Pflanzliche Kulinarik

Hier dreht sich alles um unser Festival
Benutzeravatar
Burroughz
Beiträge: 5375
Registriert: 18.10.2008 08:41
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Pflanzliche Kulinarik

Beitragvon Burroughz » 03.12.2014 20:38

Thunderforce hat geschrieben:
Burroughz hat geschrieben:
80sThrasher hat geschrieben:Ich fress doch nicht meinem Fressen das Fressen weg.

"If you can't eat it or fuck it...KILL IT!!!!"
Na endlich. Ich dachte, es kommt nie. Applaus...
Da konnte man quasi hören, wie die Synapsen Dauerfeuer gegeben haben, bis der Spruch endlich fertig war
*abhuld*

Ansonsten hat der Bahamut auch seinen Stolz.
*freu*
ACHTUNG, ES PASSIERT WAS!
Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 7840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Pflanzliche Kulinarik

Beitragvon Master_of_Insanity » 24.05.2015 22:19

Ich bin zwar alles anderes wie ein Nur-Pflanzenfresser, aber ich stehe voll auf Falafel, und genehmige mir die auch jedes Jahr auf dem RHF. Aber dieses Jahr waren sie eine Zumutung! Ich weiss nicht ob das ein anderer Stand war wie die Jahre vorher, aber die Brottasche war mit viel zu viel Salat gefüllt, und obendrauf 3 mickrige Bällchen. Miserabel zusammengestellt, ich bin es bei Falafel gewöhnt dass sich die Bällchen in der Tasche unter den Salat mischen, so musste man die direkt am Anfang aufessen und hatte dann nur noch den Salatberg übrig. Und was die Sosse angeht, die war auch nix: Ich hatte mich für die mittelscharfe Variante entschieden, die aber eher süss und klebrig schmeckte denn scharf. Also das alles bekommt jede x-beliebige Dönerbude besser hin!

Sonst war ich noch froh, einen Stand gefunden zu haben, der Kaffee anbot. Ich war scheissmüde am Samstag, und da taten mehrere Becher Kaffee dann ihre Abhilfe. Ich brauche auch mal Pause zwischen den Bierchen, will ja auch nicht hackevoll sein wie costa, laut eigener Aussage, am Abend vorher. Und Wasser oder Cola oder so geht einfach nicht, aber Kaffee immer!
Benutzeravatar
Ragdoll
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9905
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: Pflanzliche Kulinarik

Beitragvon Ragdoll » 25.05.2015 10:06

Master_of_Insanity hat geschrieben:Ich bin zwar alles anderes wie ein Nur-Pflanzenfresser, aber ich stehe voll auf Falafel, und genehmige mir die auch jedes Jahr auf dem RHF. Aber dieses Jahr waren sie eine Zumutung! Ich weiss nicht ob das ein anderer Stand war wie die Jahre vorher, aber die Brottasche war mit viel zu viel Salat gefüllt, und obendrauf 3 mickrige Bällchen. Miserabel zusammengestellt, ich bin es bei Falafel gewöhnt dass sich die Bällchen in der Tasche unter den Salat mischen, so musste man die direkt am Anfang aufessen und hatte dann nur noch den Salatberg übrig. Und was die Sosse angeht, die war auch nix: Ich hatte mich für die mittelscharfe Variante entschieden, die aber eher süss und klebrig schmeckte denn scharf. Also das alles bekommt jede x-beliebige Dönerbude besser hin!



Da muss ich leider zustimmen.
So richtig viel konnten die Falafel nicht und es war viel zu viel "trockener" Salat in einer ziemlich schlechten Teigtasche übrig.
Ich spreche zu Ihnen als eine Frau, die aus einem der reichsten Länder der Welt kommt; einem Land mit einer blutigen, nach Gas stinkenden Geschichte... Reich ist die Welt, in der ich lebe, vor allem an Tod und besseren Möglichkeiten zu töten.“
Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 3044
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: Pflanzliche Kulinarik

Beitragvon Warpig1975 » 26.05.2015 08:49

Ich hab mir sagen lassen, am Fisch-Stand hätte es einen exzellenten Kartoffelsalat gegeben, der den Vergleich mit Mutterns Bestem nicht hätte scheuen müssen. Keine Ahnung, inwieweit einem überzeugten Vegetarier/Veganer damit gedient ist, von dem Mut, den man aufbringen muss, um bei 23 Grad Kartoffelsalat zu essen, mal ganz abgesehen, aber es gab wohl auch andere Alternativen zur fleischlosen Ernährung :D
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8190
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Pflanzliche Kulinarik

Beitragvon JudasRising » 28.05.2015 16:42

Warpig1975 hat geschrieben:Ich hab mir sagen lassen, am Fisch-Stand hätte es einen exzellenten Kartoffelsalat gegeben, der den Vergleich mit Mutterns Bestem nicht hätte scheuen müssen. Keine Ahnung, inwieweit einem überzeugten Vegetarier/Veganer damit gedient ist, von dem Mut, den man aufbringen muss, um bei 23 Grad Kartoffelsalat zu essen, mal ganz abgesehen, aber es gab wohl auch andere Alternativen zur fleischlosen Ernährung :D

Wenn der KartoffelSALAT nicht typisch norddeutsch in Majo ertränkt wird, geht das völlig problemlos.
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 3044
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: Pflanzliche Kulinarik

Beitragvon Warpig1975 » 28.05.2015 20:46

JudasRising hat geschrieben:
Warpig1975 hat geschrieben:Ich hab mir sagen lassen, am Fisch-Stand hätte es einen exzellenten Kartoffelsalat gegeben, der den Vergleich mit Mutterns Bestem nicht hätte scheuen müssen. Keine Ahnung, inwieweit einem überzeugten Vegetarier/Veganer damit gedient ist, von dem Mut, den man aufbringen muss, um bei 23 Grad Kartoffelsalat zu essen, mal ganz abgesehen, aber es gab wohl auch andere Alternativen zur fleischlosen Ernährung :D

Wenn der KartoffelSALAT nicht typisch norddeutsch in Majo ertränkt wird, geht das völlig problemlos.


Ja aber....so gehört sich das nun mal! :ka: :wink:
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste