige Passagen stören mich normalerweise garnicht, ich bin ja kein Hormonkind mehr.
I, too, wish to be a decent manboy

Chris777
Beiträge: 2595
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Dragon Age: Origins

Beitrag von Chris777 » 27.07.2017 12:33

Höherer Schwierigkeitsgrad ist bei mir grundsätzlich unerwünscht, da ich sowas wegen der Story spiele. Taktischeres kampfsystem klingt auch schrecklich. Halt die Seiten am Rollenspiel, die ich schon zu Pen&Paper-Zeiten immer verachtet habe.
Gibt ja unterschiedliche Builds für die Party von Symphatie bis effektiv. In World of Players-Forum gibt es dort auch viele Anfänger-Tipps wie man sich die Kämpfe durch kluge Party-Bildung um einiges einfacher macht. Die Kämpfe machen aber schon Spaß, so ist das nicht. Der Lord Vader mochte sie wohl weniger.
"Ive missed more than 9000 shots in my career. Ive lost almost 300 games. 26 times, Ive been trusted to take the game winning shot and missed. Ive failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed..."

Antworten