King's X - LP & CD Reissues 2015

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34601
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon GoTellSomebody » 09.11.2015 20:28

Faith Hope Love
King's X
Ogre Tones
XV
Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 3339
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Maedhros » 09.11.2015 21:02

Danke, werd ich mich mal mit beschäftigen.
"I hate Illinois Nazis"
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 9199
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Flow » 09.11.2015 22:15

Maedhros hat geschrieben:Sind die jetzt eigentlich schon alle draußen? Ich hab überhaupt nichts mehr mitbekommen. Und die wichtigere Frage: Was brauch ich von der Band eigentlich noch, wenn ich die Gretchen, Dogman und Ear Candy besitze, erstere absolut überragend finde und letztere etwas an mir vorbeiläuft?


Mit den Reissues hat sich bis auf die weiter oben erwähnten Versionen nichts getan (und selbst da weiß ich nicht, ob das tatsächlich DIE Reissues sind, von denen dUg gesprochen hat). Mir behagt diese Ruhe zu dem Thema nicht so ganz. Ich will Dogman auf Vinyl, verdammt.

Zu Deiner Frage (warum hast Du Dogman denn aus der Bewertung gelassen?):

Out Of The Silent Planet (in meinen Ohren eines der beeindruckendsten Debuts ev0r)
Faith, Hope And Love
King's X

kannst Du im Prinzip blind kaufen, weil dort noch die "alten" King's X die Überhand haben - sowohl in Sachen Klang als auch in Hinblick auf die Songs.

Alles ab "Dogman"/"Ear Candy" hat dann zum einen einen anderen Vibe und auch schlicht...naja...ein anderes, weil ultrakompaktes Songwriting mit noch mehr Fokus auf Harmonien, Melodien, tiefergelegtem Groove und Wohlklang. Das Rezept haben sie im Grunde bis heute auch nicht mehr abgelegt. Vielleicht ist es sinnvoll, mal zaghaft in ein paar Songs von "Tapehead" reinzuhören - wenn Dir das nicht zusagt, empfehle ich tatsächlich bei den oben genannten drei Alben zu bleiben.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 3339
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Maedhros » 09.11.2015 22:23

Flow hat geschrieben:Zu Deiner Frage (warum hast Du Dogman denn aus der Bewertung gelassen?):

Hatte keinen Grund. Hab halt nur die beiden Extreme genannt. Gretchen -> mein Favorit, Ear Candy -> nicht ganz meins. Dogman liegt irgendwo dazwischen, aber definititv eher in der Nähe von Gretchen (sprich: geil).

Vielleicht sind die älteren Sachen dann wirklich eher was für mich. Wobei mir z.B. Go tell somebody (also der Song jetzt, ne?) auch sehr gut gefällt. Der ist auf der XV drauf? Dann werd ich die vielleicht auch mal anchecken.
"I hate Illinois Nazis"
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34601
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon GoTellSomebody » 09.11.2015 22:31

Maedhros hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:Zu Deiner Frage (warum hast Du Dogman denn aus der Bewertung gelassen?):

Hatte keinen Grund. Hab halt nur die beiden Extreme genannt. Gretchen -> mein Favorit, Ear Candy -> nicht ganz meins. Dogman liegt irgendwo dazwischen, aber definititv eher in der Nähe von Gretchen (sprich: geil).

Vielleicht sind die älteren Sachen dann wirklich eher was für mich. Wobei mir z.B. Go tell somebody (also der Song jetzt, ne?) auch sehr gut gefällt. Der ist auf der XV drauf? Dann werd ich die vielleicht auch mal anchecken.

MIt Ogre Tones und XV haben sie definitiv wieder mehr Biss und überragende Songideen verarbeitet, und auch das Verhältnis von sehr schönen ruhigen Stücken und Rockern mit verteilten Gesängen ist wieder ausgewogen.
Nach Ear Candy und vor Ogre Tones hatten KING'S X eine auch persönlich schwere Phase, in der teilweise jamlastige Alben entstanden sind, die nur bedingt hörenswert sind.
Dogman ist meiner Meinung nach sowohl vom Sound, vom Härtegrad als auch von der Kompaktheit des durchgängig überragenden Songmaterials mit keinem anderen KING'S X-Album zu vergleichen und ist ganz nebenbei mein Lieblingsalbum aller Zeiten.
Out Of The Silent Planet ist als Debut schon ein eigenständiges melodisches Ausrufezeichen, Gretchen toppt das mit mehr spielerischer Finesse, die auf Faith Hope Love rein instrumental nochmals einen drauflegt. Das selbstbetitelte Nachfolgealbum ist dagegen schon fast Mainstream, logischerweise aber wieder mit überragender Melodik, Dogman dann der Überflieger, Ear Candy dann eine Mischung der beiden Vorgänger.
So ungefähr.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 9199
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Flow » 09.11.2015 22:32

Maedhros hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:Zu Deiner Frage (warum hast Du Dogman denn aus der Bewertung gelassen?):

Hatte keinen Grund. Hab halt nur die beiden Extreme genannt. Gretchen -> mein Favorit, Ear Candy -> nicht ganz meins. Dogman liegt irgendwo dazwischen, aber definititv eher in der Nähe von Gretchen (sprich: geil).

Vielleicht sind die älteren Sachen dann wirklich eher was für mich. Wobei mir z.B. Go tell somebody (also der Song jetzt, ne?) auch sehr gut gefällt. Der ist auf der XV drauf? Dann werd ich die vielleicht auch mal anchecken.



Gut, "Go Tell Somebody" ist ja auch wirklich ein kalkulierter Crowdpleaser. :D

Disclaimer: Was ich oben schrub war wohlgemerkt keine qualitative Wertung der Alben - bis einschließlich "Please Come Home..." finde ich alle super, danach wird's dann für meinen Geschmack ein bisschen dünn. Aber tolle Nummern lassen sich trotzdem (fast) überall noch finden.

Kleiner Nachtrag: bekomme alle Jubeljahre mal einen ganz schlimmen King's X-Rappel (und muss dann drüber schreiben). http://dreikommaviernull.blogspot.de/20 ... eil-3.html *hust*
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
vincent
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1751
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon vincent » 10.11.2015 16:35

Etwas OT :Was sagt ihr eigentlich zur "Black like Sunday" ?!?
Auch wenn es sich "nur" um teilweise Neueinspielungen ( aber anscheinend vorher nicht veröffentlicher Songs) handelt, rockt das Dingen doch von vorne bis hinten und hat die Jungs auch IMO wieder auf den richtigen Weg gebracht , nachdem es vorher doch 3 nur "gute/nette" Alben gab.
Ich mag die Scheibe und die Energie der Band auf der BlS.

Und live ist diese Groovemachine eh nicht zu stoppen... :prost: :pommes:
It's not the way for me, taking life so seriously
When the end comes I wanna be
Laughing on Judgement day...!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 74122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon NegatroN » 18.11.2015 23:00

Ich hatte da mal von jemand einen Sampler mit einer Querschnitt über alle Alben bekommen, der mich nicht so richtig gepackt hat. Seit GoTellSomebody aber den Clip zu seinem Nickname gepostet hat, bekomm ich das nicht mehr aus dem Kopf. Schon erste Sahne, die Nummer. Was muss ich denn hören, das in diese Richtung geht?
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Robbi
Beiträge: 6686
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Robbi » 18.11.2015 23:13

NegatroN hat geschrieben:Ich hatte da mal von jemand einen Sampler mit einer Querschnitt über alle Alben bekommen, der mich nicht so richtig gepackt hat. Seit GoTellSomebody aber den Clip zu seinem Nickname gepostet hat, bekomm ich das nicht mehr aus dem Kopf. Schon erste Sahne, die Nummer. Was muss ich denn hören, das in diese Richtung geht?


Gerade der Song bildet auf letzten Scheibe die kleine Ausnahme, ist er doch der einzige Song, der nicht großartig geplant und geschrieben wurde, sondern eher als spontaner Jam den Weg auf die Scheibe fand. Dennoch, vom Sound her wäre die XV, auf der auch dieser Song ist, schon passend.

Tape Head könnte Dir auch noch zusagen. Hat so ein paar Songs, die vom Feeling her in diese Richtung gehen. Ist eh ein starkes Album.
Robbi Robb - a cry above the jungle
http://www.robbirobb.com

Concert Photography and more
https://www.facebook.com/thephotographyofmisterilms/
Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 3339
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Maedhros » 22.11.2015 12:20

Die letzten zwei Wochen konnte ich mich mit freundlicher Unterstützung von GTS durch die komplette King's X Discographie hören. Gretchen goes to Nebraska und Dogman kannte ich ja schon, aber auch die anderen Alben bis einschließlich Dogman sind eigentlich durchgehend klasse. Nur Faith Hope Love fällt mMn etwas ab bzw. ist vielleicht auch etwas weniger einfach zugänglich. Besonders die selbstbetitelte hat mir sehr gut gefallen.
Danach fällt die Qualität doch recht ab. Tapehead hat noch einige gute Songs, die restlichen Alben laufen ziemlich an mir vorbei. Wirklich gepackt hat mich eigentlich nichts.
Das ändert sich dann schlagartig wieder mit der Ogre Tones. Die ist wieder ein richtig geiles Paket und kann, wie ich finde, mit den alten Alben durchaus mithalten. XV hält dieses Niveau nicht ganz, hat aber auch noch einiges zu bieten. Schade eigentlich, dass die Band seitdem nur noch live aktiv zu sein scheint (?), in der Art könnten sie ruhig noch weiter Alben veröffentlichen.

P.S. Beim Lesen über die Band im Netz ist mir erst aufgefallen, dass Doug Pinnick echt schon 65 Jahre alt ist. Der hat sich mal wirklich gut gehalten, bzw. sah anscheinend schon immer deutlich jünger aus als er ist.
"I hate Illinois Nazis"
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 9199
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Flow » 22.11.2015 23:18

Maedhros hat geschrieben:Nur Faith Hope Love fällt mMn etwas ab bzw. ist vielleicht auch etwas weniger einfach zugänglich.


Das könnte ich nur nachvollziehen, wenn es über die selbstbetitelte LP geschrieben worden wäre.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Robbi
Beiträge: 6686
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Robbi » 22.11.2015 23:20

Flow hat geschrieben:
Maedhros hat geschrieben:Nur Faith Hope Love fällt mMn etwas ab bzw. ist vielleicht auch etwas weniger einfach zugänglich.


Das könnte ich nur nachvollziehen, wenn es über die selbstbetitelte LP geschrieben worden wäre.


+1
Robbi Robb - a cry above the jungle
http://www.robbirobb.com

Concert Photography and more
https://www.facebook.com/thephotographyofmisterilms/
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 9199
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon Flow » 22.11.2015 23:29

Robbi hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:
Maedhros hat geschrieben:Nur Faith Hope Love fällt mMn etwas ab bzw. ist vielleicht auch etwas weniger einfach zugänglich.


Das könnte ich nur nachvollziehen, wenn es über die selbstbetitelte LP geschrieben worden wäre.


+1


Duäääh - wo Du gerade hier bist: haben Tribe After Tribe eigentlich offiziell das Licht ausgeknipst, oder darf man nochmal auf eine Platte hoffen? Weißt Du das?
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 74122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon NegatroN » 22.11.2015 23:32

Ich hab mir jetzt die Dogman ein paar mal angehört. Als Musiker finde ich das ziemlich geil. Verdammt gut gespielt, mit extrem viel Groove und vor allem einem richtig guten und charaktervollen Klang der Instrumente. Da gibt es absoulut nix zu deuteln, die Band macht da alles richtig. Das Problem ist nur, dass es mich abseits der Musikerebene emotional einfach nicht so richtig packt. Mir fehlen da die Melodien, die mich fertig machen. Insgesamt kann ich das deswegen zwar sehr gut hören und wippe da auch bei sehr vielen Parts mit dem Kopf. Aber die große Begeisterung bleibt trotzdem aus.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34601
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: King's X - LP & CD Reissues 2015

Beitragvon GoTellSomebody » 23.11.2015 12:56

NegatroN hat geschrieben:Ich hab mir jetzt die Dogman ein paar mal angehört. Als Musiker finde ich das ziemlich geil. Verdammt gut gespielt, mit extrem viel Groove und vor allem einem richtig guten und charaktervollen Klang der Instrumente. Da gibt es absoulut nix zu deuteln, die Band macht da alles richtig. Das Problem ist nur, dass es mich abseits der Musikerebene emotional einfach nicht so richtig packt. Mir fehlen da die Melodien, die mich fertig machen. Insgesamt kann ich das deswegen zwar sehr gut hören und wippe da auch bei sehr vielen Parts mit dem Kopf. Aber die große Begeisterung bleibt trotzdem aus.

Kann ich gut nachvollziehen, für Dich ist das wahrscheinlich nicht nega(tron)tiv genug.
Mein Album Nr. 1 ist es aber tatsächlich auch wegen des Klangs.
Cool dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste