Ich schreib mal was zu 2019.....

Hier dreht sich alles um unser Festival
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7570
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Porcupine » 11.06.2019 12:08

watain666 hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
watain666 hat geschrieben: Allgemein:
Mein 3. Hard Rock Festival. Ich fahre jedes Jahr gerne hin, auch weil ich die Möglichkeit habe, nicht zu campen.
ABER....Ok, Rockhard mache nicht die Preise sondern der Veranstalter. Aber 5 Euro für ein 0,5 Liter Bier? Vor einem Jahr 4 Euro für 0,4 L. Aber irgendwann muss mal gut sein. Man ist das ganze Wochenende da, und der Preis auch für Pommes ist schon eine Frechheit. Doppelt Pommes 6 Euro??? Da gibts in keinem Fussballstadion. Zum Vergleich : 0,5 L Bier für 4,40.
Da muss was passieren.
Da wird aber nichts passieren.
Zwischen vier Euro für 0,4 und fünf Euro für 0,5 sehe ich jetzt mal eher gar keinen Unterschied. Unabhängig davon hat das Rock Hard da aber nach wie vor genauso wenig Einfluss drauf wie vor zehn Jahren als die Getränkepreise auch schon kritisiert wurden. Die werden nach wie vor vom Betreiber des Amphitheaters vorgeschrieben,
Habe nichts anderes behaubtet..Trotzdem kann man mal das Gespräch mit dem Veranstalter suchen, oder?
0,4 für 4 Euro ist auch zu hoch. Im Vergleich zu anderen Veranstaltungen.
Das Amphitheater ist nicht der Veranstalter, sondern lediglich der Vermieter der Location und Betreiber der Getränkestände.
Und nein, das Thema ist nicht neu, sondern seit dem allerersten Festival 2003 ein Dauerthema. Ist ja nicht so dass die Parteien nie miteinander darüber gesprochen hätten...
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22563
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von costaweidner » 11.06.2019 12:11

Mein ich doch, ey. *g*
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26575
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Thunderforce » 11.06.2019 12:48

Bin ich nur zu dumm? 0,4 Liter für 4 Euro ist doch exakt das gleiche wie 0,5 Liter für 5 Euro?
*g*

Dann würde ich sogar die 0,5l/5 Euro Variante bevorzugen, weil es einfacher ist mit dem Wechselgeld.

Dass das generell viel zu teuer ist, ist ja klar.
Aber das war nun echt schon immer so.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Benutzeravatar
Burroughz
Beiträge: 2542
Registriert: 18.10.2008 08:41
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Burroughz » 11.06.2019 12:54

Ja, ich dann auch.

Freitag
Vulture: Die erste Band guckt man und die war dieses Jahr auch echt solide. Launig und lautig, hat Spaß gemacht.

Chapel of Disease: Boah, keine Ahnung. Ich habs wirklich versucht und die werden ja auch von vielen Leuten angepriesen, die einen guten Geschmack haben, aber mich kickt das einfach nicht, obwohl die Mischung schon sehr cool ist. Obs die Vocals, das Songwriting oder sonstwas ist - keine Ahnung. Finds selbst auch fast schade.

The Idiots: Da war irgendwas anderes los.

Tygers of Pan Tang: Noch nie gesehen und ich hab da auch ne Platte von, wurde also angeguckt. War auch wirklich unterhaltsam. Jetzt kein völliger Abriss, aber aus Mangel an wirklichen Alternativen mein Tageshighlight.

Lizzy Borden: Puh. Ich find solche Shows ja schon unterhaltsam, wenn sie gut sind und die Musik stimmt. Letztere ist aber - zumindest was mein Empfinden angeht - vollkommen verpufft und dementsprechend war ich dann auch bald raus.

Watain: Hatte ich mal in Oberhausen gesehen. Da hatte Danielsson total den Kaffee auf, weil er ein umgedrehtes Kreuz nicht angezündet bekam, was dann natürlich ein extrem unfreiwillig komisches Bühnenbild abgab. Was ähnlich lustiges ist am Freitag leider nicht passiert. *g* Musikalisch mag ich die ab und an sogar ganz gerne, aber irgendwie hatte ich da nicht so großen Bock drauf.

Samstag
Tyler Leads: Campingplatz, man hat ja schließlich auch was zutun.

The Vintage Caravan: Live sind die halt schon ne Bank. Super Tagesopener, hatten Derb Bock auf Sachen und streuten dementsprechend sogar nen Blastbeat in ihren Vintagekram mit rein. *huld*

Carnivore A.D.: Ich kenne von denen wenig, weiß aber natürlich um die Bedeutung. Dementsprechend bin ich da ziemlich neutral dran gegangen, aber die haben ja mal so dermaßen das Pulver am brennen gehabt. Ich hatte jedenfalls einen Riesenspaß. So macht man Tribute-Shows halt richtig: Mit einem Frontmann, der die wichtige Figur nicht imitiert, aber dennoch glaubhaft eine gewisse Attitüde rüberbringt und musikalisch einwandfrei agiert. Tageshighlight. SCHWEINEHUND!

Heir Apparent: Wie costa schon sagte: Beim KIT 16 war das eine komplett andere Liga. Klar, die Songs sprechen für sich, aber da kam leider nur sehr wenig rüber, obwohl sie objektiv nicht schlecht agiert haben. Sie können nur keine Spannungsbögen erzeugen und hatten das Publikum nur so halb auf auf ihrer Seite.

Symphony X: Ach nee. Trocken sein > Symphony X

Skid Row: Trocken sein > Skid Row *g* Youth gone wild hab ich aber noch gesehen und sofort war der Song wegen Dummheiten mit costa wieder kaputt.

Cannibal Corpse: Haben mir zumindest deutlich besser als noch vor 3 Jahren gefallen. Finde die Band aber immernoch total blöde, was ihnen also jetzt nicht so viel gebracht hat. *g*

Gamma Ray: Haben richtig geliefert mit gutem Sound, tonnenweise Spielfreude und einer Setlist, die sich gewaschen hat: Viele Halloween-Klassiker, Maidens Hallowed be thy Name & Heaven can Wait, zweimal Metal Gods, Westerland, Carnivore und viele andere. So begeistert man mich und offenbar auch costa. Chapeau! :D

Sonntag
The Spirit: Duschen muss man.

Zodiac: Dumm sein muss man.

Visigoth: Habe ich zur Hälfte gesehen, aber da war es für die Uhrzeit echt beachtlich voll im Amphitheater. Konnte auch verstehen, warum. Die waren sympathisch und haben für so ein Festival genau die richtige Musik gemacht. Ich für meinen Teil finde, dass einige andere Bands diese Musik besser spielen, aber das ist halt auch nur meine Meinung.

Long Distance Calling: Waren schon so die Exoten dieses Jahr und hab ihr Ding auch wirklich gut gemacht, aber jo mei, deren Ding ist irgendwie nicht meins. Ich finde Postrock halt schon ganz gut, aber nicht in zu großen Dosen und da sich LDC ausgenommen davon, dass sie quasi durchgängig instrumental sind, für meine Begriffe nicht so deutlich von der Masse abheben, hat mich das wenig bewegt.

Fifth Angel: Guter Auftritt, aber der Funke ist noch nicht so ganz übergesprungen. Könnte aber auch damit zutun haben, dass ich zu dem Zeitpunkt recht kaputt auf der Tribüne hing/lag. Irgendwann muss da mal ne Platte oder sowas von her.

Magnum: Bombe. Die Musik ist genau mein Ding und die Band hat da vorgestern aber halt auch richtig geliefert. Bock ohne Ende, gute Setlist (obwohl einige Klassiker gefehlt haben, aber die haben eben auch viele davon) und Bob Catley ist der Meister der Bewegungen. Auch groß, wie er sich in einer Instrumentalpassage am Bühnenrand die Haare gekämmt hat. Der ist so raus, aber eben auch so drin.

Possessed: Das ist irgendwie blöd gelaufen. Die wollte ich gerne sehen, aber wir haben uns dann mit costa's Familienbande und Schnabel, den ich zu meiner Freude auch mal persönlich kennengelernt habe, im Biergarten verquatscht und plötzlich waren die vorüber. Muss nachgeholt werden.

Anthrax: Es klingt und sieht halt zumindest von oben so aus, als wären die gerade mal um die 30 (auch Belladonna). Das war ein wirklich geiler und beeindruckender Auftritt, den ich so niemals erwartet hätte (im Vorprogramm von Slayer waren sie auch gut, aber halt nicht die Macht). Der Innenraum vom Theater hat so dermaßen gekocht, dass ich fast versucht war, mich da auch reinzutun. Aber wenn man da so mittendrin einfach reingeht, hat man ja eh nach 5 Sekunden erstmal die eigene Schuhsohle im Gesicht, oder so. Egal, war trotzdem Bombe.


Auch super:
- Die Bänke im Nordsternpark
- Idle Hands
- Die Songauswahl im Partyzelt (ernsthaft, das macht einen ja kaputt, ey)
- Die Leute, die man trifft. Es ist wirklich immer wieder cool - insbesondere in der Forumsecke - neue Bekanntschaften zu machen und alte Gesichter wieder zu sehen. Es hat mich sehr gefreut! :)

Fazit: War wieder großartig, wir sehen uns 2020.
Zuletzt geändert von Burroughz am 11.06.2019 12:58, insgesamt 2-mal geändert.
ACHTUNG, ES PASSIERT WAS!

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22563
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von costaweidner » 11.06.2019 12:57

Die Bänke im Nordsternpark eignen sich super um da mitten in der Nacht runterzufallen während man Idle-Hands-Geräusche macht.
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Burroughz
Beiträge: 2542
Registriert: 18.10.2008 08:41
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Burroughz » 11.06.2019 13:15

costaweidner hat geschrieben:Die Bänke im Nordsternpark eignen sich super um da mitten in der Nacht runterzufallen während man Idle-Hands-Geräusche macht.
Gut, dass das nur ganz wenige Leute machen.
ACHTUNG, ES PASSIERT WAS!

Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2079
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Leviathane » 11.06.2019 13:25

Thunderforce hat geschrieben:Bin ich nur zu dumm? 0,4 Liter für 4 Euro ist doch exakt das gleiche wie 0,5 Liter für 5 Euro?
*g*

Dann würde ich sogar die 0,5l/5 Euro Variante bevorzugen, weil es einfacher ist mit dem Wechselgeld.

Dass das generell viel zu teuer ist, ist ja klar.
Aber das war nun echt schon immer so.
Finde 5 EUR auch viel besser, weil man da auch nicht so schnell beschissen werden kann.
Der Getränkestand draussen war ziemlich frech bei den Mischgetränken. Da gab es einen Spritzer Sprite und wenn man mehr haben wollte gab es blöde Sprüche.

Was ich schon dreist finde - 7,50 EUR für einen 0,3er-Cocktail aber 26 EUR für den Liter.

Benutzeravatar
Jutting
Beiträge: 809
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Jutting » 11.06.2019 13:28

Burroughz hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Die Bänke im Nordsternpark eignen sich super um da mitten in der Nacht runterzufallen während man Idle-Hands-Geräusche macht.
Gut, dass das nur ganz wenige Leute machen.
Eigentlich müsstet ihr beide das ganze Wochenende mit einer Actioncam unterwegs sein. Aus Gründen der Sicherheit :?
Nur im Notfall drücken.
Spoiler:
Nur im Notfall du Depp!
24 Stunden reichen um das Verhaltensmuster dieses Forums zu erkennen. Hier geht es abenteuerlich zu, vogelwild.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22563
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von costaweidner » 11.06.2019 13:31

Jutting hat geschrieben:
Burroughz hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Die Bänke im Nordsternpark eignen sich super um da mitten in der Nacht runterzufallen während man Idle-Hands-Geräusche macht.
Gut, dass das nur ganz wenige Leute machen.
Eigentlich müsstet ihr beide das ganze Wochenende mit einer Actioncam unterwegs sein. Aus Gründen der Sicherheit :?
Das hätte so viel Unterhaltungswert und danach würde uns niemand mehr kennen wollen.
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Burroughz
Beiträge: 2542
Registriert: 18.10.2008 08:41
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Burroughz » 11.06.2019 13:37

costaweidner hat geschrieben:
Jutting hat geschrieben:
Burroughz hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Die Bänke im Nordsternpark eignen sich super um da mitten in der Nacht runterzufallen während man Idle-Hands-Geräusche macht.
Gut, dass das nur ganz wenige Leute machen.
Eigentlich müsstet ihr beide das ganze Wochenende mit einer Actioncam unterwegs sein. Aus Gründen der Sicherheit :?
Das hätte so viel Unterhaltungswert und danach würde uns niemand mehr kennen wollen.
Exakt so würde es wohl sein. :D
ACHTUNG, ES PASSIERT WAS!

Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7570
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Porcupine » 11.06.2019 14:02

Burroughz hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Die Bänke im Nordsternpark eignen sich super um da mitten in der Nacht runterzufallen während man Idle-Hands-Geräusche macht.
Gut, dass das nur ganz wenige Leute machen.
*LOL*
Wie gut ich mir das schon wieder vorstellen kann. :D
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.

Schnabelrock
Beiträge: 9179
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Schnabelrock » 11.06.2019 14:26

Burroughz hat geschrieben: Possessed: Das ist irgendwie blöd gelaufen. Die wollte ich gerne sehen, aber wir haben uns dann mit costa's Familienbande und Schnabel, den ich zu meiner Freude auch mal persönlich kennengelernt habe, im Biergarten verquatscht und plötzlich waren die vorüber. Muss nachgeholt werden.

Ich hab ja die ersten drei Stücke gesehen, bevor ich wegen absehbarer Überraschungsarmut raus bin.
Stell es Dir einfach wie Guitar-Growl-Drums-Alles-Hero in der 250-km/h-Crypt-Edition vor. :)
Mit 14 hatte ich ein halbes Dutzend Sportarten durch, das war alles nix, Musik wars!

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6971
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Rivers » 11.06.2019 14:47

M.o.D. hat geschrieben:Ach ja, liebes Rock Hard Team: Wenn Ihr keinen Bock auf Ansagen habt…lasst es einfach. Der Elan, der von Euch versprüht wurde, war unfassbar, und zwar im wahrsten Sinne. Da nicht vorhanden.
Lost doch einfach nächstes Jahr unter Euren Lesern aus, wer eine Ansage machen möchte.
Da kann ich nur beipflichten. Auch wenn es nur ein paar Minuten vom Tag ausmacht, ihr legt da kein gutes Bild ab. Mich interessiert nicht, ob ihr verkatert seid, wenn ich es bin. Da ist geteiltes Leid eher doppeltes Leid. *g* Macht es richtig oder lasst es.

Ansonsten Glückwunsch an die oder den, der Long Distance Calling ausgewählt hat. Gerne mehr davon. Das war ein Risiko, hat aber super zu dem heißen Wetter gepasst und die Jungs sind ja auch lachend von der Bühne gegangen. Einer der Gewinner des Festivals. Gerne mehr davon, etwas mehr Risiko, weil wenn ihr eine Mischung aus vielem abgeben wollt, dann macht es auch.

Im Vergleich (subjektiv und vielleicht auch objektiv) sind nachmittags nämlich viel zu viele "Bands von Gestern spielen Krempel aus der Zeit, in der ich noch in die Windeln geschissen habe". Wenn ihr in den 90ern das Festival gemacht hättet, wären Bands aus den frühen 70ern die Gäste gewesen. Und so schön die Anfänge des Metal gewesen sein mögen, ihr wollt ja nicht zur CDU der Festivals werden. Oder?

Benutzeravatar
Lepra_Messias
Beiträge: 160
Registriert: 28.05.2013 21:34
Wohnort: Hamburg

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Lepra_Messias » 11.06.2019 14:59

Rivers hat geschrieben:
M.o.D. hat geschrieben:Ach ja, liebes Rock Hard Team: Wenn Ihr keinen Bock auf Ansagen habt…lasst es einfach. Der Elan, der von Euch versprüht wurde, war unfassbar, und zwar im wahrsten Sinne. Da nicht vorhanden.
Lost doch einfach nächstes Jahr unter Euren Lesern aus, wer eine Ansage machen möchte.
Da kann ich nur beipflichten. Auch wenn es nur ein paar Minuten vom Tag ausmacht, ihr legt da kein gutes Bild ab. Mich interessiert nicht, ob ihr verkatert seid, wenn ich es bin. Da ist geteiltes Leid eher doppeltes Leid. *g* Macht es richtig oder lasst es.
Am peinlichsten war in der Hinsicht ja dieser unsägliche Andy Brings vor Heir Apparent. "Ich hab mir diese Platte 86 unterschreiben lassen und danach noch mal Neunzehnhundert-schieß-mich-tot, blablabla..." Was interessiert es mich, ob er sich seine Scheißplatte hat signieren lassen. Hätte er die Platte nach der Ansage ins Publikum geworfen, wäre das natürlich megacool gewesen, aber so: Was ein Selbstdarsteller, meine Fresse... :klatsch:
"We are worse than animals, we hunger for the kill.
We put our faith in maniacs the triumph of the will,
We kill for money, wealth and lust, for this we should be damned.
We are disease upon the world, brotherhood of man."

(Motörhead - Brotherhood Of Man)

http://www.the-pit.de

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6971
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Ich schreib mal was zu 2019.....

Beitrag von Rivers » 11.06.2019 15:51

Gewinner des Festivals waren:

- Long Distance Calling: Wie schon erwähnt. Ungewohnte Klänge, eine gute Laune, eine modern und jung anmutende Band mit etwas Neuem. Passte gut zum Wetter. Die Band hatte die Bühne aus großartig im Griff.

- Chapel Of Disease: Fantastische Musik und 70er Referenzen. *g*

- Tyler Leads: Herrliche Jungs (edit) und wie Apparition schrieb, mit guten Songs. Und es war nett anzuschauen, wie sie wie in einem Benny Hill Film über die Bühne laufen und sich mal hin und wieder im Weg stehen. Sie machen es aber und das war cool.

- Cannibal Corpse: Sehr geil. Musikalisch immer noch herausfordernd. Kann man blind abfeiern, es ist aber auch irgendwie toll zu sehen, wie ernsthaft die das runterspielen müssen. Klasse. Das ist eigentlich schon große Kunst - mit irgendwas zwischen Ironie und Ernsthaftigkeit.

- Sprit: Leider nur eine Handvoll Songs gesehen. Gerne immer wieder mehr davon. Und den Freitag mal wieder Freitag werden lassen, herrjemine.

- Zodiac: Leider gut, dafür dass die Musikgattung Mist ist.

- Posessed: Wahnsinnig gut. Wenn man schon bei Cannibal Corpse vor dem Kopf geschlagen wird, waren Posessed einfach nur ein großartiges Gewitter in perfekter Darbietung. Das ist eigentlich große Kunst und könnte man auch so an die Wand hängen.

Headliner? Watain verpasst, Gamma Ray nett und Anthrax wohlverdient mit einem Klasse Belladonna (die Filmkamera!!!) aber auch irgendwo meh. Der eine neue Song (hahahaha) war gut, die vor 30 Jahren erfundenen Hits gut dargeboten.

Antworten