Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 27724
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Feindin » 05.09.2018 21:25

playloud308 hat geschrieben:
Frank2 hat geschrieben:
Snowblind hat geschrieben:So, ich hab’s nun auch getan...neue CD ist, nein, war im Player! Fehler Nr. 1, ich hab sie mir direkt nach U.D.O. neuster CD angehört (Geil!), danach hätten es viele andere auch schwer gehabt. Ich war aber tapfer, bis dann „Don‘t break my heart again“ kam und ich mir aus lauter Verzweiflung nach ewigen Zeiten mal wieder das Original angehört habe...und weinen musste! Ne Doro, das war nix, tut mir leid.


"Don´t Break..." ist doch nicht etwa ein Cover des Whitesnake
Songs, oder ? :?


Ist es. :D

Nicht im Ernst? :heul:
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Schnabelrock
Beiträge: 19522
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Schnabelrock » 05.09.2018 21:57

Man muss es auch mal gehört haben.
Mit Smartphone nur Kännchen!
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 27724
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Feindin » 05.09.2018 22:26

Muss man wirklich?
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 27724
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Feindin » 05.09.2018 22:34

OK, YT hat es ausgespuckt.
Der Gesang ist weit weniger schlecht als ich erwartet hätte.
Aber der ganze Rest kann doch nicht deren Ernst sein, oder?
Da kommt ja alles, außer evtl dem Gitarrensolo, aus nem Midikeyboard.
Klingt die ganze Platte so?
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Snowblind
Beiträge: 7
Registriert: 15.08.2018 20:11

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Snowblind » 06.09.2018 12:04

Feindin hat geschrieben:Da kommt ja alles, außer evtl dem Gitarrensolo, aus nem Midikeyboard.
Klingt die ganze Platte so?

Ja, leider :ka:
Es sind durchaus Ohrwurmverdächtige Titel auf der CD, aber es fehlt (besser: Mir fehlt) die solide Basis, der Druck von unten...es klingt alles recht belanglos, flach, blutleer und tausendmal schon irgendwo um vieles besser gehört.
Vielleicht aber auch eine Frage der Produktion, des Toningenieurs, etc.?!
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort, an dem treffen wir uns.
Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1663
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon flyingpumpkin » 06.09.2018 13:52

Sagen wir mal so: Wenn nichtssagendes Songwriting und eine schwache Performance auf eine mittelprächtige Produktion trifft und das ganze noch als Doppelalbum verkauft wird, kann einfach nix solides dabei herauskommen.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".
Benutzeravatar
sharkpepe
Beiträge: 1832
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Mülheim a.d.Ruhr

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon sharkpepe » 06.09.2018 20:10

Ich mag die Frau und sie genießt meine totale Anerkennung für ihre Karriere, Authentizität und Fannähe.
Mir gefallen auch viele Songs.

Aber ein komplettes Album am Stück ?
Keine Chance, bestimmt ein dutzend mal ausprobiert.
:ka:
Professor Longhair
Beiträge: 3579
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Professor Longhair » 07.09.2018 09:16

Warlock hat mir seinerzeit sehr gut gefallen - was Doro heute macht ist eine Anhäufung von Belanglosigkeiten. Absolute Zustimmung @Vorschreiber !!
iron-markus
Beiträge: 46
Registriert: 03.10.2018 19:05

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon iron-markus » 03.10.2018 19:14

DORO ist zwar quasi mein Typ frau.

ABER, kommt es mir so vor dass ihre promos/Aktionen7Alben und Shows von Jahr zu Jahr peinlicher werden. Dieses ewige "heavy metal bedeutet Familie" "Metal United" etc. bzw. "Metaller sind normale Menschen wie alle Anderen auch"
Benutzeravatar
Kiss464
Beiträge: 48
Registriert: 02.11.2018 06:47

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Kiss464 » 09.11.2018 12:57

latesttragicsuicide hat geschrieben:Euer Doro-Bashing nervt.

Finde ich Auch. Sie hat viel für den Metal in Deutschland geleistet. Sie ist ein Vorbild an Professionalität und der Arbeit mit den Fans. Und wers net mag brauchts net.
Ich freu mich Sie nächstes Jahr live zu sehen.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2929
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Alphex » 09.11.2018 14:40

Kiss464 hat geschrieben:
latesttragicsuicide hat geschrieben:Euer Doro-Bashing nervt.
Sie hat viel für den Metal in Deutschland geleistet.


Was denn so? Neutral gefragt.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
silentforce
Beiträge: 1089
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Am Zipfel von Bayern nach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon silentforce » 10.11.2018 01:28

Alphex hat geschrieben:
Kiss464 hat geschrieben:
latesttragicsuicide hat geschrieben:Euer Doro-Bashing nervt.
Sie hat viel für den Metal in Deutschland geleistet.


Was denn so? Neutral gefragt.


Das möchte ich auch mal wissen. Abgesehen von der massiven Promo durch die Magazine - was bleibt musikalisch noch? DORO hat seit zig Jahren nichts Nennenswertes mehr abgeliefert. "Calling the Wild"? OK.
"Love me in Black"? Grenzwertig. "Machine II Machine"? Sagen wir besser nix zu. Alle neueren Alben würden in der Versenkung verschwinden, wenn nicht der Name "Doro" draufstehen würde. "Fight", "Warrior Soul" und "Fear no Evil"? Hat jemand da was richtig Geiles ausgemacht? "Raise Your Fist" bot ebenfalls nix Bemerkenswertes, und die neue Doppel-CD ist an Belanglosigkeit und Computer-Drumming kaum zu unterbieten.
Doro ist ne echt Nette, Fan-nah usw. Gibt ne DVD auf der zu sehen ist wie sie mir mein Zeug signiert, wirklich klasse und herzlich. Aber musikalisch geht da nix mehr.
Hier geht's zu meiner Sammlung!

Music was my first love ........... and it will be my last!
Benutzeravatar
Kiss464
Beiträge: 48
Registriert: 02.11.2018 06:47

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Kiss464 » 13.11.2018 10:07

silentforce hat geschrieben:
Alphex hat geschrieben:
Kiss464 hat geschrieben:
latesttragicsuicide hat geschrieben:Euer Doro-Bashing nervt.
Sie hat viel für den Metal in Deutschland geleistet.


Was denn so? Neutral gefragt.


Das möchte ich auch mal wissen. Abgesehen von der massiven Promo durch die Magazine - was bleibt musikalisch noch? DORO hat seit zig Jahren nichts Nennenswertes mehr abgeliefert. "Calling the Wild"? OK.
"Love me in Black"? Grenzwertig. "Machine II Machine"? Sagen wir besser nix zu. Alle neueren Alben würden in der Versenkung verschwinden, wenn nicht der Name "Doro" draufstehen würde. "Fight", "Warrior Soul" und "Fear no Evil"? Hat jemand da was richtig Geiles ausgemacht? "Raise Your Fist" bot ebenfalls nix Bemerkenswertes, und die neue Doppel-CD ist an Belanglosigkeit und Computer-Drumming kaum zu unterbieten.
Doro ist ne echt Nette, Fan-nah usw. Gibt ne DVD auf der zu sehen ist wie sie mir mein Zeug signiert, wirklich klasse und herzlich. Aber musikalisch geht da nix mehr.

Na ja, zumindest hat Sie den Metal für Frauen, speziell Sängerinnen hoffähig gemacht.
Benutzeravatar
Stormrider
Beiträge: 19214
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: astral plains
Kontaktdaten:

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Stormrider » 13.11.2018 12:49

silentforce hat geschrieben:
Alphex hat geschrieben:
Kiss464 hat geschrieben:
latesttragicsuicide hat geschrieben:Euer Doro-Bashing nervt.
Sie hat viel für den Metal in Deutschland geleistet.


Was denn so? Neutral gefragt.


Das möchte ich auch mal wissen. Abgesehen von der massiven Promo durch die Magazine - was bleibt musikalisch noch? DORO hat seit zig Jahren nichts Nennenswertes mehr abgeliefert. "Calling the Wild"? OK.
"Love me in Black"? Grenzwertig. "Machine II Machine"? Sagen wir besser nix zu. Alle neueren Alben würden in der Versenkung verschwinden, wenn nicht der Name "Doro" draufstehen würde. "Fight", "Warrior Soul" und "Fear no Evil"? Hat jemand da was richtig Geiles ausgemacht? "Raise Your Fist" bot ebenfalls nix Bemerkenswertes, und die neue Doppel-CD ist an Belanglosigkeit und Computer-Drumming kaum zu unterbieten.
Doro ist ne echt Nette, Fan-nah usw. Gibt ne DVD auf der zu sehen ist wie sie mir mein Zeug signiert, wirklich klasse und herzlich. Aber musikalisch geht da nix mehr.


Naja, musikalisch gesehen ging da doch eigentlich nie was. Selbst Warlock kann man doch fast nur mit nostalgischer Verklärung gut finden.

Ich geh mal ein bisschen Hellion und Acid (Bel) hören..... :D
greetings
- Stormrider

Dimebag666 hat geschrieben:
"7 Flaschen sind kein Sixpack."

If you believe "your" religion is worth killing for, do us a favor and use the first bullet for yourself!!!!!!!!!!!!!!!!

Stormrider@facebook.com
Stormrider@Musik-Sammler.de
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2929
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Alphex » 13.11.2018 13:48

Kiss464 hat geschrieben:Na ja, zumindest hat Sie den Metal für Frauen, speziell Sängerinnen hoffähig gemacht.


Und der "Metal in Deutschland" hat da in weiterer Folge welche nennenswerten Acts hervorgebracht?
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste