Testament sind Headliner

Hier dreht sich alles um unser Festival
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27166
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon DerHorst » 02.06.2014 15:30

OriginOfStorms hat geschrieben:
DerHorst hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:
LoKi666 hat geschrieben:Ich gehe zum RH seit dem ersten Festival. In diesem Jahr bin ich zum ersten mal entsätzlich traurig über das was hier so abgeliefert wird.


Mmn. ist das Billing dieses Jahr im Vergleich zu einigen Vorjahren ziemlich großartig, rein subjektiv.


Das sehe ich auch so. Aber wir können ja mal Origin fragen, für den wird das Billing jedes Jahr schlechter :D

Wo hab ich das gesagt?

Du oller Mopperkopp kommst eben so rüber :prost:
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22177
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon OriginOfStorms » 02.06.2014 17:54

DerHorst hat geschrieben:Du oller Mopperkopp kommst eben so rüber :prost:


Arschnase. :prost:
Letztes Jahr war es ziemlich gut. Davor eigentlich auch. Noch weiter nach vorne müsste ich nachblättern....
¡No pasarán!
Benutzeravatar
Michael a.T.
Beiträge: 12425
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Travemünde

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon Michael a.T. » 03.06.2014 07:41

Für mich ist es das schwächste Billing seit Jahren, macht aber auch nichts.
LotusEater
Beiträge: 11
Registriert: 27.05.2014 22:28

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon LotusEater » 03.06.2014 13:13

Ich finde das Billing in diesem Jahr sehr stark. Ich bin seit 2007 jedes Jahr dabei gewesen. Nur das Jahr in dem Opeth hier gespielt haben war billingtechnisch noch besser.

Ich kann auch mit Testament mehr anfangen als mit Megadeth. Granatenband.
happymetal666
Beiträge: 117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: kreuzau

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon happymetal666 » 04.06.2014 15:48

Irgendwie will mir die Problematik da nich so richtig in den Kopf und die weiteren Aussagen geben da noch mehr Kopfschmerzen dazu..

Megadeth als Hauptgrund für n 3 Tage Festival zu nehmen, wenn die Band auch alle 2-3 Jahre durch Europa tourt und man somit auf nem Einzel-Gig besser aufgehoben wäre...mal davon, ab, dass Dave und seine Kumpanen nie so wirklich der große Abräumer waren...
nie wirklich weg vom Fenster, aber auch nie ganz oben mit dabei...
zu ganz alten Zeiten vielleicht ein bisschen höher, aber solide Bandhistorie trifft es da doch ganz gut...
mit den ollen Sachen zu "peace sells" Zeiten vielleicht ne Spur erfolgreicher als das Mittel und zu "Countdown" Zeiten auch..
und Live auch ne Sache von Glücksspiel obs n guter Abend wird.

Testament sind aufgrund hoher Chart-Plazierung und Anhänger-Scharen aus den offensichtlichen Möglichkeiten einfach das Beste was zu machen war. Mal davon ab, dass ich persönlich noch mehr Bock auf Testament habe wie auf MD..

Die Verkaufszahlen der letzten clubtouren spiegeln das auch wieder...bei Testament waren die Hütten immer voll bis fast voll.

Etwa stutzig machen mich die weiteren Schubladen-Einstufungen: Obituary als Trash-Metal und die Reiter als Band für Mädels und Gothics???
Wer Schubladen aufmacht, sollte sich vor dem Einsortieren mal dezent informieren, was er wo reinpackt... :kratz: :kratz:

Für mich in dem Zusammenhang dieses Jahr n hoffentlich nettes enspanntes Festival mit ner guten Bandbreite und u.a. mit Annihilator ner Perle, die es irgendwie die letzten Jahre fast nie nach Europa geschafft haben, n paar neueren Bands.
War leider die letzten Jahre nicht vor Ort, da pro Tag nur 1 Band die mich interressiert hätte, dieses Jahr sind 2-4 pro Tag...

Und wer weiß, vielleicht auch bei den "kleinen" Bands am Nachmittag wieder solche Überraschungen für mich dabei wie damals mit Gojira, die einfach mal in der Nachmittags-Sonne für ein paar tausend runtergeklappter Kinnläden gesorgt haben.
:prost:
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28782
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon Dimebag666 » 04.06.2014 15:50

happymetal666 hat geschrieben:Obituary als Trash-Metal


Stimmt doch?
Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 3044
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon Warpig1975 » 04.06.2014 15:56

Nein.
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 1067
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon wolverin » 04.06.2014 16:14

Dimebag666 hat geschrieben:
happymetal666 hat geschrieben:Obituary als Trash-Metal


Stimmt doch?


Trash-Metal ist sowas wie Sabbelton!
"Wer ich bin? Ich bin das tödliche Werkzeug der Vergeltung, der Stiefel, der Ihnen einen Tritt verpaßt, dass sie bis zur Erde zurückfliegen. Ich bin der personifizierte Tod. Ich bin der letzte Mensch, den sie in ihrem elenden Leben sehen werden. Gott hat mich geschickt."
Benutzeravatar
LoKi666
Beiträge: 29
Registriert: 18.03.2012 18:24
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon LoKi666 » 04.06.2014 19:34

happymetal666 hat geschrieben:Die Verkaufszahlen der letzten clubtouren spiegeln das auch wieder...bei Testament waren die Hütten immer voll bis fast voll.

Aha, woher kommt die info hast du da ne Quelle?

Wie ich schon versucht habe zu vermitteln, will ich dir ja dein Festival auch garnicht madig sprechen. Würde ich ja auch garnicht schaffen, weil du ja mit Testament auch sehr glücklich bist.

Ich bewerte Megadeth nunmal anders als viele andere hier. Den Einstieg zu Megadeth habe ich erst sehr spät mit: The System has Failed und United Abomination gefunden. Die alten Sachen finde ich heute geil, aber ich gucke vielleicht einfach aus einem anderen Winkel drauf als du.

Es geht auch garnicht darum, ob ich die nächstes Jahr auf einem Konzert gucken kann oder nicht. Ich hatte mich einfach wie Bolle drauf gefreut. Und ich fahre nicht nur wegen Megatot da hin. Carcass ist eine meine Lieblings-Bands und ich freu mich auch auf Trypticon und noch zwei drei andere Bands, aber die Luft ist halt jetzt raus. Es fehlt für mich der Knaller. Alle anderen Bands die mich wirklich interessieren habe ich erst vor kurzer Zeit gesehen. Teilweise sogar "umsonst und draußen".

Ich finde das Rockhard hat früher immer große Überraschungen parat gehabt. Junge habe ich zu Turbonegro abgefeiert und wie dankbar war/bin ich für DIO oder damals das erste mal Accept... Amon Amath waren auch schon mal da und wie umwerfend war letztes Jahr Sepultura (der King war mir zu Krächzig, wenn ihr wisst was ich meine).

Es fehlt der Knüller, und den liefert mir persönlich Testament eben nicht. Testament finde ich prima. Vorallem seit der "The Gathering". Großartiges Zeug! Aber ich bin beim letzten mal Testament auch frühzeitig gegangen. Mich hat es halt nicht umgehauen. Als letzte Band muss man in meinen Augen beim Rockhard mehr machen als nur draufknüppeln. Da gehört ne Show zu. Rob Zombie wäre sowas gewesen. Musikalisch auch nicht unbedingt meines, und sicher auch nicht so hochrangig wie Megadeth oder meinet wegen auch Testament, aber das wäre ne geile Show geworden... Überrascht hätte uns das RH vielleicht auch mit einem Abschiedskonzert von Arch Enemy mit Angela oder vielleicht mit beiden Sängerinnen. Was besonderes halt. Testament schafft das halt nicht. Ist so als wenn im Martini die Olive fehlt...
Von allen Dingen, die mir sind verloren gegangen, habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen. -Ozzy-
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 4345
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon OldschdodPiranha » 04.06.2014 21:38

LoKi666 hat geschrieben:
happymetal666 hat geschrieben: Als letzte Band muss man in meinen Augen beim Rockhard mehr machen als nur draufknüppeln. Da gehört ne Show zu.


Mit Verlaub: Quark. Die Musik ist wichtig. Und Triptykon werden z. B. am Freitag optisch bestimmt kein Feuerwerkssortiment "Festivalglück" loslassen. Kann mich noch an einen Weltuntergang in blau/schwarz erinnern. Und bei Testament könnten von mir aus Cheerleaders mit Poison-Shirts rumhüpfen. Hauptsache der Sound knallt. :D
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."
happymetal666
Beiträge: 117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: kreuzau

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon happymetal666 » 05.06.2014 12:00

zum Thema...letzte Band und was sie machen sollte:
es sollte knallen....frag mal die Veranstalter vom Dynamo damals mit Type O als Headliner...da war noch genug Energie in den Bekloppten, um das halbe Gelände zu verwüsten ;-)
und Rob Zombie ist fürs RH schlicht nicht bezahlbar.

der hat aus den USA so nen Status, dass meiner Meinung nach sau teuer sein wird....
in Europa ist sein Stellenwert nur aufgrund der jahrelangen Europa-Verweigerung nicht so pralle
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27166
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon DerHorst » 05.06.2014 13:22

Die werden schon nicht statisch auf der Bühne stehen und ein paar bunte Lichter werden auch schon dabei sein. Die Show sollte eh VOR der Bühne stattfinden.
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 19301
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Testament sind Headliner

Beitragvon LadyVader » 05.06.2014 18:55

Hauptsache Alex ist diesmal dabei :)
Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Wenn man schon die Fresse nicht halten kann, einfach mal Ahnung haben!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste