RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26852
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von Thunderforce » 29.03.2017 11:41

KingFear hat geschrieben:http://www.sonos.com
Connect an die Anlage, feddisch.
Bissken wat teuer leider. Und so wie ich das sehe (evtl. falsch *g*) brauche ich für mein Setup auch zusätzlich noch so ein Bridge-Ding.
Diese Connect-Karre selber scheint jetzt nicht soooo viel mehr zu können als das Chromecast Audio, ist aber 10 mal so teuer. :ka:
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von KingFear » 29.03.2017 15:18

Wüsste nicht, wozu du die Bridge bräuchtest ... ? Streng genommen brauchst du nicht mal WLAN (wie für Chromecast Audio), sondern bloß ein Netzwerkkabel (das dafür aber zwingend), das du an den Connect anschließt, der bringt sein eigenes WLAN-Netz mit.
Ich find halt super, dass Sonos alles in einem System integriert: NAS, Spotify, Google Play, Internetradio, etc. Wenn man nicht noch zusätzlich Sonos-Lautsprecher nutzen will, ist Sonos vielleicht wirklich ne Nummer zu groß.

Chromecast Audio könnte aber für deinen Fall, wenn ich ihn recht verstehe, ausreichend sein. Spotify geht anscheinend: https://support.spotify.com/us/article/ ... ogle-cast/, MP3/Selbstgeripptes über Google Play Music.

Wolltest du das überhaupt wissen? :D
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride

Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von KingFear » 29.03.2017 15:23

NegatroN hat geschrieben:Wenn ich es richtig verstehe, muss man sich auf dem PC über Chrome verbinden (also den Browser). Da geht man einmal die Einrichtung durch und ab dann kann man aus dem Chrome raus Inhalte an die Chomecast-Box schicken. Das geht dann aber nicht über Winamp, sondern über eine der Multimedia-Apps, die du in Chrome als Plugin installierst. Die unterstützten Apps stehen auf der Chromecast-Seite.

Da müsstest du wohl erstmal ausprobieren, ob da was brauchbares dabei ist.
Also ich hab auch noch ein Chromecast (die Video-Version) und es muss nicht alles zwingend über Chrome (den Browser) laufen. Es gibt ein paar Multimedia-Apps, die Chromecast direkt unterstützen (Netflix, öffentlich-rechtliche Mediatheken, das oben erwähnte Spotify).
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride

Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 8948
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von Hyronimus » 29.03.2017 16:25

Apple-Phobie mal beiseite: Ein Apple-TV der 3. Generation gibt's generalüberholt für 69 Euro, damit hast du per W-Lan und iTunes Zugriff auf deine lokale Bibliothek und startest die Wiedergabe nicht am Rechner, sondern an der Anlage (vorausgesetzt, die ist mit dem Fernseher verbunden). Raspberry Pi würde mir noch als Lösung einfallen, damit kenne ich mich aber nicht wirklich aus. Aber vielleicht kann dir da jemand was basteln.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20871
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von NegatroN » 29.03.2017 16:27

Bevor ich irgendwas über iTunes mache, singe ich selber.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 8948
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von Hyronimus » 29.03.2017 16:42

NegatroN hat geschrieben:Bevor ich irgendwas über iTunes mache, singe ich selber.
Immer noch so schlecht? Ich hab' das seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt :D

Edit: Stimmt nicht ganz. Vor ein paar Wochen habe ich ein paar MP3s in die Cloud hochgeladen. War recht unproblematisch.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26852
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von Thunderforce » 30.03.2017 07:18

Nachdem der alte Creative-Sender über Nacht vom Strom war, tut er es jetzt wieder. *lol*
Eine Dauerlösung ist das trotzdem nicht (mehr).
Ich finde dieses Sonos-Teil (bzw. überhaupt das ganze Konzept von denen) schon sehr geil, aber es ist halt auch verdammt teuer.

@ King Fear: Was genau meinst Du mit NAS? Heißt das, ich könnte über das Ding bzw. die zugehörige App auch auf meine lokale Musik zugreifen? Bzw. vermutlich nur, wenn ich zusätzlich noch eine entsprechende Festplatte (NAS) kaufe oder?
Und dann kann man per App (oder ggf. auch Desktop-Anwendung?) auf den ganzen Klump zugreifen und an die Anlage schicken?
Das ist natürlich schon reizvoll, aber man muss halt richtig Geld in die Hand nehmen.
Aber geil ist das schon, keine Frage, vor allem, wenn das zusätzlich auch noch Spotify und Co. kann.

Von Apple kommt mir nix ins Haus, unsympathischste und ekligste Firma seit der Waffen SS.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2099
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von Leviathane » 30.03.2017 07:39

Wenn Dir das Konzept von Sonos zusagt, würde ich evtl. auch die Boxen von Bose in Erwägung ziehen. Hatte mich damals mit beiden befasst und mich für letzteres entschieden, da mir da Klang viel besser gefallen hat.

Von Teufel gibt es so ein System übrigens auch.

Toll an diesen System ist halt, das Du mehrere Boxen zusammenschalten und somit die ganze Wohnung beschallen kannst. :D

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26852
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von Thunderforce » 30.03.2017 07:49

Bei den Boxen würde ich schon gerne die behalten, die ich habe, ich will meine Stereoanlage ja nicht abbauen bzw ersetzen. Aber mit dem Connect-Ding wär das ja kein Problem.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 6027
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von DerIngo » 30.03.2017 07:56

Thunderforce hat geschrieben:Bei den Boxen würde ich schon gerne die behalten, die ich habe, ich will meine Stereoanlage ja nicht abbauen bzw ersetzen. Aber mit dem Connect-Ding wär das ja kein Problem.
Freund von mir nutzt das übrigens auch und das funktioniert wohl richtig gut. Er steuert das ganze dann über ein altes IPad. Generell funktioniert die Sonos Geschichte halt einfach, ist aber nicht ganz billig.
Die Sonos Boxen klingen übrigens auch richtig gut. Konnte die Play 3 mal hören. Würde ich auch jederzeit dem Bose Kram vorziehen.
Die günstigste Variante ist aber wohl Chromecast.
Alternativ könnte man natürlich auch darüber nachdenken, den Verstärker gegen einen Netzwerkfähigen auszustauschen. Für 300 - 400 bekommt man ja auch gute AVR mit den Funktionen und hat nicht noch ein zusätzliches Gerät da rumstehen.
Meine kleine Musiksammlung
RH-Nordlicht-Fraktion
Bild

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20871
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von NegatroN » 30.03.2017 08:03

Thunderforce hat geschrieben:Nachdem der alte Creative-Sender über Nacht vom Strom war, tut er es jetzt wieder. *lol*
Eine Dauerlösung ist das trotzdem nicht (mehr).
Ich finde dieses Sonos-Teil (bzw. überhaupt das ganze Konzept von denen) schon sehr geil, aber es ist halt auch verdammt teuer.

@ King Fear: Was genau meinst Du mit NAS? Heißt das, ich könnte über das Ding bzw. die zugehörige App auch auf meine lokale Musik zugreifen? Bzw. vermutlich nur, wenn ich zusätzlich noch eine entsprechende Festplatte (NAS) kaufe oder?
Und dann kann man per App (oder ggf. auch Desktop-Anwendung?) auf den ganzen Klump zugreifen und an die Anlage schicken?
Das ist natürlich schon reizvoll, aber man muss halt richtig Geld in die Hand nehmen.
Aber geil ist das schon, keine Frage, vor allem, wenn das zusätzlich auch noch Spotify und Co. kann.

Von Apple kommt mir nix ins Haus, unsympathischste und ekligste Firma seit der Waffen SS.
Bei Sonos gibt es bislang keine Funktion wie bei Airplay oder Google Connect mit der du direkt vom PC an eine Sonos-Komponente streamen kannst. Der Weg wäre in dem Fall, die Musik auf eine externe Festplatte zu packen, die per WLAN angesprochen werden kann (also z.B. an der Fritzbox hängt oder in einem ans WLAN angebundenen NAS). Auf die könntest du dann sowohl vom PC wie auch von einer Sonos Connect per WLAN zugreifen. Für deinen Fall würde das wohl reichen, aber auch hier würden deine Playlists nicht funktionieren, weil die Wiedergabe nicht in Winamp erfolgt, sondern über die Sonos-App.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26852
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von Thunderforce » 30.03.2017 08:36

Jau, das mit den Playlisten ist klar. Wenn es in der Sonos-Software dafür auch ne Möglichkeit gibt, könnte man die ja neu machen.
Die Vorstellung, dass man von der Couch aus auf seine gesamte Sammlung zugreifen kann, ohne dass der PC Überhaupt an ist, ist schon so schlecht nicht. Aber im Moment scheint mir das alles etwas überdimensioniert, auch wenn der Floh im Ohr ist. *g*

PS: Was ich auch nicht vergessen darf ist, dass ich gerne auf dem Balkon per Kopfhörer Musik höre und zwar auch nicht nur 1x im Jahr ne Stunde, sondern das ist durchaus ein sehr häufiger Anwendungsfall.
Bisher nehme ich halt den Creative-Empfänger mit raus und steck den Kopfhörer da rein, das wäre dann ja auch nicht mehr möglich.
Es sei denn, ich lasse das Creatie-Zeug für diesen Zweck halt dran.

Ach ich weiß auch nicht *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 8795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von Rotstift » 30.03.2017 09:45

NegatroN hat geschrieben:Bevor ich irgendwas über iTunes mache, singe ich selber.

*huld*
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von KingFear » 30.03.2017 09:45

Thunderforce hat geschrieben:@ King Fear: Was genau meinst Du mit NAS? Heißt das, ich könnte über das Ding bzw. die zugehörige App auch auf meine lokale Musik zugreifen? Bzw. vermutlich nur, wenn ich zusätzlich noch eine entsprechende Festplatte (NAS) kaufe oder?
Und dann kann man per App (oder ggf. auch Desktop-Anwendung?) auf den ganzen Klump zugreifen und an die Anlage schicken?
Das ist natürlich schon reizvoll, aber man muss halt richtig Geld in die Hand nehmen.
Aber geil ist das schon, keine Frage, vor allem, wenn das zusätzlich auch noch Spotify und Co. kann.
NAS = Network-attached storage, ich benutze das billigste, was es damals gab, ein MyBookLive von WD. Im Prinzip eine Festplatte mit einem Netzwerkanschluss.
Mein Setup schaut dann wie folgt aus: irgendwo steht die Fritzbox neben der Telefondose. An die Fritzbox ist direkt per LAN-Kabel das NAS angeschlossen. In einem anderen Raum steht die Stereoanlage mit der Connect-Box. Jetzt kommts: der Connect ist ebenfalls per LAN-Kabel direkt an die Fritzbox angeschlossen (hail @ Leerrohre in der Wand). Das war damals vor drei Jahren notwendige Voraussetzung oder wurde zumindest nachdrücklich empfohlen (im Sinne von: nimm ein Kabel und nicht nur WLAN). Keine Ahnung, ob das immer noch gilt. Der Connect ist dann per Analogausgang mit meinem Verstärker verbunden (optisch geht auch).
Meine CDs hab ich alle gerippt, die liegen als FLAC oder MP3 auf dem NAS und werden von dort vom Connect gelesen. Spotify wird ebenfalls direkt an den Connect gestreamt. Lokale Dateien von deinem PC funktionieren genauso wie beim NAS per Sonos-App (bzw. Desktop-Programm), nur das halt der PC laufen muss. Insofern ist NAS kein MUSS (*g*). Zusätzlich könntest du noch Sachen, die du nur auf dem Handy hast, direkt an den Connect streamen (wahrscheinlich eher für Besucher sinnvoll).

Das klingt jetzt ziemlich furchtbar, wenn ich es selber lese, ist es aber eigentlich nicht. :D Vor allem machst du das einmal und gut is'. Das softwareseitige Sonos-Setup (also dass es das NAS findet und sich mit der App auf deinem PC, Tablet oder Smartphone verbindet, dauert wirklich nur eine Minute).

Ich hab mittlerweile auch noch einen Sonos-Lautsprecher, aber nur den kleinsten als Lo-Fi-Beschallung für die Küche. Der braucht dann anschlusstechnisch nix mehr außer Strom.

Was die Kopfhörer angeht: leider gibt es keine Sonos-Hardware direkt mit Kopfhörerausgang. Meine Kopfhörer hängen bei mir mit langen Kabeln direkt am Stereoanlagen-Verstärker, das reicht bis auf den Balkon. Keine Ahnung, ob das räumlich für dich eine Option ist. Oder hast du eh kabellose?
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26852
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Sound kabellos vom PC an die Anlage senden

Beitrag von Thunderforce » 30.03.2017 10:05

Danke für die ausfühliche Erklärung, liest sich recht logisch alles *g*

Fragen:

1. Man kann die NAS aber auch per W-Lan benutzen oder muss das Ding neben der Fritzbox stehen und verkabelt sein? Da wird nämlich so langsam der Platz knapp, geschweige denn die Stromsanschlüsse.

2. Wie greift Sonos denn auf lokale Daten zu, wenn die Festplatte einfach nur ohne NAS am PC hängt? Per Desktop-Programm ist klar, aber geht das auch per App auf dem Handy/Tablet dann? Wie? *g*
Dann wäre der einzige Vorteil der NAS ja, dass der Compuiter aus sein kann, richtig?

Zum Kopfhörer: Ich habe einen mit Kabel, und das ist zwar lang, aber nicht lang genug, um auf den Balkon zu reichen vom Verstärker aus. Kabellos hatte ich mal, war da aber nicht so zufrieden mit, war recht störanfällig und vom Klang her auch nicht so gut. Ist allerdings locker 15 Jahre her, da kann sich ja inzwischen viel getan haben.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Antworten