Der Serien-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37534
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon costaweidner » 15.05.2018 20:50

Thunderforce hat geschrieben:Tennant als Dr. Who ist das geilste, was jemals irgendein Mensch gemacht hat.

Mag ja sein, mich reizt nur glaub ich kaum eine als gut anerkannte Serie so wenig wie die.
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 15644
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Kaleun Thomsen » 16.05.2018 05:52

costaweidner hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Tennant als Dr. Who ist das geilste, was jemals irgendein Mensch gemacht hat.

Mag ja sein, mich reizt nur glaub ich kaum eine als gut anerkannte Serie so wenig wie die.



Dies. Gott weiß, ich hab's versucht. Mehrfach. Geht für mich leider gar nicht.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37534
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon costaweidner » 16.05.2018 09:42

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Tennant als Dr. Who ist das geilste, was jemals irgendein Mensch gemacht hat.

Mag ja sein, mich reizt nur glaub ich kaum eine als gut anerkannte Serie so wenig wie die.



Dies. Gott weiß, ich hab's versucht. Mehrfach. Geht für mich leider gar nicht.

Ich bisher nicht mal das. *g*

Dafür hab ich Season 1 von Broadchurch natürlich augenblicklich durchgesuchtet.

Spoiler:
Ich fand''s wirklich komplett super. Schauspielerisch, atmosphärisch, die Story entwickelt sich sehr glaubwürdig, finde ich - aber: Die tatsächliche Auuflösung ergibt dann doch eher so mittelviel Sinn, oder? Also klar, es ist jetzt meinethalben nicht unrealistisch, aber ich fand doch eigentümlich, dass eine so, ich sag mal, lebensnahe Serie am Ende einen Täter präsentiert, auf den nicht mal im Geringsten hingewiesen wurde. (Abgesehen von Millers Frage an Susan, wie sie nicht merken konnte, was in ihrem eigenen Haus passiert, aber das ist ja nun kein Beweismittel. *g*) Allerdings muss ich sagen, dass das Finale trotzdem sehr, sehr geil war und halt wirklich extremst deprimierend. So mag ich das. *g*
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 47907
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Tolpan » 16.05.2018 10:05

Spoiler:
AFAIK wussten selbst die Schauspieler bis zum Dreh der letzten Folge nicht, wer der Mörder war...*g*
Ante: "Bruda, schlag der Ball lang!"
Prince: "Bruda, ich schlag der Ball lang!"
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37534
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon costaweidner » 16.05.2018 10:59

Tolpan hat geschrieben:
Spoiler:
AFAIK wussten selbst die Schauspieler bis zum Dreh der letzten Folge nicht, wer der Mörder war...*g*

Solche Aktionen find ich eigentlich immer super, allerdings spricht das jetzt eher für als gegen meinen Eindruck. *g*
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 47907
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Tolpan » 16.05.2018 11:18

costaweidner hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:
Spoiler:
AFAIK wussten selbst die Schauspieler bis zum Dreh der letzten Folge nicht, wer der Mörder war...*g*

Solche Aktionen find ich eigentlich immer super, allerdings spricht das jetzt eher für als gegen meinen Eindruck. *g*

So war es auch gemeint.
Ante: "Bruda, schlag der Ball lang!"
Prince: "Bruda, ich schlag der Ball lang!"
Benutzeravatar
SirFranklin
Beiträge: 1976
Registriert: 18.02.2013 17:44
Wohnort: Pfalz

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon SirFranklin » 16.05.2018 18:53

costaweidner hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Tennant als Dr. Who ist das geilste, was jemals irgendein Mensch gemacht hat.

Mag ja sein, mich reizt nur glaub ich kaum eine als gut anerkannte Serie so wenig wie die.

Kann es sein, dass du ein Idiot bist?^^
"Ich feier mich gerade selbst."
Benutzeravatar
Jutting
Beiträge: 4051
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Jutting » 16.05.2018 20:00

Schaut hier jemand Safe? Heute angefangen und gefällt mir richtig gut. Michael C. Hall spielt einen Witwer in einem Nobelviertel. Die Tochter verschwindet und so ziemlich jeder der Nachbarn etc. scheint Dreck am Stecken zu haben.

Klingt erstmal recht gewöhnlich, ist aber richtig gut umgesetzt und hat ein schmissiges Intro 8)
Nur im Notfall drücken.

Spoiler:
Nur im Notfall du Depp!


24 Stunden reichen um das Verhaltensmuster dieses Forums zu erkennen. Hier geht es abenteuerlich zu, vogelwild.
Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 4878
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Defeated Hero » 18.05.2018 10:27

Jutting hat geschrieben:Schaut hier jemand Safe?

Gestern beendet und muss im Nachhinein sagen, das war absolute Zeitverschwendung. Mir wurd's nach der Hälfte schon zu albern, dass wirklich JEDER da irgendwie Dreck am Stecken oder irgendein wohlbehütetes Geheimnis hatte, so ziemlich alle Charaktere unsympatisch waren und null Spannung, Charakterentwicklung oder sonst irgendwas aufkam. Eigentlich habe ich's dann nur noch zu Ende geschaut, um zu sehen, ob die Person der Killer ist, die ich da schon im Verdacht hatte, und so war es dann natürlich auch. Ziemlich belangloser Blödsinn imo, zudem auch Michael C. Halls (Dexter, Six Feet Under) schwächste Performance. Avoid.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 94219
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Thunderforce » 18.05.2018 10:33

Undo hat geschrieben:Achja. Empfehlung direkt für acore, weil er alles Gute irgendwie nicht mitbekommt *g* The Black Spot. Ich fange damit nach Happy! an. Wird kaum auf Amazon beworben, hat aber begeisterte Kritiken von Leuten erhalten, denen ich via Twitter folge und die sich exzellent mit Serien beschäftigen.

Eine ganz düstere Serie, frei nach dem Motto "die Hölle sind die anderen".


Das war mal ein sehr guter Tip.
Black Spot kann verdammt viel und gefällt mir klar besser als das halbwegs vergleichbare "Dark".
Tolle Schauspieler, tolle Atmosphäre, oft sauspannend und optisch eine Wucht.

Wehe, da kommt keine zweite Staffel.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | Last FM | RYM Diary 2018
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27581
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Undo » 18.05.2018 10:40

Thunderforce hat geschrieben:
Undo hat geschrieben:Achja. Empfehlung direkt für acore, weil er alles Gute irgendwie nicht mitbekommt *g* The Black Spot. Ich fange damit nach Happy! an. Wird kaum auf Amazon beworben, hat aber begeisterte Kritiken von Leuten erhalten, denen ich via Twitter folge und die sich exzellent mit Serien beschäftigen.

Eine ganz düstere Serie, frei nach dem Motto "die Hölle sind die anderen".


Das war mal ein sehr guter Tip.
Black Spot kann verdammt viel und gefällt mir klar besser als das halbwegs vergleichbare "Dark".
Tolle Schauspieler, tolle Atmosphäre, oft sauspannend und optisch eine Wucht.

Wehe, da kommt keine zweite Staffel.


Achja. Das steht immer noch auf meiner Liste. Ich schaffe echt nix im Moment *g* Danke für die Erinnerung :D
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 15644
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Kaleun Thomsen » 18.05.2018 13:08

Spoiler:
Ich bin ja echt gespannt was es mit der Vergangenheit der Protagonistin und diesem komischen "Monster" oder was auch immer auf sich hat. Vor allem, ob jenes hinter den Entführungen der jungen Frau ( Tochter vom Sägewerkchef ) und der Kommissarin als Jugendliche + dem Mord an dem Jugendlichen bei seiner Mutprobe steckt. Oder ob da noch ein anderer Irrer im Wald rumstiefelt.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 36721
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon Porcupine » 18.05.2018 13:44

Jutting hat geschrieben:Schaut hier jemand Safe? Heute angefangen und gefällt mir richtig gut. Michael C. Hall spielt einen Witwer in einem Nobelviertel. Die Tochter verschwindet und so ziemlich jeder der Nachbarn etc. scheint Dreck am Stecken zu haben.

Klingt erstmal recht gewöhnlich, ist aber richtig gut umgesetzt und hat ein schmissiges Intro 8)

Hab ich gestern beendet. Atmosphärisch sicher nicht so packend wie Braoadchurch oder Happy Valley, aber immer noch eine gute britische Krimiserie. Kann man schauen.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37534
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Der Serien-Thread

Beitragvon costaweidner » 23.05.2018 14:14

Gestern Broadchurch Season 2 beendet. Immer noch sehr, sehr gut, aber Season 1 fand ich schon stärker.
Ein paar Sachen:
Spoiler:
Hardy ist vermutlich schon die interessanteste Figur, aber generell finde ich es immer schwierig, wenn bei Serien, die eine ganze Fülle von Figuren, über die man viel herausfindet haben, dann neue dazukommen und genauso viel Nebenstory und Screentime kriegen. Mit Charlotte Ramplings Anwältin hat das für mich größtenteils funktioniert. Dass Hardy und Miller den alten Fall nebenher aufklären fand ich sehr, sehr gut, aber dieses Paar, dass dadurch mit im Vordergrund stand fand ich halt völlig banane.
Gut fand ich, dass die zweite Staffel nun etwas abgeschlossener wirkte, da die dritte ja nicht bei Netflix ist. Mmblgrmpf.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste