Bonfire minus Lessmann

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 12689
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Tailgunner » 06.11.2018 20:00

Kann der Alexx Stahl nicht einfach wieder zu Masters of Disguise / Roxxcalibur zurück gehen....
Auch wenn die letzte Bonfire gut war, dat is doch nix für dich, Junge!
Now I am a 21st Century digital unicorn

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8396
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von JudasRising » 06.11.2018 20:47

Projecto hat geschrieben:70€ kostet der Quatsch? :traenenlach:
Du kriegst dafür aber auch die volle Dosis Rocklegenden geboten: Immer noch nicht schwach geworden? Das wird es in der Form nie wieder geben!
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 10411
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Projecto » 06.11.2018 20:52

JudasRising hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:70€ kostet der Quatsch? :traenenlach:
Du kriegst dafür aber auch die volle Dosis Rocklegenden geboten: Immer noch nicht schwach geworden? Das wird es in der Form nie wieder geben!
Muhahaaaa....die crowd...100% Bonfire.... Boltental....Au weia....ich näss mich hier gleich ein. Da ist mein LE Thread nix gegen. Ich will doch schwer hoffen, dass es das nicht mehr geben wird. Bonfire.... deren YT Kanal hat ganze 7000 Abonnenten....7000!!!!! Legenden!!!!

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8396
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von JudasRising » 06.11.2018 20:59

Ich schau gerade ein Interview mit Ziller, er plant das Ganze im Erfolgsfall jedes Jahr zu machen, mit jeweils anderen Sängern.
Für die aktuelle Tour hat er ca 60 Sänger gefragt und die 9 besten sind jetzt dabei.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2929
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Alphex » 06.11.2018 21:57

Rockstar Boltendahl im Hochformat gefilmt, originelle Schreibfehler ("formally Toto") - das hat mal Weltformat. Bickler hätte ich aber gerne mal live gesehen, schade drum.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1664
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von flyingpumpkin » 07.11.2018 08:08

Ja, die ganze Veranstaltung ist schon mehr als peinlich. Wie jemand hier schon schrieb, 2. Reihe Sänger im Herbst ihrer Karriere. Da hat der Ziller mal endlich wieder 2 gute Alben zusammengebracht und meint schon wieder auf der Legenden-Wolke zu schweben. Und ey, jedes Jahr so ne Veranstaltung? Welche Sau braucht den Quark jedes Jahr? Ich habe Bonfire letztes und dieses Jahr gesehen und in beiden Fällen waren die eh schon kleinern 200 bis 300er Clubs nicht ausverkauft. Wie kommen die auf die Idee das jetzt nur wg. nem Geoff Tate, Joe Lynn Turner oder James Christian mittelgroße Hallen ausverkauft werden?
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".

Benutzeravatar
MetallusMaximus
Beiträge: 310
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von MetallusMaximus » 07.11.2018 09:08

Ich möchte das ganze Konzept mal nicht schlecht reden, da ich durchaus den ehrenwerten Teil darin sehe. Ich glaube das Hauptproblem ist, dass kein wirkliches Zugpferd mit dabei ist. So groß wie das angekündigt wurde, hätte man zumindest jemanden wie einen Alice Cooper im Gepäck haben müssen.

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8396
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von JudasRising » 07.11.2018 09:12

Geoff Tate dürfte auch keinen mehr locken, hab mir die Jam Session mit Bonfire angeschaut, au weia, hätte den ohne es zu wissen weder optisch noch akustisch erkannt...
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1664
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von flyingpumpkin » 07.11.2018 09:34

MetallusMaximus hat geschrieben:Ich möchte das ganze Konzept mal nicht schlecht reden, da ich durchaus den ehrenwerten Teil darin sehe. Ich glaube das Hauptproblem ist, dass kein wirkliches Zugpferd mit dabei ist. So groß wie das angekündigt wurde, hätte man zumindest jemanden wie einen Alice Cooper im Gepäck haben müssen.
Ja und genau das ist das Problem. Da sind halt nur Leute dabei, nach denen kein Hahn mehr kräht und die für Bonfire vermutlich günstig zu haben waren. Und warum sollte ich ein Silent Lucidity mit Bonfire als Background Band hören wollen? Warum sollte man sich das mit Geoff Tate anhören, wenn es ein Todd La Torre mittlerweile wesentlich geiler performt. Als richtige Stars würde ich da keinen mehr bezeichnen, der da mitmacht.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".

Benutzeravatar
sharkpepe
Beiträge: 1832
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Mülheim a.d.Ruhr

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von sharkpepe » 07.11.2018 11:02

JudasRising hat geschrieben:Geoff Tate dürfte auch keinen mehr locken, hab mir die Jam Session mit Bonfire angeschaut, au weia, hätte den ohne es zu wissen weder optisch noch akustisch erkannt...
Wobei Tobias Sammet aktuell ihn in höchsten Tönen lobt, nach der Aufnahme vom neuen Avantasia Album.
Gibts da einen guten und schlechten Geoff Tate (O-Ton Sammet : "er heißt Jeff, nicht Joff" :D ) oder was ist da los ?
Bei Avantasia muss man schon Leistung bringen, nicht umsonst hat sich Sammet selbst enorm gesteigert als Sänger in den letzte 10 Jahren.

Das Konzept bei Bonfire and Friends geht schon in Ordnung, ich glaube auch das da viel Herzblut und Arbeit drinsteckt.
Man hätte halt einfach nur ne Nummer kleiner planen müssen, so maximal 1500 Leute Clubs / Hallen.
Und es sind natürlich nicht nur "abgehalfterte" Rockstars dabei, ein Johnny Gioeli regelt ALLES und ist ein Garant für eine mitreißende Liveshow.

vincent
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1751
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von vincent » 07.11.2018 17:05

Oh Gott....ich falle hier gleich vom Hocker.
Der obige Trailer ...die Crowd...Dreams can come true......

...und dann wurde Herr Ziller wach und wurde von der Realität eingeholt.

Was ein unvergesslicher Abend....aber sicher anders als gewollt.
Nein..ich spiele selber kein Instrument , bin sonst nicht respektlos und hatte eine Freikarte - aber das war ein Autounfall live on Stage ....sorry Bonfire.
Dazu die Preise von 70Euro bzw. VIP 160....nun ja...

Die "kleine" Turbinenhalle 2 war für die wohlwollend geschätzten 400 Mann noch viel zu groß.
Da Stimmung reinzubekommen ist für ne ausgebuffte Band schon schwierig....aber man ahnte grob ,was dann kam.

Opener Scanner...nicht meins...aber naja.

Wenige Highlights - leider umso mehr Lowlights und viele Fremdschäm Momente für Band, Sänger und Publikum.
Fangen wir mit dem Guten an...top Performance von Robin Beck(!),Geoff Tate (u.a. Jet City Woman),Johnny Guileo , zu meiner Überraschung Quaster von den Phudies ,Alex Stahl und mit Abstrichen Boltenthal.
Alle drei je 3 Songs und teilweise nacher am Merchstand..speziell Robin Beck super nett und noch top in Schuss mit 64.

Tja..ansonsten..... 2 solide gespielte Bonfire Songs zum Start. Dann kamen die Stars....Eindrücke:
- Alex Stahl..."Servus..wir sind Bonfire and Friends.....eure Friends kommen hoffentlich gleich auch noch rein..höhö..just kidding"
- Immer wieder brach die ( eh kaum vorhandene Stimmung) ab, weil jeder Künstler von Alex Stahl "anmoderiert" wurde
- James Christian...nicht unsymphatisch aber deutlich über seinem Zenit und bringt mit den 2Reige House of Lords Hits auch keine Stimmung
- Ansage..: jetzt kommt die Legende X......äh..warte...ne..doch Legende Y
- Da kommt durch Robin Beck einmal kurz eine Prise Weltklasse auf...da kommt tatsächlich der Rowdie und drückt ihr eine Coladose (!) in die Hand, damit der letzte Depp auch versteht, wer Sie ist.
Sie grinst verlegen und peinlich berührt und stellt die Dose auf den Boden.
- Bobby Kimball wackelt aufgedreht auf die Bühne....erzählt ( zurecht) stolz das er und Toto 8 Grammys haben. Holt dann aber sein Textheft raus , um bei den unbekannten Hits Rosanna und Afrika den Text abzulesen. Und das alles leider unterirdisch schief ( Danke Alex für die Rettung im Background).
- Bonfire Schlagzeuger ( noch sehr jung und wild aber mit dem Armgewinke bei Balladen etwas peinlich ) mit Kippe im Mund- die er sich fast mit dem Stick fast selber rausschlägt
- Jetzt kommt unser Headliner.....Dave Bickler von Surviver.....das hätte man ihm mal vorher sagen sollen,, eierte auf der Bühne rum mit einer Ausstrahlung von nem Pfund Kartoffelsalat.
- Finale : Alle kommen auf die Bühne...Bobby Kimball klaut James Christian den Gehstock ( aber mit Glitzer,Baby) geht nach vorne und haut dem Alex den Stock zwischen die Beine. Meine Fresse...

Ich habe noch viel vergessen ( oder verdrängt)...aber das sollte Championsleague werden...wurde aber alles leider nur Kreisklasse C.
Es war ein wilder Mix aus Peinlichkeiten, Fremdschämen und etwas Mitleid.
Sorry Jungs..euer Traum von der jährlichen Tour wird keine Wirklichkeit und Avantasia und Rock meets Classic sind so weit von Euch weg wie ich von Andrea Berg.

P.S: Ich glaube den Jungs, das Sie "groß" gedacht haben, viel Herzblut reingesteckt haben und zu Hause sich tatsächlich diese Crowd wie im Trailer erträumt haben.
Aber das ganz Konzept passte leider vorne und hinten absolut gar nicht.
It's not the way for me, taking life so seriously
When the end comes I wanna be
Laughing on Judgement day...!

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42871
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Sambora » 07.11.2018 17:12

Jau, das liest sich schon sehr nach dem, was ich erwartete.

Band, die in den 80ern zeitweise wirklich angesagt war, macht sich völlig zum Deppen. :traenenlach:

Benutzeravatar
MetallusMaximus
Beiträge: 310
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von MetallusMaximus » 07.11.2018 19:04

vincent hat geschrieben: Es war ein wilder Mix aus Peinlichkeiten, Fremdschämen und etwas Mitleid.

Dieses Gefühls-Potpourrie kam alleine beim durchlesen von deinem Review in mir hoch. Aber trotzdem danke dafür.

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10037
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Frank2 » 07.11.2018 20:49

Genau das, was ich im Vorfeld befürchtet hatte.

Sehr schade um eine Künstlerin wie Robin Beck.
Die Dame hat in den letzten Jahren, leider weitaus
unbeachtet, ein Knalleralbum nach dem anderen ver-
öffentlicht und würde einen weitaus würdigeren Rahmen
verdienen.

Benutzeravatar
silentforce
Beiträge: 1089
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Am Zipfel von Bayern nach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von silentforce » 07.11.2018 22:52

Ich glaub der Lessmann kommt aus dem Grinsen gar nicht mehr raus....... :D
Hier geht's zu meiner Sammlung!

Music was my first love ........... and it will be my last!

Antworten