Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Hier dreht sich alles um unser Festival
k430494
Beiträge: 4
Registriert: 18.02.2011 18:04

Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon k430494 » 26.05.2015 08:27

Die Getränkepreise sind ja schon recht hoch (3,50/0,4l + 8,50/1,0l) kenn ich vom Fussball her. Qualität=normal#ok.
Was mich aber diesmal sehr geärgert hatte waren die saumäßige Qualität des Essens und die teilweise übertrieben hohe Preise !
Zur Qualität (schrieb ich auch in der Rock Hard Festival Gruppe auf Facebook) da ich ja Heimschläfer war, hatte Frühstück schonmal zuhause und auf dem Gang zur Bushaltestelle beim Bäcker nochwas mitgenommen. Sohn 1 hatte am Samstag abend 1x Pommmes und 1x Nackensteak = Ergebnis anderen Tag Magenprobleme/Übelkeit. Eine Bekannte von Sohn 2 war Samstag nicht da, Sch....ei und Übelkeit (vom Essan am Freitag, was weiß ich nicht) Sohn 2 hatte 1x das Pull Pork versucht (da waren wohl Farb-/Geschmackstoffe mit drin, Ergebnis Neurodemitisschub. Also mit dem Essen, da müsste Rock Hard mal irgendwas verbessern !!! Pizza (z.B. die Käse-Salami) ein vor Fett triefendes STück Dachpappe, Fleisch vom Grill teilweise wohl zulange offen gelegen uund was die Zutatenliste betraf wurde ein schmuddeliger Zettel rausgekramtwas ist inder Marinade=weiß ich nicht) 5 € für ein Nacken"steak" minderer Qualität. EIN WITZ. Pommes, naja = 3 Euro, da dürfte die Gewinnspanne bei mehreren Hundert% liegen ! Draussen ein Hammer war ja wohl der Chicvkenburger = 6 € !!! Der Döner ging ja noch vom Geschmack her, aber 5 € = viel zu teuer 4 € wären noch OK. Und die Kartoffelpuffer, die waren ja noch teurer als wie es sie ja auf einer Kirmes 'eh schon sind 3,50, nee Leute da lass ich mir beim nächsten mal was anderes einfallen.
Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 3044
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon Warpig1975 » 26.05.2015 08:39

Hm, kann ich so aus meiner Erfahrung nicht bestätigen. Das Essensangebot auf dem RHF ist meiner Meinung nach nicht schlechter oder besser als anderswo auf solchen Veranstaltungen - wer hier mehr, als durchschnittliche Rummelplatz-Qualität erwartet, ist vielleicht am falschen Ort und sollte tunlichst komplett woanders essen. Vor allem, wenn Kinder dabei sind, die an bestimmten Unverträglichkeiten leiden, wie ich deinem Post entnehme. Ich habe mich eigentlich nur vom Schwenker ernährt (fand ich ok, Steaks waren würzig und nicht zu trocken) und mir ein mal Pulled Pork (nette Idee, war auch lecker, wobei es natürlich hinter den Möglichkeiten dieses Gerichtes weit zurückbleibt) geholt, sowie die obligatorische Late Nigh-Currywurst am Ende des Abends. Mit den Preisen bin ich geneigt dir Recht zu geben, 3,50 fürn Bier und 5 für nen Steak sind in der Tat an der Schmerzgrenze, aber - und auch das weiß man eigentlich - leider absolut üblich auf einem Festival. :ka:
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 1067
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon wolverin » 26.05.2015 09:34

Ist halt wirklich nicht besser oder schlechter als auf anderen Festivals. Wer in den 90ern auch auf dem Dynamo war, wird mir sicherlich recht geben, dass es auf dem Rock Hard Festival sogar wesentlich besser ist. :sick:
Allerdings war in Sachen Essensqualität das Metalfest auf der Loreley sicherlich noch ne Ecke besser.


Das Nackensteak war aber in der Tat nicht der Reisser, meines war nicht richtig durch. Ich habe das 2003 schon mal gegessen, da war ich überrascht, wie gut das war, aber diesesmal...... :nerv:
Pulled Pork war okay, die Chinanudeln auch und die Pizza........mit T(h)unfisch eigentlich gar nicht so fettig, möglicherweise hat das trockene Flipperfleisch das Fett neutralisiert. :D
"Wer ich bin? Ich bin das tödliche Werkzeug der Vergeltung, der Stiefel, der Ihnen einen Tritt verpaßt, dass sie bis zur Erde zurückfliegen. Ich bin der personifizierte Tod. Ich bin der letzte Mensch, den sie in ihrem elenden Leben sehen werden. Gott hat mich geschickt."
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17494
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon LordVader » 26.05.2015 09:35

Die Chinanudeln werden jedes Jahr mieser (bei gleichem Stand) und bestanden diesmal nur noch aus Nudeln und Geschmacksverstärker... Gemüseanteil unter 2%...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 1067
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon wolverin » 26.05.2015 09:41

LordVader hat geschrieben:Die Chinanudeln werden jedes Jahr mieser (bei gleichem Stand) und bestanden diesmal nur noch aus Nudeln und Geschmacksverstärker... Gemüseanteil unter 2%...


Dass Chinanudeln aus Nudeln bestehen, finde ich per se nicht sooo verkehrt. :wink:

Vielleicht bin ich einfach schlechteres gewöhnt. Wenn man mehrmals hintereinander auf dem Dynamo war, wo es nur Frikandeln, die aussehen wie Hundehaufen und Pommes mit Ketchup und extrem fettiger Mayo gab, ist man über das Essensangebot der heutigen Festivals recht glücklich.
"Wer ich bin? Ich bin das tödliche Werkzeug der Vergeltung, der Stiefel, der Ihnen einen Tritt verpaßt, dass sie bis zur Erde zurückfliegen. Ich bin der personifizierte Tod. Ich bin der letzte Mensch, den sie in ihrem elenden Leben sehen werden. Gott hat mich geschickt."
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27166
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon DerHorst » 26.05.2015 10:37

Vom Pulled Pork Brötchen war ich sehr enttäuscht, dass geht deutlich besser (bei höherem Fleischanteil, besonders bei dem Preis), die Thunfischpizza war lecker, dass Pizza fettig ist, ist jetzt auch nicht neu. Die Falafel habe ich auch getestet (mit Sesamsauce) und komme zum gleichen Ergebnis wie alle.

Am Sonntag habe ich dann im Biergarten vor dem Parkhaus eine Currywurst Pommes für 5€ gegessen und da musste sich kein Stand auf und vor dem Festival verstecken. Eine handvoll Pommes und die Wurst hatte eine Konsistenz, dass man die locker mit der Zunge zerdrücken konnte... Dafür hatten die 0,5 alkfreies Weizen im Angebot.
Benutzeravatar
abuzze666
Bahamut
Bahamut
Beiträge: 53681
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Eastfreazland
Kontaktdaten:

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon abuzze666 » 26.05.2015 10:41

Dieses Pulled Pork hab ich auch mal probiert. Mach ich auch nicht wieder. Fand ich ziemlich unlecker. Und das mit 5 Promille aufm Kessel und mitten in der Nacht, wo mir eigentlich alles schmeckt.
:ka:
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 1067
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon wolverin » 26.05.2015 10:44

Es scheint, dass Pulled Pork polarisiert hat. Das ging schon in meinem Freundeskreis los. :ka:

Polarisierendes Pulled Pork ist auf jeden Fall eine schöne Alliteration. :D
"Wer ich bin? Ich bin das tödliche Werkzeug der Vergeltung, der Stiefel, der Ihnen einen Tritt verpaßt, dass sie bis zur Erde zurückfliegen. Ich bin der personifizierte Tod. Ich bin der letzte Mensch, den sie in ihrem elenden Leben sehen werden. Gott hat mich geschickt."
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10261
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon Rivers » 26.05.2015 10:52

Das Pulled Pork habe ich auch gegessen, da ich Kohldampf hatte, fand ich es super, musste aber das Brötchen am Ende mit diesem BBQ-Ketchup längen. Klare 7.5/10. Dann habe ich noch eine Frikadelle reingeschoben. Klare 6/10, mit Festivalbonus aber vollkommen OK.
Benutzeravatar
SteelAvenger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8490
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon SteelAvenger » 26.05.2015 11:01

Ich fand das Pulled Pork Brötchen super... wahrscheinlich eines der besseren Festivalessen, die ich hatte.
Ansonsten war es wie immer: Fischstand als Hauptnahrungsquelle, den Rest nach Möglichkeit gemieden. Die Falafel in der Brottasche hatte ich auch mal zwischendurch, die war ein großer Witz: drei Falafeln, sonst nur trockenes Kraut ohne Soße. Den Biergarten hinten am Parkhaus mag ich übrigens ganz gerne. Sicher ist das auch nicht das kulinarische Hochreck, aber das Schnitzel mit Pommes für 6 € ist schon in Ordnung für ein Festival. Ein kaltes Weizen für 4 € dazu: super!

Ich glaube ebenfalls nicht, dass man sich über die Qualität der Ernährung auf dem RHF beschweren kann. Die Qualität ist nicht schlechter als auf anderen Veranstaltungen auch, das ist halt eher ein generelles Problem. Ich fahre aber jedenfalls nicht auf ein Festival und erwarte da 5-Sterne-Menüs zum Preis vom Döner in Kreuzberg... das kann doch niemand ernsthaft machen!
If god exists then why did he make ugly people?
Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 3044
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon Warpig1975 » 26.05.2015 11:07

So. Natürlich gibt es Festivals, wo das Essensangebot noch besser und abwechslungsreicher ist (Mal das Handbrot oder die Ochsenbraterei aufm Summer Breeze angetesten, absolute Empfehlung) aber insgesamt ist das aufm RH schon alles ok so. Festivalessen muss drei Kriterien erfüllen: Schnelle Verfügbarkeit, schmackhaft und frei von Risiken für die Gesundheit, sowie ausreichend Zucker, Fett und sonstige Nährstoffe, um einen Mann auch nach 25 Pils noch am Leben zu erhalten. Solange das alles passt, ist alles top. Gut essen gehe ich woanders.
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975
k430494
Beiträge: 4
Registriert: 18.02.2011 18:04

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon k430494 » 26.05.2015 11:40

ok, :ka: die Preise mögen zwar mittlerweile normal sein für'n Festival und was das Essen angeht, so ist auch vieles Geschmacksache. Was ich kritisiere ist das Preis-/Leistungsverhältnis :( des Essens.Mir ist auch klar dass die Fressbudenbetreiber wohl ziemlich hohe Unkosten haben und schließlich bietet so ein Festival für diese Leute die Chance den Umsatz für 'n ganzen Monat reinzuholen ! Hoffe Das Rock Hard nimmt mit seiner Heftchenumfrage Anregungen und Kritiken auf und bringt diese bei den Vorbereitungssitzungen fürs RHF2016 zur Sprache. Mir persönlich fehlt übrigens eine Gulaschkanone :wink: (Erbsensuppe/Würstchen). Weiß man denn von anderen Fällen, wo Leuten das Essen nicht so bekommen ist ?
Zuletzt geändert von k430494 am 26.05.2015 11:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 3044
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon Warpig1975 » 26.05.2015 11:43

Ich kenne eine Menge Leute, denen schlecht war und einige haben auch feuchte Bäuerchen machen müssen. Aber obs nun am Essen oder den vielen kleinen Röhrchen mit Likör gelegen hat....wer kann das sagen? :D
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975
Benutzeravatar
SteelAvenger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8490
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon SteelAvenger » 26.05.2015 11:44

Ich habe noch nie von jemandem auf dem Rock Hard gehört, der nach dem Essen dort Probleme bekommen hat.

Im Übrigen, weil ich eben vergessen habe auf dein erste Posting einzugehen:
Am Pulled Pork-Stand stand in riesengroßer Schrift (konnte man quasi nicht überlesen), dass das Essen Farbstoff enthält. Dürfte wohl auf die BBQ-Soße zurückzuführen sein, die mit drin war...
If god exists then why did he make ugly people?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39398
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Qualität/Presie von Speisen/Getränke

Beitragvon costaweidner » 26.05.2015 16:08

Ach, das war letztlich schon alles okay. Nur dass die Calzone verschwunden ist, ist natürlich eine Frechheit.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste