UHD TV 2017

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: UHD TV 2017

Beitragvon DerIngo » 23.10.2017 09:48

Cherusker hat geschrieben:Bin auch immer am spähen nach einem neuen AVR. Mein alter hat noch nicht einmal HDMI. Jetzt will ich natürlich auch zukunftssicher planen. Muss man da darauf achten, dass die für 4K Video was können? Bei uns auf der Arbeit hat jemand seinen Denon X3000 auf die Pinnwand gestellt. Sieht gut aus, aber ein Kollege meinte, dass man da vorsichtig sein muss was 4K Videomaterial angeht. Da frage ich mich doch wieso, wird das nicht einfach durchgeschleift?

Was willst du denn anlegen?
Meine kleine Musiksammlung
RH-Nordlicht-Fraktion
Bild
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16387
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: UHD TV 2017

Beitragvon LordVader » 23.10.2017 11:19

Nochmal vielen Dank für die Menge an Anregungen...
aber wahrscheinlich schlagen wir die doch alle in den Wind und kehren zu unserer ersten Überlegung zurück (die war noch vor dem TV die "kleine" Soundbarlösung von Teufel, die THX52).
Auch weil wir uns keinen zweiten Receiver zulegen wollen und wenig Lust auf das Kabelgedöns haben.
Uns ist klar, dass wir da dann doch eben Abstriche beim Sound machen, aber letztlich hören wir über diese Boxen keine Musik. Halt nur bei Musik-DVDs/BRs. Ansonsten ist das Dingen dazu dar es bei Star Wars rummsen zu lassen und brauchbaren Ton bei Spielen zu liefern.
Aktuell habe ich da meine alten 2.1 Logitech PC-Boxen am Start und blute nicht aus den Ohren...

edit: Ach ja, einer der Gründe ist sicherlich auch, dass wir jetzt deutlich unter 1000 bleiben... und damit um die Hälfte billiger als die nächste Lösung (wie Dali Zensor Pico mit Receiver)
Unter hundert Menschen liebe ich nur einen,
unter hundert Hunden neunundneunzig.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
Benutzeravatar
Cherusker
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9942
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: UHD TV 2017

Beitragvon Cherusker » 23.10.2017 11:45

DerIngo hat geschrieben:Was willst du denn anlegen?

Frage ist halt, was man da so anlegen müsste. Bislang betreibe ich mein Teufel LT2 7.1 mit einem Panasonic SA-XR55. Ich glaube der hat 2005 oder '06 so knapp unter 400 € gekostet und die Soundqualität fand ich immer i.O. Ich brauche also nichts superteures, was womöglich eh Overkill für die Boxen wäre.

Ich kenne mich bei Sound-Geschichten im Grunde nur leidlich aus und weiß nur, dass ich PC, Nintendo Switch jetzt über HDMI anschliessen möchte. An meinem alten Receiver hängt derzeit PC über TOSLINK, CD-Player über Chinch und DVD-Player über TOSLINK. Neuer 4K-Fernseher wird mittelfristig sicher auch mal kommen.
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: UHD TV 2017

Beitragvon DerIngo » 23.10.2017 12:11

LordVader hat geschrieben:Nochmal vielen Dank für die Menge an Anregungen...
aber wahrscheinlich schlagen wir die doch alle in den Wind und kehren zu unserer ersten Überlegung zurück (die war noch vor dem TV die "kleine" Soundbarlösung von Teufel, die THX52).
Auch weil wir uns keinen zweiten Receiver zulegen wollen und wenig Lust auf das Kabelgedöns haben.
Uns ist klar, dass wir da dann doch eben Abstriche beim Sound machen, aber letztlich hören wir über diese Boxen keine Musik. Halt nur bei Musik-DVDs/BRs. Ansonsten ist das Dingen dazu dar es bei Star Wars rummsen zu lassen und brauchbaren Ton bei Spielen zu liefern.
Aktuell habe ich da meine alten 2.1 Logitech PC-Boxen am Start und blute nicht aus den Ohren...

edit: Ach ja, einer der Gründe ist sicherlich auch, dass wir jetzt deutlich unter 1000 bleiben... und damit um die Hälfte billiger als die nächste Lösung (wie Dali Zensor Pico mit Receiver)


Ok. Falls ihr die Möglichkeit habt, hört euch doch nochmal vorher Dali Kubik One oder Focal Dimension an. Liegen preislich im ähnlichen Bereich.
Meine kleine Musiksammlung

RH-Nordlicht-Fraktion

Bild
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: UHD TV 2017

Beitragvon DerIngo » 23.10.2017 12:16

Cherusker hat geschrieben:
DerIngo hat geschrieben:Was willst du denn anlegen?

Frage ist halt, was man da so anlegen müsste. Bislang betreibe ich mein Teufel LT2 7.1 mit einem Panasonic SA-XR55. Ich glaube der hat 2005 oder '06 so knapp unter 400 € gekostet und die Soundqualität fand ich immer i.O. Ich brauche also nichts superteures, was womöglich eh Overkill für die Boxen wäre.

Ich kenne mich bei Sound-Geschichten im Grunde nur leidlich aus und weiß nur, dass ich PC, Nintendo Switch jetzt über HDMI anschliessen möchte. An meinem alten Receiver hängt derzeit PC über TOSLINK, CD-Player über Chinch und DVD-Player über TOSLINK. Neuer 4K-Fernseher wird mittelfristig sicher auch mal kommen.


Im Prinzip musst du ja nur gucken, welche Funktionen dir wichtig sind. Leistung haben selbst die kleinsten Modelle mehr als genug für den Otto Normal Nutzer.
Der kleine Denon X1300 müsste eigentlich alles können was du brauchst. Leistung hat der genug und ist teilweise auch schon für unter 300 zu bekommen.
Oder halt was von Marantz, ist ja die gleiche Firma mittlerweile. Yamaha geht auch immer. Hat ein anderes Einmessystem, aber da weiss ich jetzt nicht, was das besser oder anders macht als das Audyssey von meinem Marantz.
Pioneer und Onkyo sind ja mittlerweile auch quasi eins und haben nochmal ein anderes Einmessystem. Soll lt. den Nerds im HiFi Forum mittlerweile nicht mehr so taugen, aber da habe ich keine Ahnung von.
Meine kleine Musiksammlung

RH-Nordlicht-Fraktion

Bild
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16387
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: UHD TV 2017

Beitragvon LordVader » 23.10.2017 12:44

Benutzt Onkyo bei den neuen Modellen nicht mehr Audyssey? Unser schon.

Und Dali gibt mir leider keinerlei Händler in einem brauchbaren Abstand (50km), und den Focal können wir mit Sub nicht stellen, analog Nubert und ohne... :ka:
Unter hundert Menschen liebe ich nur einen,
unter hundert Hunden neunundneunzig.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16387
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: UHD TV 2017

Beitragvon LordVader » 24.10.2017 05:18

Vielleicht ergibt sich da nochmal eine Gelegenheit, wir werden die Anschaffung doch nochmal ein wenig nach hinten schieben, und ggf erstmal eine UHD Quelle nachlegen... mal sehen.
Unter hundert Menschen liebe ich nur einen,
unter hundert Hunden neunundneunzig.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: UHD TV 2017

Beitragvon DerIngo » 24.10.2017 07:39

LordVader hat geschrieben:Benutzt Onkyo bei den neuen Modellen nicht mehr Audyssey? Unser schon.

Und Dali gibt mir leider keinerlei Händler in einem brauchbaren Abstand (50km), und den Focal können wir mit Sub nicht stellen, analog Nubert und ohne... :ka:


Nee, seit dem Zusammenschluss mit Pioneer nicht mehr. Die Focal kann man auch mit irgendeinem anderen Subwoofer betreiben, dann kannst du die Soundbar auch an die Wand dengeln.
Meine kleine Musiksammlung

RH-Nordlicht-Fraktion

Bild
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16387
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: UHD TV 2017

Beitragvon LordVader » 31.10.2017 05:41

So der TV ist gestern gekommen.
Und bisher sind wir sehr zufrieden. Klasse was alles an Kleinteilen dabei ist, wir haben ja auch für 150 Tacken die originale No Gap Wandhalterung dazu genommen, kluge Entscheidung, die ist richtig gut. Und dadurch, dass die Anschlussbox ja nur mit einem kleinen Glasfasekabel mit dem Gerät verbunden ist uch kein Kabelchaos.

Bild ist wie erwartet sehr gut, auf jeden Fall bei UHD Material (Demos, eigene Fotos(!!) und PS4), hochgerechnetes ist sehr abhängig vom Ausgangsmaterial.
Wir haben Wildes Japan geschaut, da sind die Szenen, die aus echtem Full HD bestehen echt geil, aber einige Szenen der Doku,,die augenscheinlich schon für die BR hochgerechnet waren sehennnichtnso schön aus.
TV ist besser als erwartet....

Und Fallout und Skyrim sehen genial aus...

Wir sind sehr zufrieden... der Ton ist im Bassbereich echt Mangelhaft (obwohl für Sprache/TV erstaunlich brauchbar). Leider hat die Anschlußbox keine Kophöhrerbuchse, so dass ich den bisherigen Workaround nicht machen kann....
Unter hundert Menschen liebe ich nur einen,
unter hundert Hunden neunundneunzig.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
Benutzeravatar
Rotorhead
Beiträge: 27989
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: UHD TV 2017

Beitragvon Rotorhead » 31.10.2017 06:24

Cherusker hat geschrieben:Bin auch immer am spähen nach einem neuen AVR. Mein alter hat noch nicht einmal HDMI. Jetzt will ich natürlich auch zukunftssicher planen. Muss man da darauf achten, dass die für 4K Video was können? Bei uns auf der Arbeit hat jemand seinen Denon X3000 auf die Pinnwand gestellt. Sieht gut aus, aber ein Kollege meinte, dass man da vorsichtig sein muss was 4K Videomaterial angeht. Da frage ich mich doch wieso, wird das nicht einfach durchgeschleift?


Gerade gegoogelt, der x3000 ist 4k fähig :)

Ich besitze seit 3 Jahren für Musik und Film den Denon AVR X1000, der halt nicht 7.1. fähig ist, was aber für mich keine Relevanz hat.
Erstmal vorneweg ich suchte ein Spotify/Internetradiotaugliches Teil mit guter Musikwiedergabe zum guten Preis und bin fündig geworden.

Sicher, mit einem reinen Musikverstärker könnte ich eventuell noch einen Tacken mehr rausholen, dann müsste ich aber sicher meine Boxen verbessern (bisher Jamo 626S für 600€/Paar mit denen ich super zufrieden bin).

Ich kann den Receiver komplett über Handy steuern. Die Denon Remote App wurde aber seit Erscheinen nicht mehr optisch aktualisiert, das macht mir ein bisschen Bedenken wegen der Zukunftssicherheit ... Über den TV zu steuern ist nichts. Allerdings schleife ich die App nun auch schon mehrere Handywechsel mit ... Und man steuert ja alle Denon Geräte damit. Ob die plötzlich was komplett neues machen, mit dem die "alten" Dinger nicht mehr steuerbar sind? Nee denke ich nicht, ich glaube schon, dass man da mittelfristig noch safe ist.

Also ich mag meinen.

Wat soll der vom Kollegen kosten und frag auch mal, warum er ihn hergibt.

Edit: Achtung, du brauchst aber für die Spotify Nutzung einen Premium Account. Lohnt sich bei mir aber komplett.
Man wird z'früh alt und z'spät gscheid
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: UHD TV 2017

Beitragvon DerIngo » 31.10.2017 11:25

Rotorhead hat geschrieben:
Sicher, mit einem reinen Musikverstärker könnte ich eventuell noch einen Tacken mehr rausholen, dann müsste ich aber sicher meine Boxen verbessern (bisher Jamo 626S für 600€/Paar mit denen ich super zufrieden bin).



Du bräuchtest andere Boxen und vielleicht einen anderen Raum. Der Verstärker hat damit nicht so wirlich viel mit zu tun.
Bzw. du hast halt die verschiedenen Einmesssysteme und DSPs die am Klang rumwurschteln.
Meine kleine Musiksammlung

RH-Nordlicht-Fraktion

Bild
Benutzeravatar
Rotorhead
Beiträge: 27989
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: UHD TV 2017

Beitragvon Rotorhead » 31.10.2017 12:35

DerIngo hat geschrieben:
Rotorhead hat geschrieben:
Sicher, mit einem reinen Musikverstärker könnte ich eventuell noch einen Tacken mehr rausholen, dann müsste ich aber sicher meine Boxen verbessern (bisher Jamo 626S für 600€/Paar mit denen ich super zufrieden bin).



Du bräuchtest andere Boxen und vielleicht einen anderen Raum. Der Verstärker hat damit nicht so wirlich viel mit zu tun.
Bzw. du hast halt die verschiedenen Einmesssysteme und DSPs die am Klang rumwurschteln.




Meine Boxen sind für mich gut, insbesondere für meinen Raum. :kratz:

Es ginge halt sicher noch mehr, insbesondere über einen wertigeren Verstärker.

und du würdest dich wundern, welchen Unterschied der Verstärker machen kann ;)
Bei unserem Hifi Fritzen kann man mit 5-6 Verstärkern (hauptsächlich Röhren) sowie 4-5 paar Boxen experimentieren, indem man alles wild kreuz und quer schalten kann wie man gerade möchte. Die Unterschiede sind oft riesig. Selbe Quelle, selbe Boxen aber anderer Verstärker halt.
Man wird z'früh alt und z'spät gscheid
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: UHD TV 2017

Beitragvon DerIngo » 31.10.2017 13:16

Rotorhead hat geschrieben:
DerIngo hat geschrieben:
Rotorhead hat geschrieben:
Sicher, mit einem reinen Musikverstärker könnte ich eventuell noch einen Tacken mehr rausholen, dann müsste ich aber sicher meine Boxen verbessern (bisher Jamo 626S für 600€/Paar mit denen ich super zufrieden bin).



Du bräuchtest andere Boxen und vielleicht einen anderen Raum. Der Verstärker hat damit nicht so wirlich viel mit zu tun.
Bzw. du hast halt die verschiedenen Einmesssysteme und DSPs die am Klang rumwurschteln.




Meine Boxen sind für mich gut, insbesondere für meinen Raum. :kratz:



Ich wollte die Jamos auch gar nicht schlecht reden. Ich bin damals mit den 606 eingestiegen und fand die auch nie wirklich schlecht. Wobei ich 600 € für die Dinger schon ziemlich teuer finde.
Und Klang machen die Boxen und die Raumakustik. Ich habe ja auch schon viel rumexperimentiert. AVR, Stereo Verstärker...mit Umschalter dann rumprobiert. Und ehrlich gesagt höre ich z.B. mit meinen Elac keinen wirklichen Unterschied, ob ich die nun am AVR im Pure Direct Modus laufen lassen oder mit meinem Rotel.

edit: mit den Jamos damals genau das gleiche. Hatte die an einem Yamaha AVR und zeitgleich an einem NAD Vollverstärker laufen und konnte das umschalten.
Ich war ja damals auch der festen Überzeugung, dass das einen Unterschied macht und die am NAD besser klingen. Aber wenn man mal ehrlich ist, is Quatsch.
Meine kleine Musiksammlung

RH-Nordlicht-Fraktion

Bild
Benutzeravatar
Rotorhead
Beiträge: 27989
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: UHD TV 2017

Beitragvon Rotorhead » 31.10.2017 13:58

Nö, anderer Verstärker, insbesondere bei Röhren, gibt schon nen anderen Klang, Quatsch ist das echt nicht :)
Man wird z'früh alt und z'spät gscheid
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: UHD TV 2017

Beitragvon DerIngo » 31.10.2017 14:07

Rotorhead hat geschrieben:Nö, anderer Verstärker, insbesondere bei Röhren, gibt schon nen anderen Klang, Quatsch ist das echt nicht :)


Ich klinke mich hier mal aus. Die Diskussion ist genauso müßig wie die mit meinem Kumpel, der hunderte Euros für Kabel ausgibt und mir erzählen will, dass er da einen Unterschied hört. :D
Meine kleine Musiksammlung

RH-Nordlicht-Fraktion

Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste