Aktuell im Player? Vol. II

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
sharkattack2
Beiträge: 1925
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von sharkattack2 »

GoTellSomebody hat geschrieben: 26.01.2021 22:02
sharkattack2 hat geschrieben: 26.01.2021 20:10 Sting - Ten Summoner's Tales

..mit das beste '93er "Pop"-Album...
Ich würde sogar sagen, die letzte Weltklasse-Sting.
Mercury Falling geht auch noch klar, imo...
Nicht durchgehend, wie die Alben davor, aber doch noch zum Großteil.
Erst ab hier wird et, teilweise, arg dünn, mit dem Songmaterial des Stachels.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9259
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von Frank2 »

Tangier:"Stranded"
sharkattack2
Beiträge: 1925
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von sharkattack2 »

Eine Scheibe @'93 habe ich (fast) vergessen gehabt, welche, allerdings schon bei Erscheinen schon als sowas wie ein Geheimtipp gehandelt wurde:

The Graveyard Train - Same

...eine Killer-Scheiblette, die wie eine gute Mischung aus Cinderella, Black Crowes, ne Prise GW, aber auch Mr. Big tönt und lediglich das "Pech" hatte, eben Ende '93 raus gekommen zu sein.
Also in der Zeit wo selbst bekannte Namen/Bands, dieser Ausrichtung. schon mehr als Schwierigkeiten hatten, auch nur eine Scheibe Wurst vom Teller zu ziehen.
Von unbekanntere, "neuen" Bands ganz zu schweigen, die hatten, im Grunde nicht den Hauch einer Chance, mit derlei Mucke...egal, in welcher Qualität sie vorlag...
sharkattack2
Beiträge: 1925
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von sharkattack2 »

Ein ähnliches Schicksal ereilte übrigens folgendes Album (und Band), auch aus '93:

Cry of Love - Brother

...auch damals eine "neue" Band, mit einem gewissen Audley Freed an den six-string.
Dieses Album (und Band) schafften es allerdings mehr in Erinnerung zu bleiben, konnten mehr Eindruck hinterlassen, als die zuvor genannte.
Einerseits, weil se vielleicht etwas "klassischer" ausgerichtet waren, also mehr in Richtung Lyn Skyn und Black Crowes (welche den Audley ja auch mal zu sich holten, wenn auch nicht für besonders lang).
Zudem hatten Cry of Love mindestens einen, relativen Hit zu verzeichnen "Peace Pipe", etwas, was "The Graveyard Train" eher weniger gelang.
Benutzeravatar
alex1181
Beiträge: 2169
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von alex1181 »

Warrior Soul - Last Decade Dead Century
sharkattack2
Beiträge: 1925
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von sharkattack2 »

Tom Petty - Wildflowers
Benutzeravatar
moshpitdrama
Beiträge: 660
Registriert: 08.07.2011 15:48

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von moshpitdrama »

The Dead Daisies - Holy Ground
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9259
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von Frank2 »

moshpitdrama hat geschrieben: 31.01.2021 17:59 The Dead Daisies - Holy Ground
Trotz Aldrich und Castronovo ( jetzt ja auch nicht mehr ) hat mich
die "Band" leider nie abgeholt.
Alles nicht schlecht, aber auch mit Hughes leider nicht mehr als
gehobener Durchschnitt :ka:
Benutzeravatar
moshpitdrama
Beiträge: 660
Registriert: 08.07.2011 15:48

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von moshpitdrama »

Styx - Pieces of Eight
Benutzeravatar
moshpitdrama
Beiträge: 660
Registriert: 08.07.2011 15:48

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von moshpitdrama »

Styx - Crystal Ball
Benutzeravatar
moshpitdrama
Beiträge: 660
Registriert: 08.07.2011 15:48

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von moshpitdrama »

Heinz Rudolf Kunze – Draufgänger
sharkattack2
Beiträge: 1925
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von sharkattack2 »

Great White - Sail Away (auch von '94)

...für mich so etwas wie ein Anti-Stress Album von GW, bzw. überhaupt aus dem "Hardrock"-Bereich....
Was habe ich seinerzeit geschimpft und gezetert, das wäre ja kein "richtiges" GW-Album...und Hardrock, schon dreimal nicht, waren noch die harmlosesten Ausdrücke, mit denen ich "Sail Away" belegt hatte.^^
Inzwischen liebe ich gerade die "Andersartigkeit", gerade im direkten Vergleich sowohl zum Vorgänger, wie auch dem Nachfolger... :)
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9259
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von Frank2 »

sharkattack2 hat geschrieben: 04.02.2021 23:28 Great White - Sail Away (auch von '94)

...für mich so etwas wie ein Anti-Stress Album von GW, bzw. überhaupt aus dem "Hardrock"-Bereich....
Was habe ich seinerzeit geschimpft und gezetert, das wäre ja kein "richtiges" GW-Album...und Hardrock, schon dreimal nicht, waren noch die harmlosesten Ausdrücke, mit denen ich "Sail Away" belegt hatte.^^
Inzwischen liebe ich gerade die "Andersartigkeit", gerade im direkten Vergleich sowohl zum Vorgänger, wie auch dem Nachfolger... :)
In der Einschätzung bin ich ganz bei Dir.
Was erwartest Du vom, ich glaube noch kommenden, Livealbum mit
Malloy ?
sharkattack2
Beiträge: 1925
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von sharkattack2 »

Frank2 hat geschrieben: 05.02.2021 19:16
sharkattack2 hat geschrieben: 04.02.2021 23:28 Great White - Sail Away (auch von '94)

...für mich so etwas wie ein Anti-Stress Album von GW, bzw. überhaupt aus dem "Hardrock"-Bereich....
Was habe ich seinerzeit geschimpft und gezetert, das wäre ja kein "richtiges" GW-Album...und Hardrock, schon dreimal nicht, waren noch die harmlosesten Ausdrücke, mit denen ich "Sail Away" belegt hatte.^^
Inzwischen liebe ich gerade die "Andersartigkeit", gerade im direkten Vergleich sowohl zum Vorgänger, wie auch dem Nachfolger... :)
In der Einschätzung bin ich ganz bei Dir.
Was erwartest Du vom, ich glaube noch kommenden, Livealbum mit
Malloy ?
...die CD/DVD gibt es schon seit einigen Wochen (oder schon bald Monaten) zu bestellen, allerdings "nur" im bandeigenen Store, sprich im Eigenvertrieb.
Wie übrigens ja auch schon die letzte CD von/mit Ilous.
Ich hatte ja schon im GW-Fred die damalige Ankündigung des jetzigen Live-Dokuments eher skeptisch entgegen gesehen und bereits da verkündet, dass es u.U. das erste Output der Band sein könnte, welches ich, zumindest nicht sofort und u.U nicht zwingend brauchen würde.
In erster Linie hat es damit zu tun, dass es, für eine Band mit diesem Background mehr als eine dürftige Setlist darstellt (12 Titel, davon 2 Intro zu den darauf folgenden Songs - nahezu Songs, die man bereits in drölfzig verschiedenen Versionen, mit allen vorherigen Formationen von GW bereits kennt.
Zweitens bin ich, wenn ich ehrlich bin, heute skeptischer, was Malloy am Sängerposten bei GW betrifft, als Anfangs noch.
Mag ja alles sein, dass er vielleicht unkomplizierter, für die anderen in der Band agiert, wobei das keiner beurteilen kann.
Mag sein, dass er eine gewisse Präsenz am Mikro hat.
Aber, nach allen Darbietungen, die ich bisher von/mit ihm in der Band mitbekommen habe, verliert er in Sachen Stimme, die nun mal mit der wichtigste Bestandteil (neben der Kendall-Git) bei der Band ist, imo, sowohl gegen Ilous (trotz dessen Akzent's), von Russell, selbst in der jetzigen Form, brauchen, glaube ich, gar nicht anzufangen...
Die straightforward Rocker der Band gehen bei/mit Malloy vielleicht noch...den Blues, der gerade bei dieser Band nicht gerade unwichtig ist (was sicherlich noch untertrieben ist), kriegt er, imo, nicht hin.
Dazu noch der Umgang der "Kendall-GW", sowohl mit Ilous (wozu macht man noch die letzte Platte mit ihm, um ihn, wenig später, dermaßen schwach davon zu jagen). Bei Russell, der zuletzt mal wieder durchscheinien ließ, dass er zumindest gesprächsbereit wäre, worauf Kendall, mal wieder jegliche Chance, auf wenigstens mal losen Kontakt mit seinem alten Buddy, ausgeschlossen hat, bin ich inzwischen auch nicht mehr so sicher, welche Seite sich "korrekter" verhält, wenn man hier überhaupt von so einem Begriff sprechen kann...sry, ist ein wenig länger geworden, aber irgendwie musste ich, hier doch ein wenig Stellung beziehen, ohne etwas wichtiges auszulassen... :)


Hier läuft gerad':


Eagles - Live


...übrigens eine Band, an die ich immer denken muss, wenn "Sail Away" von GW gelaufen ist.
Inspiriert ist dieses Album von den Adlern schon hörbar, zumindest stellenweise...
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9259
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Aktuell im Player? Vol. II

Beitrag von Frank2 »

sharkattack2 hat geschrieben: 05.02.2021 21:43
Frank2 hat geschrieben: 05.02.2021 19:16
sharkattack2 hat geschrieben: 04.02.2021 23:28 Great White - Sail Away (auch von '94)

...für mich so etwas wie ein Anti-Stress Album von GW, bzw. überhaupt aus dem "Hardrock"-Bereich....
Was habe ich seinerzeit geschimpft und gezetert, das wäre ja kein "richtiges" GW-Album...und Hardrock, schon dreimal nicht, waren noch die harmlosesten Ausdrücke, mit denen ich "Sail Away" belegt hatte.^^
Inzwischen liebe ich gerade die "Andersartigkeit", gerade im direkten Vergleich sowohl zum Vorgänger, wie auch dem Nachfolger... :)
In der Einschätzung bin ich ganz bei Dir.
Was erwartest Du vom, ich glaube noch kommenden, Livealbum mit
Malloy ?
...die CD/DVD gibt es schon seit einigen Wochen (oder schon bald Monaten) zu bestellen, allerdings "nur" im bandeigenen Store, sprich im Eigenvertrieb.
Wie übrigens ja auch schon die letzte CD von/mit Ilous.
Ich hatte ja schon im GW-Fred die damalige Ankündigung des jetzigen Live-Dokuments eher skeptisch entgegen gesehen und bereits da verkündet, dass es u.U. das erste Output der Band sein könnte, welches ich, zumindest nicht sofort und u.U nicht zwingend brauchen würde.
In erster Linie hat es damit zu tun, dass es, für eine Band mit diesem Background mehr als eine dürftige Setlist darstellt (12 Titel, davon 2 Intro zu den darauf folgenden Songs - nahezu Songs, die man bereits in drölfzig verschiedenen Versionen, mit allen vorherigen Formationen von GW bereits kennt.
Zweitens bin ich, wenn ich ehrlich bin, heute skeptischer, was Malloy am Sängerposten bei GW betrifft, als Anfangs noch.
Mag ja alles sein, dass er vielleicht unkomplizierter, für die anderen in der Band agiert, wobei das keiner beurteilen kann.
Mag sein, dass er eine gewisse Präsenz am Mikro hat.
Aber, nach allen Darbietungen, die ich bisher von/mit ihm in der Band mitbekommen habe, verliert er in Sachen Stimme, die nun mal mit der wichtigste Bestandteil (neben der Kendall-Git) bei der Band ist, imo, sowohl gegen Ilous (trotz dessen Akzent's), von Russell, selbst in der jetzigen Form, brauchen, glaube ich, gar nicht anzufangen...
Die straightforward Rocker der Band gehen bei/mit Malloy vielleicht noch...den Blues, der gerade bei dieser Band nicht gerade unwichtig ist (was sicherlich noch untertrieben ist), kriegt er, imo, nicht hin.
Dazu noch der Umgang der "Kendall-GW", sowohl mit Ilous (wozu macht man noch die letzte Platte mit ihm, um ihn, wenig später, dermaßen schwach davon zu jagen). Bei Russell, der zuletzt mal wieder durchscheinien ließ, dass er zumindest gesprächsbereit wäre, worauf Kendall, mal wieder jegliche Chance, auf wenigstens mal losen Kontakt mit seinem alten Buddy, ausgeschlossen hat, bin ich inzwischen auch nicht mehr so sicher, welche Seite sich "korrekter" verhält, wenn man hier überhaupt von so einem Begriff sprechen kann...sry, ist ein wenig länger geworden, aber irgendwie musste ich, hier doch ein wenig Stellung beziehen, ohne etwas wichtiges auszulassen... :)

So tief in der Materie bin ich nun nicht drin um das alles beurteilen zu
können.
Trotz der wirklich mehr als dürftigen Setlist, interessiert mich das
Livealbum doch schon.
Alleine um mir ein Urteil über Malloy zu bilden, den ich bisher nur als
Solokünstler kenne und den ich mir irgendwie gar nicht als Fronter
von GW vorstellen kann.
Antworten