Nintendo Entertainment System (2016)

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Mondkerz
Beiträge: 2939
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nordhessen

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Mondkerz » 18.07.2016 16:39

Konfigurationsmist? Wann habt ihr euch denn das letzte mal einen Emulator angeschaut? 2, 3 Klicks und das Ding läuft, da habe ich mit den Originalen durch reinpusten & Co. deutlich mehr Probleme. Das einzige Argument das zieht ist dass der Legalität.

Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 4416
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Defeated Hero » 18.07.2016 16:57

Mondkerz hat geschrieben:Als Besitzer des Originals und in Zeiten von vernünftigen Emulatoren frag ich mich schon wer sowas wirklich braucht.
Derzeit Platz 1 der Amazon-Verkaufscharts, also irgendeine Zielgruppe scheint es da wohl zu geben. Ich persönlich würde mir niemals einen Emulator installieren und illegale Roms ziehen, zudem hat's auch deutlich mehr Stil, die Games mit dem Originalcontroller und einer Konsolenreplik im Regal zu zocken. Und um ein Original-NES an einem modernen TV zum Laufen zu bekommen, muss man auch erstmal diverse Hürden überspringen, von der Anschaffung über Konverter bis hin zu den Games an sich. Das neue Teil ist eben einfach saubequem, von mir aus gerne zumindest den Super Nintendo und N64 mit der gleichen Behandlung.

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2690
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von borsti » 18.07.2016 18:23

Ich fände es generell besser, wenn Nintendo die alten Games einfach als Software-Paket für neue Systeme anbieten würde. Meinetwegen 20 Euro dafür und gut ist. So wird halt wieder ein Stück zukünftiger Elektroschrott produziert, den eigentlich niemand braucht. Und ja, das Ganze hat durchaus seinen Charme - aber ausschließlich aus nostalgischen Gründen. Bei den Meisten wird das Ding vermutlich nach ein paar Wochen im Regal verstauben. Ich schwanke daher ein bisschen zwischen cool und unnötig.

Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5435
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Eiswalzer » 18.07.2016 18:58

Vom Mega Drive gab's doch mal diese direkten Hardware-Nachbauten, bei denen einerseits Spiele drauf enthalten waren und man andererseits immer noch einen Slot für Module hatte. Die hatten auch einen S-Video-Ausgang, der mit heutigen TV-Geräten ohne weiteres zusammenging. Schade, dass Nintendo sowas hier nicht macht - andererseits pfeifen die im Gegensatz zu Sega auch nicht aus dem letzten Loch. :ka:

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2690
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von borsti » 18.07.2016 21:40

Eiswalzer hat geschrieben:Vom Mega Drive gab's doch mal diese direkten Hardware-Nachbauten, bei denen einerseits Spiele drauf enthalten waren und man andererseits immer noch einen Slot für Module hatte. Die hatten auch einen S-Video-Ausgang, der mit heutigen TV-Geräten ohne weiteres zusammenging. Schade, dass Nintendo sowas hier nicht macht - andererseits pfeifen die im Gegensatz zu Sega auch nicht aus dem letzten Loch. :ka:
Ich weiß nicht, ob Sega auf dem letzten Loch pfeift aber die bieten ja beispielsweise bei Steam Pakete mit Mega Drive-Spielen an, die verhältnismäßig faire Preise haben. Einen PC hat ja eigentlich Jeder zu Hause. Nintendo hatte meines Erachtens immer die Macke, möglichst viel (zum Teil auch schlicht überflüssige) Hardware zu verkaufen. Dabei ist ihre Stärke eindeutig die Software.

http://store.steampowered.com/sub/4838/?l=german

Benutzeravatar
Silkworm
Beiträge: 1941
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Silkworm » 19.07.2016 06:50

Mondkerz hat geschrieben:Konfigurationsmist? Wann habt ihr euch denn das letzte mal einen Emulator angeschaut? 2, 3 Klicks und das Ding läuft, da habe ich mit den Originalen durch reinpusten & Co. deutlich mehr Probleme. Das einzige Argument das zieht ist dass der Legalität.
Ist zugegeben schon eine Weile her. Totschlagargument ist für mich aber immer noch Dreckskiste PC.
Ja, ich könnte mir einen PC ins Wohnzimmer stellen. Ich könnte auch bisschen Geld ausgeben, um da was stehen zu haben, das nicht wie ein hässlicher Klotz aussieht. Will ich aber nicht und werde ich in diesem Leben auch nicht mehr tun.

Ich finde solche Geräte total geil, weil ich eben nicht die Originalkonsole aus der Steinzeit kaufen und anschließen muss, für die ich dann inkl. 30 Games mindestens das gleiche ausgegeben hätte.

PS: Habs auch vorbestellt :pommes:
PPS: Super Nintendo bitte auch noch in der Form, aber mit 60 Games

Benutzeravatar
Cherusker
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2166
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Cherusker » 19.07.2016 10:52

Silkworm hat geschrieben: Ist zugegeben schon eine Weile her. Totschlagargument ist für mich aber immer noch Dreckskiste PC.
Ja, ich könnte mir einen PC ins Wohnzimmer stellen. Ich könnte auch bisschen Geld ausgeben, um da was stehen zu haben, das nicht wie ein hässlicher Klotz aussieht. Will ich aber nicht und werde ich in diesem Leben auch nicht mehr tun.
Auch kein Retropie? Die bauen diverse Leute in alte NES, SNES undwasweißich für Gehäuse.

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 9774
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von infected » 19.07.2016 12:28

Und bestellt bei Amazon.Co.Uk für 54GBP inklusive Porto (aktuell in etwa 63€). Zumindest im UK wird die Abgabe auf 1 Exemplar pro Amazon-Account gedeckelt.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Silkworm
Beiträge: 1941
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Silkworm » 19.07.2016 13:58

Cherusker hat geschrieben:
Silkworm hat geschrieben: Ist zugegeben schon eine Weile her. Totschlagargument ist für mich aber immer noch Dreckskiste PC.
Ja, ich könnte mir einen PC ins Wohnzimmer stellen. Ich könnte auch bisschen Geld ausgeben, um da was stehen zu haben, das nicht wie ein hässlicher Klotz aussieht. Will ich aber nicht und werde ich in diesem Leben auch nicht mehr tun.
Auch kein Retropie? Die bauen diverse Leute in alte NES, SNES undwasweißich für Gehäuse.
Kannte ich bisher nicht. Bin ja wie gesagt kein allzu großer Retro-Fan, weshalb mir die 30 spiele da beim Mini auch reichen würden. Außerdem benötige ich nicht die ganzen Emulatoren. Würde das eh nur auf gelegendliches NES und SNES spielen beschränken.
Sieht aber grundsätzlich interessant aus.
Will halt nur keinen PC da stehen haben, bzw. generell an einem solchen zocken

Benutzeravatar
Diewaldo
Beiträge: 6544
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Diewaldo » 19.07.2016 19:28

Defeated Hero hat geschrieben:Und um ein Original-NES an einem modernen TV zum Laufen zu bekommen, muss man auch erstmal diverse Hürden überspringen, von der Anschaffung über Konverter bis hin zu den Games an sich.
Das kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen. Schon das Ur-NES hatte Composite-Video (nur halt Mono statt Stereo). Damit kommt auch heute noch jeder Fernseher gut klar.

Ich sehe das Problem eher darin, dass die Technik mittlerweile schon ziemlich in die Jahre gekommen ist und die Zeiten als man bei Ebay alles für einen Appel und ein Ei bekommen hat sind inzwischen auch wieder vorbei. Und brauchbare Originalkonsolen werden auch immer weniger. Viele haben Probleme beim Cardridge-Lademechanismus. Deshalb habe ich mir ja auch das Super Retro Trio gekauft. Da leiden meine Originalkonsolen wenigstens nicht ... und es ist kein Emulator sondern immerhin ein NOAC (NES on a chip). Viel näher ans Original kommt man mit akuteller Hardware einfach nicht mehr. Ich bin mal gespannt, was NIntendo da unter der Haube verbaut. Wäre natürlich echt der Knaller, wenn da originale Hardware drunter wäre, was ich mir aber kaum vorstellen kann. Aber ich glaube, dass Nintendo das qualitativ hochwertig hinbekommt das System zu emulieren. :)

Deshalb habe ich jetzt auch mal vorbestellt über Amazon.co.uk. Das zweite Joypad gibt es inzwischen bei Amazon.de. War glaube ich die Tage noch nicht bestellbar.

Übrigens ist das NES die meistverkaufte Konsole bei Amazon momentan. Ich hoffe Sega schiebt schnell das Master System nach. And suddenly it's 1987 again ...
Zuletzt geändert von Diewaldo am 19.07.2016 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
Kann man eine Laute eigentlich auch leise spielen?

Chris777
Beiträge: 2597
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Chris777 » 19.07.2016 19:33

Schöne Sache, ich erinner emich auch gerne an die alten Nintendo Tage. Wird wohl Weihnachten unterm virtuellen Baum liegen.
"Ive missed more than 9000 shots in my career. Ive lost almost 300 games. 26 times, Ive been trusted to take the game winning shot and missed. Ive failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed..."

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 21728
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Tolpan » 20.07.2016 08:11

Diewaldo hat geschrieben:
Defeated Hero hat geschrieben:Und um ein Original-NES an einem modernen TV zum Laufen zu bekommen, muss man auch erstmal diverse Hürden überspringen, von der Anschaffung über Konverter bis hin zu den Games an sich.
Das kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen. Schon das Ur-NES hatte Composite-Video (nur halt Mono statt Stereo). Damit kommt auch heute noch jeder Fernseher gut klar.
Sogar ich hab das geschafft, also ist es super einfach...*g*
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Diewaldo
Beiträge: 6544
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Diewaldo » 22.07.2016 16:06

Guck an, sogar der Stil der alten Werbung ist wieder da! :)
Kann man eine Laute eigentlich auch leise spielen?

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5252
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von JudasRising » 22.07.2016 22:17

Eiswalzer hat geschrieben:Vom Mega Drive gab's doch mal diese direkten Hardware-Nachbauten, bei denen einerseits Spiele drauf enthalten waren und man andererseits immer noch einen Slot für Module hatte. Die hatten auch einen S-Video-Ausgang, der mit heutigen TV-Geräten ohne weiteres zusammenging. Schade, dass Nintendo sowas hier nicht macht - andererseits pfeifen die im Gegensatz zu Sega auch nicht aus dem letzten Loch. :ka:
In der Form würde das Sinn machen, plus die Möglichkeit weitere Spiele als ROM dazu kaufen zu können. Aber 30 Spiele und dann Ende? Nee danke.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5435
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Entertainment System (2016)

Beitrag von Eiswalzer » 23.07.2016 09:53

JudasRising hat geschrieben:
Eiswalzer hat geschrieben:Vom Mega Drive gab's doch mal diese direkten Hardware-Nachbauten, bei denen einerseits Spiele drauf enthalten waren und man andererseits immer noch einen Slot für Module hatte. Die hatten auch einen S-Video-Ausgang, der mit heutigen TV-Geräten ohne weiteres zusammenging. Schade, dass Nintendo sowas hier nicht macht - andererseits pfeifen die im Gegensatz zu Sega auch nicht aus dem letzten Loch. :ka:
In der Form würde das Sinn machen, plus die Möglichkeit weitere Spiele als ROM dazu kaufen zu können. Aber 30 Spiele und dann Ende? Nee danke.
Ja, die Möglichkeit hätte ich bei sowas schon gerne. Andererseits ist mir neulich mal der Gedanke gekommen: Bei diesem Mini-NES sind ja schon einige richtige Longplayer dabei, allen voran die Mario- und Zelda-Teile sowie Kirby's Adventure und Metroid - da kann man durchaus Wochen mit verbringen, bis man alle 30 Spiele durch hat. Und dann wieder von vorne anfangen. :D

Antworten