Seite 3 von 3

Re: Weltmeisterschaft 2022 in Katar

Verfasst: 20.08.2019 10:17
von ziagg
monochrom hat geschrieben:
ziagg hat geschrieben:
monochrom hat geschrieben:
metalbart hat geschrieben:Ich lasse auch mal ein Lob da. List sich immer locker-flockig, steckt aber wahrscheinlich viel Hintergrund Recherche drin.
Lese ich doch doch lieber als die 33. Experten Meinung zu Jogis Taktik Einstellung oder so.
Ich mache halt diese Website: http://www.nationalfootballteams.com

Es steckt also tatsächlich viel Zeit drin. :D
:o Echt? Ich liebe die Seite!
Cool, freut mich sehr.

15 Jahre rumschlagen mit sudanesischen und somalischen Nationalmannschaftskarrieren. Ich hoffe die somalischen werden in 15 Jahren mal brauchbar sein.
:) Vielen Dank jedenfalls. Bitte weiter so

Re: Weltmeisterschaft 2022 in Katar

Verfasst: 20.08.2019 11:17
von monochrom
Gern geschehen. Und ja, es geht weiter, demnächst dann auch endlich mit komplett überarbeiteter Site.

Re: Weltmeisterschaft 2022 in Katar

Verfasst: 01.10.2019 09:36
von monochrom
Wir haben ein bisschen aufzuarbeiten, also dann mal los.

Afrika

Äthiopien - Lesotho 0:0 1:1

Das wurde, wie von mir vorhergesagt, eine enge Kiste, und Äthiopien ist tatsächlich nur gerade eben so durchgerutscht. Ist vielleicht auch gut so, vom Potential her ist das ja die viel bessere Mannschaft, und jetzt können die Äthiopier vielleicht was aufbauen.

Somalia - Simbabwe 1:0 1:3

Hier gab es fast ein Erdbeben, die bisher vollkommen nutzlosen Somali sind nurch durch ein Tor in letzter Sekunde gegen Simbabwe ausgeschieden. Somalia allerdings auch zum erstenmal in ihrer Länderspielgeschichte mit einem großen Auslandskontinent, die müssen wir in Zukunft tatsächlich ganz anders bewerten.

Eritrea - Namibia 1:2 0:2

Fast schon überraschend knapp, gut gemacht Eritrea. Namibia in der Form in der Hauptrunde wohl überfordert.

Burundi - Tansania 1:1 1:1 (0:3 n.E.)

Tatsächlich genau gleichstarke Mannschaften, es ist Schade das nicht beide Teams weiterkommen konnten. Auf Tansania freue ich mich trotzdem, die werden derzeit immer besser.

Dschibuti - Eswatini 2:1 0:0

Wenn ich mir bei einer Sache sicher war, dann das Dschibuti niemals gegen irgendjemanden weiterkommen kann. Tja, nun ist es passiert, und ich habe keine Erklärung. Größter und bisher einziger Länderspielerfolg für Dschibuti.

Botswana - Malawi 0:0 0:1

Das war eng, aber die bessere Mannschaft ist weiter.

Gambia - Angola 0:1 1:2

Gambias junge Leute haben schön gekämpft, aber Angola gehört selbstverständlich in die Gruppenphase, und da sind sie jetzt ja auch.

Liberia - Sierra Leone 3:1 0:1

Da lag ich falsch, aber es war auch irre eng. Mal gucken ob Liberia jetzt mal wieder eine vernünftige Mannschaft aufbauen kann, ich bin noch etwas skeptisch.

Mauritius - Mosambique 0:1 0:2

Genauso gelaufen, wie es kommen musste.

Sao Tome e Principe - Guinea-Bissau 0:1 1:2

Auch hier alles klar, allerdings knapper als antizipiert.

Südsudan - Äquatorialguinea 1:1 0:1

Wirklich überraschend, wie viele Mannschaften aus der fünften und sechsten Reihe Afrikas sich hier richtig gut geschlagen haben. Erster wirklich guter Auftritt vom Südsudan, Hochachtung.

Komoren - Togo 1:1 0:2

Togo gehört in die Hauptrunde, auch wenn es Schade um die ganz guten Komoren ist.

Tschad - Sudan 1:3 0:0

Es hat gereicht, aber mit Ruhm bekleckert hat sich der Sudan schon wieder nicht.

Seychellen - Ruanda 0:3 0:7

Der einzige komplette Abschiss in dieser Runde. Wenn man eh schon schwach ist, sollte man halt bei den beiden wichtigsten Spielen seit mehreren Jahren nicht noch mit einer jungen B-Elf antreten. Bekloppt, und zurecht bestraft worden.