Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10031
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von Frank2 » 01.03.2015 15:52

@sharky: Auf diese Feststellung konntest einfach nur Du antworten, ich hab` geradezu
händeringend drauf gewartet.... :wink:

Benutzeravatar
Sebe
Beiträge: 1397
Registriert: 21.12.2014 16:03
Wohnort: Mülheim/Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von Sebe » 01.03.2015 15:55

Obwohl die Vinyl-Ausgaben dafür sehr billig sind. Aber da denke ich mir auch, dass die irgendwo seit Jahren rumgammeln. Ich würde mir da schon nette Re-Releases aus dem Hause Rock Candy wünschen. Die sind immer sehr gut aufgemacht und soundtechnisch aufpoliert.
Bite your tongue! Who taught you those words?!
Blaspheme! When you're under my roof, don't ever say "Rock and Roll"!

Last.fm | Platten | Facebook

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10031
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von Frank2 » 01.03.2015 16:05

Ist das nicht das Label, das auch einige Y&T
Scheiben in herausragenderweise Wiederveröffentlicht hat ?
Dann wäre ich ganz klar dafür

Benutzeravatar
Sebe
Beiträge: 1397
Registriert: 21.12.2014 16:03
Wohnort: Mülheim/Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von Sebe » 01.03.2015 16:16

Kann gut sein. Haben aber auch Hand angelegt bei Alben von Cinderella, Autograph, Survivor, Dokken, Faster Pussycat usw
Bite your tongue! Who taught you those words?!
Blaspheme! When you're under my roof, don't ever say "Rock and Roll"!

Last.fm | Platten | Facebook

sharkattack2
Beiträge: 1410
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von sharkattack2 » 01.03.2015 16:23

Frank2 hat geschrieben:@sharky: Auf diese Feststellung konntest einfach nur Du antworten, ich hab` geradezu
händeringend drauf gewartet.... :wink:


:prost:
...Vorteil halt, das man soo lange Fan der Band ist und nahezu sämtliche Ausgaben (zumindest die offiziell/regulär erhältlichen) seinerzeit, jeweils beim Erscheinen, oder unmittelbar danach ergattern konnte.
Wobei eine Ausgabe fällt mir zu GW ein, bei der ich seinerzeit zuu lange gezögert hatte, als se "ganz normal im Laden" und zu zivilen Preisen zu haben war, nämlich auch die "Shot In The Dark", derer sich 1996 ein gewisser Steve Hoffman (seines Zeichens Klang/Remaster-Fetischist, der sich nur ausgesuchter, von ihm selbst ausgewählter Platten annimmt) - diese, wirklich optimalst remasterte CD-Ausgabe erschien, wie gesagt 1996 beim Label Razor & Tie. Ich kann mich noch genau daran erinnern, das ich um diese Ausgabe, seinerzeit zigfach in den Plattenläden rumgeschlichen bin, letztlich aber nie, damals, geholt hatte, weil ich einerseits schon von der "normalen" Capitol-CD Ausgabe, vom Klang her recht enttäuscht war (im Vergleich zu den LP's) - dachte damals nicht, das diese CD wirklich besser klingt.
Irrtum, wie sich erst vor einigen Jahren nun doch rausstellte, als ich die besagte Ausgabe nun doch an Land ziehen konnte, aber nun über die Bucht und (natürlich) einiges teuerer, als damals die Preise für im Laden, aber noch einigermassen "im Rahmen" - für eine gesuchte Ausgabe, sagen wir mal. Da werden inzwischen Mond-Preise für aufgerufen, als ich mal, letztes Jahr, glaube ich, mal spasseshalber nachgeschaut hatte...
Aber, wie gesagt, lohnte sich diesmal wirklich: ein Klang!!! - Traum - Selbst der hier etwas übermäßige Keyboard-Einsatz klingt hier aufeinmal ganz stimmig und passend...

Fazit aus der Geschicht': holt euch die Platten, bei denen ihr nicht ganz so sicher seid (wo man aber schon ahnen hätte können, das die mal gesucht sein wird), besser dann, wenn die noch ganz regulär zu haben sind...

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10031
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von Frank2 » 01.03.2015 16:27

Lange Rede kurzer Sinn: Beherzigt Sharky`s
Ratschlag, denn ähnlich erging es mir schon mehr als einmal... :wink:

Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3741
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von Thunderchild » 01.03.2015 16:32

Habe auch alle Cds und LPs von damals am Start :-)
Manchmal lohnt sich das, alt zu sein :-)

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10031
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von Frank2 » 01.03.2015 16:38

Sag das mal meiner Freundin ( 17 Jahre
jünger als ich ) :D

sharkattack2
Beiträge: 1410
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von sharkattack2 » 01.03.2015 17:32

Sebe hat geschrieben:Obwohl die Vinyl-Ausgaben dafür sehr billig sind. Aber da denke ich mir auch, dass die irgendwo seit Jahren rumgammeln. Ich würde mir da schon nette Re-Releases aus dem Hause Rock Candy wünschen. Die sind immer sehr gut aufgemacht und soundtechnisch aufpoliert.


...es gibt, von den ersten GW-Alben (bis Hooked + die Greatest Hits), klanglich sehr gut aufgearbeitete Remaster, als Japan-Importe (Toshiba), aus dem Jahr 2005, mit, teils reichlich Bonus-Songs versehen (vorallem auf der Hooked). Ob man die alle noch kriegt ist die frage, aber teuerer, als die Original-Ausgaben sind die, inzwischen, auch nimmer...

...ansonsten würde ich eher die LPs bevorzugen, gerade vom Klang her, im Vegleich zu den ersten CD-Ausgaben...

Benutzeravatar
jjcharvel
Beiträge: 406
Registriert: 05.11.2008 15:52

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von jjcharvel » 01.03.2015 18:27

Hier scheint ein komplett anderer Take, des ursprünglich "Shake Me" genannten Songs, aus der Versenkung aufgetaucht hervorgeholt wurden zu sein:



Geniale Version, kannte ich noch nicht :prost:
Ich würde mir auch von "Rock Candy" remastered Versionen mit Bonustracks von allen Great White Frühwerken wünschen.
Die "Axe Killer" remastered Versionen sind auch sehr gut

http://home.nordnet.fr/~lbocquet/axekiller.html

sharkattack2
Beiträge: 1410
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von sharkattack2 » 23.04.2015 23:58

Neuer (alter) Stoff, aus der GW-History...diesmal, von dem (ehemals) 6.ten Mann (und Producer, Arrangeur und was nicht noch alles) der Band - Alan Niven:



...das "Sister Mary" aus einer früheren Session der Band stammte (ehe der Song auf "Can't Get There From Here" @ '99 landete), war mir schon bekannt, aber das der Song eher ein episch angelegtes Stück der Marke "Love Is A Lie" sein sollte, laut Niven "...mit einem der bestem Kendall-Outro ever..." versehen war und (nahezu) schon in Master-Qualität vorlag (sollte ja auf "Sail Away" erscheinen) - dat war mir alles komplett neu... :o

Benutzeravatar
jjcharvel
Beiträge: 406
Registriert: 05.11.2008 15:52

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von jjcharvel » 26.04.2015 17:17

Unverständlich das diese Version noch nicht offiziell erschienen ist :kratz:
Würde "Sail away" ungemein aufwerten !

sharkattack2
Beiträge: 1410
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von sharkattack2 » 26.04.2015 19:19

jjcharvel hat geschrieben:Unverständlich das diese Version noch nicht offiziell erschienen ist :kratz:
Würde "Sail away" ungemein aufwerten !


...das einzige, was ich mir vorstellen kann, also, warum man den Song damals zurückbehalten hatte: auf "Sail Away" hat es ja (fast) nur Balladen, hat ja so allgemein eher einen entspannt-/relaxten "Unplugged"-Charakter, das Album. Keine Ahnung, ob das so, von Anfang an so geplant war, oder es ein ganz natürlicher, songwriterischer Prozess dahin war, nachdem man ja auf dem Debut ja schon eher sehr hardrockig, ja stellenweise "metallisch" unterwegs war, wurde die Band mit jeden weiteren Album bluesiger, entspannter, dieses spezielle "Westcoast"-Feeling hielt immer mehr Einzug.
Jedenfalls, was ich @ zurückhalten von "Sister Mary" @ "Sail Away" sagen wollte: vielleicht merkte man, dass man, aufeinmal, zuuviele Balladen auf dem, bzw. für das Album hatte...und man letztlich ins grübeln kam, ob das dem Album noch gut tun würde...ob man noch als "Rocker" durchgeht maybe...^^
...is, wie gesagt, nur ein Gedankengang von mir getz...
Andererseits, wenn ich eh schon fast nur Balladen auf dem Album habe, tut eine weitere, zumal dieser Güteklasse, ja nun auch nicht wirklich "weh"....im Gegenteil, imo.
Ich hatte ja hier und allgemein zu GW schon mehrmals kundgetan, ja regelrecht bedauert, dass GW es anscheidend entweder verlernt haben, oder ihnen eingeredet wurde (halte ich für wahrscheinlicher), es ist schon auffällig, das auf deren letzten Alben keine längeren, epischeren Songs mehr vertreten sind (ziemlich genau sogar, seitdem der gute Niven ausgestiegen ist, oder gegangen wurde).
Ich vermisse solche Stücke von GW am meisten, das se gute, flotte Rocker, Stampfer (der Marke Mista Bone z.B.) und "normale" Balladen drauf haben, das ist bekannt. Aber, für mich persönlich, hatten se noch diese ganz spezielle Klasse, eben diese Songs der Marke "Rock Me", "Congo Square", "Love Is A Lie", "Old Rose Motel" ja auch "House Of Broken Love" würde ich noch in diese Kategorie einreihen, was wäre die Band ohne diese, ganz besonderen Stücke??
Mindestens "Sister Mary" war ja, wie man nun hören kann, auch noch eines dieser Kategorie - je öfter ich diese Version höre, desto weniger will ich das hören, was man auf "Can't Get There..." daraus gemacht hatte (allein diese kalte Drums-Produktion hier, die eigentlich garnicht so recht passt, wenn man nun den Original-Take hört...dazu diese "Sisters", im Background...von dem himmlichen Outro ganz zu schweigen..-ein Unding, das alles wegzuschneiden - zumal es ja schon alles, dermassen, ausgearbeitet war... :gelbrot:

sharkattack2
Beiträge: 1410
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Great White - Elation /VÖ 18.Mai

Beitrag von sharkattack2 » 04.07.2016 13:22

http://www.blabbermouth.net/news/great- ... dio-album/

...hmm :kratz: ...kann man zwar machen, auf dem Debut (+ first EP) von GW hatte der Wagener schon gute (Produktions)Arbeit geleistet gehabt.
Aber, damals war das, im Grunde, vorallem vom Sound her, eine andere Band, wie heutzutage.
Zumal den Wagener, seinerzeit, der Don Dokken der Band empfohlen, um nicht zu sagen aufgeschwatzt hatte (und mit ihm zusammen halt die EP produziert hatte).
Nur: der Dokken war ja, in erster Linie, der Buddy von Jack (Russell)...weiß der Wagener überhaupt, dass JR garnicht mehr bei (dieser Version von) GW singen tut?? :ka:

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10031
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Beitrag von Frank2 » 08.07.2016 15:33

Ohne Wagener jetzt seine Qualität absprechen zu wollen ( im Gegenteil ), aber
das ist schon eine sehr seltsame Wahl.
Zumal die von ihm produzierten Great White Alben musikalisch so gar nichts
mit dem späteren, bandtypischen Sound gemein haben :ka:

Antworten