Der Serien-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Undo »

Nahemah hat geschrieben:Danke hier mal an Undo und Costa für den Transparent-Tipp! Hab ich in den letzten zwei Wochen durchgesüchtelt - ganz großartig, hoffentlich kommt da bald die vierte Staffel. :)
Achherrje. Das muss ich erstmal weitergucken...Aber ich bin mitten in Mad Men, ich hoffe ich schaffe das bis zum 18.8. *g*
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3174
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Weakling »

costaweidner hat geschrieben:
Undo hat geschrieben:
Weakling hat geschrieben:3. Staffel OITNB bald durch :engel :

Dann evtl. mal Pause und was anderes... es sei denn, es kommt ein fieser Cliffhanger. Also mach ich wohl weiter :D
Du machst weiter :D
Richtig. :D
Dann resignier ich wohl mal im Voraus schon...
It's okay password, I'm insecure too.
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Undo »

Weakling hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
Undo hat geschrieben:
Weakling hat geschrieben:3. Staffel OITNB bald durch :engel :

Dann evtl. mal Pause und was anderes... es sei denn, es kommt ein fieser Cliffhanger. Also mach ich wohl weiter
Du machst weiter :D
Richtig. :D
Dann resignier ich wohl mal im Voraus schon...
Achnein. Sag nicht resignieren. Sag vorfreuen :)
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
Jutting
Beiträge: 839
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Jutting »

Porcupine hat geschrieben:
DerIngo hat geschrieben:
Defeated Hero hat geschrieben:Wir haben gestern die ersten beiden Folgen Ozark auf Netflix geschaut, ziemlich super und versprüht auch leichte Breaking Bad-Vibes. Marty (Jason Bateman) ist Geldwäscher für ein Drogenkartell und nachdem ein ganzer Batzen Kohle abhanden gekommen ist und die Hauptverantwortlichen vor seinen Augen abgemurkst wurden, muss er samt Frau und Kindern von Chicago nach Ozark/Missouri umziehen und einen neuen Geschäftszweig aufbauen, damit sie nicht allesamt das gleiche Schicksal ereilt.

Da geht's direkt ab der ersten Folge ans Eingemachte, die Familie ist zerrissen, das FBI ihnen auf den Fersen, Ozark ist ordentlich abgefuckt und das Kartell wartet quasi nur auf einen Ausrutscher. Sehr düster und empfehlenswert soweit.
Kann ich so unterschreiben. Bin nach der Pilotfolge schon mal ziemlich angetan. Und schön zu sehen, dass Jason Bateman auch so eine Figur spielen kann.
Danke, Ozark ist bei mir auch ganz oben auf der Watchlist.
Wen das wirklich so gut ist wie erhofft, fang ich diese Woche auch damit an.
Gestern die letzte Folge gesichtet. Das Finale haut zumindest nochmal nen ordentlichen Wtf Moment raus. Zudem eine Szene, bei der ich echt die Hand vor den Bildschirm halten musste und eigentlich hab ich alles gesehen, was man so sehen kann *g*

Fazit nach Staffel 1? Definitiv unterhaltsam, wenn natürlich auch nicht das Ei des Kolumbus. Muss es aber auch nicht sein. Den gerne gezogenen Braking Bad Vergleich, finde ich indes ein wenig albern. Das Einzige was die beiden Serien gemein haben, ist eine Drogen Thematik und die Tatsache, dass der Hauptdarsteller eine Familie hat. Uijuijuijui :D
Nur im Notfall drücken.
Spoiler:
Nur im Notfall du Depp!
24 Stunden reichen um das Verhaltensmuster dieses Forums zu erkennen. Hier geht es abenteuerlich zu, vogelwild.
Crypt0rchild
Beiträge: 1478
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Crypt0rchild »

Channing Tatum macht eine in Rumänien spielende 80er Polizeiserie. Könnte was schönes werden.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24551
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von costaweidner »

Crypt0rchild hat geschrieben:Channing Tatum macht eine in Rumänien spielende 80er Polizeiserie. Könnte was schönes werden.
Irgendwie glaube ich nicht, dass mich irgendeine Prämisse weniger reizen könnte. Auf der Welt.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Crypt0rchild
Beiträge: 1478
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Crypt0rchild »

Dann guckst du das ja bestimmt gar nicht *g*
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 2687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Janeck »

costaweidner hat geschrieben:
Crypt0rchild hat geschrieben:Channing Tatum macht eine in Rumänien spielende 80er Polizeiserie. Könnte was schönes werden.
Irgendwie glaube ich nicht, dass mich irgendeine Prämisse weniger reizen könnte. Auf der Welt.
Costa, alter Unrumpf, leg dir mal "La Piovra" auf die Prioritätenliste. Bin aktuell bei Staffel drei und entzückt vom original 80er Flair und dem italienischen Papipapo.
Costa Nostra mitten drin und so. Weißt Bescheid!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24551
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von costaweidner »

Janeck hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
Crypt0rchild hat geschrieben:Channing Tatum macht eine in Rumänien spielende 80er Polizeiserie. Könnte was schönes werden.
Irgendwie glaube ich nicht, dass mich irgendeine Prämisse weniger reizen könnte. Auf der Welt.
Costa, alter Unrumpf, leg dir mal "La Piovra" auf die Prioritätenliste. Bin aktuell bei Staffel drei und entzückt vom original 80er Flair und dem italienischen Papipapo.
Costa Nostra mitten drin und so. Weißt Bescheid!
Uh, klingt gut, nie gehört. Kriegt man das als Normalsterblicher irgendwo zu sehen? *g*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 2687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Janeck »

Musse kaufen. Auf DVD. Im Kaufladen.
Benutzeravatar
Doktor
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2628
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sun Island
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Doktor »

Hm, was ich hab ich denn in den letzten Wochen Forenabstinenz so geguckt?

Homeland S06 - grossartig, eine der wenigen Serien, die von Staffel zu Staffel besser wird
Wayward Pines 02 - Müll, die erste fand ich recht gelungen, die zweite (ohne Romanvorlage) war für den Eimer
The Man In The High Castle S01/S02 - mal was anderes und sehr gelungen, die erste Staffel hat die Nase vorn (aber nur knapp)
24 Legacy - gerade angefangen, hab ich noch keine echte Meinung, aber der Bringer wird es wohl nicht
doktor

Gründer und 1. Vorsitzender des V.S.O.P. - Verein der Stammposter Ohne Posersignatur
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8046
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Porcupine »

Jutting hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:
DerIngo hat geschrieben:
Defeated Hero hat geschrieben:Wir haben gestern die ersten beiden Folgen Ozark auf Netflix geschaut, ziemlich super und versprüht auch leichte Breaking Bad-Vibes. Marty (Jason Bateman) ist Geldwäscher für ein Drogenkartell und nachdem ein ganzer Batzen Kohle abhanden gekommen ist und die Hauptverantwortlichen vor seinen Augen abgemurkst wurden, muss er samt Frau und Kindern von Chicago nach Ozark/Missouri umziehen und einen neuen Geschäftszweig aufbauen, damit sie nicht allesamt das gleiche Schicksal ereilt.

Da geht's direkt ab der ersten Folge ans Eingemachte, die Familie ist zerrissen, das FBI ihnen auf den Fersen, Ozark ist ordentlich abgefuckt und das Kartell wartet quasi nur auf einen Ausrutscher. Sehr düster und empfehlenswert soweit.
Kann ich so unterschreiben. Bin nach der Pilotfolge schon mal ziemlich angetan. Und schön zu sehen, dass Jason Bateman auch so eine Figur spielen kann.
Danke, Ozark ist bei mir auch ganz oben auf der Watchlist.
Wen das wirklich so gut ist wie erhofft, fang ich diese Woche auch damit an.
Gestern die letzte Folge gesichtet. Das Finale haut zumindest nochmal nen ordentlichen Wtf Moment raus. Zudem eine Szene, bei der ich echt die Hand vor den Bildschirm halten musste und eigentlich hab ich alles gesehen, was man so sehen kann *g*

Fazit nach Staffel 1? Definitiv unterhaltsam, wenn natürlich auch nicht das Ei des Kolumbus. Muss es aber auch nicht sein. Den gerne gezogenen Braking Bad Vergleich, finde ich indes ein wenig albern. Das Einzige was die beiden Serien gemein haben, ist eine Drogen Thematik und die Tatsache, dass der Hauptdarsteller eine Familie hat. Uijuijuijui :D
Ich bin jetzt auch damit durch. Wirklich sehr gut. In Sachen Stimmung und Humor irgendwo zwischen Braking Bad und Fargo. Interessante Charaktere - ganz vorne für mich die abgefuckte Verbrecherfamilie und Martys erstaunlich abgeklärten Kinder. Empfehlenswert auf jeden Fall.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 4571
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Defeated Hero »

costaweidner hat geschrieben:Noch irgendwer so begeistert wie ich, dass kommende Woche das "Wet Hot American Summer"-Sequel kommt?
Bin ich inzwischen mit durch, herbe Enttäuschung und kann weder mit dem Film noch der ersten Staffel ansatzweise mithalten. Ein paar Lacher und absurde Szenen sind zwar dabei, aber insgesamt ohne wirkliche Höhepunkte und auch leider mit zu vielen albernen "Gags" (besonders das Wallyhoo-Rumgeschrei). Keine Ahnung, was da schiefgegangen ist.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24551
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von costaweidner »

Defeated Hero hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Noch irgendwer so begeistert wie ich, dass kommende Woche das "Wet Hot American Summer"-Sequel kommt?
Bin ich inzwischen mit durch, herbe Enttäuschung und kann weder mit dem Film noch der ersten Staffel ansatzweise mithalten. Ein paar Lacher und absurde Szenen sind zwar dabei, aber insgesamt ohne wirkliche Höhepunkte und auch leider mit zu vielen albernen "Gags" (besonders das Wallyhoo-Rumgeschrei). Keine Ahnung, was da schiefgegangen ist.
Auch durch. Etwas enttäuschend war's schon, die letzte Folge war schon etwas fremdschammäßig. Klar ist das immer noch eine Parodie, aber dafür zu dick aufgetragen. Außerdem: Amy Poehler zu wenig Chancen zum Lustigsein (wenn, dann hat's aber immerhin gesessen) und zu wenig Paul Rudd und Christopher Meloni. Film und Prequel klar besser.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Jutting
Beiträge: 839
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Jutting »

Porcupine hat geschrieben:
Jutting hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:
DerIngo hat geschrieben:
Kann ich so unterschreiben. Bin nach der Pilotfolge schon mal ziemlich angetan. Und schön zu sehen, dass Jason Bateman auch so eine Figur spielen kann.
Danke, Ozark ist bei mir auch ganz oben auf der Watchlist.
Wen das wirklich so gut ist wie erhofft, fang ich diese Woche auch damit an.
Gestern die letzte Folge gesichtet. Das Finale haut zumindest nochmal nen ordentlichen Wtf Moment raus. Zudem eine Szene, bei der ich echt die Hand vor den Bildschirm halten musste und eigentlich hab ich alles gesehen, was man so sehen kann *g*

Fazit nach Staffel 1? Definitiv unterhaltsam, wenn natürlich auch nicht das Ei des Kolumbus. Muss es aber auch nicht sein. Den gerne gezogenen Braking Bad Vergleich, finde ich indes ein wenig albern. Das Einzige was die beiden Serien gemein haben, ist eine Drogen Thematik und die Tatsache, dass der Hauptdarsteller eine Familie hat. Uijuijuijui :D
Ich bin jetzt auch damit durch. Wirklich sehr gut. In Sachen Stimmung und Humor irgendwo zwischen Braking Bad und Fargo. Interessante Charaktere - ganz vorne für mich die abgefuckte Verbrecherfamilie und Martys erstaunlich abgeklärten Kinder. Empfehlenswert auf jeden Fall.
Jou. Wobei
Spoiler:
Die "Taufe" war schon richtig übel. Ich kann ja viel sehen, aber da musste ich fast abschalten Das Del erschossen wird, hatte ich auch nicht erwartet. Nach dem Spruch hatte ich eher auf eine Konfrontation gesetzt,
bei der die Snels (keine Ahnung, ob die so geschrieben werden) das Zeitliche segnen.
Nur im Notfall drücken.
Spoiler:
Nur im Notfall du Depp!
24 Stunden reichen um das Verhaltensmuster dieses Forums zu erkennen. Hier geht es abenteuerlich zu, vogelwild.
Antworten