DC Comics' shared universe

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 58250
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon My Friend Of Misery » 20.11.2017 11:42

Mickrige 96 Mio zum Auftakt für Justice League. Anscheinend hat sich inzwischen auch bei der Laufkundschaft herum gesprochen, dass DC mit Ausnahme von Wonder Woman nur Scheißdreck zustande bringt. Und die unterirdischen Trailer dürften ihren Teil dazu beigetragen haben, diese Annahme zu bestärken.

Wegen des ungesunden 300 Mio Budgets (+ >100 Mio für Werbung obendrauf) fallen sie diesmal wohl finanziell ordentlich auf die Schnauze. Allein, dass es bei DC zur Einsicht führen wird, dass ihr Konzept Murks ist, bezweifle ich.
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 18411
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon infected » 20.11.2017 11:58

My Friend Of Misery hat geschrieben:Mickrige 96 Mio zum Auftakt für Justice League. Anscheinend hat sich inzwischen auch bei der Laufkundschaft herum gesprochen, dass DC mit Ausnahme von Wonder Woman nur Scheißdreck zustande bringt. Und die unterirdischen Trailer dürften ihren Teil dazu beigetragen haben, diese Annahme zu bestärken.

Wegen des ungesunden 300 Mio Budgets (+ >100 Mio für Werbung obendrauf) fallen sie diesmal wohl finanziell ordentlich auf die Schnauze. Allein, dass es bei DC zur Einsicht führen wird, dass ihr Konzept Murks ist, bezweifle ich.

Man munkelt, dass das Budget für die Werbung fast genau so groß war, wie für den Film ansich. Es schwirren Zahlen durch den Raum, dass der Film mindestens 650 Mio. USD an den Kinokassen alleine machen muss, damit man dann am Ende (nach DVD/BR/TV&Streaming-Rechte) an Break Even denken kann.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
Nagrach
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 14076
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Azeroth
Kontaktdaten:

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon Nagrach » 20.11.2017 12:03

infected hat geschrieben:
My Friend Of Misery hat geschrieben:Mickrige 96 Mio zum Auftakt für Justice League. Anscheinend hat sich inzwischen auch bei der Laufkundschaft herum gesprochen, dass DC mit Ausnahme von Wonder Woman nur Scheißdreck zustande bringt. Und die unterirdischen Trailer dürften ihren Teil dazu beigetragen haben, diese Annahme zu bestärken.

Wegen des ungesunden 300 Mio Budgets (+ >100 Mio für Werbung obendrauf) fallen sie diesmal wohl finanziell ordentlich auf die Schnauze. Allein, dass es bei DC zur Einsicht führen wird, dass ihr Konzept Murks ist, bezweifle ich.

Man munkelt, dass das Budget für die Werbung fast genau so groß war, wie für den Film ansich. Es schwirren Zahlen durch den Raum, dass der Film mindestens 650 Mio. USD an den Kinokassen alleine machen muss, damit man dann am Ende (nach DVD/BR/TV&Streaming-Rechte) an Break Even denken kann.


Für sowas schmeissen sie Geld zum Fenster raus, aber Warcraft kriegt keinen zweiten Teil. Die Welt ist nicht gerecht.
Ich hatte einen Traum und dieser Traum war wundervoll.
Europacup - Es war ein Auswärtsspiel, in Amsterdam.
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30856
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon monochrom » 20.11.2017 12:23

hat denn jemand diesen Film gesheen? Hat der eine kohärente Story, einen interessanten Plot, ansprechende schauspielerische Leistungen, Charme, Überraschungen, ein cooles Design oder sonst irgendwas, weshalb man ihn angucken sollte?

Leute, die BvS ansprechend oder gar gut (Pffftt...) fanden, müssen nicht antworten.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 18411
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon infected » 20.11.2017 12:42

monochrom hat geschrieben:hat denn jemand diesen Film gesheen? Hat der eine kohärente Story, einen interessanten Plot, ansprechende schauspielerische Leistungen, Charme, Überraschungen, ein cooles Design oder sonst irgendwas, weshalb man ihn angucken sollte?

Leute, die BvS ansprechend oder gar gut (Pffftt...) fanden, müssen nicht antworten.

Meine Holde wünscht sich (nachdem sie von Wonder Woman so begeistert war), dass wir den am Freitag schauen gehen. Einwände lässt sie diesbezüglich nicht gelten. Insofern kann ich dir dazu dann am Wochenende mehr sagen :D
BvS habe ich mir den Directors Cut gegönnt (für 4€) aber hatte bisher noch nicht die Muse, dafür 3h lang ruhig zu sitzen und den nochmal zu schauen (obwohl der in der Fassung - trotz Martha - deutlich runder sein soll).
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 58250
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon My Friend Of Misery » 20.11.2017 13:11

infected hat geschrieben:
My Friend Of Misery hat geschrieben:Mickrige 96 Mio zum Auftakt für Justice League. Anscheinend hat sich inzwischen auch bei der Laufkundschaft herum gesprochen, dass DC mit Ausnahme von Wonder Woman nur Scheißdreck zustande bringt. Und die unterirdischen Trailer dürften ihren Teil dazu beigetragen haben, diese Annahme zu bestärken.

Wegen des ungesunden 300 Mio Budgets (+ >100 Mio für Werbung obendrauf) fallen sie diesmal wohl finanziell ordentlich auf die Schnauze. Allein, dass es bei DC zur Einsicht führen wird, dass ihr Konzept Murks ist, bezweifle ich.

Man munkelt, dass das Budget für die Werbung fast genau so groß war, wie für den Film ansich. Es schwirren Zahlen durch den Raum, dass der Film mindestens 650 Mio. USD an den Kinokassen alleine machen muss, damit man dann am Ende (nach DVD/BR/TV&Streaming-Rechte) an Break Even denken kann.

Also wenn die für Werbung noch mal so viel ausgegeben haben sollten, dann scheinen mir 650 Mio deutlich zu niedrig angesetzt. Davon landet ja nur ungefähr die Hälfte bei DC.
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)
Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 58250
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon My Friend Of Misery » 20.11.2017 13:25

infected hat geschrieben:BvS habe ich mir den Directors Cut gegönnt (für 4€) aber hatte bisher noch nicht die Muse, dafür 3h lang ruhig zu sitzen und den nochmal zu schauen (obwohl der in der Fassung - trotz Martha - deutlich runder sein soll).

Runder, ja. Interessanter, nein.
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 18411
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon infected » 20.11.2017 13:27

My Friend Of Misery hat geschrieben:
infected hat geschrieben:
My Friend Of Misery hat geschrieben:Mickrige 96 Mio zum Auftakt für Justice League. Anscheinend hat sich inzwischen auch bei der Laufkundschaft herum gesprochen, dass DC mit Ausnahme von Wonder Woman nur Scheißdreck zustande bringt. Und die unterirdischen Trailer dürften ihren Teil dazu beigetragen haben, diese Annahme zu bestärken.

Wegen des ungesunden 300 Mio Budgets (+ >100 Mio für Werbung obendrauf) fallen sie diesmal wohl finanziell ordentlich auf die Schnauze. Allein, dass es bei DC zur Einsicht führen wird, dass ihr Konzept Murks ist, bezweifle ich.

Man munkelt, dass das Budget für die Werbung fast genau so groß war, wie für den Film ansich. Es schwirren Zahlen durch den Raum, dass der Film mindestens 650 Mio. USD an den Kinokassen alleine machen muss, damit man dann am Ende (nach DVD/BR/TV&Streaming-Rechte) an Break Even denken kann.

Also wenn die für Werbung noch mal so viel ausgegeben haben sollten, dann scheinen mir 650 Mio deutlich zu niedrig angesetzt. Davon landet ja nur ungefähr die Hälfte bei DC.

Wie gesagt, dass wäre der Anteil der aus dem Kino kommen müsste, der Rest zum Break Even wäre dann über die Zweit-Verwertung gekommen. Es gibt ja mittlerweile einige größere Filme, die selbst bei solchen Umsatzzahlen erst über die Zweitverwertung und angeschlossenen Merch-Umsatz ihren Gewinn erwirtschaften.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 18411
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon infected » 20.11.2017 13:28

My Friend Of Misery hat geschrieben:
infected hat geschrieben:BvS habe ich mir den Directors Cut gegönnt (für 4€) aber hatte bisher noch nicht die Muse, dafür 3h lang ruhig zu sitzen und den nochmal zu schauen (obwohl der in der Fassung - trotz Martha - deutlich runder sein soll).

Runder, ja. Interessanter, nein.

Schau du dir lieber mal Punisher an, das dürfte was für dein schäbiges Herz sein. :D
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 44202
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon schneezi » 20.11.2017 21:06

Wahn! Es gibt eine Petition, die fordert, dass der ursprüngliche Cut von Snyder veröffentlich werden soll.
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 18411
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon infected » 20.11.2017 21:20

schneezi hat geschrieben:Wahn! Es gibt eine Petition, die fordert, dass der ursprüngliche Cut von Snyder veröffentlich werden soll.

Masochisten. :ka: Es gibt auch Leute, die dafür bezahlen, dass ihnen jemand ihre Eier an eine Autobatterie anklemmt. :ka:
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 44202
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon schneezi » 21.11.2017 08:56

infected hat geschrieben:
schneezi hat geschrieben:Wahn! Es gibt eine Petition, die fordert, dass der ursprüngliche Cut von Snyder veröffentlich werden soll.

Masochisten. :ka: Es gibt auch Leute, die dafür bezahlen, dass ihnen jemand ihre Eier an eine Autobatterie anklemmt. :ka:


Wie schlecht muss denn das neue Material von Whedon sein, damit sich die Leute das Zeug von Snyder zurückwünschen?
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 18411
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon infected » 21.11.2017 09:08

schneezi hat geschrieben:
infected hat geschrieben:
schneezi hat geschrieben:Wahn! Es gibt eine Petition, die fordert, dass der ursprüngliche Cut von Snyder veröffentlich werden soll.

Masochisten. :ka: Es gibt auch Leute, die dafür bezahlen, dass ihnen jemand ihre Eier an eine Autobatterie anklemmt. :ka:


Wie schlecht muss denn das neue Material von Whedon sein, damit sich die Leute das Zeug von Snyder zurückwünschen?

Samstag weiß ich es. Ersten Stimmen zufolge scheint wohl eher das Problem zu sein, dass es halt sehr gestückelt wirkt. Punkt 2: es wurde nach dem Abgang von Snyder darauf gedrängt, dass der Film auf 2h gekürzt wird.
Im Film selber sollen ca. 15% des verwendeten Materials aus den Nachdrehs stammen. Wobei man dazu sagen muss, dass Whedon selbst so wenig EInfluss darauf hatte, dass er nicht einmal als Regisseur aufgeführt wird.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 44202
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon schneezi » 21.11.2017 09:10

Ich werd mir den im Kino sparen. Gottseidank ist Madame von Kritiken beeinflussbar. :D
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 18411
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: DC Comics' shared universe

Beitragvon infected » 22.11.2017 09:18

https://www.cbr.com/justice-league-financial-loss/

According to Forbes, Justice League could possibly lose between $50 million and $100 million for Warner Bros. once all is said and done. Experts estimate the movie’s budget at $300 million, with an additional $150 million for its massive global marketing campaign, making for a precarious return on investment. Justice League is on course to gross roughly $635 million worldwide, which would mark another low for the franchise, not all of which Warner Bros. gets to take home due to shared distribution returns. Theatrical gains and projected home video sales add up to $545 million in revenue for Warner Bros., and because estimates have Justice League costing the studio $600 million, including processing fees, the studio figures to lose at least $55 million.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste