Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2670
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Alphex » 26.11.2017 22:16

Raphi hat geschrieben:bei SITT fast alle
bei Humanity auch die Hälfte ungefähr


Die Musik hatte doch neben RS fast immer weitere Autoren, und wenn es nur Meine war? Und auf Humanity waren pro Song sowieso immer zig Leute genannt; reine Schenker-Musik gab's da quasi gar nicht.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Raphi
Beiträge: 1106
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Raphi » 28.11.2017 15:56

Ja, alleinige Schenker Kompositionen gab es nicht mehr so viele auf den letzten Alben. Ich dachte, du meinst ganz allgemein Schenkerbeteiligung.
Allerdings hat er bei RT4E gleich 7 Songs allein komponiert. Wobei man natürlich nicht genau weiß, wann diese entstanden sind. Nur bei House of cards hab ich gerade im Kopf, dass der so ungefähr Ende 90er Anfang 00 geschrieben wurde.
Benutzeravatar
silentforce
Beiträge: 1032
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Am Zipfel von Bayern nach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon silentforce » 16.07.2018 23:26

Ich hab mich in den letzten Tagen wieder mal durch den ganzen Katalog der Scorpions gehört. So durchgeknallt der gute Michael Schenker auch anmuten mag, so ganz Unrecht hat er mit seinen Behauptungen bezüglich der Kompositionen nicht.
Ich bin mit den Scorpions groß geworden und wurde unter anderem wegen dieser Band von meinem Vater böse verprügelt. Ich bin als Zeuge Jehovas groß geworden, und bei meinem Vater war alles mit harten Gitarren Teufelszeug. Ich musste die Scheiben heimlich hören und wurde natürlich auch hin und wieder erwischt - mit bösen Folgen......
"Savage Amusement" und "Crazy World" waren zu der Zeit aktuell und ich liebe die Platten von vorne bis hinten. Auch die folgende "Face the Heat" zählt zu meinen absoluten Favoriten, die davor erschienenen "Lovedrive", "Animal Magnetism", "Blackout" und "Love at First Sting" hab ich natürlich für mich entdeckt und über alles lieben gelernt.
Was ich sagen will: Michael Schenker behauptet in einem (bzw etlichen) Interview dass die Scorpions der Phase Schenker/Buchholz/Rarebell den Erfolg zu verdanken haben. Wenn ich mir die Platten so anhöre, dann kann ich dem nur zustimmen. Was kam denn nach "Face the Heat" noch? "Pure Instinct" - Schrott. "Eye II Eye" - sagen wir besser nix zu. "Unbreakable" und Konsorten ....... das war auch nix mehr.
Schenker sagt dass die Scorps nur noch kopieren und vom vergangenen Erfolg leben. Da hat er absolut Recht. Die Hochphase ist längst überschritten und wirklich Nennenswertes liefern sie nicht mehr ab. Seit 1996 gibt es nur noch Mist auf die Ohren und es wird aufgewärmt wo es nur geht - ob im Best-Of Kostüm oder im billigen Album-Format.
Meine Fresse - wenn ich mir nur Alben wie "Crazy World" oder "Love At First Sting" anhöre - wie geil waren die mal!!
Ich hab die Band jetzt auf ihrer "Abschiedstour" 4 Mal gesehen - aber so langsam sollten sie Wort halten. Die Crüe hat es richtig gemacht: Abschiedstour und gut.
Dennoch: Was für eine geile Band - dafür haben sich die Prügel gelohnt. :D
Hier geht's zu meiner Sammlung!

Music was my first love ........... and it will be my last!
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 8587
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Frank2 » 17.07.2018 17:59

Off Topic: Das es Prügel fürs "falsche Musik hören" zu der Zeit über-
haupt noch gab, Wahnsinn.... :kratz:
Benutzeravatar
Gentleman_Hank
Beiträge: 1563
Registriert: 27.08.2010 08:23
Wohnort: Königreich Wethmar

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Gentleman_Hank » 18.07.2018 12:01

Frank2 hat geschrieben:Off Topic: Das es Prügel fürs "falsche Musik hören" zu der Zeit über-
haupt noch gab, Wahnsinn.... :kratz:

(religiöser) Fanatismus ist zu allem fähig
.(....\............../....)
. \....\........... /..../
...\....\........../..../
....\..../´¯.I.¯`\../
..../... I....I..(¯¯¯`\
...I.....I....I...¯¯.\...\
...I.....I´¯.I´¯.I..\...)
...\.....` ¯..¯ ´.......'
....\_________.·´
.....l-_-_-_-_-_-
.....l-_-_-_-_-_
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2670
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Alphex » 18.07.2018 12:27

@silentforce: Was für ein Jahrgang bist du denn? Krasse Story wegen deinem Vater.

Die Unbreakable fand ich aber als klassische Scorpions-Scheibe durchaus wertig. Kein Klassiker, aber in etwa auf dem Niveau einer Face The Heat.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 9808
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Projecto » 18.07.2018 13:31

Ich mag ja die Humanity ziemlich gerne.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2670
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Alphex » 18.07.2018 15:29

Ich auch, aber "klassische Scorpions" ist die nicht. Songwriting und Songs wegen den ganzen externen Autoren schon deutlich anders.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 12816
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon acore » 18.07.2018 15:36

Alphex hat geschrieben:Ich auch, aber "klassische Scorpions" ist die nicht. Songwriting und Songs wegen den ganzen externen Autoren schon deutlich anders.

Das ist der Grund, warum ich die Scheibe so liebe und für die beste Veröffentlichung seit Mitte der 80er halte. Für mich ist das Experiment, den Scorpions Sound zu aktualisieren, gelungen. Schade, dass danach wieder zurück gerudert wurde. Wenn ich klassische Scorpions will, dann wird halt was aus den 70ern oder 80ern aufgelegt.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2670
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Alphex » 18.07.2018 15:52

Wie gesagt, ich fand Unbreakable ebenfalls gelungen. Es wirkte nicht so externerneuert wie Humanity, aber auch nicht so betont retro (und dabei ebenfalls auf massive Außenhilfe angewiesen) wie die diversen Abschiedsplatten, die danach noch kamen (auf Sting in the Tail sind ja soweit ich weiß auch schon diverse Songs, die es damals nicht auf Unbreakable geschafft hatten).

The Cross und den Titeltrack habe ich als die besten Nummern des Albums im Kopf, aber ich könnte die mal wieder ganz hören. Weiß auch, dass die beim Release ziemlich gute Kritiken bekommen hatte.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 9808
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Projecto » 18.07.2018 18:24

acore hat geschrieben:
Alphex hat geschrieben:Ich auch, aber "klassische Scorpions" ist die nicht. Songwriting und Songs wegen den ganzen externen Autoren schon deutlich anders.

Das ist der Grund, warum ich die Scheibe so liebe und für die beste Veröffentlichung seit Mitte der 80er halte. Für mich ist das Experiment, den Scorpions Sound zu aktualisieren, gelungen. Schade, dass danach wieder zurück gerudert wurde. Wenn ich klassische Scorpions will, dann wird halt was aus den 70ern oder 80ern aufgelegt.


+1
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2670
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Alphex » 18.07.2018 18:47

Achja, da bleibt natürlich auch die Frage: Wie ordnet ihr eigentlich die Savage Amusement im Bandkanon ein? Don't Stop At The Top finde ich super, Believe in Love und Living For Tomorrow zumindest stark; aber als Album schwächelt das etwas. Die Atmosphäre ist aber 100% zeitgeistig, das mag ich sehr gerne daran. Mehr nach 80s-80s kann man kaum klingen. Das gibt dem Ganzen trotz Songwritingschwächen eine recht geschlossene Atmosphäre.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 9808
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Projecto » 18.07.2018 19:03

Ich mag die Scheibe ziemlich gerne, auch wenn sie gegen Love...und Blackout nicht wirklich anstinken kann. Der Sound ist natürlich auf "Hochglanz" poliert. Crazy World fand ich dann wieder stäker. Trotzdem ne gute Scheibe.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 8587
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Frank2 » 18.07.2018 19:25

Alphex hat geschrieben:Achja, da bleibt natürlich auch die Frage: Wie ordnet ihr eigentlich die Savage Amusement im Bandkanon ein? Don't Stop At The Top finde ich super, Believe in Love und Living For Tomorrow zumindest stark; aber als Album schwächelt das etwas. Die Atmosphäre ist aber 100% zeitgeistig, das mag ich sehr gerne daran. Mehr nach 80s-80s kann man kaum klingen. Das gibt dem Ganzen trotz Songwritingschwächen eine recht geschlossene Atmosphäre.


Habe ja die kommerzielle Hochphase der Scorpions ( also ab "Blackout" )
hautnah miterlebt und bin seinerzeit auf "Savage..." extrem abgefahren.
Das hat den damaligen Zeitgeist einfach zu 100% getroffen, und die dazu-
gehörige Tour zählt für mich auch heute noch zu den beeindruckensten
Konzerterlebnissen überhaupt.
Aus heutiger Sicht kann die Scheibe natürlich nicht an die extrem starken
Vorgänger anknüpfen, aber ich lege sie immer wieder gerne auf und halte
sie für eine Veröffentlichung, die ich qualitativ im oberen Drittel der Disko-
graphie einordnen würde.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 33321
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon GoTellSomebody » 18.07.2018 19:49

Projecto hat geschrieben:Ich mag ja die Humanity ziemlich gerne.

Die mag ich sogar so ziemlich als einzige.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste