Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
TAFKAR
Beiträge: 7060
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon TAFKAR » 11.03.2019 13:56

Bei mir ist es auch knapp 20 Jahre her, und ich hab mich bisherigen Treffen auch verweigert, und nur noch mit 3-4 Leuten echten Kontakt. Aber ich glaube, ich wüsste schon so grob von fast jedem, in welchem Bundesland er oder sie wohnt, bzw. ob noch in Deutschland. Und oft auch, ob verheiratet/Kinder. Wir waren aber auch nur so 50 AbiturientInnen.
“Es erfordert eine Menge Mut, anonym nette Dinge im Internet zu posten.“ (Marge Simpson, Hausfrau und Mutter)
Benutzeravatar
Nagrach
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 13948
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Azeroth
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Nagrach » 11.03.2019 14:51

TAFKAR hat geschrieben:Aber ich glaube, ich wüsste schon so grob von fast jedem, in welchem Bundesland er oder sie wohnt

Das ist bei mir einfach, der Großteil ist da einfach hocken geblieben... Umzug innerhalb Sachsens war da schon das Höchste der Gefühle.

Ansonsten unterschreib ich bei den meisten hier: Die meisten Nasen hab ich schon WÄHREND der Schulzeit ignoriert, die, mit denen ich in Kursen war, fielen direkt nach dem Abi unters Radar, bis auf wenige Ausnahmen. Und da ich bisher auch auf jegliche Klassentreffen dankend verzichtet habe, wüsste ich von vielen nicht mal, ob die noch leben, sofern sie nicht zufällig bei Facebook rumgeistern. Geschweige denn, was die beruflich machen.
Ich hatte einen Traum und dieser Traum war wundervoll.
Europacup - Es war ein Auswärtsspiel, in Amsterdam.
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17485
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon LordVader » 11.03.2019 16:00

Ich habe dieses Jahr 30jähriges Abijubiläum, richtig Kontakt mit keinem mehr...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8078
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon JudasRising » 11.03.2019 20:19

Die einzigen Menschen von "damals", nach denen ich mal gegoogelt habe, waren 2 Lehrerinnen, die ich als Schüler mal ziemlich scharf fand, war leider erfolglos bzw enttäuschend *g*
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 49256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Tolpan » 11.03.2019 20:28

JudasRising hat geschrieben:Die einzigen Menschen von "damals", nach denen ich mal gegoogelt habe, waren 2 Lehrerinnen, die ich als Schüler mal ziemlich scharf fand, war leider erfolglos bzw enttäuschend *g*

Unsere Lehrer von damals sind bei unseren Treffen auch gerne dabei. Ich weiß gar nicht, wie viele Pilsetten ich meinem Englischlehrer für seine damaligen, erfolglosen Bemühungen bereits ausgegeben habe. Und unsere rothaarige Deutschlehrerin, die damals frisch angefangen hatte, ist so schlecht auch nicht gealtert. Aber mit unserem Religionslehrer liiert... *g*
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
TAFKAR
Beiträge: 7060
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon TAFKAR » 12.03.2019 07:58

Vice - Der zweite Mann

Dick Cheney ist als junger Mann ein eher durchschnittlicher Typ, faul und ohne Ehrgeiz. Seine Frau tritt ihm dafür in den Hintern, und beeindruckt von Donald Rumsfeld macht er dann doch noch Karriere. Unter dem naiven Präsidenten Bush jr wird er zum Vizepräsidenten, ausgestattet mit bisher ungekannter Machtfülle.

Viel wurde geschrieben über Christian Bale, seine Maske und seine Gewichtszunahme für den Film. Aber das greift deutlich zu kurz, der ganze Film ist brillant. Gekonnt wird vom Regisseur damit gespielt, was über DC nicht bekannt ist und ob der Film nun ein "typisch liberaler Film" ist (Nachspann gucken!), werden nachvollziehbare Verbindungen von 9/11 über Saddam zum IS hergestellt, wird die vierte Mauer durchbrochen usw.

9/10, mein bisheriges Highlight im Kino.
“Es erfordert eine Menge Mut, anonym nette Dinge im Internet zu posten.“ (Marge Simpson, Hausfrau und Mutter)
Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1186
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon metalbart » 14.03.2019 09:28

JudasRising hat geschrieben:
metalbart hat geschrieben:'Das Klassentreffen' gibt es in der ARD Mediathek.
25 Jahre nach dem Abi trifft sich die Klasse von damals
1a Besetzung mit Stromberg Ulf, Annette Frier, dem Polizeirevier Kommissar und und und
Tolles improvisiertes Kammerspiele, wo nach und nach die Fassade bröckelt..

Hm Stromberg Bernd wäre mir lieber gewesen :)

Immerhin gab es ne Kegelbahn, wo sich immer mal wieder ein paar Protagonisten getroffen haben. Von dr Eskalationsstufe erinnerte das stellenweise schon an die Stromberg Folge.
Ich hab auch nach 10 Jahren nur noch mit 2 Leuten unregelmäßigen Kontakt, die eine ist eine Freundin meiner Schwester. Ist schon eher unangenehm die zu treffen.
Sonst keine Ahnung, was aus den Leuten geworden ist..
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17485
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon LordVader » 15.03.2019 07:23

Bohemian Rhapsody 8/10

Doch gefällt mir sehr gut der Film.
Ja er strafft und komprimiert einiges was man über Freddie schon weiß nochmal deutlich... so werden meiner Auffassung nach mehrere Frauen, bei denen ich nach Dokus annehme, dass sie recht großen Einfluss auf sein Leben hatten erzählerisch in der Person von Mary vereint. Ebenso wird der gesamte ausschweifende Lebenswandel in Prentner konzentriert. Das mag historisch so nicht ganz zutreffen ist aber filmerzählerisch gut gelöst. Auch stört mich der eher lose Umgang mit der zeitlichen Abfolge erstaunlich wenig, die Szene mit "We will rock You" passt sehr gut in den dramatischen Ablauf, auch wenn es natürlich Quatsch ist sie in die 80er zu ziehen.
Schauspielerisch auch sehr gut auch wenn ich die "super brilliante" Performance nicht sehe. Und Gwilym Lee ist doch ein geheimgehaltener Klon von Brian May...
Und auch wenn es unfair ist, bei Aidan Gillen habe ich immer nur Littlefinger im Kopf... Mike Meyers hingegen erkennt man kaum, selbst wenn man es weis...

Dann nochmal kurz zu dem Vergleichsvideo das hier vor einem halben Jahr gepostet wurde: Ich halte es immer noch für keine gute Argumentation für den Film. Es zeigt zwar die Akribie mit die der Live Aid Auftritt nachgestellt wurde, aber gleichzeitig zeigt sie überdeutlich die Grenzen von Nachspielen auf. Funktioniert im Film wirklich gut, ist auch ein guter Abschluß, alles in Ordnung.... stinkt nur dennoch gegen das alte Originialmaterial halt dennoch enorn ab. Aber klar, dass man das für den Film so machen musste und die Macher haben auch das bestmögliche geleistet. Nur das nebeneinander zu stellen ist halt kontraproduktiv. (Ja ich weiß , wahrscheinlich von einem Fan gemacht, dennoch: Thema verfehlt, da es "Werbung" sein sollte ;-) )
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39364
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon costaweidner » 15.03.2019 09:19

Littlefinger-Schmittlefinger. Der Bürgermeister von Baltimore ist das. :D
TAFKAR
Beiträge: 7060
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon TAFKAR » 15.03.2019 09:51

Triple Frontier (Netflix)

Wenn ein Film jahrelang im Produktionsstatus rumwabert und die Besetzungen ausgetauscht werden, und ganz am Ende die Produktionsfirma den Film fallen lässt und Netflix kauft, kann man wohl kaum noch mit einem Meisterwerk rechnen.

So auch bei diesem Actionfilm um fünf Ex-Elitekämpfer, die irgendwo in Südamerika einen Drogenbaron ausrauben und anschließend durch die Anden flüchten. Alles in allem ganz okay, aber trotz Kathryn Bigelow als Produzentin doch nur mäßig spannend und das Schicksal der fünf berührt einen kaum. Auch aus dem eigentlich tollen Setting in den Anden wird viel zu wenig gemacht. Highlight: ein mit Geld bepackter Esel stürzt einen Berg runter.

Durchschnittsware, 6,5/10.
“Es erfordert eine Menge Mut, anonym nette Dinge im Internet zu posten.“ (Marge Simpson, Hausfrau und Mutter)
Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 58227
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon My Friend Of Misery » 15.03.2019 16:49

costaweidner hat geschrieben:Littlefinger-Schmittlefinger. Der Bürgermeister von Baltimore ist das. :D

!
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42798
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Sambora » 15.03.2019 17:27

Ich habe mir gerade nach Ewigkeiten aufgrund eines Podcasts, in dem sich 4 Nerds nahezu 4 1/2 Stunden hauptsächlich über den ersten Teil unterhalten, mal wieder den ersten "Matrix" angesehen.

Habe mir dafür extra für einen schlanken Kurs die BluRay der kompletten Trilogie bestellt, da das Zeug weder bei Netflix noch bei Amazon Prime kostenfrei verfügbar ist.

Wie völlig neu der Action-mit-philosophischen-Unterbau damals war, ist immer noch nachvollziehbar und wurde meines Wissens seitdem auch nie wieder so umgesetzt.

Und der Streifen ist auch optisch immer noch der Hammer - nach 20 Jahren wahrlich keine Selbstverständlichkeit.

Und mit dem ganzen Nerdwissen und den Fantheorien aus dem Podacast macht das Ganze natürlich gleich doppelt Spaß. :D
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29845
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Undo » 15.03.2019 18:27

Seit heute gibt es übrigens Matrix incl. Sequels auf Netflix *g*
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 33204
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Glaurung » 15.03.2019 18:29

Undo hat geschrieben:Seit heute gibt es übrigens Matrix incl. Sequels auf Netflix *g*

:traenenlach:
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39364
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon costaweidner » 15.03.2019 18:34

Undo hat geschrieben:Seit heute gibt es übrigens Matrix incl. Sequels auf Netflix *g*

*LOL*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sentient und 11 Gäste