Great White - "Full Circle" (02.06.)

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Assaulter
Beiträge: 23801
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Assaulter » 19.06.2017 23:35

Naja, er kann schlecht sowas sagen wie "Ich weiss, dass das Album sacköde ist, aber irgendwo muss die Kohle herkommen. Und auf richtige Arbeit habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich Bock." :D
Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3740
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Thunderchild » 20.06.2017 16:28

Klingt der Rest vom Album ähnlich gut/schlau kalkuliert?
Und: woher bekommt man eine oldschoolige CD?
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9730
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Frank2 » 20.06.2017 17:53

Thunderchild hat geschrieben:Klingt der Rest vom Album ähnlich gut/schlau kalkuliert?
Und: woher bekommt man eine oldschoolige CD?


Auf der Bandhomepage kannst Du Dir die CD direkt bestellen
( inkl. Doku auf DVD ).
Ferner steht die Truppe aber wohl derzeit mit diversen Vertrieben/
Label in Verhandlungen, um die Scheibe auch physisch für Jedermann
zugänglich zu machen.
Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3740
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Thunderchild » 20.06.2017 22:06

Frank2 hat geschrieben:
Thunderchild hat geschrieben:Klingt der Rest vom Album ähnlich gut/schlau kalkuliert?
Und: woher bekommt man eine oldschoolige CD?


Auf der Bandhomepage kannst Du Dir die CD direkt bestellen
( inkl. Doku auf DVD ).
Ferner steht die Truppe aber wohl derzeit mit diversen Vertrieben/
Label in Verhandlungen, um die Scheibe auch physisch für Jedermann
zugänglich zu machen.


Danke. Ich mag den Song sehr. Wahrscheinlich weil er GW so gekonnt selbst zitiert. Mittlerweile bin ich alt genug, um mich über solche Dreistigkeiten eher zu freuen :-)
Schnabelrock
Beiträge: 19227
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Schnabelrock » 20.06.2017 22:14

Thunderchild hat geschrieben:Danke. Ich mag den Song sehr. Wahrscheinlich weil er GW so gekonnt selbst zitiert. Mittlerweile bin ich alt genug, um mich über solche Dreistigkeiten eher zu freuen :-)


Altersmilde gesellt sich zu Altersweisheit :)
Nackensteak ist Menschenrecht!
Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3740
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Thunderchild » 20.06.2017 23:21

Schnabelrock hat geschrieben:
Thunderchild hat geschrieben:Danke. Ich mag den Song sehr. Wahrscheinlich weil er GW so gekonnt selbst zitiert. Mittlerweile bin ich alt genug, um mich über solche Dreistigkeiten eher zu freuen :-)


Altersmilde gesellt sich zu Altersweisheit :)


Womöglich ist es dasselbe :-)
sharkattack2
Beiträge: 1364
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon sharkattack2 » 22.06.2017 17:41

Thunderchild hat geschrieben:Klingt der Rest vom Album ähnlich gut/schlau kalkuliert?
Und: woher bekommt man eine oldschoolige CD?


...wenn man so will kann man "Big Time" und vielleicht noch dem Opener "I'm Alright" soetwas "vorwerfen" den typischen GW-Sound am ehesten "gut/schlau kalkuliert" zu verwalten.
Bei den anderen Songs det Albums habe ich dieses Gefühl nicht, sprich: die hätten auch so in der Band-Hochzeit (Ende 80er-Anfang 90er) erschienen hätten können.
klar ist der Band-Sound insgesamt, inzwischen, einiges relaxter, gediegener, vielleicht noch nen Tacken bluesiger, als damals...aber dass der Grosse Weisse Hai nu Kukident 3 Phasen braucht, halte ich für ein Gerücht... :D
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9730
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Frank2 » 23.06.2017 17:44

Na ja, als bluesiger als früher würde ich den Sound der letzten
beiden Scheiben nun nicht bezeichnen wollen.
Da dürfte wohl auf ewig "Psycho City" den Spitzenplatz einnehmen
( "Old Rose Motel", "Maybe Someday" etc. ).
Wohl aber als, im positiven Sinne, relaxter, entspannter und musizierend
wie eine Band, die niemandem mehr etwas beweisen muss.
Und gerade diese Lockerheit macht "Full Circle" und vor allen Dingen
"Elation" in meinen Augen aus.
Vielleicht, wie in meinem Fall, nicht auf den ersten Hör, aber nach einigen
Durchgängen kommt man nicht umhin diesem Charme zu erliegen.

Besonders hervorzuheben bei "Full Circle": Die sagenhafte Produktion
von Altmeister Michael Wagener.
Besser haben Great White auch zu ihren Hochzeiten selten geklungen.
Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3740
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Thunderchild » 23.06.2017 18:56

Frank2 hat geschrieben:Na ja, als bluesiger als früher würde ich den Sound der letzten
beiden Scheiben nun nicht bezeichnen wollen.
Da dürfte wohl auf ewig "Psycho City" den Spitzenplatz einnehmen
( "Old Rose Motel", "Maybe Someday" etc. ).
Wohl aber als, im positiven Sinne, relaxter, entspannter und musizierend
wie eine Band, die niemandem mehr etwas beweisen muss.
Und gerade diese Lockerheit macht "Full Circle" und vor allen Dingen
"Elation" in meinen Augen aus.
Vielleicht, wie in meinem Fall, nicht auf den ersten Hör, aber nach einigen
Durchgängen kommt man nicht umhin diesem Charme zu erliegen.

Besonders hervorzuheben bei "Full Circle": Die sagenhafte Produktion
von Altmeister Michael Wagener.
Besser haben Great White auch zu ihren Hochzeiten selten geklungen.


Hab' sie bestellt. Bin gespannt. Als Fanboy habe ich sowieso alle CDs der Jungs im regal stehen.
Ich fühle eine Liste aufkommen.......
Glück gehabt: ich konnte sie gerade noch so unterdrücken :-)
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9730
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Frank2 » 23.06.2017 19:20

Listen ?
Da bin ich immer dabei, ergo übernehm ich das jetzt mal :D

Ohne Cover und Livealben:

Great White 8/10
Shot in the Dark 9/10
Once Bitten 8,5/10
…Twice Shy 9/10
Hooked 9,5/10
Psycho City 10/10
Sail Away 8,5/10
Let It Rock 7,5/10
Can’t Get There from Here 7,5/10
Back to the Rhythm 8/10
Rising 8/10
Elation 8,5/10
Full Circle 8,5/10
sharkattack2
Beiträge: 1364
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon sharkattack2 » 23.06.2017 20:03

Frank2 hat geschrieben:Na ja, als bluesiger als früher würde ich den Sound der letzten
beiden Scheiben nun nicht bezeichnen wollen.
Da dürfte wohl auf ewig "Psycho City" den Spitzenplatz einnehmen
( "Old Rose Motel", "Maybe Someday" etc. ).
Wohl aber als, im positiven Sinne, relaxter, entspannter und musizierend
wie eine Band, die niemandem mehr etwas beweisen muss.
Und gerade diese Lockerheit macht "Full Circle" und vor allen Dingen
"Elation" in meinen Augen aus.
Vielleicht, wie in meinem Fall, nicht auf den ersten Hör, aber nach einigen
Durchgängen kommt man nicht umhin diesem Charme zu erliegen.

Besonders hervorzuheben bei "Full Circle": Die sagenhafte Produktion
von Altmeister Michael Wagener.
Besser haben Great White auch zu ihren Hochzeiten selten geklungen.


...Psycho City hat zwar diese beiden blueseingefärbten Songs (auf GW-Art wohlgemerkt), aber insgesamt ist das Album eher wieder dem (L.A. Westcoast)Hardrock zugewandt#find.
Nachdem ...twice shy und vorallem Hooked schon im Gesamtsound mehr im Bluesrock, denn im Hardrock anzusiedeln war, ging man auf Psycho City einwenig in Richtung Once Bitten... zurück.
Nur, dass Psycho City, im Vergleich zu Once Bitten...dann doch einiges abwechselungsreicher ausgefallen war.
Man hört hier nicht nur die angesprochene sowohl bluesige, als auch wieder (scharfkantige) Hardrock-Seite der Band, sondern hier- und da auch einen (leichten) Country-Einschlag, einwenig in Richtung Eagles tendierend.
Auf der anderen Seite aber auch "Dampfhammer"-HR/US-Metal, der an die Anfangstage der Band erinnert...als auch, teils gar proghardrockartige Einsprengeseln, wie z. b. der Songteil um das Git-Solo bei "Big Goodbye" rum, oder auch bei "Never Trust..."... :)
Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3740
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Thunderchild » 25.06.2017 11:28

Frank2 hat geschrieben:Listen ?
Da bin ich immer dabei, ergo übernehm ich das jetzt mal :D

Ohne Cover und Livealben:

Great White 8/10
Shot in the Dark 9/10
Once Bitten 8,5/10
…Twice Shy 9/10
Hooked 9,5/10
Psycho City 10/10
Sail Away 8,5/10
Let It Rock 7,5/10
Can’t Get There from Here 7,5/10
Back to the Rhythm 8/10
Rising 8/10
Elation 8,5/10
Full Circle 8,5/10



YEAH! LET'S GO:

Great White 7,5/10
Shot in the Dark 9/10
Once Bitten 8,5/10
…Twice Shy 9,5/10
Hooked 9/10
Psycho City 10/10
Sail Away 7/10
Let It Rock 8,5/10
Can’t Get There from Here 8/10
Back to the Rhythm 6/10
Rising 7/10
Elation NA
Full Circle NA
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9730
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Frank2 » 25.06.2017 14:55

sharkattack2 hat geschrieben:
Frank2 hat geschrieben:Na ja, als bluesiger als früher würde ich den Sound der letzten
beiden Scheiben nun nicht bezeichnen wollen.
Da dürfte wohl auf ewig "Psycho City" den Spitzenplatz einnehmen
( "Old Rose Motel", "Maybe Someday" etc. ).
Wohl aber als, im positiven Sinne, relaxter, entspannter und musizierend
wie eine Band, die niemandem mehr etwas beweisen muss.
Und gerade diese Lockerheit macht "Full Circle" und vor allen Dingen
"Elation" in meinen Augen aus.
Vielleicht, wie in meinem Fall, nicht auf den ersten Hör, aber nach einigen
Durchgängen kommt man nicht umhin diesem Charme zu erliegen.

Besonders hervorzuheben bei "Full Circle": Die sagenhafte Produktion
von Altmeister Michael Wagener.
Besser haben Great White auch zu ihren Hochzeiten selten geklungen.


...Psycho City hat zwar diese beiden blueseingefärbten Songs (auf GW-Art wohlgemerkt), aber insgesamt ist das Album eher wieder dem (L.A. Westcoast)Hardrock zugewandt#find.
Nachdem ...twice shy und vorallem Hooked schon im Gesamtsound mehr im Bluesrock, denn im Hardrock anzusiedeln war, ging man auf Psycho City einwenig in Richtung Once Bitten... zurück.
Nur, dass Psycho City, im Vergleich zu Once Bitten...dann doch einiges abwechselungsreicher ausgefallen war.
Man hört hier nicht nur die angesprochene sowohl bluesige, als auch wieder (scharfkantige) Hardrock-Seite der Band, sondern hier- und da auch einen (leichten) Country-Einschlag, einwenig in Richtung Eagles tendierend.
Auf der anderen Seite aber auch "Dampfhammer"-HR/US-Metal, der an die Anfangstage der Band erinnert...als auch, teils gar proghardrockartige Einsprengeseln, wie z. b. der Songteil um das Git-Solo bei "Big Goodbye" rum, oder auch bei "Never Trust..."... :)


Wahnsinn, wie unterschiedlich Musik manchmal wahrgenommen wird.
An die Eagles habe ich bei "Psycho City" echt noch nie gedacht, progrock-
artige Einsprengsel kann ich da auch nicht ausmachen.
Für mich ist es einfach ein bluesbeeinflusstes, erdige Hardrockalbum, welches
sämtliche Stärken der Band perfekt bündelt ( und deshalb auch, neben "Hooked",
mein absolter Favorit ist ) :wink:
sharkattack2
Beiträge: 1364
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon sharkattack2 » 25.06.2017 16:48

Wenn' doh die Sachen nicht hörst - nich mein Problem! :wink:
Ich sagte ja nicht, dass die hier direkt wie die Eagles tönen, sondern man hört auf (mindestens) 2 Songs durchaus (leichten) Country(rock)-Ansatz/Touch/Feeling, what ever, welcher in Richtung Westcoast (Country)Rock halt tendiert..."Doctor Me", das Intro, aber auch der Songaufbau-/text selbst, wenn er weniger GW-hardrockig eingekleidet wäre, purer Country-Rock...
Auch "Get on Home", zumindest der acoustic-teil...klar diese Richtung...
Bei den Proghardrockrockigen Einsprengseln habe ich die Songs bereits genannt...auch hier heisst das nicht, dass die Songs direkt Proghardrock sind, aber so manche Riffstrukturen+die Art wie hier Drums/Bass, mitter Guitar agieren (in manchen Songabschnitten wohlgemerkt) tendieren durchaus in diese Richtung... :)

...übrigens: es wird, wenn der Tenor auf die Stärken der "Psycho City" angestimmt wird, werden ja, neben dem ausgezeichneten Songwriting, in erster Linie immer die ausgezeichneten Darbietungen von Kendall und Russell genannt. Ick finde aber, in gleichem Atemzug müsste noch mindestens der Herr Audie Desbrow genannt werden!
Was er hier für einen Ohrenschmaus annen Kesseln auffe Menschheit loslässt, ist halt mindestens ebenso ausgezeichnet. Ich höre das Album, die Songs manschmal einzeln, oft mehrfach ansetzend, weil ich allein schon "nur" den Einsatz/den Punch/das Spiel seiner Drums hören mag... :)
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9730
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Great White - "Full Circle" (02.06.)

Beitragvon Frank2 » 25.06.2017 17:02

In Sachen Desbrow gebe ich Dir absolut recht.
Ich bin jetzt kein Fachmann in Sachen Schlagzeugspiel,
aber mir kommt gerade das Drumming auf der Scheibe als
sehr "gefühlvoll" und "songdienlich" vor.
Keine Ahnung wie ich das genue beschreiben soll, aber ich
hoffe man versteht mich :wink:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste