Der Serien-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 6431
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Wishmonster »

Die Szene hat mich verrückt gemacht. Ich konnte das im Kopf schön mitsingen, bin aber nicht auf den Song gekommen, obwohl ja am Ende sogar die Lösung kommt. Ich habe das bestimmt 4-5 mal hintereinander geschaut, bis endlich der Groschen gefallen ist. :klatsch:
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8963
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Porcupine »

Thunderforce hat geschrieben: 15.01.2021 23:51 Das fand ich auch erstaunlich.

Kann es das Lied eigentlich im Serien-Universum überhaupt geben?
Walking Dead läuft ja auch schon seit 2010 *g*
In der Serie ist das ein fiktiver Song mit Streichern. Sagt Eugene ja ein paar Szenen vorher.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29945
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Thunderforce »

Porcupine hat geschrieben: 16.01.2021 10:09
Thunderforce hat geschrieben: 15.01.2021 23:51 Das fand ich auch erstaunlich.

Kann es das Lied eigentlich im Serien-Universum überhaupt geben?
Walking Dead läuft ja auch schon seit 2010 *g*
In der Serie ist das ein fiktiver Song mit Streichern. Sagt Eugene ja ein paar Szenen vorher.
Achso. Schon wieder vergessen. :D
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
TAFKAR
Beiträge: 3537
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von TAFKAR »

Years and years

Britische Serie von 2019, 6 Folgen zu je einer Stunde, ZDFneo Mediathek

Die Dystopie begleitet eine britische Familie über mehrere Jahre in der nahen Zukunft. Wenn 2020 und der Anfang von 2021 schon schlimm waren, geht die Spirale hier langsam, aber sicher noch weiter: Trump wurde wiedergewählt, in England kommt eine an Le Pen angelehnte Populistin an die Macht, das Wetter ist auch nicht mehr das, was es mal war, eine „pandemic flu“ gibt es auch usw

Ich fand’s durchaus spannend. Für Freunde von Black Mirror.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29945
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Thunderforce »

Wir haben in den letzten Wochen mal "Die Brücke" geguckt und das war zusammen mit The Killing und True Detective wohl das beste, was ich je an "Krimiserie" gesehen habe.

Und Saga Norén steigt mal direkt in eine fiktive Top 10 der besten (auch am besten geschriebenen) Serienfiguren aller Zeiten ein.

Leck mich fett, was ein geiler Scheiss. 🛐
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Biernot
Beiträge: 2775
Registriert: 31.12.2010 14:04
Wohnort: Geestland

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Biernot »

Thunderforce hat geschrieben: 16.01.2021 17:19 Wir haben in den letzten Wochen mal "Die Brücke" geguckt und das war zusammen mit The Killing und True Detective wohl das beste, was ich je an "Krimiserie" gesehen habe.

Und Saga Norén steigt mal direkt in eine fiktive Top 10 der besten (auch am besten geschriebenen) Serienfiguren aller Zeiten ein.

Leck mich fett, was ein geiler Scheiss. 🛐
Die drei sind bei mir auch ganz klar in den Top ten der Krimiserien. Kennt ihr Broadchurch, Happy Valley und The Shadow Line? Die sind/wären bestimmt auch was für euch.
"Schneid nicht zu viel oben ab. Ich will den Robert Preston-Look!"
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29945
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Thunderforce »

Happy Valley sagt mir nix. Die anderen beiden kennen wir, bei Broadchurch allerdings nur S1 und 2
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Thomas L
Beiträge: 531
Registriert: 06.03.2012 11:01

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Thomas L »

Die Brücke ist schon mit das Beste was ich je gesehen hab. Sofia Helin ist phantastisch. Aber auch alle anderen.
Unbedingt auch The Fall - Tod in Belfast mit der mächtigen Gillian Anderson anschauen.
Ich zitier mich mal selber:
Thomas L hat geschrieben: 10.06.2019 17:17 Die letzten Tage die drei Staffeln von The Fall - Tod in Belfast angeschaut.

Die BBC Serie spielt in Belfast und geht um einen perversen Frauenmörder. DSI Stella Gibson wird von London aus geschickt, damit es bei der Aufklärung der Fälle vorwärts geht.
Gillian Anderson spielt Gibson (eigentlich eh schon ein Grund zum Gucken der Serie) und Jamie Dornan den Killer Paul Spector. Ist kein Spoiler, da das von Anfang an klar ist.
Das Ganze ist sehr düster, ruhig erzählt aber permanent spannend und entlädt sich manchmal ziemlich heftig. Mich hat das Ganze von der Atmosphäre und von den Dialogen her etwas an Hannibal mit Mads Mikkelsen erinnert.
Tolles Ensemble, allen voran die mächtige Gillan Anderson. Krister Henriksson (aus Wallander) kommt in der 3. Staffel auch noch dazu.

Empfehlung für Freunde von "Die Brücke", "Hannibal", "The Killing" u.ä.
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 6431
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Wishmonster »

TAFKAR hat geschrieben: 16.01.2021 13:22 Years and years

Britische Serie von 2019, 6 Folgen zu je einer Stunde, ZDFneo Mediathek

Die Dystopie begleitet eine britische Familie über mehrere Jahre in der nahen Zukunft. Wenn 2020 und der Anfang von 2021 schon schlimm waren, geht die Spirale hier langsam, aber sicher noch weiter: Trump wurde wiedergewählt, in England kommt eine an Le Pen angelehnte Populistin an die Macht, das Wetter ist auch nicht mehr das, was es mal war, eine „pandemic flu“ gibt es auch usw

Ich fand’s durchaus spannend. Für Freunde von Black Mirror.
Die Serie hat mich auch ziemlich gefesselt. Es ist schon ziemlich verstörend wie realistisch die Serie wirkt. Vor 10 Jahren hätte man das vermutlich noch als realitätsferne Fiktion bezeichnet.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7750
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Rivers »

Bei Netflix ist die 3. Staffel von Disenchantment gestartet. Und ich weiß jetzt schon, nachdem ich Folge 1 unterbrochen habe, dass ich mich da nicht weiter durchquälen möchte, aber es trotzdem sehen will. Denn es sieht einfach zu hübsch aus. Aber durch die wirre Handlung und den wilden Handlungssprüngen, dem ganzen fehlenden Pacing und der fehlenden Charakterentwicklung ist die Serie eigentlich ein großer Müllhaufen, auf den immer mehr gekippt wird. Bei so viel Gewese bleiben natürlich auch paar Dinge hängen, aber es gibt in der Serie vielleicht ein Drittel, was funktionierte und zwei Drittel, was links rein und rechts wieder raus ging. Ich weiß kaum noch, was in Staffel 2 passiert ist und nichts und niemand ist mir wirklich in Erinnerung geblieben. Vor dem ersten Anschalten der Staffel 3 war mir nicht mehr klar, wer noch lebt und wer nicht, wie viele Mütter Beanie hat und ob sie dem Alkohol endlich entsagt hat, ob der nervige Elf noch lebt oder diese blasse Dämonen-Katze, die immer nur am Ende der Szenen was sagen darf. Und als ich gehört habe, es gibt wieder Cliffhanger auf Staffel 4 wurde mir klar, wie fahrig und ziellos das alles zu sein scheint.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10588
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Rotstift »

Thunderforce hat geschrieben: 16.01.2021 17:19 Wir haben in den letzten Wochen mal "Die Brücke" geguckt und das war zusammen mit The Killing und True Detective wohl das beste, was ich je an "Krimiserie" gesehen habe.

Und Saga Norén steigt mal direkt in eine fiktive Top 10 der besten (auch am besten geschriebenen) Serienfiguren aller Zeiten ein.

Leck mich fett, was ein geiler Scheiss. 🛐
THE WIRE!!!
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29945
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Thunderforce »

Rotstift hat geschrieben: 17.01.2021 19:21
Thunderforce hat geschrieben: 16.01.2021 17:19 Wir haben in den letzten Wochen mal "Die Brücke" geguckt und das war zusammen mit The Killing und True Detective wohl das beste, was ich je an "Krimiserie" gesehen habe.

Und Saga Norén steigt mal direkt in eine fiktive Top 10 der besten (auch am besten geschriebenen) Serienfiguren aller Zeiten ein.

Leck mich fett, was ein geiler Scheiss. 🛐
THE WIRE!!!

Stimmt natürlich.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Lazyking
Beiträge: 103
Registriert: 19.08.2020 07:19

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Lazyking »

Rotstift hat geschrieben: 17.01.2021 19:21
Thunderforce hat geschrieben: 16.01.2021 17:19 Wir haben in den letzten Wochen mal "Die Brücke" geguckt und das war zusammen mit The Killing und True Detective wohl das beste, was ich je an "Krimiserie" gesehen habe.

Und Saga Norén steigt mal direkt in eine fiktive Top 10 der besten (auch am besten geschriebenen) Serienfiguren aller Zeiten ein.

Leck mich fett, was ein geiler Scheiss. 🛐
THE WIRE!!!
Da habe ich mir jetzt die blu-ray Box gekauft und bin jetzt bei Folge 7 S1. Bisher schon echt gut.
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 11342
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen »

TAFKAR hat geschrieben: 16.01.2021 13:22 Years and years

Britische Serie von 2019, 6 Folgen zu je einer Stunde, ZDFneo Mediathek

Die Dystopie begleitet eine britische Familie über mehrere Jahre in der nahen Zukunft. Wenn 2020 und der Anfang von 2021 schon schlimm waren, geht die Spirale hier langsam, aber sicher noch weiter: Trump wurde wiedergewählt, in England kommt eine an Le Pen angelehnte Populistin an die Macht, das Wetter ist auch nicht mehr das, was es mal war, eine „pandemic flu“ gibt es auch usw

Ich fand’s durchaus spannend. Für Freunde von Black Mirror.
Danke für den Tipp. Grad die erste Folge geguckt. Am gruseligsten fand ich bisher, dass ständig alle irgendwie auf Bildschirme glotzen oder sonstwie mit Technik-Schnickschnack interagieren.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1788
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von logos »

Nach zwei Staffeln The Wire (Super!) und der dritten Staffel Cobra Kai (auch Super, aber anders) nun mit Chernobyl angefangen. Die ersten beiden Folgen auch schon völlig gebannt aufgesogen. Richtig gut gemacht, extrem spannend aber auch niederschmetternd. Was für ein Albtraum. Wenn man sich diese Verharmlosung und das Verhalten der Verantwortlichen da ansieht, kratz man die Farbe von den Wänden. Meine Güte!
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Antworten