The Real AOR Bible

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9078
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Frank2 »

Glaurung hat geschrieben: 17.10.2020 08:57 Megaalbum natürlich, wenn auch nicht mein Favorit von MAGNUM. Das wäre dann wohl das schwarze Schaf in der Discographie und das "reine" AOR-Album von MAGNUM. "On A Story Tellers Night" ist imo nur bedingt dem AOR zuzuordnen, habt ihr aber ja auch geschrieben.
"Goodnight LA" als Favorit zu nennen ist schon sehr ungewöhnlich.
Sicherlich saustarkes Album, was ich nach wie vor sehr schätze.
Für mich aber einen Tick zu weit weg von dem, was die Band bis
dahin immer ausgezeichnet hat und später (ab "Sleepwalking")
wieder auszeichnete.
Einzelne Fragmente waren sicher noch vorhanden, die Songs
waren ( natürlich ) weiterhin über jeden Zeifel erhaben, trotz-
dem fehlt mir hier ein wenig dieses unverwechselbare Magnum
Feeling (kann ich jetzt nicht anders beschreiben ).
Anderseits enthält die Platte mit "Only a Memory" wiederum einen
der in meinen Augen stärksten Songs der Herren überhaupt :wink:
sharkattack2
Beiträge: 1871
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von sharkattack2 »

alex1181 hat geschrieben: 04.10.2020 14:44
Frank2 hat geschrieben: 04.10.2020 14:35
alex1181 hat geschrieben: 04.10.2020 13:27
sharkattack2 hat geschrieben: 29.09.2020 21:50

In meiner persönlichen AOR-Bibel ist Shot in the Dark auf Platz 39. Und Vladimir Kuzmin - Tears in Fire auf Platz 48 - das Album dürftest du kennen, oder? :D
Herr Kuzmin kenne ich tatsächlich nur vom Namen her.
Ein Russe, oder ?
Lohnt sich "Tears in Fire" ?
Absolut! Ein Mega-Klassiker aus der Sowjet Union (aufgenommen 88, veröffentlicht 89). Einer der besten Gitarristen und Songwriter damaliger Zeit. Musikalisch immer noch aktiv. Definitiv ein Guter.

AOR kernigerer Art, vergleichbar mit Talisman (Alben 1 und 2) oder auf Bon Jovi a la Keep The Faith. Super produziert, auch heute sehr hörbar. Ist auf Russisch, hör einfach mal rein.


https://www.youtube.com/watch?v=GKqhDW8u8q0
...was mir die Tage erst wieder aufgefallen ist (nachdem ich beide Alben, die Tage am laufen hatte):

dieser Song von Kuzmin, der Opener des Albums "Tears in Fire" hört sich, musiktechnisch, nahezu 1=1, wie der Opener von Bon Jovi's "Keep the Faith", also "I Believe" an! :o
Der Text / Sprache haben natürlich nichts miteinander zu tun, aber das Intro, die Melodie, der Songaufbau, die Art wie Bass/Drums bedient werden, ja selbst die Produktion ist auch sehr ähnlich, imo...
Es wäre nun ein leichtes zu sagen: der Russe hat sich bei den Amis "bedient", nur, Tatsache ist, dass das Album von Kuzmin bereits '89 das Licht der Welt erblickte und "Keep the Faith" ja erst '92 (der Song von Kuzmin ist, womöglich, noch älter - war damals eher üblich dass die Songs, bei solchen Künstlern im Osten, erst nach und nach auf die Alben kamen).
Mir kam dann die Idee, dass BJ ja, beim Moscow Peace Festival, welches eben im Jahr '89 stattfand, halt so einige Tage (mit den anderen Bands des Festivals) halt in Moskau verweilten.
Durchaus möglich, dass die, in diesen Tagen, mit Kuzmin zusammentrafen / einander vorgestellt wurden, welcher in diesen Jahren drüben ein Superstar war (Alex weiß, dass ich da nicht übertreibe)....oder BJ haben was von ihm aufgeschnappt... Ist jetzt ein Vermutung ins Blaue, aber durchaus im Bereich des "möglicherweise"... :)
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9078
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Frank2 »

Neues Review des Debüts von Dare ist Online.

Diesmal verfasst von unserem Kollegen Andy Nathan
vom Get Ready to Rock ( www.getreadytorock.me.uk )
und demzufolge auf englisch.
Schaut mal rein

https://aor-bible.de/45-dare-out-of-the-silence/
Perry Rhodan
Beiträge: 16505
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Perry Rhodan »

Frank2 hat geschrieben: 16.10.2020 21:07 Diesmal haben wir uns einen der ganz großen Klassiker
der Rockgeschichte vorgenommen.
"On a Storyteller Night" von Magnum, mehr braucht man wohl
nicht sagen.

https://aor-bible.de/92-magnum-on-a-storytellers-night/
:pommes: :D :pommes:
Nobody gonna take my car
I'm gonna race it to the ground
Nobody gonna beat my car
It's gonna break the speed of sound
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9078
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Frank2 »

Perry Rhodan hat geschrieben: 25.10.2020 17:29
Frank2 hat geschrieben: 16.10.2020 21:07 Diesmal haben wir uns einen der ganz großen Klassiker
der Rockgeschichte vorgenommen.
"On a Storyteller Night" von Magnum, mehr braucht man wohl
nicht sagen.

https://aor-bible.de/92-magnum-on-a-storytellers-night/
:pommes: :D
:pommes:
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9078
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Frank2 »

Um das sensationelle Debüt der House of Lords geht es
im neuen Review.

https://aor-bible.de/190-house-of-lords-s-t/
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 4119
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von acore »

Zufällig höre ich mich gerade im Auto durch die Scheiben von HOL und kann das zu 100 % unterschreiben. Sogar die Abneigung ggü. Slip Of The Tongue teile ich! Insgesamt habe ich eine echte Vorliebe für die Platten, an denen Ken Mary beteiligt ist, egal wie unterschiedlich die stilistisch ausfallen (wobei ich da das Fifth Angel Debüt vorne sehe). Die Produktion muss einfach so sein. Mehr 80er geht kaum. Und Christian ist stimmlich einfach perfekt, wobei er auch bei einer Metal Band bestehen könnte, so viel Power hat er in seiner Röhre.

Die Eisley Scheibe ist wirklich hochinteressant. Was habe ich der damals auf Ebay hinterhergejagt, bis ich sie endlich in meine Sammlung aufnehmen konnte.

Die neueren HOL höre ich auch sehr gerne, weil Christian nie das Gespür für tolle Melodien verloren hat, aber die pompösen Keyboards fehlen mir etwas dabei.
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12348
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Schnabelrock »

Alles wahr.
David Glen Eisley ist btw. am besten auf dem einzigen Album von DIRTY WHITE BOY (mit Earl Slick). War leider nur ein one night stand.
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
alex1181
Beiträge: 2153
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von alex1181 »

Liebe Freunde,

die Arbeit hat sich gelohnt - wir sprechen über die upgegradete AOR-Bibel, konkret: Die REAL AOR-Bible 2.0. (https://aor-bible.de/)

Der Ansatz ist nach wie vor der gleiche: eine möglichst umfangreiche und mit viel Herzblut betriebene Informationsplattform, an der
jeder Genreanhänger seine Freude haben wird. Nun: Alles optisch noch ansprechender.

Macht euch selbst ein Bild über die Vebesserungen (u.a. Layout, verlinkte Videos, besserer Überblick).

Wir freuen uns über Feedback, Anregungen, Kritik, und vor allem weiteren Austausch.

Keep on Rockin'! :pommes:
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8943
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Projecto »

Viiiiiiel übersichtlicher :)
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13664
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Glaurung »

Wie kann ich denn Noten vergeben? Oder kommt das noch?
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9078
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Frank2 »

Glaurung hat geschrieben: 04.11.2020 19:25 Wie kann ich denn Noten vergeben? Oder kommt das noch?
Unter dem Review befindet sich der Button "Write a Review".
Dann öffnet sich ein Kommentarfeld und unten kannst Du dann
Deine Einschätzung mit Hilfe eines "Reglers" einstellen.
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13664
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Glaurung »

Frank2 hat geschrieben: 04.11.2020 19:38
Glaurung hat geschrieben: 04.11.2020 19:25 Wie kann ich denn Noten vergeben? Oder kommt das noch?
Unter dem Review befindet sich der Button "Write a Review".
Dann öffnet sich ein Kommentarfeld und unten kannst Du dann
Deine Einschätzung mit Hilfe eines "Reglers" einstellen.
Danke!
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9078
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von Frank2 »

Glaurung hat geschrieben: 04.11.2020 19:55
Frank2 hat geschrieben: 04.11.2020 19:38
Glaurung hat geschrieben: 04.11.2020 19:25 Wie kann ich denn Noten vergeben? Oder kommt das noch?
Unter dem Review befindet sich der Button "Write a Review".
Dann öffnet sich ein Kommentarfeld und unten kannst Du dann
Deine Einschätzung mit Hilfe eines "Reglers" einstellen.
Danke!
Gerne
Benutzeravatar
alex1181
Beiträge: 2153
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: The Real AOR Bible

Beitrag von alex1181 »

AOR hat viele Facetten, darunter AOR mit Pomp-/Prog-Appeal.

Das Debüt von Asia (ein Beispiel davon) gilt absolut zu Recht als ein Klassiker, mehr dazu liest ihr im neuen Review:

https://aor-bible.de/rockalben/43-asia-s-t/
Antworten