Tesla - Shock

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 52146
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Tesla - Shock

Beitrag von playloud308 » 11.03.2019 15:49

Album habe ich jetzt 4 bis 5 Mal gehört. Es ist sackstark. Das beste seit Bust a Nut.
Die Handschrift von Phil Collen ist allerdings auch in den Songs klar zu erkennen.
Macht aber nix, da es immer noch zu 90% Tesla ist.

sharkattack2
Beiträge: 1412
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Tesla - Shock

Beitrag von sharkattack2 » 11.03.2019 16:09

Dass, was icke bisher vonner neuen gehört hatte, hörte sich doch sehr nach Def''sla an... :hmpf:

Schnabelrock
Beiträge: 19533
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Tesla - Shock

Beitrag von Schnabelrock » 11.03.2019 16:34

sharkattack2 hat geschrieben:Dass, was icke bisher vonner neuen gehört hatte, hörte sich doch sehr nach Def''sla an... :hmpf:
Ja, geil, ne ;-)
Mit Smartphone nur Kännchen!

Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 52146
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Tesla - Shock

Beitrag von playloud308 » 11.03.2019 16:37

Das ist momentan mein Favorit:

Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 13309
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Tesla - Shock

Beitrag von Traser » 11.03.2019 19:17

Oh, klingt überraschend gut!
Und was hat Phil Collen nun mit Tesla zu tun, kann mich da wer auf den aktuellen Stand bringen?

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27511
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Tesla - Shock

Beitrag von MetalEschi » 11.03.2019 19:30

Traser hat geschrieben:Oh, klingt überraschend gut!
Und was hat Phil Collen nun mit Tesla zu tun, kann mich da wer auf den aktuellen Stand bringen?
Der hat das neue Album produziert, Tesla wollten ihn laut Interview im Rocks schon zur Jahrtausendwende haben, hat aber erst jetzt geklappt.
Auf der Psychtoic Supper ist ja auch ein Tribute-Song für Steve Clark, die Verbindung zu Def Leppard gibt es also schon länger.

Das Album ist nicht so meins. Mir ist das ein bisschen zu sehr Standard-Hardrock-Ware, aber bei einer Band, die eines der besten Debüt-Alben aller Zeiten und einen ebenso brillanten Nachfolger geschaffen hat, ist der Maßstab natürlich ungleich höher.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 13309
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Tesla - Shock

Beitrag von Traser » 11.03.2019 19:48

Ah o.k., Produzent. Weil ein bißchen Def Leppard hört man da schon raus aus der Nummer oben, ich dachte schon da wäre vielleicht mehr. Also ich glaub ich werde da mal reinhören müssen...

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34619
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Tesla - Shock

Beitrag von GoTellSomebody » 11.03.2019 20:11

Seit wann gibt es das Album denn schon?

Benutzeravatar
Stormrider
Beiträge: 19216
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: astral plains
Kontaktdaten:

Re: Tesla - Shock

Beitrag von Stormrider » 11.03.2019 21:01

playloud308 hat geschrieben:Das ist momentan mein Favorit:

Diese Band kann überhaupt nicht in schlecht. ABgesehen davon dass der Keith vor allem Live zwischenzeitlich wohl hart an der Grenze sing ist die Band musikalisch von den alten Hard-Rock-Band-Helden mit am besten gealtert. Klar, so stark wie auf den ersten drei waren die natürlich nie wieder, das Debüt ist hier noch herauszuheben, aber auch auf allem was danach kam haben die mir gut gefallen.

Im Juni oder Juli muss ich eigentlich versuchen die endlich Live zu sehen (Aschaffenburg).
greetings
- Stormrider

Dimebag666 hat geschrieben:
"7 Flaschen sind kein Sixpack."

If you believe "your" religion is worth killing for, do us a favor and use the first bullet for yourself!!!!!!!!!!!!!!!!

Stormrider@facebook.com
Stormrider@Musik-Sammler.de

sharkattack2
Beiträge: 1412
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Tesla - Shock

Beitrag von sharkattack2 » 11.03.2019 21:42

Ich fand, von den letzten Alben, die "Forever More" nochmal sackstark. Hatte die Jungs zu der Pladde auch noch hier, in HH, gesehen gehabt.
Danach kam allerdings nicht mehr viel, was mich irgendwie weiter interessiert hätte...die neuerlichen Stücke mit eingeschlossen... :ka:

Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3741
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Tesla - Shock

Beitrag von Thunderchild » 16.03.2019 13:59

sharkattack2 hat geschrieben:Ich fand, von den letzten Alben, die "Forever More" nochmal sackstark. Hatte die Jungs zu der Pladde auch noch hier, in HH, gesehen gehabt.
Danach kam allerdings nicht mehr viel, was mich irgendwie weiter interessiert hätte...die neuerlichen Stücke mit eingeschlossen... :ka:
Same hier. "Forever More" war nach dem halbherzigen Comeback ein echtes Brett. Die letzte CD war einfach nur runtergerotzte Spontankompositionen. Hier rein, da raus. Die neue macht viel besser, aber bei mir bleibt wenig hängen. Nicht so doll.

Benutzeravatar
TheUnexpectedGuest
Beiträge: 105
Registriert: 13.03.2013 11:21

Re: Tesla - Shock

Beitrag von TheUnexpectedGuest » 27.03.2019 15:55

sharkattack2 hat geschrieben:Ich fand, von den letzten Alben, die "Forever More" nochmal sackstark.
"Forever More" kommt für mich gleich nach "The Great Radio Controversy" und knapp dahinter das Debut, "Psychotic Supper" und "Bust a Nut" :D

Benutzeravatar
jjcharvel
Beiträge: 406
Registriert: 05.11.2008 15:52

Re: Tesla - Shock

Beitrag von jjcharvel » 30.03.2019 15:53

Ziemlich starkes Album. Kommt zwar nicht an die ersten 4 Alben ran aber das war ja eh eine andere Musikepoche so wie bei all den anderen Bands aus der Zeit.
Ich versteh nicht warum sich einige aufregen das es zu sehr nach Def Leppard klingt. Die Mechanical Resonance klingt viel mehr nach Def Leppard (Pyromania) und trotzdem ist ein Megaalbum.
Meiner Meinung nach ist "The Great Radio Controversy" DAS Tesla Album und kann sowieso nie übertroffen werden.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27511
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Tesla - Shock

Beitrag von MetalEschi » 30.03.2019 17:55

jjcharvel hat geschrieben:Ziemlich starkes Album. Kommt zwar nicht an die ersten 4 Alben ran aber das war ja eh eine andere Musikepoche so wie bei all den anderen Bands aus der Zeit.
Ich versteh nicht warum sich einige aufregen das es zu sehr nach Def Leppard klingt. Die Mechanical Resonance klingt viel mehr nach Def Leppard (Pyromania) und trotzdem ist ein Megaalbum.
Meiner Meinung nach ist "The Great Radio Controversy" DAS Tesla Album und kann sowieso nie übertroffen werden.
Ob jetzt die Radio oder die Mechanical das beste Album ist sei mal dahingestellt, aber ich finde der Pyromania-Vergleich hinkt schon deshalb, weil Mechanical viel mehr vom herausragenden Gitarrenspiel lebt, das es in der Form bei DL noch nie gab. Die Neue hat davon nicht mehr viel, halt positive (ok), fast fröhliche (igitt) Pop-Rock-Songs. Ist für DL super, bei Tesla ist das finde ich aber klar zu wenig. Das wilde Feuerwerk, das zB bei Coming Atcha Live abgefeuert wird, fehlt komplett.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
jjcharvel
Beiträge: 406
Registriert: 05.11.2008 15:52

Re: Tesla - Shock

Beitrag von jjcharvel » 30.03.2019 20:45

Die Mechanical hat super Gitarrenparts da geb ich dir absolut recht. Man muß sich nur mal das Gitarren Songbook anschauen und versuchen das Zeugs nachzuspielen ( Rhythmus Parts sind OK aber die ganzen Solo Licks sind schon sehr anspruchsvoll aber auch Songdienlich).
Als das Album damals herauskam hat es mich schon ein wenig an Def Leppard erinnert ( z. b.Too Late For Love). Aber keine Frage es ist und bleibt ein absolutes zeitloses Top Album.
Und als Live Band sind die Jungs von eh her Weltklasse :prost:

Antworten