Rocks - Mein Review

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Schnabelrock
Beiträge: 17470
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon Schnabelrock » 11.04.2018 16:15

Werde ich mir nachher besorgen und dazu Fusili mit Tomatensahnesauce. Beim Essen lesen und gleich mal ein paar Spritzer auf die Seiten.
Benutzeravatar
Rotorhead
Beiträge: 28231
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon Rotorhead » 11.04.2018 17:20

Schnabelrock hat geschrieben: gleich mal ein paar Spritzer auf die Seiten.



Passiert mir auch. Bei der Rocks allerdings selten.
Man wird z'früh alt und z'spät gscheid
Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 674
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon entenbaer » 13.04.2018 16:22

ja, sehr gute Ausgabe. Neben dem Special habe ich erstmal Dokken und Journey verschlungen

Wen sehe ich denn am 20.7. in Oberhausen zur Rocks-Party? Sollten wir eigentlich einen eigenen Thread eröffnen für. Gene Simmons Band , Thunder und The Brew sind schon ein cooles Paket
Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 674
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon entenbaer » 14.06.2018 08:44

neues Heft ist da: KISS Special zu den Solo-Alben, Gentle Giant, Bad Company (die Zeit mit Brian Howe) Mr. Big (was Eric da erzählt, macht schon etwas nachdenklich, wie es um die Band bestellt ist), Muddy Waters, Lizzy Borden (vier Seiten), The Sea Within, Ghost, TNT, Night Flight Orchestra, Lazys, Graham Bonnet Band, Michael Romeo, Motorjesus, Refuge, Rich Robinson etc. Gefällt!

Highlight auf der CD ist ganz klar der neue Song von Fifth Angel. Ist zwar schon etwas weg von dem alten Sound, aber ziemlich geil. Die RedsCool-Songs finde ich auch überraschend gut, mit Magpie Salute muss ich noch ein bisschen arbeiten. :prost:
Benutzeravatar
Assaulter
Beiträge: 23787
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon Assaulter » 14.06.2018 08:56

entenbaer hat geschrieben:KISS Special zu den Solo-Alben

*Schnarch*
Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 674
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon entenbaer » 14.06.2018 09:08

über diese Solo-Alben habe ich bisher nicht viel gelesen, insofern passt das prima. Und das Heft hat ja noch ein paar Seiten mehr
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32739
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon GoTellSomebody » 14.06.2018 09:19

entenbaer hat geschrieben:über diese Solo-Alben habe ich bisher nicht viel gelesen, insofern passt das prima. Und das Heft hat ja noch ein paar Seiten mehr

So langweilig auch 95% der Musik auf den vier Langrillen sein mag, der Katastrophentourist in mir interessiert sich dafür, wie eine kreativ und mindestens zu zwei Vierteln auch körperlich ausgebrannte Band auch jede noch so halbgare Songidee auf Band pfuscht und aus Kiss endgültig die Marketingmaschine macht, die buchstäblich alles zu Geld macht, wofür andere sich in Grund und Boden schämen würden.
Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 674
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon entenbaer » 14.06.2018 09:35

Dabei sind die Alben von gerade Paul und Ace wirklich sehr cool.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32739
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon GoTellSomebody » 14.06.2018 09:41

entenbaer hat geschrieben:Dabei sind die Alben von gerade Paul und Ace wirklich sehr cool.

Ich finde nur das von Ace Frehley wirklich "gut", wenngleich da auch nicht alles Gold ist, was glänzt. Aber du hast Recht, die beiden Scheibletten der Rhythmusgruppe sind echt übel.
Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 674
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon entenbaer » 14.06.2018 09:45

Dir gefällt das Paul-Album wirklich nicht? Das ist doch im Grunde ein lupenreines Kiss-Album mit etwas mehr Powerpop.

Ich muss gestehen, das sich mich mit dem Gene-Album noch nicht so intensiv beschäftigt habe, aber ich habe es gestern gleich mehrfach zum Artikel durchlaufen lassen. Ich finde es schon nicht schlecht und interessant gemacht. Wenn Simmons darauf nicht selbst Gitarre gespielt hätte, würde es wahrscheinlich viel stärker nach Kiss klingen
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32739
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon GoTellSomebody » 14.06.2018 09:52

entenbaer hat geschrieben:Das ist doch im Grunde ein lupenreines Kiss-Album mit etwas mehr Powerpop.

Kein Widerspruch, allerdings ist das für mich genau das Problem, vor allem der Powerpop darin.
Benutzeravatar
Reiner S.
Beiträge: 486
Registriert: 13.10.2015 18:02
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Rocks - Mein Review

Beitragvon Reiner S. » 15.06.2018 16:01

Die fette KISS-Titelstory war für mich vorgestern der Haupt-Kaufgrund. Mehr oder weniger weit dahinter sind z.B. noch Graham Bonnet, Bad Company und das zurzeit unüberhörbare Night Flight Orchestra auf den besten Seiten.

(Anm.: Post zwischengespeichert weil meine I-Netz-Verbindung ab und zu absäuft.)

Natürlich TNFO, Fifth Angel und Powerwolf nehmen auf der Beilage-CD den angenehmsten Platz ein. Reds'Cool sind ganz okay - aber fünf Titel am Stück brauche ich von denen nicht.
Ach, die sind ja beim ROCKS-Gig...erklärt alles.
" Lift Heavy Metal ! Get a Rock Hard body ! "

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste