King's X - LP & CD Reissues 2015

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Alexforgood
Beiträge: 18
Registriert: 04.06.2019 19:41

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Alexforgood » 04.06.2019 20:05

Flow hat geschrieben:Für den Fall, ein User zieht die Anschaffung der "Dogman"- und "Ear Candy"-Vinyle in Erwägung, ein kurzes Update: Die Platten sind scheißeteuer und bieten für den Preis ziemlich Übersichtliches: den 180g Schnickschnack und das Gatefold-Cover mal außen vor gelassen, steht auf der Habenseite - abgesehen von der Musik - nicht mehr so irre viel. Im Soll dagegen: eine in meinem Fall dezent knisternde, wenngleich noch okaye Pressung ("Dogman" indes besser als "Ear Candy"), keine gefütterten und/oder bedruckten Innenhüllen, sondern nur die weiße und harte Low-Fi-Labbervariante, Das Backcover von "Dogman", sowie das Front- und Backcover der "Ear Candy" einfach vom CD-Format großgezogen und daher blurry as fucking fuck - und gerade bei "Ear Candy" ist das total peinlich - und das Design der Gatefold-Innenseite (immerhin: mit Texten) wurde offenbar von einem Stück Rinde ausgeschnapst und umgesetzt.


Das stimmt. Ich habe "Dogman" zweimal und "Ear Candy" einmal auf Vinyl. Alle sechs LPs mußte ich begradigen lassen, sie zeigten deutliche Verwellungen und die berühmte Schüsselverformung, die entsteht, wenn das Vinyl nicht lange genug auf der Spindel zum Erkalten gelagert wird (die Preßwerke arbeiten ja immer noch unter großem Zeitdruck, da es dank des fragwürdigen "Vinyl-Booms" weltweit zu geringe Fertigungskapazitäten gibt - es sei denn, man ist Jack White und hat sich zwei nagelneue Pressmaschinen bauen lassen).

Und es ist richtig, daß die "Ear Candy" stellenweise leichtes Knistern hat. Offenbar ist es bei "Ear Candy" und ganz besonders "Out Of The Silent Planet" so, daß diese Pressungen qualitativ deutlich hinter denen der anderen vier King´s X-Alben zurückbleiben - zumindest habe ich diesbezügl. einige Klagen in englischsprachigen Foren gelesen). Bei dem Debutalbum kommt noch hinzu, daß es eine unfaßbar schlampige Umsetzung der Coverbeschriftung aufweist. Da gibt es so viele (depperte) Fehler, daß man unwillkürlich denkt: Shame on you, Metal Blade.

Naja, bekanntlich sind King´s X dem Label sehr verbunden für die Aufnahme in seine Reihen, nachdem sie Mitte der 90er den Atlantic-Deal mit dem Mißerfolg von "Ear Candy" eingebüßt hatten. Und die jüngsten Vinylveröffentlichungen von Fates Warning (ebenfalls Metal Blade) sind bspw. deutlich liebevoller beaufsichtigt worden.

Ich bin jedenfalls sehr glücklich, "Dogman" und "Ear Candy" auf Vinyl zu haben. Der Klang ist ausgezeichnet, wirklich vorzüglich, offenbar wurden tatsächlich die Master-Tapes für die Produktion und das Remastering genommen (das hat die Band ja auch auf ihrer Internetseite bestätigt).

Im Vergleich mit den Originalpressungen der ersten vier King´s X-Alben, die ja Ende der 80er/Anfang der 90er alle noch auf Vinyl erschienen sind, schneiden die Wiederveröffentlichungen großartig ab. Ich habe bei allen vieren den direkten Vergleich und bin, was seltener vorkommt, aufrichtig begeistert von den Neuerscheinungen. Insofern konnte ich sogar die damals (vor drei bzw. zwei Jahren) sehr hohen Preise verschmerzen.

Würdig für den Meilenstein "Dogman" und die unterschätzte "Ear Candy"? Auf keinen Fall!

Auch da muß man zustimmen, wenngleich meine Freude, das Zeugs überhaupt in so guter Klangqualität zur Verfügung zu haben, die Mißstimmung, die sich durch das in der Tat trashige "Ear Candy"-Cover einstellt, überwiegt. :)

Scheißteuer und man weiß nicht so recht, warum genau?

Importe? Freie Martkwirtschaft? Nischenprodukte?

Trotzdem irgendwie geil, weil King's X und "Dogman" und "Ear Candy"? Auf jeden Fall!

So ist es.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 18620
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon infected » 05.06.2019 07:18

Flow hat geschrieben:Für den Fall, ein User zieht die Anschaffung der "Dogman"- und "Ear Candy"-Vinyle in Erwägung, ein kurzes Update: Die Platten sind scheißeteuer und bieten für den Preis ziemlich Übersichtliches: den 180g Schnickschnack und das Gatefold-Cover mal außen vor gelassen, steht auf der Habenseite - abgesehen von der Musik - nicht mehr so irre viel. Im Soll dagegen: eine in meinem Fall dezent knisternde, wenngleich noch okaye Pressung ("Dogman" indes besser als "Ear Candy"), keine gefütterten und/oder bedruckten Innenhüllen, sondern nur die weiße und harte Low-Fi-Labbervariante, Das Backcover von "Dogman", sowie das Front- und Backcover der "Ear Candy" einfach vom CD-Format großgezogen und daher blurry as fucking fuck - und gerade bei "Ear Candy" ist das total peinlich - und das Design der Gatefold-Innenseite (immerhin: mit Texten) wurde offenbar von einem Stück Rinde ausgeschnapst und umgesetzt.

Würdig für den Meilenstein "Dogman" und die unterschätzte "Ear Candy"? Auf keinen Fall!

Scheißteuer und man weiß nicht so recht, warum genau? Auf jeden Fall!

Trotzdem irgendwie geil, weil King's X und "Dogman" und "Ear Candy"? Auf jeden Fall!

Bin ich eigentlich bescheuert? Auf jeden/keinen Fall!

Ich hab sie letzten Endes immer noch nicht geholt, da sich der Preis wohl bei rund 40€ für die LP einpendelte und da gibt es von mir, so gut die Musik auch ist, nur noch dezent den Mittelfinger.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27763
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Apparition » 05.06.2019 07:49

Eigentlich erstaunlich, die letzten Metal Blade-LPs, die ich gekauft hatte, waren alle super und moderat bepreist (Fates Warning, Fifth Angel, Cirith Ungol).
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 9199
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Flow » 06.06.2019 22:40

Apparition hat geschrieben:Eigentlich erstaunlich, die letzten Metal Blade-LPs, die ich gekauft hatte, waren alle super und moderat bepreist (Fates Warning, Fifth Angel, Cirith Ungol).


Ja, die letzten MB Platten waren allesamt super. Pressung gut, tolle Designs, günstig.

Ich glaube immer noch, dass die King's X Reissues von MB keinen deutschen Vertrieb hatten/haben und sie deswegen vor allem hier so teuer sind. Und sie wirken generell wie ein ziemlich liebloser Schnellschuss - ich habe wirklich null Ahnung, wie das läuft, aber vielleicht hat das Budget für einen wirklich sauber durchgeführten Release nicht gereicht, nachdem man die Masters Atlantic (?) abgekauft hatte. Wenn die Dinger wirklich nur in Amerika hergestellt wurden, dann war es wohl Rhino, die die Pressung zu verantworten hatten. Die haben schon sehr lange einen schlechten Ruf. Die aktuellen MBs werden für den Euro-Markt glaube ich von Optimal in Deutschland gepresst.

Über den Music On Vinyl Repress von "King's X" hört man hingegen nur Gutes, MOV hat sich in den letzten 5 Jahren aber auch echt ganz schön gestreckt.
Zuletzt geändert von Flow am 06.06.2019 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 9199
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Flow » 06.06.2019 22:42

infected hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:Für den Fall, ein User zieht die Anschaffung der "Dogman"- und "Ear Candy"-Vinyle in Erwägung, ein kurzes Update: Die Platten sind scheißeteuer und bieten für den Preis ziemlich Übersichtliches: den 180g Schnickschnack und das Gatefold-Cover mal außen vor gelassen, steht auf der Habenseite - abgesehen von der Musik - nicht mehr so irre viel. Im Soll dagegen: eine in meinem Fall dezent knisternde, wenngleich noch okaye Pressung ("Dogman" indes besser als "Ear Candy"), keine gefütterten und/oder bedruckten Innenhüllen, sondern nur die weiße und harte Low-Fi-Labbervariante, Das Backcover von "Dogman", sowie das Front- und Backcover der "Ear Candy" einfach vom CD-Format großgezogen und daher blurry as fucking fuck - und gerade bei "Ear Candy" ist das total peinlich - und das Design der Gatefold-Innenseite (immerhin: mit Texten) wurde offenbar von einem Stück Rinde ausgeschnapst und umgesetzt.

Würdig für den Meilenstein "Dogman" und die unterschätzte "Ear Candy"? Auf keinen Fall!

Scheißteuer und man weiß nicht so recht, warum genau? Auf jeden Fall!

Trotzdem irgendwie geil, weil King's X und "Dogman" und "Ear Candy"? Auf jeden Fall!

Bin ich eigentlich bescheuert? Auf jeden/keinen Fall!

Ich hab sie letzten Endes immer noch nicht geholt, da sich der Preis wohl bei rund 40€ für die LP einpendelte und da gibt es von mir, so gut die Musik auch ist, nur noch dezent den Mittelfinger.


Du hast mein volles Verständnis. Es ist tragisch, dass sie das gerade bei Dogman nicht besser hinbekommen haben.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste