Rocks - Mein Review

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 16914
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von Susi666 » 10.10.2018 12:39

entenbaer hat geschrieben::o
Sehr cooles Cover mit Savatage, die Story dazu ist super!

Hui, danke für den Hinweis. Hab das Rocks noch nie gekauft, werd mir diese Ausgabe aber mal neben das neue DF auf die Einkaufsliste kritzeln... :D
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27794
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von Apparition » 15.10.2018 12:45

Die Sava-History kann natürlich mit dem legendären Rockhard-Special nicht mithalten (zumal sie auch mit Criss' Tod endet), aber lesenswert ist sie allemal.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 699
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von entenbaer » 14.02.2019 07:47

Das neue Heft ist da:

Dream Theater Cover-Special, Prog Metal, Tesla (scheint ein ungewöhnliches neues Album zu sein), Alice Cooper (Billion Dollar Babies), Queensryche, Mott The Hoople, Jimi Hendrix, Rush, End Machine ( Dokken+Lynch Mob), Neal Morse, Tedeschi Trucks Band, King Diamond, Last In Line, Joanne Shaw Taylor, Mike Tramp, Claypool Lennon Delirium etc

Die neue Malmsteen kommt ja nicht so gut weg...

Auf der CD gefallen mir Claypool Lennon, The Quill und Roxanne momentan am besten

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34617
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von GoTellSomebody » 14.02.2019 08:03

entenbaer hat geschrieben:Claypool Lennon Delirium
Les Claypool?

Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 699
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von entenbaer » 14.02.2019 08:09

GoTellSomebody hat geschrieben:
entenbaer hat geschrieben:Claypool Lennon Delirium
Les Claypool?
Genau! Primus sind für mich immer so ein Ding gewesen, vieles klasse aber vieles eben auch unhörbar verrückt. Er hat mit dem Sohn von John Lennon eine Band, die jetzt ihr zwrites Album rausbringt.

Schnabelrock
Beiträge: 19530
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von Schnabelrock » 14.02.2019 09:08

entenbaer hat geschrieben: Die neue Malmsteen kommt ja nicht so gut weg...

Malmsteen kann eben eine ganze Reihe von Sachen nicht, die er da in Angriff nimmt. Blues ist bei ihm unmöglich und so authentisch, als ob ich Ska-Sänger würde. War klar, dass ein solches Album nicht funktioniert.
Mit Smartphone nur Kännchen!

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34617
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von GoTellSomebody » 14.02.2019 09:10

Schnabelrock hat geschrieben:
entenbaer hat geschrieben: Die neue Malmsteen kommt ja nicht so gut weg...

Malmsteen kann eben eine ganze Reihe von Sachen nicht, die er da in Angriff nimmt. Blues ist bei ihm unmöglich und so authentisch, als ob ich Ska-Sänger würde. War klar, dass ein solches Album nicht funktioniert.
Streich das Ska ruhig.

Schnabelrock
Beiträge: 19530
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von Schnabelrock » 14.02.2019 09:13

Ich hau Dir auf die Fresse!
Mit Smartphone nur Kännchen!

Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 699
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von entenbaer » 14.02.2019 09:57

Schnabelrock hat geschrieben:
entenbaer hat geschrieben: Die neue Malmsteen kommt ja nicht so gut weg...

Malmsteen kann eben eine ganze Reihe von Sachen nicht, die er da in Angriff nimmt. Blues ist bei ihm unmöglich und so authentisch, als ob ich Ska-Sänger würde. War klar, dass ein solches Album nicht funktioniert.
Er ist natürlich kein Blues-Gitarrist und wird das auch nei werden. Ich finde aber schon, dass er sich auf seine Weise in diesem Sound (Bluesrock) ganz gut ausdrücken KANN. Speziell bleibt das natürlich immer. Wenn ich mir die Tracklist dieser CD angucke, frage ich mich aber schon, wo da überhaupt ein Bluesansatz sein soll... Für mich ist Malmsteen eine total tragische Persönlichkeit der Rock-Geschichte. Sein Abbau hat ja fast schon Manowar-Dimensionen...

Schnabelrock
Beiträge: 19530
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von Schnabelrock » 14.02.2019 10:11

entenbaer hat geschrieben:Für mich ist Malmsteen eine total tragische Persönlichkeit der Rock-Geschichte. Sein Abbau hat ja fast schon Manowar-Dimensionen...

*zustimm*
Mit Smartphone nur Kännchen!

Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 13304
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von Traser » 14.02.2019 19:22

GoTellSomebody hat geschrieben:
entenbaer hat geschrieben:Claypool Lennon Delirium
Les Claypool?

Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 52146
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von playloud308 » 14.02.2019 19:34

Schnabelrock hat geschrieben:
entenbaer hat geschrieben:Für mich ist Malmsteen eine total tragische Persönlichkeit der Rock-Geschichte. Sein Abbau hat ja fast schon Manowar-Dimensionen...

*zustimm*
Ihr wollt mich doch nur provozieren. :D

DerGrobeWestfale
Beiträge: 621
Registriert: 03.06.2018 10:43
Wohnort: Paderborn!ERSTKLASSIG!

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von DerGrobeWestfale » 14.02.2019 21:59

Da im Rocks "Claypool/Lennon Delirium" vorgestellt werden, verzichte ich für diesen Monat auf "11 Freunde" :wink:
Ich bin nicht alt!Ich stehe unter Denkmalschutz!

Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 13304
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von Traser » 24.02.2019 15:27

Die haben übrigens bereits 2016 ihr erstes Album Monolith Of Phobos und 2017 die EP Lime And Limpid Green veröffentlicht. *unwusst*

Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 699
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitrag von entenbaer » 24.02.2019 18:04

Traser hat geschrieben:Die haben übrigens bereits 2016 ihr erstes Album Monolith Of Phobos und 2017 die EP Lime And Limpid Green veröffentlicht. *unwusst*
Die Monolith Of Phobos wurde damals auch vorgestellt, von der EP habe ich nichts mitbekommen. Die neue gefällt mir aber viel (!!) besser als das Debüt, die ist weitaus zugänglicher, „beatelesquer“ und nicht ganz so durchgeknallt. Ich glaube, ich muss mir doch noch einige der späteren Primus-Alben nachkaufen. Bin neugierig geworden

Antworten