Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Schnabelrock
Beiträge: 17994
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Schnabelrock » 09.06.2018 18:35

Es ist alles gesagt, nur noch nicht von jedem.
the best neVer rest
Benutzeravatar
silentforce
Beiträge: 1033
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Am Zipfel von Bayern nach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon silentforce » 10.06.2018 00:24

latesttragicsuicide hat geschrieben:Euer Doro-Bashing nervt.


:traenenlach: :heul: :traenenlach:
Hier geht's zu meiner Sammlung!

Music was my first love ........... and it will be my last!
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21731
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon OriginOfStorms » 11.06.2018 08:36

NegatroN hat geschrieben:
Schnabelrock hat geschrieben:Klar, jetzt bin ich es wieder gewesen :-/


Das wäre jetzt zu viel der Ehre, ich hab dich nur gerade exemplarisch herausgegriffen.

Aber ich will fair sein, es haben noch nicht alle zum x-ten Mal wiederholt, wie doof sie Doro finden. *g*


Mir ging es eher darum, wie doof ich die Schreiber von Promotexten beim Nugglea Blaascht finde...
¡No pasarán!
Benutzeravatar
latesttragicsuicide
Beiträge: 395
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon latesttragicsuicide » 13.06.2018 16:37

playloud308 hat geschrieben:
latesttragicsuicide hat geschrieben:Euer Doro-Bashing nervt.

Guck halt nicht rein oder schreib was positives.


Ich mag die als Person sehr gerne, hat einfach eine positive Ausstrahlung wie ich finde. Neuer Song + Video sind aber in der Tat kacke.
The media loves their latest tragic suicide
Schnabelrock
Beiträge: 17994
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Schnabelrock » 13.06.2018 16:45

OoS hat eigentlich recht, es ging auch mir weniger um Doro, sondern eher um die Art und Weise, wie sie dann hier präsentiert wurde. Klar gibt´s Verbindungen zwischen beidem. Aber dennoch glaube ich, das kann man deutlich besser machen.
the best neVer rest
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2679
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Alphex » 13.06.2018 18:28

Macht Nuclear Blast denn das bei allen Künstlern selber? Würde bei manchen Acts vermuten dass das deren Management macht, da als Marke schon etabliert und mit eigener Note. Wenn das echt das ist, was die PR-Profis eines der größten Genrelabels der Welt für sinnvoll halten, dann aua.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
DerGrobeWestfale
Beiträge: 332
Registriert: 03.06.2018 10:43
Wohnort: Paderborntobewild

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon DerGrobeWestfale » 14.06.2018 07:35

Doro, das Label, das Management sind aus finanziellen Gründen natürlich voller Überzeugung das auch das neue Album das beste ist seit der Entdeckung des Feuers.Die Realität sieht doch so das das Produkt "Doro" und nichts anderes ist es, seit gefühlten 1,5 Mio Jahren nur durch geschicktes Product Placement am Leben erhalten wird. Künstlerisch ist das ganze nicht Fisch noch Fleisch. Warlock waren im übrigen auch überbewertet.
Ich bin nicht alt!Ich stehe unter Denkmalschutz!
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 8691
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Frank2 » 14.06.2018 19:57

DerGrobeWestfale hat geschrieben:Doro, das Label, das Management sind aus finanziellen Gründen natürlich voller Überzeugung das auch das neue Album das beste ist seit der Entdeckung des Feuers.Die Realität sieht doch so das das Produkt "Doro" und nichts anderes ist es, seit gefühlten 1,5 Mio Jahren nur durch geschicktes Product Placement am Leben erhalten wird. Künstlerisch ist das ganze nicht Fisch noch Fleisch. Warlock waren im übrigen auch überbewertet.


Na ja, Warlock mögen seinerzeit ziemlich gehyped worden sein,
aber objektiv betrachtet waren und sind beispielsweise "Hellbound"
oder "Triumph and Agony" schon starke Alben.
Nicht zu vergessen den Einfluss, den die Truppe seinerzeit auf die
nationale Szene ausübte :wink:
Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 813
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon metalbart » 14.06.2018 20:15

Solange es Doro noch gibt, ist das Forum noch nicht tot.
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1771
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Ratatata » 14.06.2018 20:32

Frank2 hat geschrieben:Na ja, Warlock mögen seinerzeit ziemlich gehyped worden sein,
aber objektiv betrachtet waren und sind beispielsweise "Hellbound"
oder "Triumph and Agony" schon starke Alben.


Nicht zu vergessen den Einfluss, den die Truppe seinerzeit auf die
nationale Szene ausübte :wink:


Für der ersten Teil bin ich ganz bei dir.
Aber für den zweiten Teil? Meinst du das musikalisch? Hast du da Beispiele? :kratz:
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 8691
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Frank2 » 14.06.2018 20:46

Ratatata hat geschrieben:
Frank2 hat geschrieben:Na ja, Warlock mögen seinerzeit ziemlich gehyped worden sein,
aber objektiv betrachtet waren und sind beispielsweise "Hellbound"
oder "Triumph and Agony" schon starke Alben.


Nicht zu vergessen den Einfluss, den die Truppe seinerzeit auf die
nationale Szene ausübte :wink:


Für der ersten Teil bin ich ganz bei dir.
Aber für den zweiten Teil? Meinst du das musikalisch? Hast du da Beispiele? :kratz:


Einfluss in dem Sinne, dass man andere Bands mit Frontfrau dazu
ermutigte, auch den Schritt in die Öffentlichkeit zu wagen ( und sogar
einen gewissen Erfolg damit zu haben ).
Spontan fällt mir da z.B Laos ein.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2679
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Alphex » 14.06.2018 21:53

Frank2 hat geschrieben:Einfluss in dem Sinne, dass man andere Bands mit Frontfrau dazu
ermutigte, auch den Schritt in die Öffentlichkeit zu wagen ( und sogar
einen gewissen Erfolg damit zu haben ).
Spontan fällt mir da z.B Laos ein.


Oder Samantha Fox.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1771
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Ratatata » 15.06.2018 05:06

Alphex hat geschrieben:Oder Samantha Fox.


Very german, indeed... :D
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1771
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Ratatata » 15.06.2018 05:40

Frank2 hat geschrieben:Spontan fällt mir da z.B Laos ein.


Ja. Doch. Eine gewisse Ähnlichkeit läßt sich da nicht verleugnen...

Aino Gudrun Laos hat geschrieben:Ein wahrer Künstler folgt seinem Herzen und wird dies sein ganzes Leben lang tun: Egal was kommt, unabhängig von Geld oder Ruhm, unbeeinflusst von Modeerscheinungen oder allgemeinem Geschmack. All dies kommt und geht wie der Wind - die künstlerische Überzeugung bleibt.

Eine wirkliche Freude bereitet mir nicht nur der Live musikalische Austausch mit außergewöhnlichen Künstlern wie Christopher Cross, Percy Sledge, Marla Glen und Peter Maffay sondern auch die Studioarbeit mit leidenschaftlichen Profis und Amateuren.

(Quelle: http://www.ainolaos.com/)

Sorry, could not resist... :D
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2679
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Doro - Forever Warriors, Forever United (17.08.18)

Beitragvon Alphex » 15.06.2018 13:07

Ratatata hat geschrieben:
Alphex hat geschrieben:Oder Samantha Fox.


Very german, indeed... :D


Okay, hätte Jeanette Biedermann schreiben sollen.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste