Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3327
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Timojugend » 10.05.2020 20:29

Schmendrick hat geschrieben:
10.05.2020 19:49
Timojugend hat geschrieben:
10.05.2020 18:27
Motel Hell (Hotel zur Hölle), 1980

Unfassbar krank und dennoch gut.

Ein degeneriertes Hillbilly Paar fingiert Verkehrsunfälle, rettet die Opfer dann in den eigenen Garten, gräbt sie dann bis zum Kopf mit durchgeschnittenen Stimmbändern im Boden ein und züchten die wie Blumenkohl. Und aus diesem Hause kommt die beste Wurst der Stadt...
Inclusive Fütterung per Trichter wie bei Mastgänsen, und zum Finale muss der Herr des Hauses natürlich mit einer Kettensäge und nem aufgesetztem Schweinekopf seinen letzten Widerstand leisten.

10/10

Ich hab da übrigens ein T-Shirt von.
Warum kenne ich den nicht?
Das muss ich glaube ich mal ändern!
Ich wünsche dir dass es da ne DVD von gibt. Dank Google & Co müsste sich sowas ja finden lassen.

Ich begnüge mich bisher mit meinem Verleih-VHS Tape von Warner mit deutscher Synchro. Und meinem T-Shirt.
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
Schmendrick
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 589
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Witten-Home of evil

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Schmendrick » 10.05.2020 20:34

VHS Tape??
Ist da noch was drauf :D
1.Vorsitzender und Gründer der AOTSWTETGTMATB

Nein, ich brauche keinen Grabstein.Ihr dürft mit meiner Asche grillen!

www.draussenraus.de

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3327
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Timojugend » 10.05.2020 20:44

Da gibts sogar etliche DVDs und gar Blu Rays mit deutschen Ton zu:

https://ssl.ofdb.de/film/1158,Hotel-zur-H%C3%B6lle

Für Jahrzehnte galt das aber echt als reine VHS Perle, die es in deutsch nur als Verleih-Tape in Videotheken gab.

Also kaufen das Ding1
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 25801
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Sambora » 10.05.2020 20:50

Schmendrick hat geschrieben:
10.05.2020 20:34
VHS Tape??
Ist da noch was drauf :D
Nicht mehr viel vermutlich. Der Film wird zu erahnen sein. *g*

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7889
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Frank2 » 13.05.2020 18:34

Timojugend hat geschrieben:
10.05.2020 18:27
Motel Hell (Hotel zur Hölle), 1980

Unfassbar krank und dennoch gut.

Ein degeneriertes Hillbilly Paar fingiert Verkehrsunfälle, rettet die Opfer dann in den eigenen Garten, gräbt sie dann bis zum Kopf mit durchgeschnittenen Stimmbändern im Boden ein und züchten die wie Blumenkohl. Und aus diesem Hause kommt die beste Wurst der Stadt...
Inclusive Fütterung per Trichter wie bei Mastgänsen, und zum Finale muss der Herr des Hauses natürlich mit einer Kettensäge und nem aufgesetztem Schweinekopf seinen letzten Widerstand leisten.

10/10

Ich hab da übrigens ein T-Shirt von.
Geiler Spaß.
Und hat mit Rory Calhoun sogar einen ernstzunehmenden Schauspieler
im Cast.

Benutzeravatar
Schmendrick
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 589
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Witten-Home of evil

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Schmendrick » 21.05.2020 09:25

Der schöne SchleFaZ auf Tele five wurde durch mich inspiriert und beglückt uns mit zwei Streifen aus dem Land der Zitronen*g*

SUPERARGO CONTRO DIABOLIKUS (Das rote Phantom schlägt zu)
Der unbesiegbare Wrestler „rote Phantom“ tötet bei einem Kampf seinen Freund und Gegner.
Traurig und bestürzt, über seine unmenschliche Kraft will er seinen Job an den Nagel hängen.
Ein anderer Freund arbeitet beim Geheimdienst und heuert den nun arbeitslosen Wrestler an.
Er soll die Welt retten und den bösen Bösewicht „Diabolikus“ finden und zur Strecke finden.
Der klaut nämlich Quecksilber und Uran um damit Gold herzustellen und damit die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Nick Nostro erschuf dieses Abenteur-Superhelden-Syfi-Agenten Streifen 1966 und überzeugt (oder auch nicht) mit schlechten Dialogen, schlechten Effekten, schlechten Ideen und schlechten Witzen.
Also, ein sehr unterhaltsames Werk!

TROLL2
Der kleine Joshua sieht seinen toten Opi, der ihn vor den bösen, menschenfressenden Goblins warnt.
Dann fährt die ganze Familie in den Urlaub, nach Nilbog (na, was heißt das rückwärts).
Das kann ja nicht gut gehen.

1990 wurde dieses Meisterwerk von Claudio Fragasso auf die Menschheit los gelassen und über die Jahre zum Kult-Trash-Streifen.
Warum?
Weil hier alles großartig dilettantisch ist!!
Die Darsteller wurden kurz vor Drehbeginn mit Hilfe einer Zeitungsannonce gefunden, der Regisseur konnte kein Wort englisch, die Darsteller kein Wort italienisch.
Die Goblins haben günstige Karnevalsmasken auf und Kartoffelsäcke an.
Beide Hauptdarstellerin (Mutti und die böse Hexe) spielen fast in der „Nicolas-Cage-Liga“, völlig überdreht und am Limit des Wahnsinns.
Aber das beste, also das allerbeste ist das die fiesen Goblins mit Hilfe einer Wurstsemmel besiegt werden!!!!!!!!!!
Und dann kommt auch noch ein schön fieses Ende!
Ein Meilenstein der Trash-Geschichte!


Danke SchleFaZ
Danke Italien
Danke
1.Vorsitzender und Gründer der AOTSWTETGTMATB

Nein, ich brauche keinen Grabstein.Ihr dürft mit meiner Asche grillen!

www.draussenraus.de

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7889
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Frank2 » 21.05.2020 15:21

Schmendrick hat geschrieben:
21.05.2020 09:25
Der schöne SchleFaZ auf Tele five wurde durch mich inspiriert und beglückt uns mit zwei Streifen aus dem Land der Zitronen*g*

SUPERARGO CONTRO DIABOLIKUS (Das rote Phantom schlägt zu)
Der unbesiegbare Wrestler „rote Phantom“ tötet bei einem Kampf seinen Freund und Gegner.
Traurig und bestürzt, über seine unmenschliche Kraft will er seinen Job an den Nagel hängen.
Ein anderer Freund arbeitet beim Geheimdienst und heuert den nun arbeitslosen Wrestler an.
Er soll die Welt retten und den bösen Bösewicht „Diabolikus“ finden und zur Strecke finden.
Der klaut nämlich Quecksilber und Uran um damit Gold herzustellen und damit die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Nick Nostro erschuf dieses Abenteur-Superhelden-Syfi-Agenten Streifen 1966 und überzeugt (oder auch nicht) mit schlechten Dialogen, schlechten Effekten, schlechten Ideen und schlechten Witzen.
Also, ein sehr unterhaltsames Werk!

TROLL2
Der kleine Joshua sieht seinen toten Opi, der ihn vor den bösen, menschenfressenden Goblins warnt.
Dann fährt die ganze Familie in den Urlaub, nach Nilbog (na, was heißt das rückwärts).
Das kann ja nicht gut gehen.

1990 wurde dieses Meisterwerk von Claudio Fragasso auf die Menschheit los gelassen und über die Jahre zum Kult-Trash-Streifen.
Warum?
Weil hier alles großartig dilettantisch ist!!
Die Darsteller wurden kurz vor Drehbeginn mit Hilfe einer Zeitungsannonce gefunden, der Regisseur konnte kein Wort englisch, die Darsteller kein Wort italienisch.
Die Goblins haben günstige Karnevalsmasken auf und Kartoffelsäcke an.
Beide Hauptdarstellerin (Mutti und die böse Hexe) spielen fast in der „Nicolas-Cage-Liga“, völlig überdreht und am Limit des Wahnsinns.
Aber das beste, also das allerbeste ist das die fiesen Goblins mit Hilfe einer Wurstsemmel besiegt werden!!!!!!!!!!
Und dann kommt auch noch ein schön fieses Ende!
Ein Meilenstein der Trash-Geschichte!


Danke SchleFaZ
Danke Italien
Danke
Beide tatsächlich so beschissen, dass sie schon wieder höchst unter-
haltsam sind.

Benutzeravatar
Nahemah
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3942
Registriert: 12.10.2009 07:25
Wohnort: Hollywoo

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Nahemah » 22.05.2020 11:08

Schmendrick hat geschrieben:
21.05.2020 09:25
Der schöne SchleFaZ auf Tele five wurde durch mich inspiriert und beglückt uns mit zwei Streifen aus dem Land der Zitronen*g*

SUPERARGO CONTRO DIABOLIKUS (Das rote Phantom schlägt zu)
Der unbesiegbare Wrestler „rote Phantom“ tötet bei einem Kampf seinen Freund und Gegner.
Traurig und bestürzt, über seine unmenschliche Kraft will er seinen Job an den Nagel hängen.
Ein anderer Freund arbeitet beim Geheimdienst und heuert den nun arbeitslosen Wrestler an.
Er soll die Welt retten und den bösen Bösewicht „Diabolikus“ finden und zur Strecke finden.
Der klaut nämlich Quecksilber und Uran um damit Gold herzustellen und damit die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Nick Nostro erschuf dieses Abenteur-Superhelden-Syfi-Agenten Streifen 1966 und überzeugt (oder auch nicht) mit schlechten Dialogen, schlechten Effekten, schlechten Ideen und schlechten Witzen.
Also, ein sehr unterhaltsames Werk!

TROLL2
Der kleine Joshua sieht seinen toten Opi, der ihn vor den bösen, menschenfressenden Goblins warnt.
Dann fährt die ganze Familie in den Urlaub, nach Nilbog (na, was heißt das rückwärts).
Das kann ja nicht gut gehen.

1990 wurde dieses Meisterwerk von Claudio Fragasso auf die Menschheit los gelassen und über die Jahre zum Kult-Trash-Streifen.
Warum?
Weil hier alles großartig dilettantisch ist!!
Die Darsteller wurden kurz vor Drehbeginn mit Hilfe einer Zeitungsannonce gefunden, der Regisseur konnte kein Wort englisch, die Darsteller kein Wort italienisch.
Die Goblins haben günstige Karnevalsmasken auf und Kartoffelsäcke an.
Beide Hauptdarstellerin (Mutti und die böse Hexe) spielen fast in der „Nicolas-Cage-Liga“, völlig überdreht und am Limit des Wahnsinns.
Aber das beste, also das allerbeste ist das die fiesen Goblins mit Hilfe einer Wurstsemmel besiegt werden!!!!!!!!!!
Und dann kommt auch noch ein schön fieses Ende!
Ein Meilenstein der Trash-Geschichte!


Danke SchleFaZ
Danke Italien
Danke
Hervorragende Reviews wieder. :pommes:

Bezüglich "Troll 2" müsst ihr unbedingt auch die Doku zum Film gucken, die einige Jahre später vom (mittlerweile erwachsenen) Darsteller des Jungen intiiert wurde und die dem Kultphänomen auf den Grund geht. Die ist ebenso unterhaltsam wie der Film selbst. *g*

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3327
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Timojugend » 22.05.2020 12:10

5 Zimmer, Küche, Sarg (2014)

Helge Schneider erfindet eine Vampir-WG in Neuseeland. Anders und besser kann mans eigentlich nicht beschreiben.

Hanebüchener Unsinn mit schlechten Schauspielern, die das selber merken, Special Effects zum davonrennen und überhaupt einfach nur gut. :D
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 12850
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Glaurung » 23.05.2020 04:46

Gestern lief dann Rambo-Last Blood. Kurz: Was für ein großer Haufen Mist. 0/10.
Zuletzt geändert von Glaurung am 24.05.2020 05:43, insgesamt 1-mal geändert.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7889
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Frank2 » 23.05.2020 16:24

Glaurung hat geschrieben:
23.05.2020 04:46
Gestern lief dann Rambo-Last Blood. Kurz: Was für. Ein großer Haufen Mist. 0/10.
Für mich tatsächlich DER Flop des letzten Jahres.
Hätte, ähnlich wie bei "Rocky", einen würdigen Abschluss
geben können, aber solch einen Vollrotz hätte man sich
lieber sparen sollen.

Benutzeravatar
6666
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1996
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Metal Metal Land
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von 6666 » 25.05.2020 06:09

kleiner tip für alle schlefaz-gucker. "deadliest prey", die mischung aus fortsetzung und remake von "deadly prey" gibt´s in voller länge bei youtube. und obwohl das ding von 2013 ist, ist er noch schlechter. die gleichen typen 30 jahre später, und noch weniger talent einen film zu drehen. man glaubt es kaum, wenn man es nicht gesehen hat... :traenenlach:
"I can't only not see light... I can't find the tunnel"
http://www.musik-sammler.de/sammlung/6666

Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7042
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von playloud308 » 26.05.2020 20:56

Thunderforce hat geschrieben:
14.01.2020 08:18
Jojo Rabbit haben wir in der Sneak gesehen, der ist super.
Teilweise schon mit dem Holzhammer ins Gesicht, teils aber auch sehr feinsinnig.
Wie er gerade in der zweiten Hälfte innerhalb kürzester Zeit von Szenen, bei denen man heftig schlucken muss hin zu fast Stan und Ollie-eskem Slapstick wechselt (Beispiel s. Spoiler) war schon sehr gewagt. *g*
Spoiler:
z.B. als Jojo seine Mutter findet und kurz darauf dieser Quatsch mit der Panzerfaust, die aus Versehen losgeht, weil Jojos Kumpel sie fallenlässt.
Gab noch in paar andere Beispiele.
Meine Lieblingsszene war die:
Spoiler:
Als die Gestapo ins Haus kommt und alle sich einzeln mit Heil Hitler begrüßen oder als sich der Gestapo Typ zu Sam Rockwell herunter beugt.

Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7086
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von My Friend Of Misery » 27.05.2020 06:54

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
05.12.2014 18:23
Zeit der Kannibalen

2 deutsche Unternehmensberater tingeln durch die Welt und bringen ihr die frohe Botschaft des Kapitalismus. Beide wetteifern darum, bei einer demnächst anstehenden Beförderung zum Partner ihrer "Company" gemacht zu werden. Emotionslos ruiniert man andere Unternehmen, stürzt ganze Volkswirtschaften in den Abgrund, transferiert zigtausende Arbeitsplätze von A nach B, geht dabei zynisch und menschenverachtend as fuck vor und behandelt alles und jeden wie Scheiße. Irgendwann wird ihnen eine neue Kollegin zur Seite gestellt, die zumindest noch über ein rudimentäres Moralempfinden verfügt. Man landet in Nigeria, um dort Geschäfte zu tätigen und dort nimmt alles den schlimmstmöglichen Verlauf. Bitterböse deutsche Kapitalismuskritik, sehr gute Darsteller und ein Plot, bei dem man oft nicht weiß, ob man lachen oder nur verstummen soll.

9/10
Himmelarschundzwirn, was für Krampen... :sick:

Ich mochte die Kammerspiel-artige Inszenierung. Komplette Scheißhausexistenzen, aber sehr gut gespielt und unterhaltsam.

Ist aktuell bei Amazon Prime verfügbar.
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10143
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von infected » 27.05.2020 07:48

My Friend Of Misery hat geschrieben:
27.05.2020 06:54
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
05.12.2014 18:23
Zeit der Kannibalen

2 deutsche Unternehmensberater tingeln durch die Welt und bringen ihr die frohe Botschaft des Kapitalismus. Beide wetteifern darum, bei einer demnächst anstehenden Beförderung zum Partner ihrer "Company" gemacht zu werden. Emotionslos ruiniert man andere Unternehmen, stürzt ganze Volkswirtschaften in den Abgrund, transferiert zigtausende Arbeitsplätze von A nach B, geht dabei zynisch und menschenverachtend as fuck vor und behandelt alles und jeden wie Scheiße. Irgendwann wird ihnen eine neue Kollegin zur Seite gestellt, die zumindest noch über ein rudimentäres Moralempfinden verfügt. Man landet in Nigeria, um dort Geschäfte zu tätigen und dort nimmt alles den schlimmstmöglichen Verlauf. Bitterböse deutsche Kapitalismuskritik, sehr gute Darsteller und ein Plot, bei dem man oft nicht weiß, ob man lachen oder nur verstummen soll.

9/10
Himmelarschundzwirn, was für Krampen... :sick:

Ich mochte die Kammerspiel-artige Inszenierung. Komplette Scheißhausexistenzen, aber sehr gut gespielt und unterhaltsam.

Ist aktuell bei Amazon Prime verfügbar.
Danke für den Hinweis. Ich hatte bisher nur Auszüge davon gesehen und fühlte mich stellenweise unangenehm an zwei Kommilitonen erinnert (die bei einer Beratungsfirma gelandet sind).
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Antworten