RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17247
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Beitrag von DerHorst »

Thunderforce hat geschrieben: 18.01.2021 13:29
DerHorst hat geschrieben: 18.01.2021 13:13 Du kannst auch einen Verstärker an den PC anschließen und dann zwei Boxen oben ans Treppengeländer hängen. Zeigt dann nicht auf Dein Sofa, aber Du bist auch von der Technik nicht überfordert. :D
Mach so weiter und ich häng Dich ans Treppengeländer :D
Das wäre aber eher visuell ansprechend, akustisch eher weniger :D
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 9026
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Beitrag von Feindin »

Hyronimus hat geschrieben: 18.01.2021 14:49 Gibt es nicht irgendwelche Apps für den Fire-TV-Stick oder Chromecast, mit denen man auf die MP3s auf dem Rechner zugreifen kann? Bluetooth über zwei Stockwerke stelle ich mir arg fehleranfällig vor.
Deswegen die Frage nach dem DLNA :wink:
Wenn er das an Board hat (oder auch UPnP, ist quasi das gleiche), kann man den PC im Netz sichtbar machen und übers WLAN streamen.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Beitrag von Thunderforce »

USB Dongel ist angekommen, aber klappt nicht richtig.
Trotz einer angeblichen Reichweite von 20 Metern (es sind im Anwednungsfall keine 10) auch durch Decken und Wände (ebenfalls nicht der Fall, die Geräte sehen sich nicht, aber es ist baulich nichts dazwischen) findet der USB Dongel den Verstärker nicht. Er findet aber zumindest sporadisch den Fernseher, der direkt darüber steht, funktionieren tut das Signal also.

Und benutzt man den USB Dongel an einem Laptop näher zum Verstärker hin, wird er auch gefunden, es funktioniert also auch grundsätzlich miteinander.
Doof. Dieses Logitech-Kästchen finde ich ums verrecken nicht, vielleicht hab ich das mal verschenkt.
Schaue mir jetzt mal dieses DLNA an.
Im Gerätemanager von Windows sehe ich den Verstärker übrigens (auch ohne Bluetooth-Dongel), weil er halt im gleichen WLAN hängt.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23132
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Beitrag von NegatroN »

Bluetooth ist generell keine wirklich verlässliche Technologie. Die verschiedenen Geräte haben alle leicht abweichende Implementierungen, weswegen das im einen Fall zuverlässig funktioniert und im nächsten wieder nicht. Die Verbindung zwischen meinem Smartphone und meinem Auto ist auch stabiler, wenn das Smartphone hier oben in der Wohnung liegt als wenn ich es mit im Auto habe. *g*
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Beitrag von Thunderforce »

NegatroN hat geschrieben: 20.01.2021 08:42 Bluetooth ist generell keine wirklich verlässliche Technologie. Die verschiedenen Geräte haben alle leicht abweichende Implementierungen, weswegen das im einen Fall zuverlässig funktioniert und im nächsten wieder nicht. Die Verbindung zwischen meinem Smartphone und meinem Auto ist auch stabiler, wenn das Smartphone hier oben in der Wohnung liegt als wenn ich es mit im Auto habe. *g*
*LOL* - Sehr schön.

Das mit DLNA klappt zumindest. So 100% ist das zwar nicht mein Anwendungsfall (eigentlich will ich nur im Clementine eine Playliste mit 20000 Songs starten, auf Shuffle stellen und die unten hören), aber immerhin.
Ich forsche aber mal noch weiter. Insgesamt muss es doch im Jahre 2021 möglich sein, über eine Distanz von 8 Metern bekackten Sound zu übertragen, ohne dafür ein 50 Meter langes Kabel durch die ganze Wohnung legen zu m+ssen *lol*
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 9026
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Beitrag von Feindin »

Geht das mit dem DLNA nicht auch vom PC aus?
Also da "Abspielen auf <Gerät> wählen (nach Rechtsklick auf die Playlist zB)
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Beitrag von Thunderforce »

Feindin hat geschrieben: 20.01.2021 09:31 Geht das mit dem DLNA nicht auch vom PC aus?
Also da "Abspielen auf <Gerät> wählen (nach Rechtsklick auf die Playlist zB)
Das geht schon, ich kann lustigerweise aber zum Beispiel nicht skippen, die Lautstärke ändern oder irgendwas anderes machen (außer auf andere Songs doppelklicken), die Schltflächen sind dann alle ausgegraut.
Da muss ich mir dann mal angucken, was für Optionen dann ggf. auf dem Fernseher verfügbar sind bzw. auf dem Receiver, das mache ich aber erst nach Feierabend *g*
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 9026
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Beitrag von Feindin »

Langer Tag? :D
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: RH Lebenshilfe: kabellose Audioübertragung

Beitrag von Thunderforce »

Feindin hat geschrieben: 20.01.2021 21:08 Langer Tag? :D
*LOL* - Hab sogar schon in der Pause geguckt, aber dann vergessen zu berichten :D

Also ich kann über den Receiver (der wiederum ein Bildschirmmenü hat auf dem Fernseher) die Musiksammlung ansteuern. Ist allerdings relativ unkomfortabel, da mit der Fernbedienung durchzuscrollen bei 100.000 Unterordnern. Eher was für Leute, die Mutter und Vater totgeschlagen haben. Aber funktionieren tut das grundsätzlich. Es gibt auch ne Handy-App von Denon, da kann ich mal noch gucken, ob man das damit hinkriegt, wenn ja, geht es damit vermutlich besser.

Ich habe an dem bestehenden Teil (also dieses Creative Wireless Dings) jetzt mal das rot/weiße Chinchkabel durch eins ersetzt, dass von einfach Klinke auf rot/weiß (das dann halt im Verstärker) geht.
Im Moment geht es jetzt wieder.
Das rot/weiß Kabel selber hatte ich vorher schonmal getauscht, um auszuschließen, dass das ne Macke hat, aber dass es die Anschlüsse an dem Ding sein könnten, auf die Idee bin ich irgendwie nicht gekommen.
Und besagtes Klinke auf rot/weiß-Kabel habe ich auch nur zufällig entdeckt, bei der erneut erfolglosen Suche nach diesem Bluetooth-Kästchen von Logitech *lol*

Wäre trotzdem cool, wenn ich den Verstärker einfach über den PC einbinden könnte.
Ich meine, er wird ja erkannt vom Gerätemanager, nur im falschen Untermenuü nämlich "Software-Geräte". Wäre er unter "Audio- ein und Ausgänge", so wie mein jetziges Funkteil oder meine normalen PC-Boxen auf dem Schreibtisch, wäre alles supi.
Naja.

Aber für den Moment scheint es mit der alten Lösung und neuer Verkabelung zu klappen.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Antworten