Der Serien-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8981
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Porcupine »

TAFKAR hat geschrieben:13 Reasons Why / Tote Mädchen lügen nicht (S3) (Netflix)

Ich glaube, ich kenne keine Serie, die in so kurzer Zeit so dermaßen abgebaut hat. Die erste Staffel war grandios in Erzählstil und Story, während S2 dann schon komplett mit Themen überfrachtet war. S3 ist dann eine Whodunnit-Staffel mit viel zu vielen Zeitsprüngen und einer uninteressanten Erzählerfigur. Nach sechs Folgen abgebrochen und bei Wiki nachgeschaut, wer der Mörder war.
Danke für die Info. Ich fand S2 schon sehr langweilig und hatte eigentlich gehofft, dass die dritte Staffel wieder etwas spannender wird. Kann ich mir dann wohl sparen.
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1792
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von logos »

Ich bin jetzt nach ca. 4 Monaten durch mit Six Feet Under. Das war schon alles ziemlich gut. Hervorragend gut geschrieben. Hervorragende Darsteller! Was z.B. Michael C. Hall da abliefert ist komplett herausragend. Da bin ich jetzt doch dazu geneigt, mir Dexter anzusehen.
Diese unglaublich intensive Atmosphäre, dieses Hin und Her zwischen schwarzem Humor und niederschmetternden Drama hab ich selten irgendwo anders gehen. Im Augenblick fällt mir da als Vergleich nur Breaking Bad ein. Richtig schmerzende Folgen, komplett unangenehm und dann wieder Folgen, wo einem das Herz überquillt. Nach diesem bemerkenswerten Serienfinale, fühlte ich mich fast wie ein Teil dieser Familie. Richtig gut!
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 23303
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Tolpan »

logos hat geschrieben:Ich bin jetzt nach ca. 4 Monaten durch mit Six Feet Under. Das war schon alles ziemlich gut. Hervorragend gut geschrieben. Hervorragende Darsteller! Was z.B. Michael C. Hall da abliefert ist komplett herausragend. Da bin ich jetzt doch dazu geneigt, mir Dexter anzusehen.
Diese unglaublich intensive Atmosphäre, dieses Hin und Her zwischen schwarzem Humor und niederschmetternden Drama hab ich selten irgendwo anders gehen. Im Augenblick fällt mir da als Vergleich nur Breaking Bad ein. Richtig schmerzende Folgen, komplett unangenehm und dann wieder Folgen, wo einem das Herz überquillt. Nach diesem bemerkenswerten Serienfinale, fühlte ich mich fast wie ein Teil dieser Familie. Richtig gut!
:)

Kann ich alles zu 100% unterschreiben.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27930
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von costaweidner »

Tolpan hat geschrieben:
logos hat geschrieben:Ich bin jetzt nach ca. 4 Monaten durch mit Six Feet Under. Das war schon alles ziemlich gut. Hervorragend gut geschrieben. Hervorragende Darsteller! Was z.B. Michael C. Hall da abliefert ist komplett herausragend. Da bin ich jetzt doch dazu geneigt, mir Dexter anzusehen.
Diese unglaublich intensive Atmosphäre, dieses Hin und Her zwischen schwarzem Humor und niederschmetternden Drama hab ich selten irgendwo anders gehen. Im Augenblick fällt mir da als Vergleich nur Breaking Bad ein. Richtig schmerzende Folgen, komplett unangenehm und dann wieder Folgen, wo einem das Herz überquillt. Nach diesem bemerkenswerten Serienfinale, fühlte ich mich fast wie ein Teil dieser Familie. Richtig gut!
:)

Kann ich alles zu 100% unterschreiben.
Jep, genau so.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1792
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von logos »

So, innerhalb weniger Tage die 2 Staffeln "Haus des Geldes" durch. Scheint ja im Original nur eine Staffel zu sein? Egal. Logiklöcher mal außen vor (achte ich eigentlich selten drauf, solange es nicht stört), war das schon ganz spannend gemacht. Auch die Charaktere waren gut inszeniert. *nairobi- und helsinki-fan sei*
Spoiler:
Wenn auch diese Liebesbeziehungen - vor allem die zwischen Professor und Inspectora - ein wenig überkandidelt, wenn nicht sogar peinlich waren... die Szene, wo sie da an der Decke festgekettet ist und ihn dann dramatisch küssen muss... ja gut...
Nun hätte diese Serie ja super enden können und das Finale machte auch erst den Eindruck. Aber es kommen ja noch mindestens 2. Also Frage: Hör ich besser auf und behalte die Serie in guter Erinnerung?
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 4181
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von acore »

Gestern mit meinen Jungs das Serienfinale von "Drei von oben" angeschaut. Insgesamt sehe ich Trolljäger leicht vorne, aber das Serien Universums gefällt mir im Kinderbereich weiterhin mit Abstand am besten. Am Schluss dann gleich der Schwenk zur nächsten Serie aus Arcadia: Wizards

Wir freuen uns schon darauf.
Benutzeravatar
Biernot
Beiträge: 2776
Registriert: 31.12.2010 14:04
Wohnort: Geestland

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Biernot »

logos hat geschrieben:So, innerhalb weniger Tage die 2 Staffeln "Haus des Geldes" durch. Scheint ja im Original nur eine Staffel zu sein? Egal. Logiklöcher mal außen vor (achte ich eigentlich selten drauf, solange es nicht stört), war das schon ganz spannend gemacht. Auch die Charaktere waren gut inszeniert. *nairobi- und helsinki-fan sei*
Spoiler:
Wenn auch diese Liebesbeziehungen - vor allem die zwischen Professor und Inspectora - ein wenig überkandidelt, wenn nicht sogar peinlich waren... die Szene, wo sie da an der Decke festgekettet ist und ihn dann dramatisch küssen muss... ja gut...
Nun hätte diese Serie ja super enden können und das Finale machte auch erst den Eindruck. Aber es kommen ja noch mindestens 2. Also Frage: Hör ich besser auf und behalte die Serie in guter Erinnerung?
Kannst ruhig weitergucken. Bleibt eigentlich weiterhin unterhaltsam und hanebüchen.
"Schneid nicht zu viel oben ab. Ich will den Robert Preston-Look!"
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8981
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Porcupine »

Biernot hat geschrieben:
logos hat geschrieben:So, innerhalb weniger Tage die 2 Staffeln "Haus des Geldes" durch. Scheint ja im Original nur eine Staffel zu sein? Egal. Logiklöcher mal außen vor (achte ich eigentlich selten drauf, solange es nicht stört), war das schon ganz spannend gemacht. Auch die Charaktere waren gut inszeniert. *nairobi- und helsinki-fan sei*
Spoiler:
Wenn auch diese Liebesbeziehungen - vor allem die zwischen Professor und Inspectora - ein wenig überkandidelt, wenn nicht sogar peinlich waren... die Szene, wo sie da an der Decke festgekettet ist und ihn dann dramatisch küssen muss... ja gut...
Nun hätte diese Serie ja super enden können und das Finale machte auch erst den Eindruck. Aber es kommen ja noch mindestens 2. Also Frage: Hör ich besser auf und behalte die Serie in guter Erinnerung?
Kannst ruhig weitergucken. Bleibt eigentlich weiterhin unterhaltsam und hanebüchen.
Ja, Staffel drei ist auch klasse. Endet aber mit nem Cliffhanger.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von infected »

Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7922
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von monochrom »

Ich war bei der 98 schon ein wenig sauer. Aber ja, da ist schon sehr viel an guten Serien versammelt.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von infected »

monochrom hat geschrieben:
Ich war bei der 98 schon ein wenig sauer. Aber ja, da ist schon sehr viel an guten Serien versammelt.
Ja, da waren schon zwei drei Sachen, bei denen ich erst dachte, dass sie mich verarschen wollen. Abgesehen davon ist das aber im großen und ganzen eine sehr geschmackvolle Top 100 mit dem besten aus dem UK und den USA, wobei ich 2-3 andere Serien da noch erwartet hätte (Boston Legal oder auch Battlestar Galactica), dafür ist die Top 5 recht erwartbar ausgefallen.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Nagrach
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6716
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Azeroth
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Nagrach »

3 von 100 gesehen. Nix aus den Top 25. Ich würds mal "ausbaufähig" nennen.
Ich hatte einen Traum und dieser Traum war wundervoll.
Europacup - Es war ein Auswärtsspiel, in Amsterdam.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29987
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Thunderforce »

Immerhin 29 gesehen von der Liste.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9303
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Frank2 »

Eine Liste ohne "Peaky Blinders" kann ich gar nicht ernst
nehmen :D
Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 4843
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Defeated Hero »

32 bei mir. So aus dem Kopf heraus hätte ich persönlich Luther, Scrubs, Master of None, Fargo, Dexter und True Detective auf jeden Fall auch noch in die Top 100 gepackt.
Antworten