H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
TheSentinel
Beiträge: 165
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Heilbronn

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von TheSentinel »

Bin leider sehr enttäuscht über die erste Single. Jetzt dachte ich es kommt ein geiler HEAT 80's Hard Rock Song mit Gute Laune Feeling und dann sowas :(. Nicht mal ein geiles Gitarrensolo sondern nur modernes Gequitsche. Das hat nichts mehr mit den vorherigen HEAT zu tun. Nun denn warten wir mal das Album ab und hoffen auf geile Songs.
This signature is under construction
Benutzeravatar
Chainsaw Charlie
Beiträge: 320
Registriert: 19.01.2010 13:41

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Chainsaw Charlie »

Ich glaub zwar auch das der Song nicht die beste Wahl für eine erste Single ist aber wenigstens klingt es trotzdem noch nach Heat, wird schon werden.
Wenn nicht, dann nicht, solang die Live qualitäten nicht darunter leiden ist es eh egal 8)
Benutzeravatar
JungerWutz
Beiträge: 242
Registriert: 18.06.2010 08:38
Wohnort: Dortmund

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von JungerWutz »

ganz nett... aber von den Jungs bin ich 110% gewohnt. Hymnische Sommer-Songs mit geilen Soli und frischer Energie... Aber kann ja noch kommen.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3793
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Alphex »

Chainsaw Charlie hat geschrieben:wenigstens klingt es trotzdem noch nach Heat, wird schon werden
Das nenne ich mal Durchhalteparolen.

Der überaffektierte Gesang passt zu dem Sound in den Strophen mal nur minimalst; das hat noch mehr rumgockelnde Castingshowvibes als im normalen Bandkontext eh schon. Def Leppard hätten die Parts zu Hysteria-Zeiten als Bridge verbraten, hier ist es der ganze Song. Schon okay, aber schwedischer kann man diese Musik (vor allem im Refrain) halt echt nicht spielen - mit Ami-Hardrock-Throwback ist da nichts.

Fazit: Geht so.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Heiko-S-
Beiträge: 608
Registriert: 27.05.2017 10:00

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Heiko-S- »

Uiiiii...das klingt für H.E.A.T.-Verhältnisse aber äußerst bescheiden...Radio Pop im Stil von Sunrise Avenue.
Damit hat das neue Album schon mal einen Ausfall...
Benutzeravatar
Chainsaw Charlie
Beiträge: 320
Registriert: 19.01.2010 13:41

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Chainsaw Charlie »

Alphex hat geschrieben:
Chainsaw Charlie hat geschrieben:wenigstens klingt es trotzdem noch nach Heat, wird schon werden
Das nenne ich mal Durchhalteparolen.
Irgendwie muss man sich die Sachen ja schönreden :D Man liest ja das manche Radios schon mehrere Songs vom neuen Album gespielt haben und die sollen "normal" klingen. Ich muss optimistisch sein, reicht schon das zb. Crazy Lixx für mich langweilig geworden sind, da soll Heat bitte nicht zugehören und sich zusammenreißen. Am 22.09. werden wir mehr wissen
Benutzeravatar
melodicrocker
Beiträge: 221
Registriert: 14.12.2014 10:05
Wohnort: Zierenberg

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von melodicrocker »

thx,..sehr poppig und kommerziell,aber hoffe das Album als ganzes wird wieder n Knaller :sabber:
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9259
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Frank2 »

Meine Güte, was ist das denn ?
Völlig enttäuschend.
Gegen poppige Songs habe ich ja nichts, aber abgesehen
davon das hier keines der typischen Bandtrademarks
auch nur im Ansatz zu hören ist, taugt der Song schlicht
und ergreifend nichts.
Ich hoffe inständig, dass das ein Ausrutscher ist....
Magnumania
Beiträge: 36
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Magnumania »

Frank2 hat geschrieben:Meine Güte, was ist das denn ?
Völlig enttäuschend.
Gegen poppige Songs habe ich ja nichts, aber abgesehen
davon das hier keines der typischen Bandtrademarks
auch nur im Ansatz zu hören ist, taugt der Song schlicht
und ergreifend nichts.
Ich hoffe inständig, dass das ein Ausrutscher ist....
Sehe ich auch so.
Der Song könnte auch von Linkin Park sein.
Es ist löblich, wenn Bands experimentieren und sich nicht wiederholen wollen.
Wenn dabei aber so ein Käse entsteht, dann gute Nacht.
Hoffentlich ist der Rest des Albums besser...
Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1537
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von flyingpumpkin »

Ich habe mir "Time On Our Side" noch paar mal gegeben und leider zündet der nach wie vor nicht. Ehrlich gesagt klingt das sogar ziemlich wie ein typischer, seelenloser Beitrag zum Eurovision Song Contest. Ich hoffe das die andern Nummern etwas können, sonst steht hier die Enttäuschung des Jahres bevor. Mich stört es nicht wenn sich Bands weiter entwickeln oder etwas neues probieren solange dabei geile Hooks und Melodien herauskommen. Es darf auch poppiger sein, alles kein Thema. Aber das klingt leider wie hingeklatscht.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".
Benutzeravatar
TheUnexpectedGuest
Beiträge: 73
Registriert: 13.03.2013 11:21
Kontaktdaten:

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von TheUnexpectedGuest »

Da ist mir erstmal die Kinnlade nach unten gefallen, was für ein grottiger Mist. Und wenn man dem Review ausm Rocks glauben darf, dann ist der Rest vom Album auch ned sonderlich berauschend.
Benutzeravatar
Chainsaw Charlie
Beiträge: 320
Registriert: 19.01.2010 13:41

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Chainsaw Charlie »

Chainsaw Charlie hat geschrieben:
Alphex hat geschrieben:
Chainsaw Charlie hat geschrieben:wenigstens klingt es trotzdem noch nach Heat, wird schon werden
Das nenne ich mal Durchhalteparolen.
Man liest ja das manche Radios schon mehrere Songs vom neuen Album gespielt haben und die sollen "normal" klingen. ...
Tun sie...wirklich :D :pommes:
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9259
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Frank2 »

Chainsaw Charlie hat geschrieben:
Chainsaw Charlie hat geschrieben:
Alphex hat geschrieben:
Chainsaw Charlie hat geschrieben:wenigstens klingt es trotzdem noch nach Heat, wird schon werden
Das nenne ich mal Durchhalteparolen.
Man liest ja das manche Radios schon mehrere Songs vom neuen Album gespielt haben und die sollen "normal" klingen. ...
Tun sie...wirklich :D :pommes:
Dein Wort in Gottes Ohr.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3793
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Alphex »

Neuer Song: Das Gitarrenspiel im Video hat ja fast schon Dieter Bohlen-Qualitäten. Hören kann man die nämlich bis zur zweiten Strophe nicht. Das hat dann zwar sonnendurchflutetes Synthwave-Flair, aber ob das die Zielgruppe zufriedenstellt? Refrain kommt erst nach mehr als zwei Minuten zum ersten mal und ist gefühlt seltsam phrasiert.

Kurzum: Kein schlechter Song, aber wenn ich von der Band nicht bereits eine hohe Meinung hätte wäre ich nicht da geblieben, bis die Gitarren eingesetzt haben.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Chainsaw Charlie
Beiträge: 320
Registriert: 19.01.2010 13:41

Re: H.E.A.T - "Into The Great Unknown" (22.09.)

Beitrag von Chainsaw Charlie »

Da wird mein Optimismus doch wieder ausgebremst. Der Song ist richtig mies. Bei time on our side war ich ja noch gnädig "kann man mal machen" aber das ist nichts. Können doch nicht nur vier "typische" Songs auf der Scheibe sein :kratz:
Antworten