Nintendo Entertainment System (2016)

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Cherusker
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2163
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Cherusker » 22.02.2017 21:38

casta hat geschrieben: Also bei dem Erfolg den Nintendo mit dem Teil hat, würde es mich nicht wundern, wenn sie zumindest mit einem SNES nachzuehen würden.
Wenn man ein bißchen die Techniknews liest, dann ist es fast sicher, dass das Ding kommt.

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3095
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Timojugend » 22.02.2017 22:19

Bei dem NES Mopped ist halt geil, dass man sich die winzig kleinen Spiele hundertfach in den winzigen Flash-Speicher hauen kann.

Das Mini SNES ist so sicher wie das Amen in der Kirche, allerdings wirds da ohne zusätzliche Laufwerke wohl sehr eng mit dem Speicherplatz. Mit nem Mega Drive wäre es genau das selbe Problem, wenn man nachträglich viel mehr Software nachschieben will.

Es gibt aber sowohl fürs SNES als auch fürs Mega Drive tolle Everdrive Module, die in den originalen Konsolen betrieben und mit SD Cards voller Roms befeuert werden. Finde ich eigentlich die eleganteste Lösung überhaupt, wenn man sich nicht wie ich die Hütte mit tausenden Originalspielen zustellen will oder kann.
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von JudasRising » 23.02.2017 10:24

Timojugend hat geschrieben:
Das Mini SNES ist so sicher wie das Amen in der Kirche, allerdings wirds da ohne zusätzliche Laufwerke wohl sehr eng mit dem Speicherplatz. Mit nem Mega Drive wäre es genau das selbe Problem, wenn man nachträglich viel mehr Software nachschieben will.
Ich bin da absolut kein Experte, aber ließe sich dieses Problem nicht einfach mit nem USB-Steckplatz oder Karteneinschub, die man dann mit der Software füttern könnte, beheben? Die Spiele könnten ja dann einfach per Download einzeln verkauft werden.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
Cherusker
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2163
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Cherusker » 23.02.2017 11:45

Wie groß sind denn die NES und SNES Spiele im Vergleich und wieviel Speicher hat das NES classic? Man könnte ja auch einfach ein bißchen größeren Speicher einbauen.

Benutzeravatar
Cryptorchid
Beiträge: 7687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Cryptorchid » 23.02.2017 12:02

Wenn eh die Idee ist, sich auf den NES Mini oder eventuellen SNES Mini, Mega Drive etc. mit Roms auszubauen, ist z.B. ein Raspberry Pi mit RetroPi oder so doch jetzt schon zu machen und auch die günstigere Alternative.
Originalgetreue Controller gibt es ebenfalls dafür und für den Look kommt das Ding einfach mit ein wenig Bastelei in ein Originalgehäuse.

Also, theoretisch. Wirklich machen soll man das nicht.

Benutzeravatar
casta
Beiträge: 1792
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von casta » 23.02.2017 12:34

Also wenn ich mich recht erinnere sind die SNES roms jetzt auch nur ein bis zwei Megabyte groß. Bei den Speicherpreisen heutzutage sollte das wohl das geringste Problem darstellen. Zudem ist das ergänzen von zusätzlichen Titeln auch nicht von Nintendo geplant. Und selbst wenn sie den internen Speicher des Geräts bewusst klein halten, lass es eine 512 mb Flash drive sein (falls sowas überhaupt noch erhältlich ist), dann ist da ja immer noch genügend Platz für zusätzliche Spiele.

Für mich persönlich macht den eigentlichen Reiz des Minis fürs erste mal die komfortable integration eines Emulators ins Wohnzimmer aus. Die Controller sind wohl so nah am Original wie nur möglich und in der von Nintendo gewohnten Qualität. Sonst kann das Teil ja auch nicht mehr als jeder andere Emulator.

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3095
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Timojugend » 25.02.2017 15:22

Cryptorchid hat geschrieben:Wenn eh die Idee ist, sich auf den NES Mini oder eventuellen SNES Mini, Mega Drive etc. mit Roms auszubauen, ist z.B. ein Raspberry Pi mit RetroPi oder so doch jetzt schon zu machen und auch die günstigere Alternative.
Originalgetreue Controller gibt es ebenfalls dafür und für den Look kommt das Ding einfach mit ein wenig Bastelei in ein Originalgehäuse.

Also, theoretisch. Wirklich machen soll man das nicht.
Das geile an dem Mini NES ist halt das Design der Konsole selber, die (bis auf die lächerlich kurzen Kabel) echt guten Controller, und die Möglichkeit da alles an Roms draufzuballern was es so gibt.
Und zudem ist das über HDMI an jeden TV einfach nur Plug & Play.

Bei den Everdrive Dingern geht es den meisten Leuten darum, Roms auf ihrer Originalhardware mit originalen Controllern zocken zu können.

Ein Raspi ist da natürlich ne All-in-one Lösung, aber auch nix halbes und nix ganzes, sondern lediglich ein kleiner Emulations-PC.
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 4391
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Defeated Hero » 19.04.2017 12:15

Gerüchte: http://www.eurogamer.net/articles/2017- ... -this-year

Dann bin ich mal auf das Software-Line Up gespannt und was an 3rd Party-Games am Start sein wird, denn bspw. Secret of Mana und Chrono Trigger sind eigentlich Pflicht.

Wunschliste, falls es wieder 30 Games werden:

• Chrono Trigger
• Contra 3/Super Probotector
• Donkey Kong Country 1, 2 & 3
• Earthbound
• Earthworm Jim
• Final Fantasy VI
• Goof Troop
• Harvest Moon
• Lufia II
• Mega Man X
• Secret of Evermore
• Secret of Mana
• Street Fighter II Turbo
• Super Bomberman
• Super Castlevania IV
• Super Ghouls ‘n Ghosts
• Super Mario All-Stars
• Super Mario Kart
• Super Mario RPG
• Super Mario World
• Super Mario World 2: Yoshi’s Island
• Super Metroid
• Super Punch-Out!!
• Terranigma
• The Legend of the Mystical Ninja
• The Legend of Zelda – A Link to the Past
• The Magical Quest starring Mickey Mouse
• TMNT: Turtles in Time
Zuletzt geändert von Defeated Hero am 26.06.2017 18:40, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 9690
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von infected » 19.04.2017 12:20

Sehr schön :pommes:
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 21583
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Tolpan » 19.04.2017 12:48

Die Classic Mini wird ja bereits wieder eingestellt. Und ich hab das Ding immer noch nicht, so ein Dreck.

Nintendo schließt auch bald wegen Reichtum...
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3095
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Timojugend » 23.04.2017 18:36

Der Hype um das Ding ist für mich echt nicht nachvollziehbar.

Die Dinger gehen bei Ebay nun wieder zum Preis einer PS4/Xbone über die Theke, und die Leute reissen sich drum.
Dabei ist das Ding mit bisher 1,5 Millionen verkauften Einheiten vom Raritätsgrad in etwa so selten, wie ein Tomb Raider für die PS1.

Ich als Hardcore-Sammler raff das einfach nicht. Und ich verstehe auch nicht, wieso Nintendo bei dieser enormen Nachfrage nicht einfach nachproduziert bis zum gehtnichtmehr. An den Mondpreisen die mittlerweise von Resellern aufgerufen werden, verdient Nintendo doch keinen Cent.
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2659
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von borsti » 24.04.2017 12:33

TheVerge hatte vor Kurzem einen interessanten Artikel, der sich dem Thema aus einer fast schon psychiologischen Sichtweise nähert http://www.theverge.com/2017/4/13/15294 ... d-strategy

Grundsätzlich dürfte vor allem die menschliche Dummheit für den Hype verantwortlich sein. Viele ältere Semester verklären doch gern mal ihre Kindheit und Jugend oder hätten sie zumindest gern zurück. Alte Spiele auf einer Konsole zu spielen, die aussieht wie früher, scheint da vielleicht der passende Weg zu sein. Natürlich funktioniert das nicht. Das Argument, man wolle seinen Kindern mal zeigen, mit was für tollen Spielen man selbst früher gespielt hat, ist ebenfalls schwachsinnig. Die Kinder werden die Opa-Games in 90 Prozent aller Fälle eh nicht interessieren und wenn es wirklich darum ginge: Es gibt mehr als genug klassischer Games, die man für aktuelle Plattformen erweben kann, ohne der Welt zusätzlichen Elektroschrott zu bescheren.

Naja, dass die Gründe für den Erwerb meistens nicht besonders gut sind, dürften die meisten Käufer selbst wissen. Ich kann es akzeptieren. Sie wollen das Ding eben einfach haben. Wenn der Hersteller dann noch eine künstliche Verknappung schafft (ja künstlich, denn ich unterstelle Nintendo, dass sie wissen, wie man große Mengen Hardware in die Händlerregale bekommt), dann sorgt das bei vielen potentiellen Käufern eben für einen kompletten Kurzschluss. Dann werden Mondpreise geboten, die das Ding nie wieder einspielen kann, auch emotional nicht. Nach zwei, drei Mal nutzen, liegt es dann rum, weil man doch lieber Destiny 2 spielt und nach ein paar Jahren verrottet es in einer Kiste, genau wie die Original-NES und wenn man doch mal wieder ein Retro-Spiel zocken möchte, dann tut man es auf dem 3DS oder bei Steam, weil es einfach bequemer ist und sich auch besser steuern lässt als mit diesem klobigen Klotz mit viel zu kurzem Kabel.

:clown:

Rotorhead
Beiträge: 18398
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Rotorhead » 24.04.2017 15:52

Naja für ca. 120€ kriegt man eine.

Die, die für 900€ "ungeöffnet" drinne sind, naja ... nach dem Motto, man kann es ja probieren.

Ich hatte meine ja für 80€ verkauft und war froh, dass das Teil nicht mehr unnütz hier rumsteht. Und noch 20€ dran verdient LOL

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3095
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Timojugend » 09.05.2017 20:44

Ich hätte echt nicht gedacht daß da bei der Nachfrage nichts mehr nachproduziert wurde.

Vermutlich hat Nintendo aber zwischenzeitlich bemerkt, dass eine so leicht hackbare Emulator-Konsole den eigenen Virtual Console Markt kannibalisiert, und man bleibt durch die künstliche Verknappung natürlich im Gespräch. Und die eigene Marke erlebt einen fetten, selbst kreierten Hype.

Marketingtechnisch also echt kein schlechter Move mit so einem billigen Spielzeug.
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Antworten