Lebenshilfe: Verstärker

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27968
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Thunderforce » 23.02.2020 12:29

Tag zusammen

es passiert in letzter Zeit ständig, dass ich den Verstärker der Stereo-Anlage einschalte und es kommt kein Ton aus den Lautsprechern.
Beispiel gestern: Wir haben Filme geschaut, den Ton wie üblich über die Anlage ausgegeben, alles gut.
Aufgrund des Alters des Verstärkers (locker 20-25 Jahre) hängt die Glotze über so ein optisches Kabel (https://images-na.ssl-images-amazon.com ... SX425_.jpg) am Verstärker, ich mute den Fernseher und der Ton kommt aus den Lautsprechern, die am Verstärker hängen.
Abends dann alles ausgemacht. Jetzt wieder angemacht, es kommt ums Verrecken kein Ton aus den Boxen.
Auch nicht, wenn ich eine CD einlege (und entsprechend die Quelle am Verstärker einstelle) oder eine LP auflege.
Das war jetzt schon öfters, meistens geht es irgendwann von alleine wieder oder man drückt am Verstärler ein paar Knöpfe (z.B. spielt man ein bisschen mit diesen ganzen Einstellungen wie "Stereo, "Ext. In", usw rum oder macht ihn 10 mal an und aus,bis es irgendwann aus heiterem Himmel wieder geht.

Ich hab davon aber langsam die Schnauze voll, weil ich nicht für jeden Film, den ich gucken oder jede Platte, die ich hören will, vorher ne halbe Stunde den Verstärker an- und ausmachen will.
Manchmal geht es wochenlang gut, manchmal tritt das Problem alle 2 Tage auf.
Ich glaube, der ist irgendwie im Arsch. Oder kann das auch an was anderem liegen? Ich glaube eigentlich nicht an defekte Boxen(kabel), denn es geht halt entweder ganz oder gar nicht. Also nicht bloß linke Seite oder so.

Mir langts nun und ich will was neues, bin aber aus der Thematik komplett raus.

Worauf muss man denn achten?

Anwendungsfälle bei mir:

- CD hören
- LP hören
- Ton des Fernsehers über das Ding ausgeben (das betrifft sowohl TV als auch Playstation, wobei da in meiner Vorstellung für all diese Fälle ein einziges HDMII Kabel zwischen TV und PS4 reichen müsste, oder?)
- Surround brauche ich nicht, da eh nur 2 große Standboxen genutzt werden.
- Momentan habe ich den Plattenspieler noch über einen externen Vorverstärker dranhängen, weil der jetzige Verstärker keinen hatte. Das wäre also vorhanden, wenn der Vorverstärker schon eingebaut ist, sag ich aber nicht nein.
- Die Lautsprecher sind natürlich auch mit herkömmlichen Boxenkabeln angeschlossen, also sowas: https://www.stereoaktiv.de/wp-content/u ... kupfer.jpg
Sprich: Keine Stecker.

Worauf muss man achten, was könnt Ihr mir empfehlen? Im Moment hab ich nen Denon AVR-1905, der kann auch Surround, weil ich sowas früher halt benutzt habe, ist aber wie gesagt nicht mehr nötig, Stereo reicht.
Jemand einen Tip für ein schönes Gerät?
Budget ist erstmal zweitrangig, also ich wollte jetzt keinen Tausi anlegen, hab aber auch mehr als 69 Euro zur Verfügung *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1583
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von logos » 23.02.2020 13:09

Wegen der Probleme... einfach mal die alte Toslink-Verbindung durch ein HDMI-Kabel ersetzen!

Nee, nur Spaß :D

Also wenn du keinen Surround-Sound brauchst, reicht ja ein ganz normaler Stereo-Verstärker. Da bekommst du schon recht hübsche Geräte MIT integriertem Phono-Verstärker. Das wird in letzter Zeit wieder vermehrt so angeboten, hab ich das Gefühl. HDMI-Anschlüsse sind ja oft auch schon dabei. Ich kenne deine Boxen jetzt nicht, aber worauf du achten solltest, ist, dass der Verstärker deine Boxen ordentlich bedienen kann. Hier sind die Ohm-Zahlen entscheidend. Hier z.B. ganz gut beschrieben:

https://blog.teufel.de/impedanz-wie-ver ... narbeiten/

Es gibt viele gute Hersteller in dem Bereich. Am besten gehst du in einen Laden und hörst dir die Geräte mal an. Denon ist natürlich grundsätzlich empfehlenswert. Aber auch Onkyo, Marantz... Da bekommst du ordentliche Qualität, ohne eine Hypothek aufs Haus aufzunehmen.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3321
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Timojugend » 23.02.2020 13:12

Ich bin seit Ewigkeiten mit der guten & günstigen Yamaha RX Serie absolut zufrieden.

Superleichte Bedienung, und der hat 4 HDMI Eingänge, die man ganz easy durchschalten kann. Hat zudem alles an klassischen Chinch und auch nen optischen Eingang für alles was man so braucht.

Kann zwar auch 5.1, aber das ist dann halt optional mit dabei wenn dus nicht brauchst.

Ich habe momentan genau den hier:

https://www.ebay.de/itm/Yamaha-RX-V377- ... Sw0dZeUG0K

Edit:
Wegen deinen Problemen würde ich mal versuchen das Toslink Kabel gegen ein anderes zu tauschen. Die Dinger sind sauempfindlich, und da reicht schon der kleinste Knick um son Kabel vollendst zu zerstören.
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13745
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Apparition » 23.02.2020 13:20

Bei einem so alten Gerät ist die Chance, dass das zu reparieren ist, ganz gut. Bestenfalls ist da nur irgendwo ein Wackelkontakt. Schau mal ob Du irgendwo einen HiFi- Oder Fernsehladen findest, der sowas repariert. Wenn es nichts ernstes ist, kommst Du vermutlich mit 50-70 Euro davon.

Vielleicht gibt's bei Euch auch ein Reparaturcafe, wo man den mal vorbeibringen kann?
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27968
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Thunderforce » 23.02.2020 13:53

Timojugend hat geschrieben:
23.02.2020 13:12
Edit:
Wegen deinen Problemen würde ich mal versuchen das Toslink Kabel gegen ein anderes zu tauschen. Die Dinger sind sauempfindlich, und da reicht schon der kleinste Knick um son Kabel vollendst zu zerstören.
Aber das würde ja nicht erklären, warum ich auch keinen Ton über LP oder CD habe oder?
Die sind ja ganz klassisch über Rot/weiss angeschlossen.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3321
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Timojugend » 23.02.2020 13:58

Thunderforce hat geschrieben:
23.02.2020 13:53
Timojugend hat geschrieben:
23.02.2020 13:12
Edit:
Wegen deinen Problemen würde ich mal versuchen das Toslink Kabel gegen ein anderes zu tauschen. Die Dinger sind sauempfindlich, und da reicht schon der kleinste Knick um son Kabel vollendst zu zerstören.
Aber das würde ja nicht erklären, warum ich auch keinen Ton über LP oder CD habe oder?
Die sind ja ganz klassisch über Rot/weiss angeschlossen.
Stimmt. CD oder LP müssten dann eigentlich dennoch funktionieren. Dann wird wohl der Verstärker selber nen Schuss weghaben.

Ich würde bei so ner alten Möhre aber auch kein Geld mehr in ne Reparatur stecken, sondern was neues mit HDMI kaufen.
Wenn deiner 20-25 Jahre alt ist, war zu der Zeit ja noch Scart der letzte Schrei. Das ist in Zeiten von HD oder gar 4K TVs und Digitalsound aus allen Geräten aber einfach nicht mehr zeitgemäß.
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27968
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Thunderforce » 23.02.2020 14:20

Ich raffe tatsächlich nicht, was das Problem ist mit dem DIng.

Wie gesagt, gestern lief alles prima, wir haben nach dem letzten Film die Glotze und den Verstärker ausgemacht und fertig.
Eben mache ich es wieder an und der Ton ist weg.
Und eben auch für CD und LP. Und as war jetzt schon mehrmals.

An dem Teil sind ja vorne jede Menge Knöppe *g*

https://hometheaterhifi.com/volume_12_3 ... -large.jpg

Diese ganzen Knöppe da aiw "Input Mode" "Ex In" und was da alles dransteht (ich bin ehrlich, ich weiß in den meisten Fällen nichtmal, wofür die im exakten sind), da hab ich zum Beispiel letzte Woche 10 Minuten drauf rumgedrückt, irgendwann hatte ich dann auf einmal ein Hintergrundrauschen auf dem LP-Kanal (es lag keine Platte drauf, der LP Spieler war aber halt an zum testen) und ab da gingen auch auf einmal alle anderen Kanäle wieder.
Obwohl das Input-Signal ja auch nicht immer das gleiche ist, es ist entweder Rot/Weiß oder halt das Toslink-Kabel (Fernseher). Es gibt auch eine "Auto" Funktion, also da wählt der Receiver pro Quelle selbständig an worüber das Signal kommt. Bringt aber auch nix.

Mir kommt das alles komisch vor und ich hoffe, es ist wirklich was am Verstärker kaputt und man kann das durch Austausch (oder Reparatur) beheben. Aber kann man sich da sicher sein? *Lol*

Bei den Boxen habe ich das Problem, dass ich die mal gebraucht gekauft habe und das keine Markenboxen sind, sondern selbstgebaute. Ergo kann ich nicht irgendwelche Ohmzahlen nachgucken oder so.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10205
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Kaleun Thomsen » 23.02.2020 14:43

Der Thread hat Potential. :D
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27968
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Thunderforce » 23.02.2020 15:29

Jaja, lustig.

Kopfhörer-Anschluss bleibt übrigens ebenfalls stumm. Auch der ging gestern noch.
Hab die Scheiße jetzt sogar mal 2 Minuten vom Strom getrennt, bringt alles nichts.

Ich hab keine Ahnung, wieso das Ding manchmal geht und manchmal nicht, ohne das man irgendwas geändert hat.
Aber es spricht schon eigentlich alles für den Verstärker und nicht für die Boxen, Kabel oder irgendwas anderes. *mein*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27968
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Thunderforce » 23.02.2020 15:33

Edith: LOL!

Jetzt hatte ich mich gerade Richtung PC entfernt, um hier abzuhassen und mich parallel nach was neuem umzugucken, den Fernseher aber offenbar angelassen.
Auf einmal plärrt die Kacke von alleine wieder los.
Jetzt geht wieder alles. Und es hat definitiv keiner was dran gemacht in dem Moment, es war nichtmal jemand im gleichen Raum.

Was ist denn das, ey?
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27968
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Thunderforce » 23.02.2020 15:59

Eigentlich lacht mich ja der hier ziemlich an:

https://www.amazon.de/Onkyo-Receiver-TX ... 656&sr=8-7

- Hat Vorverstärker
- Hat HDMI
- Bietet Möglichkeiten der Streaming-Unterstürtzung (auch nicht doo, im Moment mach ich Sotify halt über die App des Fernsehers).
- Preislich absolut okay

Ist halt nicht Stereo, sondern 7:2 (*lol* @ Quatsch)

Aber es spricht doch nix dagegen, da einfach nur 2 Boxen dran anzuschließen oder?
Hab ich ja im Moment auch (an nem 5:1 Verstärker allerdings). Oder geht da irgendwie was verloren?
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Rivers » 23.02.2020 15:59

Thunderforce hat geschrieben:
23.02.2020 15:33
Was ist denn das, ey?
Das Ding ist am Arsch. Wackelkontakt, Staub an den Kontakten, etc. etc. Und zwar irgendwo zentral, da ja - soweit ich das verstanden habe - alles mal geht/nicht geht. Das habe ich jetzt auch nicht zum ersten Mal gehört, gibt es halt. Schwerkraft, Wärme, Rüttelei können solche Wackelkontakte mal lösen, da bin ich aber jetzt kein Fachmann. Strom hin/weg löst wohl andere Probleme als einen Wackler und ist daher nicht der Ursprung oder die Lösung des Problems, sondern nur Zufall, weil das Ding dann gerade mal wieder geht. Siehe, das Teil wird von alleine wieder laut. Also wahrscheinlich ein Fehler auf der Platine oder ein Kabel hinüber.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27968
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von Thunderforce » 23.02.2020 16:10

Rivers hat geschrieben:
23.02.2020 15:59
Thunderforce hat geschrieben:
23.02.2020 15:33
Was ist denn das, ey?
Das Ding ist am Arsch. Wackelkontakt, Staub an den Kontakten, etc. etc. Und zwar irgendwo zentral, da ja - soweit ich das verstanden habe - alles mal geht/nicht geht. Das habe ich jetzt auch nicht zum ersten Mal gehört, gibt es halt. Schwerkraft, Wärme, Rüttelei können solche Wackelkontakte mal lösen, da bin ich aber jetzt kein Fachmann. Strom hin/weg löst wohl andere Probleme als einen Wackler und ist daher nicht der Ursprung oder die Lösung des Problems, sondern nur Zufall, weil das Ding dann gerade mal wieder geht. Siehe, das Teil wird von alleine wieder laut. Also wahrscheinlich ein Fehler auf der Platine oder ein Kabel hinüber.
Wie das Teil gerade von ganz allein wieder Ton ausspuckte, obwohl da seit 10 Minuten keiner mehr drangewesen war, war schon unheimlich *g*

Den hier finde ich auch noch spannend:
https://www.amazon.de/Onkyo-TX-8220-S-V ... 215&sr=8-3

Ist nur auf Stereo ausgerichtet, was mir ja völlig ausreicht und hat kein HDMI, aber das hab ich ja auch jetzt nicht. Bietet HDMI überhaupt irgendeinen Vorteil, wenn man keine Surroundanlage hat?
Wie gesagt, die PS4 ist eh über HDMI mit dem Fernseher verbunden, den Ton gibt der Feneher dann über Tsolink aus, bisher reichte mir das vollkommen aus.
Hab ich irgendeinen Vorteil, wenn ich die Ps4 und/oder Glotze per HDMI an den Verstärker klemme im Vergleich zu Toslink?
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1583
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von logos » 23.02.2020 16:22

Ich habe auch einen schon ziemlich alten Verstärker. Der hatte die gleichen Probleme. Habe ich reparieren lassen, da ich so ein geiles Ding halt nie wieder bekommen werde. Ursache waren ein paar marode Kontakte. Passiert.

Onkyo ist eine sehr empfehlenswerte Marke. Kannst du nix falsch machen.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy

Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1583
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Lebenshilfe: Verstärker

Beitrag von logos » 23.02.2020 16:26

Wenn da nur Ton rauskommen soll, wüsste ich nicht, wieso du da HDMI für benötigen solltest.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy

Antworten