Bonfire minus Lessmann

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
Beidlman
Beiträge: 696
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Rock

Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Beidlman » 10.03.2015 20:54

Die Meldung ist wohl nicht mehr wirklich aktuell, ich hab es aber erst jetzt mitbekommen.

Claus Lessmann verlässt nach 30 Jahren Bonfire (wohl nicht ganz im Guten). Nachfolger wird David Reece, der mit Hans Ziller schon das letzte Ez Livin` Album eingesungen hat.

Bonfire haben in ihrer langen Karriere und speziell in ihrer "Freudenfeuer" Phase unleugbar etliche Sachen veröffentlicht, die auch mir als Fan schlicht peinlich waren. Aber vom Debut bis Knock Out finde ich die Band einfach großartig. Speziell das Debut und Fire Works haben mich als jungen Spritzer endgültig der Stromgitarrenmusik zugeführt. Dafür gebührt der Band meine immer fortwährende Verehrung.
Darüber hinaus sind Bonfire live eine Band die einfach Spaß macht.

Nun aber der eigentliche Punkt. Es gibt für mich ein paar Bands, die ohne die ureigene Stimme keinen Sinn machen. Und Bonfire gehören da sicherlich dazu. Wenn der Lessmann den Mund aufmacht ist er einfach unverwechselbar. So eine Stimme kann man nicht austauschen, ohne dass zwangsläufig was komplett anderes dabei rauskommt.

Dass Hans Ziller weitermachen will freut mich ehrlich. Aber dann bitte unter anderem Namen.
Gimme the beat boys and free my soul
i wanna get lost in your rock `n roll
and drift away!

TheRiverDragon
Beiträge: 400
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freising

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von TheRiverDragon » 10.03.2015 21:48

Endlich hat der Ziller die Bayernsau rausgeschmissen.

Benutzeravatar
Stormrider
Beiträge: 19216
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: astral plains
Kontaktdaten:

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Stormrider » 10.03.2015 21:50

Auflösen!!!

ja, ich weiss, diese Aufforderung kommt mindestens 25 Jahre zu spät.
greetings
- Stormrider

Dimebag666 hat geschrieben:
"7 Flaschen sind kein Sixpack."

If you believe "your" religion is worth killing for, do us a favor and use the first bullet for yourself!!!!!!!!!!!!!!!!

Stormrider@facebook.com
Stormrider@Musik-Sammler.de

Benutzeravatar
DJBonne
Beiträge: 95
Registriert: 19.03.2011 13:17
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von DJBonne » 10.03.2015 23:17

Album ist schon im Kasten nennt sich Glorious

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42875
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Sambora » 10.03.2015 23:33

TheRiverDragon hat geschrieben:Endlich hat der Ziller die Bayernsau rausgeschmissen.
Stormrider hat geschrieben:Auflösen!!!

ja, ich weiss, diese Aufforderung kommt mindestens 25 Jahre zu spät.
Nuff said!

"Fire Works", "Point Blank" und mit Abstrichen "Don't touch the light" sind klasse Alben, alles danach äusserst verzichtbar.

Und "Stern des Südens" ist sowieso unverzeihbar.

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2929
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Alphex » 11.03.2015 01:01

Beidlman hat geschrieben: Dass Hans Ziller weitermachen will freut mich ehrlich. Aber dann bitte unter anderem Namen.
Das aktuelle Lineup ist doch sowieso identisch mit dem von EZ Livin', oder wie die heißen.

Band vor Jahren mal live gesehen, bereits nach meiner "80er-Hardrock-Sound = automatisch gut"-Phase - und war angenehm überrascht. Auf Konserve höre ich das heute aber nicht mehr.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27511
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von MetalEschi » 11.03.2015 09:17

Die Band hat ein paar nette Songs, ist aber schon ziemlich die Vorzeige-Bierzelt-Wir-Könnens-Auch-Für-Die-Schlagertanten-Band, und damit eigentlich genau das, was ich nicht hören wil.
Als mir ein musikalisch etwas unbedarfter Zeitgenosse aus meinem erweiterten Bekanntenkreis (*g*), der sich ne Best Of gekauft hat, erzählt hat, die Band sei toll, weil sie Sweet Home Alabama geschrieben hat, wars ganz aus bei mir.
hier kommt die Signatur hin

metaldaddy
Beiträge: 211
Registriert: 10.06.2014 15:10

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von metaldaddy » 11.03.2015 10:20

Ach, die waren das....??? :traenenlach: :traenenlach:

Unglaublich, was manche Menschen so unbedarft absondern!! :o

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34270
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von oger » 11.03.2015 10:36

Ich mochte damals die Fireworks und Teile der Point Blank.

Danach hab ich die Band nur noch als Quelle peinlicher Meldungen wahrgenommen. (FC Bayern, Stern des Südens, Die Räuber, Nationalhymnen-Single)

In dem Wikipedia-Artikel der Band hab ich allerdings eben das hier gefunden...
In einer Ansage zu Proud of My Country warf Lessmann 2010 „den Juden“ vor, sie würden bis heute „immer noch“ am Holocaust verdienen, und forderte: „Damit muss Schluss sein! Wir wollen endlich wieder stolz auf unser Land sein!“. Die Ansage wurde während des Konzertes mitgeschnitten und auf YouTube gestell

Wusste ich gar nicht.

Dann fliegt wohl die eine Bonfire-CD aus meinem Regal gleich geradewegs in den Müll.

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 74155
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von NegatroN » 11.03.2015 10:40

oger hat geschrieben:Ich mochte damals die Fireworks und Teile der Point Blank.

Danach hab ich die Band nur noch als Quelle peinlicher Meldungen wahrgenommen. (FC Bayern, Stern des Südens, Die Räuber, Nationalhymnen-Single)

In dem Wikipedia hab ich allerdings eben das hier gefunden...
In einer Ansage zu Proud of My Country warf Lessmann 2010 „den Juden“ vor, sie würden bis heute „immer noch“ am Holocaust verdienen, und forderte: „Damit muss Schluss sein! Wir wollen endlich wieder stolz auf unser Land sein!“. Die Ansage wurde während des Konzertes mitgeschnitten und auf YouTube gestell

Wusste ich gar nicht. Dann fliegt wohl die eine Bonfire-CD aus meinem Regal gleich geradewegs in den Müll.
Ich kenne ein (mittlerweile) Ex-Mitglied der Band aus Studienzeiten und hab denjenigen seit einiger Zeit bei Facebook in meiner Freundesliste. Das war dann auch zielgerecht derjenigen, der sich in die ganze Edathy-aufknüpfen-Hetze mit eingeklinkt hat.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42875
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Sambora » 11.03.2015 10:54

NegatroN hat geschrieben:
oger hat geschrieben:Ich mochte damals die Fireworks und Teile der Point Blank.

Danach hab ich die Band nur noch als Quelle peinlicher Meldungen wahrgenommen. (FC Bayern, Stern des Südens, Die Räuber, Nationalhymnen-Single)

In dem Wikipedia hab ich allerdings eben das hier gefunden...
In einer Ansage zu Proud of My Country warf Lessmann 2010 „den Juden“ vor, sie würden bis heute „immer noch“ am Holocaust verdienen, und forderte: „Damit muss Schluss sein! Wir wollen endlich wieder stolz auf unser Land sein!“. Die Ansage wurde während des Konzertes mitgeschnitten und auf YouTube gestell

Wusste ich gar nicht. Dann fliegt wohl die eine Bonfire-CD aus meinem Regal gleich geradewegs in den Müll.
Ich kenne ein (mittlerweile) Ex-Mitglied der Band aus Studienzeiten und hab denjenigen seit einiger Zeit bei Facebook in meiner Freundesliste. Das war dann auch zielgerecht derjenigen, der sich in die ganze Edathy-aufknüpfen-Hetze mit eingeklinkt hat.
"Proud of my country" ist ohnehin ein textlich völlig peinlicher Song. Damals ist mir zum ersten mal aufgefallen, daß die wohl nicht so ganz auf meiner Wellenlänge liegen.

Das mit der Ansage ist mir jetzt auch neu, passt aber ins Bild.

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34270
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von oger » 11.03.2015 11:29

Zumindest ist das Weltbild in sich geschlossen...

CD ist im Müll.

Gelber Sack natürlich.

Benutzeravatar
Beidlman
Beiträge: 696
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Rock

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von Beidlman » 11.03.2015 11:51

Also die Band nicht zu mögen halte ich für mehr als verständlich. Hab ja oben schon geschrieben, dass auch ich als Fan etliche Sachen schlicht peinlich finde.

Aber Bonfire irgendwie in die rechte Ecke drängen zu wollen ist wirklich Käse. Wer die Musiker schon erlebt und reden gehört hat weiß das.
Wenn hier CD`s in dem Müll wandern sollen, dann doch bitte, weil die Musik schlecht ist.
Übrigens befindet sich auf derselben CD, auf der das viel gescholtene proud of my country ist auch ein Song der heißt: thumbs up for europe
Mehr mag ich aber zu dem Thema jetzt nicht mehr sagen.

Mir geht`s um die Musik. Deshalb nochmals: Ich würde mir wünschen, dass Ziller mit Ez Livin`weiter macht und Bonfire ruhen lässt. Alles andere passt nicht. Live kann er ja ruhig alte Nummern bringen. Black Star Riders haben ja vorgemacht, dass so was vorzüglich funktioniert und die hatten als allseits verehrte Thin Lizzy wesentlich mehr zu verlieren.
Gimme the beat boys and free my soul
i wanna get lost in your rock `n roll
and drift away!

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34270
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von oger » 11.03.2015 11:59

Beidlman hat geschrieben: Aber Bonfire irgendwie in die rechte Ecke drängen zu wollen ist wirklich Käse. Wer die Musiker schon erlebt und reden gehört hat weiß das.
Überzeugendes Argument...

...wer so einen Spruch wie den zitierten öffentlich auf einer Bühne von sich gibt, hat seine Weltanschauung nun mehr als deutlich gemacht.

Das überschreitet jedenfalls meine Toleranzgrenze mehr als deutlich.

Benutzeravatar
winterpumpkin
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 18543
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitrag von winterpumpkin » 11.03.2015 12:01

Beidlman hat geschrieben: Aber Bonfire irgendwie in die rechte Ecke drängen zu wollen ist wirklich Käse. Wer die Musiker schon erlebt und reden gehört hat weiß das.
Wenn hier CD`s in dem Müll wandern sollen, dann doch bitte, weil die Musik schlecht ist.

Nein. Ich will die Jungs ja gar nicht in die "Ich bin ja kein Nazi, aber..."-Ecke stellen, aber: Erwachsene Menschen mit Lebenserfahrung wie die Bonfire-Musiker wissen ganz genau, was passiert, wenn ich die deutsche Nationalhymne und einen Song namens "Proud Of My Country" aufnehme und welche Klientel ich damit anspreche. Die Beweggründe - kommerzielle oder ideologische - sind da zweitrangig. Das Wissen darum rechtfertigt es in meiner Welt, CDs dieser Band zu entsorgen.

Antworten