Bandidos-Stand

Hier dreht sich alles um unser Festival
Benutzeravatar
pispot
Beiträge: 2
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Dortmund

Re: Bandidos-Stand

Beitragvon pispot » 14.09.2013 22:20

Es gab bis jetzt noch nie Probleme beim Rock Hard Konzert in dieser Sache. Aber wir können ja auch alle Leute mit langen Matten an den Pranger stellen!
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
SchneiderHelge
Beiträge: 3258
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegerland

Re: Bandidos-Stand

Beitragvon SchneiderHelge » 19.09.2013 11:55

Was ist denn der Sinn dieser großen, überregionalen "Motorradclubs"?

Freiheitsgefühl, Internationale Gemeinschaft, karitatives Engagement, etc ?

Oder etwa:
Drogenhandel, Menschenhandel,Schutzgelderpressung...?

Wer kann das schon so genau sagen?
Benutzeravatar
Klongo
Beiträge: 448
Registriert: 05.11.2009 17:40
Wohnort: Münster, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Bandidos-Stand

Beitragvon Klongo » 19.09.2013 13:10

Ich sage: Sowohl als auch. Ich denke, es hängt davon ab, was die Mitglieder daraus machen. Das sich solche eingeschworenen, weit verbreiteten Netzwerke natürlich gut für Geschäfte jeglicher Art eigenen, dürfte klar sein. Das sie auch eine Heimat und stabile soziale Umgebung geben können, ebenso.

MCs waren seit jeher ein zweischneidiges Schwert. Allerdings brauche ich auch ganz ohne illegale Geschäfte keine Organisationen, die öffentliches Recht umgehen und z.B. kleineren Vereinen das Kuttentragen verbieten. Sofern die Bandidos mit dem RHF allerdings ein rechtlich einwandfreies Verhältnis haben, was ich natürlich nicht beurteilen kann, kann ich zu deren Präsenz auf dem Festival nichts sagen, auch wenn ich der Organisation äußerst skeptisch gegenüber stehe.
Solstice-LPs bitte zu mir!
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 21496
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Bandidos-Stand

Beitragvon hellj » 19.09.2013 13:23

Ich bin mir ganz sicher, dass es sich hier um die kriminelle Variante handelt!

Warum sollte sonst das RockHard, quasi die magazingewordene Essenz allen Bösen, da Kontakte haben???
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28782
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Bandidos-Stand

Beitragvon Dimebag666 » 19.09.2013 13:42

Ich glaube eher, die Bandidos haben die Veranstalter des RHF bedroht, um diesen Stellplatz zu erhalten. Alles andere wäre komplett undenkbar.
Benutzeravatar
Gentleman_Hank
Beiträge: 1576
Registriert: 27.08.2010 08:23
Wohnort: Königreich Wethmar

Re: Bandidos-Stand

Beitragvon Gentleman_Hank » 23.09.2013 08:10

Genau, Schutzgelderpressung eben!

"Wir garantieren mit unseren Securities Eure Sicherheit, aber nur wenn wir von Euch dafür Geld bekommen!"
.(....\............../....)
. \....\........... /..../
...\....\........../..../
....\..../´¯.I.¯`\../
..../... I....I..(¯¯¯`\
...I.....I....I...¯¯.\...\
...I.....I´¯.I´¯.I..\...)
...\.....` ¯..¯ ´.......'
....\_________.·´
.....l-_-_-_-_-_-
.....l-_-_-_-_-_
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 2344
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Bandidos-Stand

Beitragvon David Lee Hasselhoff » 24.09.2013 11:01

Auf Festivals bin ich immer froh, wenn ich rumänischen Nutten und Uzis kaufen kann, also mal halblang mit kriminellen Unterstellungen!
Benutzeravatar
Suidakra666
Beiträge: 1
Registriert: 19.11.2013 01:59

Re: Bandidos-Stand

Beitragvon Suidakra666 » 19.11.2013 02:41

HerrvonBödefeld hat geschrieben:Mir ist äußerst negativ aufgefallen, daß ein offizieller Bandidos-Stand vor Ort vertreten war.
Wieso wird einer kriminellen Vereinigung auf einer seriösen Musikveranstaltung eine derartige Werbemöglichkeit geschaffen?
Ich persönlich kann einfach daran vorbeigehen und das haben die allermeisten ebenso getan, mir ist jedoch aufgefallen, daß manchen "normalen" Menschen, die dort ja, zumal an Pfingsten, vorbeigehen, dieser Stand auch aufgefallen- und gestoßen ist und sie sich teilweise entsprechend darüber unterhalten haben "oh, das ist eine Veranstaltung von diesen kriminellen Rockern". In diesem Fall kann ich Szenenichtkennern gar nicht vorwerfen, wenn sie Vorurteile entwickeln, bzw. gerate in Argumentationsschwierigkeiten.
Vielleicht kann sich hier ja mal ein Verantwortlicher dazu äußern.


jetzt muss ich hier einfach auch mal meinen kommentar dazu abgeben:
nur kurz zur erklärung, ich schreibe ebenfalls schon seit langem nichts mehr hier ins forum und habe mich nun auch wegen diesem beitrag extra neu registriert, ich bin aber seit vielen jahren stammgast am RHF und ich dachte mir beim letzten mal eigentlich genau das selbe wie "HerrvonBödefeld" und ich finde es unglaublich schwach von allen anderen hier, diesen beitrag ins lächerliche zu ziehen, auch wenn das mit den holzdildos durchaus gelungen war :)
mir ist der bandidos stand ebenfalls äußerst negativ aufgefallen und zwar nicht deshalb, weil ich ein problem mit den bandidos habe, ich habe auch kein problem mit den hells angels! es ist aber wohl kein geheimnis, dass diese beiden gruppierungen ein problem miteinander haben und es deshalb immerwieder zu schweren gewalttätigen auseinandersetzungen kommt. und genau deshalb möchte ich keine der beiden gruppierungen mit einem offiziellen stand auf einem metal-festival haben. denn mit metal haben die ja wohl nix am hut. wenn man nun aber einer solchen gruppierung erlaubt einen offiziellen stand aufzubauen, bezieht man damit aus meiner sicht auch ganz klar partei, das ist nicht von der hand zu weisen! oder meint hier vielleicht irgendjemand das es ja beim nächsten mal auch ohne weiteres einen offiziellen bandidos stand und einen offiziellen hells angels stand auf dem RHF geben könnte und alles wäre friede, freude eierkuchen? - WOHL KAUM!!! und genau darum geht es! und offenbar war "HerrvonBödefeld" der einzige hier der das kappiert hat. und für außenstehende bietet das eben auch eine total schiefe optik, genau wie es "HerrvonBödefeld" auch schon geschrieben hat. denn jeder der am festival ist weiß, dass es eben genau so ist, dass viele "normale" passanten dort gerne vorbeischauen, eben weil man weiß, dass es dort friedlich zugeht und man sich vor nichts fürchten muss. wenn da dann aber eine kriminelle rockerbande mitten drin zu finden ist, braucht es niemanden zu wundern, wenn es mit diesem guten ruf schnell wieder vorbei ist. und ich unterstelle hier keinem der von den bandidos tatsächlich am stand anwesenden personen direkt irgendeine kriminelle handlung, den bandidos an sich aber eben schon und genau das ist der punkt! und ich finde es auch ziemlich schwach, dass es hier eben bisher kein verantwortlicher des rockhard geschafft hat, dazu stellung zu nehmen, denn ich bin auch der meinung, dass dies durchaus angebracht wäre! ich wollte götz beim letzten mal eigentlich schon direkt darauf ansprechen, hab es dann aber gelassen, weil er ja eigentlich immer sehr gestresst wirkt. nächstes jahr werde ich das aber wohl trotzdem tun, denn ich bin wirklich der meinung, dass vielen möglicherweise die tragweite eines solchen standes nicht ganz bewusst ist und ich würde gerne mal seine meinung dazu hören...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste