David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
chefkoch5150
Beiträge: 123
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Graz

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von chefkoch5150 » 05.03.2016 18:15

Aktuelle Fakten/Meinungen:

DLR wird demnächst ein Soloalbum mit John 5 veröffentlichen. Somit hat er mit diesen Gerüchten eine gute PR.

Wolfgang Van Halen haut bald mit Tremonti ein neues Album raus.

Van Halen selbst waren erst auf Tour - ich schätze einmal, dass man von den Brüdern 1 bis 2 Jahre nicht viel hören wird.

Ein neues Album, egal mit wem, wird auch nicht vor 2017 rauskommen.

Eine Europatour ohne Album halte ich auch für sehr unwahrscheinlich.

Sammy wird 2017 70 - also viele Jahre wird er auch nicht mehr "on the road" sein.

Tja - ob sich eine Tour in Europa noch ergeben wird, ich fürchte eher nicht - würde mich aber sehr gerne überraschen lassen!

Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3741
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von Thunderchild » 08.03.2016 08:13

chefkoch5150 hat geschrieben:Aktuelle Fakten/Meinungen:

DLR wird demnächst ein Soloalbum mit John 5 veröffentlichen. Somit hat er mit diesen Gerüchten eine gute PR.

Wolfgang Van Halen haut bald mit Tremonti ein neues Album raus.

Van Halen selbst waren erst auf Tour - ich schätze einmal, dass man von den Brüdern 1 bis 2 Jahre nicht viel hören wird.

Ein neues Album, egal mit wem, wird auch nicht vor 2017 rauskommen.

Eine Europatour ohne Album halte ich auch für sehr unwahrscheinlich.

Sammy wird 2017 70 - also viele Jahre wird er auch nicht mehr "on the road" sein.

Tja - ob sich eine Tour in Europa noch ergeben wird, ich fürchte eher nicht - würde mich aber sehr gerne überraschen lassen!



Ich habe sie letztes Jahr in der Hollywood Bowl gesehen. Das zaubert mir heute noch ein grinsen auf's Gesicht. Ein richtig geiles Konzert. Die ADKOT finde ich sehr, sehr geil, egal von welchen Demos sie zusammengebaut wurde. Honeybabysweetiedoll z.B. ist ein Megabrett. Natürlich toppt sie nicht die ersten Alben bis zur Fair Warning, aber wer kann das schon? :prost:

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10037
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von Frank2 » 12.03.2016 20:41

Thunderchild hat geschrieben:
chefkoch5150 hat geschrieben:Aktuelle Fakten/Meinungen:

DLR wird demnächst ein Soloalbum mit John 5 veröffentlichen. Somit hat er mit diesen Gerüchten eine gute PR.

Wolfgang Van Halen haut bald mit Tremonti ein neues Album raus.

Van Halen selbst waren erst auf Tour - ich schätze einmal, dass man von den Brüdern 1 bis 2 Jahre nicht viel hören wird.

Ein neues Album, egal mit wem, wird auch nicht vor 2017 rauskommen.

Eine Europatour ohne Album halte ich auch für sehr unwahrscheinlich.

Sammy wird 2017 70 - also viele Jahre wird er auch nicht mehr "on the road" sein.

Tja - ob sich eine Tour in Europa noch ergeben wird, ich fürchte eher nicht - würde mich aber sehr gerne überraschen lassen!



Ich habe sie letztes Jahr in der Hollywood Bowl gesehen. Das zaubert mir heute noch ein grinsen auf's Gesicht. Ein richtig geiles Konzert. Die ADKOT finde ich sehr, sehr geil, egal von welchen Demos sie zusammengebaut wurde. Honeybabysweetiedoll z.B. ist ein Megabrett. Natürlich toppt sie nicht die ersten Alben bis zur Fair Warning, aber wer kann das schon? :prost:


"5150" und "F.U.C.K." :D

Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3741
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von Thunderchild » 13.03.2016 03:55

Frank2 hat geschrieben:
Thunderchild hat geschrieben:
chefkoch5150 hat geschrieben:Aktuelle Fakten/Meinungen:

DLR wird demnächst ein Soloalbum mit John 5 veröffentlichen. Somit hat er mit diesen Gerüchten eine gute PR.

Wolfgang Van Halen haut bald mit Tremonti ein neues Album raus.

Van Halen selbst waren erst auf Tour - ich schätze einmal, dass man von den Brüdern 1 bis 2 Jahre nicht viel hören wird.

Ein neues Album, egal mit wem, wird auch nicht vor 2017 rauskommen.

Eine Europatour ohne Album halte ich auch für sehr unwahrscheinlich.

Sammy wird 2017 70 - also viele Jahre wird er auch nicht mehr "on the road" sein.

Tja - ob sich eine Tour in Europa noch ergeben wird, ich fürchte eher nicht - würde mich aber sehr gerne überraschen lassen!



Ich habe sie letztes Jahr in der Hollywood Bowl gesehen. Das zaubert mir heute noch ein grinsen auf's Gesicht. Ein richtig geiles Konzert. Die ADKOT finde ich sehr, sehr geil, egal von welchen Demos sie zusammengebaut wurde. Honeybabysweetiedoll z.B. ist ein Megabrett. Natürlich toppt sie nicht die ersten Alben bis zur Fair Warning, aber wer kann das schon? :prost:


"5150" und "F.U.C.K." :D


Ach nö :prost:

Benutzeravatar
chefkoch5150
Beiträge: 123
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Graz

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von chefkoch5150 » 14.04.2016 13:10

Gerade aufgetaucht:

Demos und ein unveröffentlichter Song aus der 5150 Zeit!

"i want action" - https://www.youtube.com/watch?v=kQMHhlWvmz0

Sehr geil - hätte dem Album sicherlich gut getan!

Benutzeravatar
chefkoch5150
Beiträge: 123
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Graz

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von chefkoch5150 » 27.05.2016 09:46

Aktuelle News bezüglich DLR - VH:

http://www.vhnd.com/2016/05/25/roth-pon ... ns-future/

wie bereits vermutet.....

Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 3396
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von HannibalLecter91 » 18.02.2019 13:47

Momentan brodelt ja die Gerüchteküche bezüglich einer Van Halen Reunion mit Michael Anthony. Es soll um ne Stadiontour im Sommer gehen. Aber egal ob da jetzt Wolfgang oder Michael den Bass spielt, singen wird David Lee Roth. Und die selben Leute die jetzt der Reunion entgegenfiebern sind mit Sicherheit die selben, die sich bei der letzten Live Platte darüber beschwert haben wie scheiße Roth mittlerweile klingt. Und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sich Roth in der Zwischenzeit stimmlich verbessert hat.

Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 2436
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von David Lee Hasselhoff » 18.02.2019 16:16

Joa. Sollnse ma. Über den Teich kommen die eh wieder nicht und Bock auf Wolfgang und Roths Tanzteemoves hab ich nur begrenzt. Von dem schiefen Gejodel ganz abgesehen.

Schnabelrock
Beiträge: 19530
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von Schnabelrock » 18.02.2019 17:04

Immer wieder interessant wie jemand, der vermeintlich nur "bumm bumm" in Hintergrund macht und bei Refrains kurz ans Mikro tritt, dann die 10% ausmacht, die eine Band aus der Masse herausheben.
Mit Smartphone nur Kännchen!

Perry Rhodan
Beiträge: 8877
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von Perry Rhodan » 18.02.2019 18:39

HannibalLecter91 hat geschrieben:Momentan brodelt ja die Gerüchteküche bezüglich einer Van Halen Reunion mit Michael Anthony. Es soll um ne Stadiontour im Sommer gehen. Aber egal ob da jetzt Wolfgang oder Michael den Bass spielt, singen wird David Lee Roth. Und die selben Leute die jetzt der Reunion entgegenfiebern sind mit Sicherheit die selben, die sich bei der letzten Live Platte darüber beschwert haben wie scheiße Roth mittlerweile klingt. Und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sich Roth in der Zwischenzeit stimmlich verbessert hat.
Ich glaube auch nicht, dass DLR plötzlich (wieder) singen kann!
Dann lieber Sammy...
It's better to burn out than to fade away...

Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 2436
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von David Lee Hasselhoff » 18.02.2019 22:07

Das Problem ist ja nicht, dass Roth nicht mehr singen kann. Das Problem ist, dass er viel höher zu singen versucht als auf Platte. Wie auf Platte wäre wahrscheinlich überhaupt kein Problem. War es zumindest auf der vorletzten Tour nicht.

Schnabelrock
Beiträge: 19530
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von Schnabelrock » 18.02.2019 22:24

Das Problem ist dann doch eher, dass DLR gar kein Sänger ist.

VH waren ja trotzdem geil.
Mit Smartphone nur Kännchen!

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42871
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von Sambora » 18.02.2019 22:28

Als ob Roth jemals singen konnte! *lol*

Der und Vince Neil sind die größten Pfeifen, die jemals live ein Mikro in die Hand genommen haben.

Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 3396
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von HannibalLecter91 » 18.02.2019 22:39

Was macht eigentlich Gary Cherone heute so? Das Album mit ihm war kacke. Live hat er aber (beurteilt nach dem was ich auf Youtube gesehen habe) eigentlich ne ganz gute Figur gemacht.

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2929
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: David Lee Roth - Raus bei Van Halen?

Beitrag von Alphex » 18.02.2019 23:49

Sambora hat geschrieben:Als ob Roth jemals singen konnte! *lol*

Der und Vince Neil sind die größten Pfeifen, die jemals live ein Mikro in die Hand genommen haben.
Roth hat aber immerhin Texte und Melodien geschrieben, die schon klar anders waren als das, was der Rest der Landschaft so fabriziert hat. Und gibt live gut Gas - und wenn es nur die Tanzmoves sind. Vince Neil hat immer nur eingesungen, was andere gesungen haben, und ist live so faul wie er aussieht. So geil die alten Crüe-Sachen zu seiner Stimmfarbe passen, der war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Und Razzle am falschen, was noch dazukommt.

Allerdings: Lieber ein Roth als ein Jim Gillette.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Antworten