Linux

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27353
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Linux

Beitragvon Apparition » 29.11.2017 22:38

Experiment beendet. WLAN funzt auch mit Stick nur langsam wie 'ne Schnecke, Neuinstallation des Treibers funktioniert aus irgendeinem Grund nicht, Latein am ende.

Ich hab genug, und nicht die Zeit, mich da in der Tiefe reinzufuchsen, dass ich's irgendwann hinkriege. Scheiss auf Idealismus, ich will dass der Mist läuft *wieder auf Windows unterwegs sei*

Schade drum, was ich gesehen habe, war von der Konzeption her eindeutig besser als Windows. Schlank, übersichtlich, kein überflüssiger Mist drauf, fast alle Software die ich brauche dabei, das Parallel betrieb mit Windows besser und einfacher als von der anderen Seite her...eigentlich nix zu meckern. Aber halt wie ein Oldtimer: wunderschön, puristischer Fahrspaß, aber wenn Du nicht ständig mit dem Schraubenschlüssel drunter hängst und weisst was Du tust, fährt die Karre halt nicht.

Versuch ich mal wieder wenn ich in Rente bin und genug Zeit habe.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10341
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Linux

Beitragvon Rivers » 30.11.2017 09:52

Tut mir leid, dass das nicht funzt und Du jetzt damit nicht arbeiten kannst. Ich hatte in den letzten Jahren wirklich keine Probleme, Linux an den Start zu bringen. Aber ich bin jetzt auch nicht so idealistisch zu sagen, dass das Betriebssystem einfach und wartungsfrei wäre. Da hat sich zwar eine Menge getan, aber ja. Bei Problemen wie bei Dir brauchst Du Zeit und Muße um nicht ganz triviale Dinge zu reparieren.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27353
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Linux

Beitragvon Apparition » 30.11.2017 09:56

Ich werde heute Abend als letzten Versuch mal auf die aktuellste Version upgraden. Ist dann zwar kein LTS, aber vielleicht läuft es dann wenigstens mit dem Stick auf Normalgeschwindigkeit.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27353
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Linux

Beitragvon Apparition » 30.11.2017 20:59

Er hat die Drohung gehört. Nach Neuinstallation und zuweisen der Geräte-ID des Sticks ist das WLAN benutzbar. Zwar nicht so schnell, wie ich das gerne hätte (aber das mag an meiner Verbindung generell liegen), aber genug um damit zu arbeiten und Sachen zu streamen.

Dann mal wieder neu konfigurieren...
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27353
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Linux

Beitragvon Apparition » 04.12.2017 20:42

So, ich bin doch dabei geblieben. WLan ist zwar so lala, aber das liegt wohl auch daran, dass zuviel verschiedene Netze in der Umgebung hier den Betrieb stören. Naja, kann ich mit um.

Was anderes: Benutzt Ihr eigentlich Virenscanner auf Euren Linuxrechnern? Ich hab eben ein paar Tests gelesen und das Ergebnis ist einhellig, dass die meisten Scanner - bis auf ganz wenige Ausnahmen - eher Müll sind.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 27546
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Linux

Beitragvon Feindin » 04.12.2017 22:46

Nein.
Ich hab nen Stick mit Desinfec't rumliegen, den ich aktuell halte.
Eigentlich als Notfallsystem für die Windosen der Verwandschaft, aber einmal in der Zeit lass ich den auch über meinen gucken.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27353
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Linux

Beitragvon Apparition » 22.08.2018 22:33

*update*

Seit dem Upgrade auf die neue LTS-Version 18.04 fluppt WLan mit entsprechenden Stick übrigens problemlos. Auch scheint mir die Wiedergabe von Videos verbessert. Jetzt bin ich wirklich zufrieden.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 27546
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Linux

Beitragvon Feindin » 22.08.2018 23:07

Sollte ich auch angehen.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10341
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Linux

Beitragvon Rivers » 12.12.2018 19:03

Ich habe heute einen neuen Musik-Player gefunden: Sayonara Player (https://sayonara-player.com/).

Sieht modern aus und hat ein aufgeräumtes Interface. Was mir gefällt ist, die Liste der Künstler und der Alben, die ich sehr sehr übersichtlich finde, so einfach die auch ist. Es wird verhältnismäßig wenig Platz verschwendet und trotzdem sieht der luftig und nicht gedrängt aus. Die Optionen sind gut, man kann sich alternative Cover ziehen. Es gibt eine Option für Audio-Konvertierung, aber ich habe noch keine Tool-Schnittstelle gefunden. *lol* Er sieht etwas aus wie der Foobar2000, der bei mir unter Windows läuft. Die Tastenkürzel funktionieren, er ist reaktionsschnell und macht momentan für mich einen guten Eindruck.

Bislang habe ich Clementine genutzt, der mir aber etwas unübersichtlich war, Platz an den falschen Stellen verschwendete, die ganze Liste der Bands gefiel mir nicht besonders. Das Tool ist nicht schlecht, mir fehlte da aber was. Von den restlichen Playern halte ich bislang nicht viel, ob Gnome-Musik, Banshee, Guarayawattweisich, Rhythmbox, Audacious oder VLC. Letzterer ist halt praktisch, aber ziemlich unsexy für meine sexy Musiksammlung. *g*
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27353
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Linux

Beitragvon Apparition » 12.12.2018 23:40

Probier ich mal aus. Ich nehme Rhythmbox und Amarok, die sind beide ok, aber mit den Playlisten auch etwas unübersichtlich.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste