Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2639
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Alphex » 26.11.2017 22:16

Raphi hat geschrieben:bei SITT fast alle
bei Humanity auch die Hälfte ungefähr


Die Musik hatte doch neben RS fast immer weitere Autoren, und wenn es nur Meine war? Und auf Humanity waren pro Song sowieso immer zig Leute genannt; reine Schenker-Musik gab's da quasi gar nicht.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Raphi
Beiträge: 1106
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon Raphi » 28.11.2017 15:56

Ja, alleinige Schenker Kompositionen gab es nicht mehr so viele auf den letzten Alben. Ich dachte, du meinst ganz allgemein Schenkerbeteiligung.
Allerdings hat er bei RT4E gleich 7 Songs allein komponiert. Wobei man natürlich nicht genau weiß, wann diese entstanden sind. Nur bei House of cards hab ich gerade im Kopf, dass der so ungefähr Ende 90er Anfang 00 geschrieben wurde.
Benutzeravatar
silentforce
Beiträge: 1030
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Am Zipfel von Bayern nach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Scorpions - 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITIONS

Beitragvon silentforce » 16.07.2018 23:26

Ich hab mich in den letzten Tagen wieder mal durch den ganzen Katalog der Scorpions gehört. So durchgeknallt der gute Michael Schenker auch anmuten mag, so ganz Unrecht hat er mit seinen Behauptungen bezüglich der Kompositionen nicht.
Ich bin mit den Scorpions groß geworden und wurde unter anderem wegen dieser Band von meinem Vater böse verprügelt. Ich bin als Zeuge Jehovas groß geworden, und bei meinem Vater war alles mit harten Gitarren Teufelszeug. Ich musste die Scheiben heimlich hören und wurde natürlich auch hin und wieder erwischt - mit bösen Folgen......
"Savage Amusement" und "Crazy World" waren zu der Zeit aktuell und ich liebe die Platten von vorne bis hinten. Auch die folgende "Face the Heat" zählt zu meinen absoluten Favoriten, die davor erschienenen "Lovedrive", "Animal Magnetism", "Blackout" und "Love at First Sting" hab ich natürlich für mich entdeckt und über alles lieben gelernt.
Was ich sagen will: Michael Schenker behauptet in einem (bzw etlichen) Interview dass die Scorpions der Phase Schenker/Buchholz/Rarebell den Erfolg zu verdanken haben. Wenn ich mir die Platten so anhöre, dann kann ich dem nur zustimmen. Was kam denn nach "Face the Heat" noch? "Pure Instinct" - Schrott. "Eye II Eye" - sagen wir besser nix zu. "Unbreakable" und Konsorten ....... das war auch nix mehr.
Schenker sagt dass die Scorps nur noch kopieren und vom vergangenen Erfolg leben. Da hat er absolut Recht. Die Hochphase ist längst überschritten und wirklich Nennenswertes liefern sie nicht mehr ab. Seit 1996 gibt es nur noch Mist auf die Ohren und es wird aufgewärmt wo es nur geht - ob im Best-Of Kostüm oder im billigen Album-Format.
Meine Fresse - wenn ich mir nur Alben wie "Crazy World" oder "Love At First Sting" anhöre - wie geil waren die mal!!
Ich hab die Band jetzt auf ihrer "Abschiedstour" 4 Mal gesehen - aber so langsam sollten sie Wort halten. Die Crüe hat es richtig gemacht: Abschiedstour und gut.
Dennoch: Was für eine geile Band - dafür haben sich die Prügel gelohnt. :D
Hier geht's zu meiner Sammlung!

Music was my first love ........... and it will be my last!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast