Der Serien-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97823
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Thunderforce » 11.06.2019 07:18

Die letzten 3 Tage haben wir die erste Staffel von "NOS4A2" auf amazon prime durchgebollert. (10 Folgen a. ca. 45-50 Minuten)

Nach einem Buch von Joe Hill (dem Sohn vorn Stephen King), IMO sein bestes Buch bisher. (Das Buch heißt ebenfalls NOS4A2, bzw. auf deutsch Christmasland)
Es geht um Vic McQueen, ein 18jähriges Mädchen mit übernatürlichen Fähigkeiten (von denen sie zu Beginn gar nichts weiß), die sich zusammen mit einer ebenfalls (aber anders) übersinnlich befähigten Bibliothekarin dem Bösewicht Charlie Manx entgegenstellt. Manx ist ein Serien-Kidnapper, der Kinder aus seiner Meinung nach schlechten Elternhäusern entführt und in seinem 1938 Riesen-Rolls Royce ins sog. Christmasland bringt, eine Art finsterer Vergnügungspark mit Weihnachtsthematik, in den man auf normalem Wege gar nicht gelangen kann. Dass die kinder dabei zu blutrünstigen Kannibalen werden, ist halt normal für ihn *g*

Hauptdarsteller sind Ashleigh Cummings (Vic McQueen) und Zackary Quinto (Charlie Manx), letzteren kennt man aus diversen American Horror Story-Staffeln. Ansonsten ist als IMO einzig halbwegs bekannter Darsteller Olafur Dalli Olafsen dabei, dessen Fresse kennt man irgendwie von diversen Produktionen.

Nette Horror/Mystery-Serie, schön düster, wenig brutal. Wenn ich mich richtig erinnere sehr nah am Buch. Das Ende ist so, dass es noch eine zweite Staffel geben kann, es ist aber auch einigermaßen abgeschlossen, falls das nicht der Fall sein sollte.
Macht auf jeden Fall Bock, ist atmosphärisch IMO sehr gelungen und kann man mal gucken, wenn man generell eine Antenne für sowas hat. Es ist auf jeden Fall schon sehr viel Stephen King drin *g*

Trailer:

You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 14309
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon DerIngo » 11.06.2019 08:43

Den habe ich auch schon auf dem Merkzettel. Gucken wir, sobald wir mit Hanna durch sind.
Meine kleine Musiksammlung
RH-Nordlicht-Fraktion
Bild
TAFKAR
Beiträge: 7163
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon TAFKAR » 12.06.2019 09:03

How to sell drugs online (fast) (Netflix)
Schon ganz nett, aber die Vorbilder sind halt offensichtlich, und sogar der Hauptdarsteller wirkt wie eine Jesse Eisenberg-Kopie aus "The Social Network".

Chernobyl (Sky)
Da leg ich mich schonmal fest: beste Serie des Jahres. Wenn TV mittlerweile nicht komplett asynchron und in 1000 Sender und Anbieter zerfasert wäre, wäre das das "The Morning After" von heute.

Black Summer (Netflix)
Ein paar sich vorher unbekannte Leute in den ersten Tagen der Zombie-Apokalypse. Nach 1-2 Folgen hab ich das wieder sein gelassen. Charaktere uninteressant, Zombies lahm, Blutfaktor gering.

Bonding (Netflix)
Pete und Jiff kennen sich noch aus der High School, als sie sich mit Anfang 20 wiedersehen. Er hat sich mittlerweile aus schwul "geoutet", sie arbeitet als Domina. Er steigt in das Geschäft ein. Teilweise etwas derber Humor, und mehr als ich über diverse Szenen wissen wollte, aber schon ganz witzig.

House of Cards, S6 (Sky)
Die letzte Staffel. Frank Underwood ist tot, Claire Underwood übernimmt. Claire ist schwanger, was dem ganzen zeitweise ein wenig "Das Omen"-Touch verleiht. Darsteller wieder super, aber FU fehlt dann eben doch als Counterpart. Gut, dass die Serie ein Ende fand. Alles in allem baute die Serie eh Staffel für Staffel ab und wurde mMn zunehmend unglaubwürdiger.
“Es erfordert eine Menge Mut, anonym nette Dinge im Internet zu posten.“ (Marge Simpson, Hausfrau und Mutter)
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37827
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Porcupine » 12.06.2019 09:23

TAFKAR hat geschrieben:House of Cards, S6 (Sky)
Die letzte Staffel. Frank Underwood ist tot, Claire Underwood übernimmt. Claire ist schwanger, was dem ganzen zeitweise ein wenig "Das Omen"-Touch verleiht. Darsteller wieder super, aber FU fehlt dann eben doch als Counterpart. Gut, dass die Serie ein Ende fand. Alles in allem baute die Serie eh Staffel für Staffel ab und wurde mMn zunehmend unglaubwürdiger.

Läuft inzwischen auch auf Netflix. Claire Underwood als Präsidentin funktioniert IMO überhaupt nicht und die Handlung ist ziemlich lahm. Man hat also nichts verpasst, wenn man sich die letzte Staffel klemmt.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97823
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Thunderforce » 12.06.2019 09:40

Ich finde schon, dass sie als Präsidentin funktioniert.
Aber ansonsten war das schon die schwächste Staffel. Spacey fehlt schon ziemlich.
Das Ende war zudem irgendwie sehr merkwürdig und lässt einen derbe in der Luft hängen.
Insgesamt aber immer noch gut.
Haben wir zusammen mit Neroon komplett an einem Abend durchgekloppt, die Staffel. :D
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
norestfordawicked
Beiträge: 8
Registriert: 06.06.2019 10:37

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon norestfordawicked » 12.06.2019 09:48

Habt ihr irgendwelche Geheimtipps derzeit? Bin mit so fast allem durch und brauche neue Serien ;)...Und GoT gibts ja auch nicht mehr :gaehn:
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 7872
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Wishmonster » 12.06.2019 09:58

TAFKAR hat geschrieben:Chernobyl (Sky)
Da leg ich mich schonmal fest: beste Serie des Jahres. Wenn TV mittlerweile nicht komplett asynchron und in 1000 Sender und Anbieter zerfasert wäre, wäre das das "The Morning After" von heute.

Dann werde ich das mal auf meiner Liste nach oben schieben. Die Vorschau(en) haben mich ja schon sehr neugierig gemacht.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 18620
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon infected » 12.06.2019 10:03

Chernobyl, das filmische Pendant zur vertonten Apokalpyse von Neurosis Times of Grace auf einem schlechten LSD Trip. Irre, was das (im positiven) für ein dreckiges Stück Film ist, vor allem weil da im Nachgang beim verarbeiten des gesehenen PTBS-mäßig alle Ängste aus diesem Teil meiner Kindheit, als dieses Unglück gerade Thema war, voll getriggert wurden.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37827
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Porcupine » 12.06.2019 12:19

norestfordawicked hat geschrieben:Habt ihr irgendwelche Geheimtipps derzeit? Bin mit so fast allem durch und brauche neue Serien ;)...Und GoT gibts ja auch nicht mehr :gaehn:

Wenn du die Machete Filme wegen der schrägen Kampfszenen magst und Weihnachtskitsch verabscheust: HAPPY!
Die erste Staffel hab ich derbe abgefeiert, die zweite Staffel ist auf meiner Liste ganz vorne.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1515
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon metalbart » 13.06.2019 16:01

Einstimmung auf Stranger Things?
Ab 21. Juni kommt die 2. Staffel Dark auf Netflix
Der Trailer ist schon gut durch.
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30826
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Undo » 13.06.2019 17:59

norestfordawicked hat geschrieben:Habt ihr irgendwelche Geheimtipps derzeit? Bin mit so fast allem durch und brauche neue Serien ;)...Und GoT gibts ja auch nicht mehr :gaehn:


Tipp wenn man auf liebevoll gezeichnete Wahlfamilie aus der LGTBQ-Szene und San Francisco steht: Stadtgeschichten. Netflix.
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30826
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Undo » 13.06.2019 19:35

Porcupine hat geschrieben:
norestfordawicked hat geschrieben:Habt ihr irgendwelche Geheimtipps derzeit? Bin mit so fast allem durch und brauche neue Serien ;)...Und GoT gibts ja auch nicht mehr :gaehn:

Wenn du die Machete Filme wegen der schrägen Kampfszenen magst und Weihnachtskitsch verabscheust: HAPPY!
Die erste Staffel hab ich derbe abgefeiert, die zweite Staffel ist auf meiner Liste ganz vorne.


Bin gerade mit der 2. angefangen. Alter... :D
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 4734
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon logos » 13.06.2019 23:52

Ich habe ja mittlerweile mit Six Feet Under angefangen und bin mit der ersten Staffel fast durch. Eine handfeste Meinung dazu habe ich noch nicht. Es ist auf jeden Fall interessant und die Charaktere spannend (bis auf Brenda und ihrem Lullibruder). Wenn die erste Staffel aber schon die beste sein soll (und Brenda weiterhin dabei ist) , wird es schwer mit dem Rest, glaube ich.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97823
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Thunderforce » 14.06.2019 06:54

Brenda ist auf jeden Fall weiter dabei, der Bruder ist eher so ne on/off Figur, aber schon auch regelmäßig dabei.
Dass die erste Staffel die beste sein soll, hab ich noch nie gehört.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 50022
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Tolpan » 14.06.2019 08:09

Thunderforce hat geschrieben:Dass die erste Staffel die beste sein soll, hab ich noch nie gehört.

Same here.

Es ist eine Serie, die sich sehr langsam und sacht aufbaut.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: monochrom und 26 Gäste