Der Serien-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Headbanger75
Beiträge: 152
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schweizerländle

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Headbanger75 »

tigerarmy hat geschrieben: Ist denn die 3. Staffel storytechnisch noch halbwegs vernünftig beendet worden, oder gab es aufgrund der Absetzung unaufgeklärte Cliffhanger?
Das Ende der 3ten Staffel finde ich im Nachhinein gar nicht so schlecht und man kann es so als "abgeschlossen" ansehen. Einen offenen Cliffhanger gab es zum Glück nicht.

Gestern grad am Stück die komplette Spartacus "Vengeance" geschaut. Nicht ganz so stark wie die beiden Vorgänger, aber trotzdem ein Muss für Fans der Serie. Bin ja jetzt mal gespannt wie es in der finalen Season weitergeht.
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2486
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von tigerarmy »

Headbanger75 hat geschrieben:
tigerarmy hat geschrieben: Ist denn die 3. Staffel storytechnisch noch halbwegs vernünftig beendet worden, oder gab es aufgrund der Absetzung unaufgeklärte Cliffhanger?
Das Ende der 3ten Staffel finde ich im Nachhinein gar nicht so schlecht und man kann es so als "abgeschlossen" ansehen. Einen offenen Cliffhanger gab es zum Glück nicht.
danke für die Info :)
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1783
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von logos »

So, am WE die 4. Staffel Breaking Bad erfolgreich abgeschlossen. Die letzten 4 - 5 Folgen waren mit das Beste, was ich je bei Serien so erlebt habe. WAHN! Man hätte mit der 4. Staffel die Serie abschließen sollen. Das kann man nicht mehr toppen. Oder?
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Dimebag666 »

Gestern mit der 5. und letzten Staffel von Boston Legal angefangen. Schaun mer mal, was sich die Schreiber diesmal ausgedacht haben.

Das Zusatzmaterial ist schonmal interessanter als sonst.
Spoiler:
Es wurde in der Harvard-Folge eine komplette Nebenhandlung rausgestrichen, die schon abgedreht war. Die ist auf der DVD zu sehen, sehr interessant. Denny hat eine Tochter (auf die er zu Beginn abfährt...), die überraschend auftaucht und was mit Alan anfängt. Wurde rausgestrichen, weil die Verantwortlichen lt. eigener Einschätzung dafür zuwenig Zeit hatten und es deshalb zu oberflächlich blieb.

Was gibt es denn sonst noch für gute Serien, die (schrägen) Humor und ernsthafte bzw. interessante Themen miteinander verbinden?
Zuletzt geändert von Dimebag666 am 07.01.2013 11:29, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 2687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Janeck »

Ja, die 4. Staffel hätte einen guten Abschluss abgegeben. Bei Breaking Bad war die Suchtspirale bisher bei mir am intensivsten. Noch eine Folge, ach noch eine. Was, schon so spät? *g*
Für mich mit Sicherheit einer der besten Serien die ich bisher genießen durfte, liegt aber auch an dem mörderischen Duo Cranston/Paul, die schlichtweg fantastische Schauspieler sind. Die Nebendarsteller sind zudem auch unglaublich "lebendig" und interessant. Hank, Saul(!), Gus, und Mike sind einfach zu geil. Und ich denke, dass in der 5. Staffel
Spoiler:
Walter ein tragisches Ende erlebt.
Ich freue mich schon auf die 5. Staffel und hoffe auf ein gelungenes Finale, wie auch immer dies ausgehen wird. Bis dahin habe ich sowieso noch genügend andere Serien hier im Schrank stehen, die endlich mal gesehen werden müssen.
Next project: The Wire (oft vorgenommen, immer wieder verschoben), nachdem ich mit Deadwood (3. Staffel noch offen) durch bin.
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1783
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von logos »

Janeck hat geschrieben:
Spoiler:
Walter ein tragisches Ende erlebt.
Spoiler:
Das will ich auch hoffen. Was er sich am Ende der 4ten geleistet hat - so genial das auch war -, geht ja garnicht ;)
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 2628
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von HannibalLecter91 »

logos hat geschrieben:
Janeck hat geschrieben:
Spoiler:
Walter ein tragisches Ende erlebt.
Spoiler:
Das will ich auch hoffen. Was er sich am Ende der 4ten geleistet hat - so genial das auch war -, geht ja garnicht ;)
Spoiler:
Wenn die nen Weg finden würden, ihn vom Krebs zu heilen, dann wäre ich auch sehr enttäuscht. Das war ja das gute an der Premise. Die Serie kann nicht ewig weitergehen und so verwässern wie viele andere Serien mit der Zeit.
Benutzeravatar
Izzu
Beiträge: 256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Izzu »

HannibalLecter91 hat geschrieben:
logos hat geschrieben:
Janeck hat geschrieben:
Spoiler:
Walter ein tragisches Ende erlebt.
Spoiler:
Das will ich auch hoffen. Was er sich am Ende der 4ten geleistet hat - so genial das auch war -, geht ja garnicht ;)
Spoiler:
Wenn die nen Weg finden würden, ihn vom Krebs zu heilen, dann wäre ich auch sehr enttäuscht. Das war ja das gute an der Premise. Die Serie kann nicht ewig weitergehen und so verwässern wie viele andere Serien mit der Zeit.
Spoiler:
Falling from grace cause I've been away too long
Leaving you behind with my lonesome song
Now I'm lost in oblivion
Benutzeravatar
Fonzy
Beiträge: 168
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ruhrfestspielstadt

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Fonzy »

Endlich hab ich die erste Staffel von Happy Days, leider die Einzige, die es bislang auf Deutsch gibt! Da stellen sich echt nostalgische Gefühle ein, bin quasi mit den Cunningham´s & Co aufgewachsen! :pommes:
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von infected »

Gott, hoffentlich bin ich bald mit dem Dreck von The Wire bald durch, kann ja nicht sein, dass ich jeden Abend erst Nachts um 2h schlafen gehe, weil aus der ursprünglich geplanten 1 Folge für den Abend dann doch direkt 3 geworden sind *g* Staffel 4 bin ich jetzt durch, bis jetzt so dermaßen perfekt, dass geht gar nicht. Auch wie die Sympathien/antipathien gegenüber den einzelnen Charakteren (mit Ausnahme von Omar) sich immer wieder ändern und verschieben, ohne das es auch nur ansatzweise plakativ wirkt. Heute Abend geht es dann mit der 5. und letzten Staffel los und ich denke mal, dass der hoffnungsvolle Abgang aus der 4. Staffel doch recht schnell verpuffen und alles ein recht desillusioniertes Ende nehmen wird.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29931
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Thunderforce »

infected hat geschrieben:Gott, hoffentlich bin ich bald mit dem Dreck von The Wire bald durch, kann ja nicht sein, dass ich jeden Abend erst Nachts um 2h schlafen gehe, weil aus der ursprünglich geplanten 1 Folge für den Abend dann doch direkt 3 geworden sind *g* Staffel 4 bin ich jetzt durch, bis jetzt so dermaßen perfekt, dass geht gar nicht. Auch wie die Sympathien/antipathien gegenüber den einzelnen Charakteren (mit Ausnahme von Omar) sich immer wieder ändern und verschieben, ohne das es auch nur ansatzweise plakativ wirkt. Heute Abend geht es dann mit der 5. und letzten Staffel los und ich denke mal, dass der hoffnungsvolle Abgang aus der 4. Staffel doch recht schnell verpuffen und alles ein recht desillusioniertes Ende nehmen wird.
Wir haben die ersten drei Folgen der fünften geschaut und es ist auf jeden Fall schön bitter alles.
Wobei die ersten 2, 3 Minuten von Folge 1 bisher IMO das humoristische Highlight der Serie darstellen *am Boden lag*
Das Ende von Staffel 4 fandest Du hoffnungsvoll?
[Clay Davis]Shiiiiiiiiiiat.[/Clay Davis]
Spoiler:
Bubbs? Bodie? Randy?
Lediglich für Namond gings doch gut aus.
4 fand ich bislang auch die beste Staffel.

Ich hab eigentlich im Gegensatz zu Dir aber keinen Bock, dass es nun bald vorbei ist *g*

PS: Neben Omar gibt es IMO noch eine Figur, die immer sympathisch ist, und zwar The Bunk.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von infected »

Thunderforce hat geschrieben:
infected hat geschrieben:Gott, hoffentlich bin ich bald mit dem Dreck von The Wire bald durch, kann ja nicht sein, dass ich jeden Abend erst Nachts um 2h schlafen gehe, weil aus der ursprünglich geplanten 1 Folge für den Abend dann doch direkt 3 geworden sind *g* Staffel 4 bin ich jetzt durch, bis jetzt so dermaßen perfekt, dass geht gar nicht. Auch wie die Sympathien/antipathien gegenüber den einzelnen Charakteren (mit Ausnahme von Omar) sich immer wieder ändern und verschieben, ohne das es auch nur ansatzweise plakativ wirkt. Heute Abend geht es dann mit der 5. und letzten Staffel los und ich denke mal, dass der hoffnungsvolle Abgang aus der 4. Staffel doch recht schnell verpuffen und alles ein recht desillusioniertes Ende nehmen wird.
Wir haben die ersten drei Folgen der fünften geschaut und es ist auf jeden Fall schön bitter alles.
Das Ende von Staffel 4 fandest Du hoffnungsvoll?
[Clay Davis]Shiiiiiiiiiiat.[/Clay Davis]
Spoiler:
Bubbs? Bodie? Randy?
Lediglich für Namond gings doch gut aus.
4 fand ich bislang auch die beste Staffel.

Ich hab eigentlich im Gegensatz zu Dir aber keinen Bock, dass es nun bald vorbei ist *g*

PS: Neben Omar gibt es IMO noch eine Figur, die immer sympathisch ist, und zwar The Bunk.

Verglichen mit den anderen Staffeln war es das schon fast hoffnungsvollste, dass zumindest der Hauch einer Chance besteht, dass sich hier etwas ändern kann. Halt so der Unterschied zwischen Pechschwarz und einem leicht verwaschenen ;) Ach ja, Bunk habe ich ganz vergessen. und das Shiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiat hätte ich bitte gerne als Klingelton für mein Handy, zumindest für einen ausgewählten Kreis von Anrufern *g*
Spoiler:
Insbesondere Bodie war einem schon fast ans Herz gewachsen über die letzten Staffeln, zumal die Barksdale Jungs gegenüber Marlon fast schon zivilisiert und nett wirkten. Auf der anderen Seite war er ja auch der Mörder von Wallace, also auch nicht gerade der brave Nachbarsbub war/ist. Aber genau diese Ambivalenz bei den Charakteren macht ja auch diese Serie so großartig. Wobei zur Zeit Herc einer der größten Deppen für mich ist neben Landsman &Co.Und der Abgang von Stinger in der 3. Staffel war schon so ein kleiner Reichsparteitag für mich *g*
Eigentlich will ich ja auch nicht, dass es vorbei ist. Vor allem, ich habe am Wochenende vor Weihnachten die erste Staffel in 2 Tagen durchgeballert und die Staffeln 2-4 jetzt vom 01. Januar an, seit ich eben die Box aus England erhalten hatte, bei dem Tempo bin ich Freitag wohl durch. Was mache ich dann am Wochenende? Da bin ich ja dann geradezu dazu gezwungen auf Leimys Konzert in Koblenz zu gehen und soziale Kontakte zu pflegen :sick: :D
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29931
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von Thunderforce »

Hier, schneid Dir was raus:
:D
Spoiler:
Stringer mochte ich eigentlich, aber innerhalb der dritten Staffel hat er sich echt zum unfassbaren Arschloch entwickelt, der echt jeden gegen jeden ausspielt. Fand es also auch gut, dass er ein blutiges Ende fand, wobei das schon überraschend kam, ich hatte erwartet, dass er sich auch aus dieser Szene rauswindet. *g*
IMO hat Bodie den Knaben nicht erschoßen, sondern Poot. Wobei Bodie aber natürlich dabei war etc. Aber ich mochte den auch, die Szene kurz vor seinem Tod mit McNulty waren super. oder die Szene, in der Carver ihn ankackt, weil er nicht anständiog grüßt *g*
Genau wie Omar hat der halt Anstand im Leib, auch wenn er seine Kohle mit Drogendealerei verdient
Dass Marlo noch richtig einen auf den Sack kriegt, das hoffe ich auch. *g*
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7148
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von My Friend Of Misery »

Spoiler:
Bodie schießt zwar als erster auf Wallace(?), Poot ist es aber, der ihn ins Nirvana ballert.

Ach ja, unsympathischste Figur der ganzen Serie: Namonds Mutter. Gott, was wollte ich der mit dem Kantholz auf die Omme geben, jedes mal wenn sie das Maul aufgemacht hat.
Perfektion ist Langeweile.

"If you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Serien-Thread

Beitrag von infected »

Thunderforce hat geschrieben:Hier, schneid Dir was raus:
:D
Spoiler:
Stringer mochte ich eigentlich, aber innerhalb der dritten Staffel hat er sich echt zum unfassbaren Arschloch entwickelt, der echt jeden gegen jeden ausspielt. Fand es also auch gut, dass er ein blutiges Ende fand, wobei das schon überraschend kam, ich hatte erwartet, dass er sich auch aus dieser Szene rauswindet. *g*
IMO hat Bodie den Knaben nicht erschoßen, sondern Poot. Wobei Bodie aber natürlich dabei war etc. Aber ich mochte den auch, die Szene kurz vor seinem Tod mit McNulty waren super. oder die Szene, in der Carver ihn ankackt, weil er nicht anständiog grüßt *g*
Genau wie Omar hat der halt Anstand im Leib, auch wenn er seine Kohle mit Drogendealerei verdient
Dass Marlo noch richtig einen auf den Sack kriegt, das hoffe ich auch. *g*
Man dankt :D Mal schauen was die betreffenden Personen dann dazu sagen, falls sie es denn jemals mitbekommen wenn sie anrufen *g*
Spoiler:
Ja, dieses Gespräch hatte schon etwas sehr gutes und im ersten Moment war man jaschon am überlegen, ob es jetzt hier etwas noch gibt und die Sache gegen Marlo recht schnell Fahrt aufnimmt, aber im nächsten Moment war schon irgendwie klar, dass das ganze auch eine Art vorweggenommes Abschiednehmen war. Als er auch feststellte, dass er eigentlich schon zu alt dafür wäre (und dabei war er ja zu dem Zeitpunkt um die 20 gerade mal). Mit Marlo wünsche ich es mir natürlich, aber ehrlich gesagt kann ich es mir nicht vorstellen das es wirklich dazu kommt. Er wirkt halt wie eine jüngere und brutalere Version der Barksdales auf mich, dem ich es letzten Endes auch noch zutraue irgendwie aus der Sache herauszukommen, ähnlich wie die Griechen halt in der 2. Staffel. Hauptsache sein Killer-Babe mit der Nailgun Snoop bekommt noch so richtig eins ab. Wobei deren Sprüche streckenweise schon wirklich grandios sind:

"Yeah, man. Man say if you wanna shoot nails, this here the Cadillac, man. Meant Lexus but he ain’t know it."
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Antworten