Das Festival 2013 - So war's

Hier dreht sich alles um unser Festival
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21456
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon Disbeliefer » 06.06.2013 15:36

OlleSvenska hat geschrieben:
Disbeliefer hat geschrieben:Das sind aber trotz allem zwei verschiedene Paar Schuhe.
Du kannst bei niemandem vorher wissen, ob er den Haufen am Ende wegräumt, oder nicht.

Ich kann natürlich nur von mir und meinem Freundeskreis sprechen, aber wir gehören durchaus zu den Leuten um die herum der Müllberg WÄHREND dem Festival durchaus ansteigt, trotzdem haben wir am Ende jedesmal aufgeräumt. Und ich lasse mich auch ehrlich gesagt nur ungern von einem Festival werfen, nur weil ich WÄHRENDDESSEN eher in Party-, als in Aufräumlaune bin.


Jetzt mal ehrlich. Ich bin in vielerlei Hinsicht auch ein bequemer Mensch. Aber wo zum Teufel ist das Problem sich da einen Müllsack neben das Zelt zu legen oder gleich dafür so einen Plastikhalter mitzubringen? Und wenn ich die Dose Ravioli leergefressen oder die Dose Bier ausgesoffen habe: Aufstehen - drei Schritte gehen - Müllsack/Deckel auf - Dose rein - drei Schritte zurückgehen und sich mit dem Arsch in den Stuhl plumpsen lassen - nächste Dose aufreißen. Werde ich nie verstehen! Wir sind doch nicht im Kindergarten!

Dann braucht man am letzten Tag auch nicht mit Null Bock und Kater hektisch aufräumen, sondern nimmt die vollen Müllsäcke, gibt sie ab und fertig ist das Vogelhäuschen! ;)


Was geht's dich an, wann jemand aufräumt, insofern die betreffende Person am Ende keinen Müll zurücklässt?

Es geht mir nicht darum, wer das nun Assi findet im Müll zu leben, wer es gerne tut und wem es für ein paar Tage schlicht egal ist, usw...
Es geht mir darum, dass hier von Leuten gefordert wird, andere nur aufgrund einer Vermutung vom Festival, bzw. Campground auszuschliessen. Und da is halt für mich eine Linie überschritten.
I M P E R I O U S
>>>GODLESS DIVINITY - KICKSTARTER CAMPAIGN<<<


Off stage:
03.05.19 - Heinz Rudolf Kunze / Bayreuth, Das Zentrum
04.05.19 - Mgła / Nürnberg, Matrixx
12.07.19 - Tears For Fears / München, Olympiapark
08.-10.08.19 - Party.San - Schlotheim
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39456
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon costaweidner » 06.06.2013 16:32

Disbeliefer hat geschrieben:Es geht mir darum, dass hier von Leuten gefordert wird, andere nur aufgrund einer Vermutung vom Festival, bzw. Campground auszuschliessen. Und da is halt für mich eine Linie überschritten.

Wie aber bereits erwähnt wurde, kann man am Ende vom Festival, wenn der Scheiß liegengeblieben ist, eben schon nix mehr machen. Also sollte sich IMO keiner in seiner persönlichen Freiheit angegriffen fühlen, wenn er aufgefordert wird, seinen Scheißdreck mal wegzuräumen. Zum Wohle aller. Wer es dann nämlich immer noch nicht will, kann gerne mit seinem Arsch daheimbleiben.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 73124
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon NegatroN » 06.06.2013 16:43

Disbeliefer hat geschrieben:Was geht's dich an, wann jemand aufräumt, insofern die betreffende Person am Ende keinen Müll zurücklässt?

Es geht mir nicht darum, wer das nun Assi findet im Müll zu leben, wer es gerne tut und wem es für ein paar Tage schlicht egal ist, usw...
Es geht mir darum, dass hier von Leuten gefordert wird, andere nur aufgrund einer Vermutung vom Festival, bzw. Campground auszuschliessen. Und da is halt für mich eine Linie überschritten.


Ich fände es super, wenn das Ganze ohne blöde Regeln, Kontrollen und Strafmaßnahmen ablaufen könnte. Eigentlich völlig erbärmlich, dass es überhaupt einen Anlass gibt, das zu diskutieren. Wenn die Leute mehr als 2 Gehirnzellen und ein halbes Gramm Anstand und Eigenverantwortung hätten, würde es einfach auch so funktionieren.

Aber so ist es eben leider nicht. Und das, obwohl das RH es jetzt jahrelang auf die nette Art probiert hat und seit Jahren darauf hinweist, dass das alles ein wirkliches Problem ist.

Genau deswegen würde ich jetzt einfach das Vorgehen ändern, auch wenn das dann leider auch bedeutet, dass Leute ihr Verhalten ändern müssen, die eigentlich nichts dafür können. Aber was willst du machen, wenn die Deppen darauf bestehen, Deppen zu sein?

Wenn man nicht durchsetzen kann, dass die Leute am Schluss aufräumen, dann bleibt die einzige Option durchzusetzen, dass es gar nicht erst zu einem zugemüllten Platz kommt.
Zuletzt geändert von NegatroN am 06.06.2013 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

http://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39456
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon costaweidner » 06.06.2013 16:45

NegatroN hat geschrieben:Genau deswegen würde ich jetzt einfach das Vorgehen ändern, auch wenn das dann leider auch bedeutet, dass Leute ihr Verhalten ändern müssen, die eigentlich nichts dafür können. Aber was willst du machen, wenn die Deppen darauf bestehen, Deppen zu sein?

Äh ja, das bringt meine Meinung freundlicher auf den Punkt. *g*
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27166
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon DerHorst » 06.06.2013 16:51

Lösung:
5 Euro Müllpfand für jeden (ist sogar auf dem Dong so)

Sollte jemand in seinem Müll leben wollen, sprich: Der Müllberg wird zu groß, bekommt er von der Security ein erhöhtes Müllpfand von 50€, wenn er nicht sofort aufräumen will. Kenntlich wird dies durch ein rosa Bändchen gemacht, dass er am Arm tragen muss, das Ferkel-Bändchen.

Wenn er geht, muss er nachweisen, dass sein Gebiet wieder sauber ist, ansonsten gibt es kein Geld zurück.

Natürlich gibt es da noch die Schwachstelle, dass a) die ihren Müll zu jemand anders rüberwerfen und b) andere ihren Müll bei denen abladen, aber eine wasserdichte Lösung wird es wohl nicht geben.
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21456
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon Disbeliefer » 06.06.2013 17:34

costaweidner hat geschrieben:
Disbeliefer hat geschrieben:Es geht mir darum, dass hier von Leuten gefordert wird, andere nur aufgrund einer Vermutung vom Festival, bzw. Campground auszuschliessen. Und da is halt für mich eine Linie überschritten.

Wie aber bereits erwähnt wurde, kann man am Ende vom Festival, wenn der Scheiß liegengeblieben ist, eben schon nix mehr machen. Also sollte sich IMO keiner in seiner persönlichen Freiheit angegriffen fühlen, wenn er aufgefordert wird, seinen Scheißdreck mal wegzuräumen. Zum Wohle aller. Wer es dann nämlich immer noch nicht will, kann gerne mit seinem Arsch daheimbleiben.


Mir is schon klar, dass man am Ende nichts mehr dagegen machen kann un ich kann euren Ärger auch vollkommen nachvollziehen. (Und um's mal klar auszudrücken: ich finde die Leute, die ihren Scheiß liegen lassen auch zum Kotzen.) Das bedeutet aber trotzdem nicht, dass man verpflichtet ist, während des Festivals für Ordnung auf seinem Zeltplatz zu sorgen, denn die Bitte (und um nichts anderes handelte es sich im Vorfeld) lautete, dass man seinen Zeltplatz bei Abreise ordentlich hinterlassen sollte, um weitere RHFs im Amphietheater garantieren zu können.

Klar, bin ich hier nicht vollkommen unparteiisch, da ich nunmal auch so ne kleine Drecksau bin, aber ich gehöre zu denen, die am Ende nichts hinterlassen (Was mich daher auch nicht zu einem Negatron'schen Depp macht. *g*). Trotzdem versuche ich die Sache hier so nüchtern und ruhig wie möglich zu sehen. Weder möchte hier diejenigen verteidigen, die ihren Müll liegen lassen, noch denen ans Bein pinkeln, die sich am liebsten noch nen weißen Gartenzaun (inkl. Gartenzwerg und samstäglichen 7:30-Uhr-Rasenmähergang) um's Zelt bauen würden.

Sollte das Rock Hard, oder irgendein anderer Veranstalter, Ärsche gibt's bekanntlich auf jedem Festival, sich mal dazu durchringen von vorneherein in den Festival-Infos z.B. zu sagen: "Hinweis: Aufgrund von bliblablubb, sehen wir uns dazu gezwungen Kontrollen auf dem Zeltplatz durchzuführen (bzgl. usw. usf.), bei Zuwiderhandlung erfolgt der Verweis vom Gelände." dann gehe ich damit absolut konform und halte mich daran. Und wer dann immernoch zu blöd is, der kann dann auch gerne "mit seinem Arsch daheim bleiben."

So wie es aber im Moment ist, liegt es aber an einem selbst, ob oder ob man nicht in Laune is zwischendurch aufzuräumen, solange man es am Ende macht. Klar, kann einen der Veranstalter, mit dem Hausrecht wedelnd, während des Festival rauswerfen, aber exakt WAS wurde von der betroffenen Person dann bis dahin falsch gemacht? Richtig. Nichts, da es ohne einen Minority Report keinen Beweis dafür gibt, dass jemand den Müll hätte liegen lassen.

Da sehe ich Bitchammers Kommentar weitaus logischer. Seit Jahren existiert das Problem, aber getan wird am letzten Tag auch nichts? [Sarkasmus] o.O Scheint ihnen ja echt immens wichtig zu sein...[/Sarkasmus]
Auf dem UFTG '07 sind die am Ende auch Kontrolle gelaufen. "Leute, in zwei Stunden müsst ihr hier raus sein, ne? Also macht mal hinne, so wie's hier ausschaut." Und das mit einem Augenzwinkern und freundlichem Ton. (Und dieser is imo sehr wichtig - von beiden Seiten -, denn der sorgt für die Harmonie. Nicht Befehle und Drohungen.)
I M P E R I O U S
>>>GODLESS DIVINITY - KICKSTARTER CAMPAIGN<<<


Off stage:
03.05.19 - Heinz Rudolf Kunze / Bayreuth, Das Zentrum
04.05.19 - Mgła / Nürnberg, Matrixx
12.07.19 - Tears For Fears / München, Olympiapark
08.-10.08.19 - Party.San - Schlotheim
Benutzeravatar
DeadRabbit
Beiträge: 3147
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Aken

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon DeadRabbit » 06.06.2013 18:05

So ganz verstehe ich auch nicht, warum dieses Jahr aufgrund der bisherigen Erfahrungen nicht durchgängig mehr darauf geachtet wurde, das das Müllproblem gar nicht erst auszuufern droht. Dennoch kann man getrost davon ausgehen, das man die Sache wohl ohne Zwischendurch-Kontrollen nicht in den Griff bekommen wird. Ich finds ja auch irgendwie sympathisch, das sich der Veranstalter grundsätzlich zurückhält, dennoch denke ich, das einige Leute dieses Vertrauen auf jeden Fall verspielt haben, auch zum Leidwesen der Chaos-Camper, die ihren Dreck am Ende aber doch wegräumen.
Ist schon traurig, aber manche brauchen wohl den Druck und entsprechende Konsequenzen um allen anderen das RHF nicht auf Dauer zu versauen.
Benutzeravatar
ScorpionDeathlock
Beiträge: 255
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: südliches NDS

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon ScorpionDeathlock » 06.06.2013 18:49

Ich verstehe vom Grundsatz nicht das Argument, man sei halt selber eine Drecksau, würde dem Mist aber am letzten Tag wegräumen. Ebensowenig verstehe ich, von vornherein auszuschließen, dass man vom Verantalter dazu angehalten werden kann, seinen Müll täglich wegzuräumen.
1. Frage ich mich, was daran so toll ist, wie ein Höhlenmensch zu hausen.
2. Frage ich mich, ob es denn bei ner Grillparty im Garten dieser Leute genauso aussieht wie rund ums Zelt. Vermutlich nicht, da der größte Teil der Dosen- und Celophanmessies sicherlich noch bei Mama und Papa wohnt.
3. Frage ich mich, wieso das Rock Hard als quasi Hausherr nicht einfach eine Aufräumpflicht während des Betriebes einführt, bzw. tatsächlich die Securitys das Wochenende patrouillieren um Verwarnungen auszuteilen oder monetären Müllpfand, bzw. Bändchen einzusammeln.
Bei der Gelegenheit könnten dann die Pfeifen, die sich ohne Bändchen aufs Gelände schmuggeln, abgeführt werden.
Das die Campingflächen des Nordsternparks im Gegensatz zu den Wacken-Wiesen im Laufe des Jahres auch noch anderweitig genutzt werden sollen und wollen, scheinen einige zu vergessen.
Fazit: Bei unserem Camp werden sowohl leere, als auch noch volle Dosen, als auch Campingstühle, Zelte und Pavillions, egal ob defekt oder funktionstüchtig wieder mitgenommen. Der Müll wird während des Festivals in Tüten gepackt und weggebracht und aus diesem Grunde könnte ich eine strengere Reglementierung durchaus mitgehen.
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21456
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon Disbeliefer » 06.06.2013 19:13

Wow, das Mama/Papa-Argument. Sehr einfallsreich und qualitativ wertvoll.


Du musst überhaupt nichts verstehen, das ist eigentlich der Trick dabei. Leben und leben lassen. Ich lebe und geniesse meine Festivals seit 21 Jahren so. Und was das betrifft bin ich halt irgendwie immernoch ein unverbesserlicher Jugendlicher. Lediglich was den Moshpit betrifft bin ich dann doch älter und gemütlicher geworden. ^^

Und unsere Fazits (Fazite? Fazitae? Fazituren?) sind sich übrigens erschreckend ähnlich:

Bei unserem Camp werden sowohl leere, als auch noch volle Dosen, als auch Campingstühle, Zelte und Pavillions, egal ob defekt oder funktionstüchtig wieder mitgenommen. Der Müll wird nach dem Festival in Tüten gepackt und weggebracht und aus diesem Grunde fände ich eine strengere Reglementierung sehr schade, stellt mich aber auch vor kein Problem.
I M P E R I O U S
>>>GODLESS DIVINITY - KICKSTARTER CAMPAIGN<<<


Off stage:
03.05.19 - Heinz Rudolf Kunze / Bayreuth, Das Zentrum
04.05.19 - Mgła / Nürnberg, Matrixx
12.07.19 - Tears For Fears / München, Olympiapark
08.-10.08.19 - Party.San - Schlotheim
Benutzeravatar
DeadRabbit
Beiträge: 3147
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Aken

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon DeadRabbit » 06.06.2013 19:24

Wie gesagt, es scheint ohne strengere Regeln wohl nicht zu funktionieren, was ich persönlich ziemlich zum kotzen finde.
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 10169
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon Projecto » 07.06.2013 07:10

Also ich finds auch zum Kotzen, wenn die Leute ihren Kram liegen lassen und dann abreisen, ohne aufzuräumen. Allerdings muss ich auch sagen, dass sich die Sauberkeitsverhältnisse auf Festivals in den letzten Jahren DEUTLICH verbessert haben. Der ein oder andere wird sich vielleicht noch dunkel daran erinnern können, als es noch keinen Dosenpfand gab. Da lag der Scheiß überall rum.
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28804
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon Dimebag666 » 07.06.2013 09:41

Projecto hat geschrieben:Der ein oder andere wird sich vielleicht noch dunkel daran erinnern können, als es noch keinen Dosenpfand gab. Da lag der Scheiß überall rum.


Jetzt plündern umherstreifende Horden die Zeltplätze. Alles hat seine Vor- und Nachteile......
Benutzeravatar
Jester
Beiträge: 357
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon Jester » 07.06.2013 10:57

Dimebag666 hat geschrieben: Jetzt plündern umherstreifende Horden die Zeltplätze.



Verdammte mongolische Steppenreiter!
NMOLUgLb blast blubl blilbudhsfd
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39456
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon costaweidner » 07.06.2013 11:35

Jester hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben: Jetzt plündern umherstreifende Horden die Zeltplätze.



Verdammte mongolische Steppenreiter!

*lol*
Benutzeravatar
Tequila
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26686
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Temple of the Men of War
Kontaktdaten:

Re: Das Festival 2013 - So war's

Beitragvon Tequila » 09.06.2013 19:20

Unser Freitag ist dann auch mal online


Der Rest folgt nächstes WE, wenn die Fotos sortiert sind
Tequilas Welt - Mein Blog über Filme, Spiele und mehr
Fischkrieg - Shop für Meinungen abseits des christlichen Mainstreams

90% aller Zitate im Internet sind frei erfunden - Abraham Lincoln

Auf einer Skala von 1 bis 10: Wie gern diskutieren Sie?

Geht auch 11?

Nein!

Wieso nicht?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast