Der Serien-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 6013
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von DerIngo » 21.06.2019 19:17

Meine kleine Musiksammlung
RH-Nordlicht-Fraktion
Bild

Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15145
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Undo » 22.06.2019 10:53

Mal eine tolle Doku als Empfehlung: Prohibition. Läuft auf Netflix. Sehr sorgfältig erzählt, man kommt aus dem Kopfschütteln kaum noch heraus. Das ist zudem noch von Ken Burns, der schon Academy Awards für seine Dokus gewonnen hat.
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22535
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von costaweidner » 22.06.2019 11:38

Undo hat geschrieben:Mal eine tolle Doku als Empfehlung: Prohibition. Läuft auf Netflix. Sehr sorgfältig erzählt, man kommt aus dem Kopfschütteln kaum noch heraus. Das ist zudem noch von Ken Burns, der schon Academy Awards für seine Dokus gewonnen hat.
Die ist super. Und auch gut zu schauen weil kürzer als die ebenfalls fantastische Vietnam-Doku von Burns.
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15145
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Undo » 22.06.2019 12:18

costaweidner hat geschrieben:
Undo hat geschrieben:Mal eine tolle Doku als Empfehlung: Prohibition. Läuft auf Netflix. Sehr sorgfältig erzählt, man kommt aus dem Kopfschütteln kaum noch heraus. Das ist zudem noch von Ken Burns, der schon Academy Awards für seine Dokus gewonnen hat.
Die ist super. Und auch gut zu schauen weil kürzer als die ebenfalls fantastische Vietnam-Doku von Burns.
Sarick ja. Die Vietnam Doku fand ich auch sehr gut, aber tatsächlich lang.
Und das ganze unterstreicht so mein Verhältnis zu den meisten Regierenden (auch wenn es die USA betrifft, hier wäre es sicherlich nicht anders): Schön Gesetze durchprügeln, aber dann die ersten sein, die sich den Schnaps ins Kapitol liefern lassen.
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.

TAFKAR
Beiträge: 3284
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von TAFKAR » 23.06.2019 12:38

TAFKAR hat geschrieben:
Chernobyl (Sky)
Da leg ich mich schonmal fest: beste Serie des Jahres.
DA war ich etwas sehr voreilig, und muss mich wohl schon ein paar Wochen später korrigieren. Und zwar wegen "When they see us" auf Netflix, eine Drama-Serie über den Central Park Jogger Case, bei dem Ende der 1980er fünf Jugendliche wegen einer Vergewaltigung angeklagt wurden. Beweise gab es keine, aber dafür erzwungene Geständnisse, und so gingen die fünf für 5 - 15 Jahre ins Gefängnis. Donald Trump finanzierte damals eine ganzseitige Zeitungsanzeige, in der er die Todesstrafe für die 5 forderte.

2001 gestand der wahre Täter die Tat, weitere zehn Jahre später wurden die Jungen, denen die vielleicht besten Jahre geraubt wurden, finanziell entschädigt. Trump hat 2014 nochmals betont, dass die Jungs seiner Meinung nach schuldig sind.

"Chernobyl" hat sicher das weitaus größere Thema, aber "When they see us" entfesselt in seinen vier Folgen eine emotionale Wucht, der man sich kaum entziehen kann.

Es gibt dazu auch noch eine Talkrunde mit Oprah Winfrey, die WTSU produziert hat. Einer der fünf war zur Tatzeit 16, und ging deshalb nicht in eine Jugendanstalt, sondern direkt in ein Erwachsenengefängnis. Man sieht in der Talkrunde deutlich, wie ihn die Jahre und Erlebnisse dort komplett gebrochen haben.
“Es erfordert eine Menge Mut, anonym nette Dinge im Internet zu posten.“ (Marge Simpson, Hausfrau und Mutter)

Kaleun Thomsen
Beiträge: 9504
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 23.06.2019 13:07

TAFKAR hat geschrieben:
TAFKAR hat geschrieben:
Chernobyl (Sky)
Da leg ich mich schonmal fest: beste Serie des Jahres.
DA war ich etwas sehr voreilig, und muss mich wohl schon ein paar Wochen später korrigieren. Und zwar wegen "When they see us" auf Netflix, eine Drama-Serie über den Central Park Jogger Case, bei dem Ende der 1980er fünf Jugendliche wegen einer Vergewaltigung angeklagt wurden. Beweise gab es keine, aber dafür erzwungene Geständnisse, und so gingen die fünf für 5 - 15 Jahre ins Gefängnis. Donald Trump finanzierte damals eine ganzseitige Zeitungsanzeige, in der er die Todesstrafe für die 5 forderte.

2001 gestand der wahre Täter die Tat, weitere zehn Jahre später wurden die Jungen, denen die vielleicht besten Jahre geraubt wurden, finanziell entschädigt. Trump hat 2014 nochmals betont, dass die Jungs seiner Meinung nach schuldig sind.

"Chernobyl" hat sicher das weitaus größere Thema, aber "When they see us" entfesselt in seinen vier Folgen eine emotionale Wucht, der man sich kaum entziehen kann.

Es gibt dazu auch noch eine Talkrunde mit Oprah Winfrey, die WTSU produziert hat. Einer der fünf war zur Tatzeit 16, und ging deshalb nicht in eine Jugendanstalt, sondern direkt in ein Erwachsenengefängnis. Man sieht in der Talkrunde deutlich, wie ihn die Jahre und Erlebnisse dort komplett gebrochen haben.
Jau. Ich scharwenzel auch schon um die Serie rum, habe aber Angst, dass ich vor Wut in meinen Monitor boxe.
Und zu Trump sage ich mal nix, ist besser. :sick:
Swingtime is good time, good time is better time!

Kaleun Thomsen
Beiträge: 9504
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 23.06.2019 14:45

Coolio, "After Life" bekommt eine 2. Staffel. Dachte, das wäre in sich abgeschlossen. https://www.digitalspy.com/tv/a26784791 ... s-trailer/

Ricky Gervais ist übrigens der beste Mensch der Welt. <3
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
McFly
Beiträge: 52
Registriert: 25.07.2017 19:00

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von McFly » 23.06.2019 14:51

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
TAFKAR hat geschrieben:
TAFKAR hat geschrieben:
Chernobyl (Sky)
Da leg ich mich schonmal fest: beste Serie des Jahres.
DA war ich etwas sehr voreilig, und muss mich wohl schon ein paar Wochen später korrigieren. Und zwar wegen "When they see us" auf Netflix, eine Drama-Serie über den Central Park Jogger Case, bei dem Ende der 1980er fünf Jugendliche wegen einer Vergewaltigung angeklagt wurden. Beweise gab es keine, aber dafür erzwungene Geständnisse, und so gingen die fünf für 5 - 15 Jahre ins Gefängnis. Donald Trump finanzierte damals eine ganzseitige Zeitungsanzeige, in der er die Todesstrafe für die 5 forderte.

2001 gestand der wahre Täter die Tat, weitere zehn Jahre später wurden die Jungen, denen die vielleicht besten Jahre geraubt wurden, finanziell entschädigt. Trump hat 2014 nochmals betont, dass die Jungs seiner Meinung nach schuldig sind.

"Chernobyl" hat sicher das weitaus größere Thema, aber "When they see us" entfesselt in seinen vier Folgen eine emotionale Wucht, der man sich kaum entziehen kann.

Es gibt dazu auch noch eine Talkrunde mit Oprah Winfrey, die WTSU produziert hat. Einer der fünf war zur Tatzeit 16, und ging deshalb nicht in eine Jugendanstalt, sondern direkt in ein Erwachsenengefängnis. Man sieht in der Talkrunde deutlich, wie ihn die Jahre und Erlebnisse dort komplett gebrochen haben.
Jau. Ich scharwenzel auch schon um die Serie rum, habe aber Angst, dass ich vor Wut in meinen Monitor boxe.
Und zu Trump sage ich mal nix, ist besser. :sick:
Habe am Freitag die Folgen 1 und 2 geschaut.
Oh Mann, war ich so wütend und aggressiv und ich bin eigentlich ein ganz ruhiger Zeitgenosse. Ich hatte die ganze Zeit den Wunsch irgendetwas kaputt zu machen. Echt schlimm das alles :x
Heute wird fertig geschaut, bin gespannt.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26543
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Thunderforce » 23.06.2019 15:01

ReplicaOfLife hat geschrieben:Sehr geil @Christian Fundamentalist-Fail



Hat schon jemand einen Blick in 'NOS4A2' geworfen? Das Buch fand ich ziemlich gut, kann die Serie mithalten?
Guckstu
https://forum.rockhard.de/viewtopic.php ... 6#p4516486
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Rotorhead
Beiträge: 18398
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Rotorhead » 23.06.2019 15:19

logos hat geschrieben:Ich habe ja mittlerweile mit Six Feet Under angefangen und bin mit der ersten Staffel fast durch. Eine handfeste Meinung dazu habe ich noch nicht. Es ist auf jeden Fall interessant und die Charaktere spannend (bis auf Brenda und ihrem Lullibruder). Wenn die erste Staffel aber schon die beste sein soll (und Brenda weiterhin dabei ist) , wird es schwer mit dem Rest, glaube ich.

Never ever ist die 1. Staffel die beste. Wer behauptet sowas? SFU wird genau wie Sopranos mit jeder Staffel besser :)

Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1504
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von metalbart » 23.06.2019 16:14

naja zwischendurch hat es schon seine Längen, aber grade das Finale ebtschädigt für alles :)

Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15145
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Undo » 23.06.2019 17:26

TAFKAR hat geschrieben:
TAFKAR hat geschrieben:
Chernobyl (Sky)
Da leg ich mich schonmal fest: beste Serie des Jahres.
DA war ich etwas sehr voreilig, und muss mich wohl schon ein paar Wochen später korrigieren. Und zwar wegen "When they see us" auf Netflix, eine Drama-Serie über den Central Park Jogger Case, bei dem Ende der 1980er fünf Jugendliche wegen einer Vergewaltigung angeklagt wurden. Beweise gab es keine, aber dafür erzwungene Geständnisse, und so gingen die fünf für 5 - 15 Jahre ins Gefängnis. Donald Trump finanzierte damals eine ganzseitige Zeitungsanzeige, in der er die Todesstrafe für die 5 forderte.

2001 gestand der wahre Täter die Tat, weitere zehn Jahre später wurden die Jungen, denen die vielleicht besten Jahre geraubt wurden, finanziell entschädigt. Trump hat 2014 nochmals betont, dass die Jungs seiner Meinung nach schuldig sind.

"Chernobyl" hat sicher das weitaus größere Thema, aber "When they see us" entfesselt in seinen vier Folgen eine emotionale Wucht, der man sich kaum entziehen kann.

Es gibt dazu auch noch eine Talkrunde mit Oprah Winfrey, die WTSU produziert hat. Einer der fünf war zur Tatzeit 16, und ging deshalb nicht in eine Jugendanstalt, sondern direkt in ein Erwachsenengefängnis. Man sieht in der Talkrunde deutlich, wie ihn die Jahre und Erlebnisse dort komplett gebrochen haben.
Ich traue mich nicht. Ich weiß, dass ich irre sauer werde und traurig. Andererseits: das ist die Realität. Ok. Ich fange mal an.
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.

Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 4686
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von ReplicaOfLife » 23.06.2019 17:56

Thunderforce hat geschrieben:
ReplicaOfLife hat geschrieben:Sehr geil @Christian Fundamentalist-Fail



Hat schon jemand einen Blick in 'NOS4A2' geworfen? Das Buch fand ich ziemlich gut, kann die Serie mithalten?
Guckstu
https://forum.rockhard.de/viewtopic.php ... 6#p4516486
Ah, thx, das hatte ich übersehen. Dann werd ich mal einen Blick reinwerfen:)
Was ich lustig finde, ist, dass dass Buch NOS4R2 heißt, die Serie sich aber mit A schreibt :kratz:

Edith kräht hinterher, dass RofL die UK Version des Buchs hat, die NOS4R2" heißt. Die Us-Version heißt wie die Serie "NOS4A2". :ka: *g*
You look like a terrorist with a broken windscreen wiper, and your face is ridiculous.

Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 8529
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von hellj » 23.06.2019 21:09

So, ich versuche mich mal an „Dark“.

Kaleun Thomsen
Beiträge: 9504
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 24.06.2019 17:29

Binge mich grad durch "Love, Death & Robots". Wie geil das ist, ey. Bisheriger Favorit: "Jenseits des Aquila-Rifts". Und bei "Helfende Hand" sind mir alle Gesichtszüge entgleist. Fantastisch!
Swingtime is good time, good time is better time!

Antworten