Bonfire minus Lessmann

Das Hard Rock, AOR, Sleaze-und Glam Rock Forum. Tummelplatz der RH-Hairmetal-Brigade
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28422
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon Dimebag666 » 14.04.2018 07:55

Was soll dieser Gesang?
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 10013
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon Projecto » 14.04.2018 08:23

Das ne Band nen Sänger hat.....an das Konzept musste ich mich zuerst auch gewöhnen.
Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1451
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon flyingpumpkin » 16.04.2018 08:28

Also nach Dauerbeschallung am Wochenende kann ich nur die Empfehlung geben sich diese Scheibe mal reinzuziehen. Stärker waren sie nie.

Aber dann bitte in der Jewel Case Version, der Bonustrack ist totaler Schmonz.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".
Benutzeravatar
Stormrider
Beiträge: 19184
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: astral plains
Kontaktdaten:

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon Stormrider » 16.04.2018 17:12

flyingpumpkin hat geschrieben:Oh ja, allerdings. Der passt wirklich wie Arsch auf Eimer. Und auch die Songwriting Qualität hat wieder deutlich zugelegt seitdem Alexx dabei ist.



Hier der Titelsong. Supergeile Nummer!


Hmm die Wandlung von einer eher gesichtslosen Hard Rock Band zu einer eigentlich noch gesichtloseren Melodic Metal/Heavy Metal Band haben sie jedenfalls vollzogen.

Bin mir nur nicht sicher wie ich das finden soll, ich denke aber "egal" trifft's ganz gut.
greetings
- Stormrider

Dimebag666 hat geschrieben:
"7 Flaschen sind kein Sixpack."

If you believe "your" religion is worth killing for, do us a favor and use the first bullet for yourself!!!!!!!!!!!!!!!!

Stormrider@facebook.com
Stormrider@Musik-Sammler.de
Benutzeravatar
Darth Mike
Beiträge: 323
Registriert: 10.02.2010 13:23
Wohnort: Voerde Rock City

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon Darth Mike » 16.04.2018 23:36

Danke für den Tipp Jungs (und Mädels...wir wollen ja mal niemanden ausgrenzen... :D ),

hätte nie gedacht das ich mir nochmal ein Bonfire Album kaufe. War nie so richtig meine Band und bin nach den ersten beiden Alben auch ausgestiegen und als ich hier von Claus Lessmanns Entgleisungen gelesen habe, war das Thema Bonfire eh für mich durch.
Aaaber "tingelingeling..." hier reingehört und das hat mir gleich so gut gefallen, dass ich die CD sofort bestellt habe!!
"Temple of lies" scheint echt ein geiles Album zu sein.
Kommt aber nicht vor Sa. bei mir an schätze ich.

Metal Mike
Benutzeravatar
Beidlman
Beiträge: 678
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Rock

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon Beidlman » 21.04.2018 12:37

Gute Scheibe!
Hat aber nix mehr mit Bonfire zu tun.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.
Gimme the beat boys and free my soul
i wanna get lost in your rock `n roll
and drift away!
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2719
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon Alphex » 21.10.2018 13:02

Scheinbar kommt ein Coveralbum, wie ich eben auf Youtube sah?



Schön ultradicke Rhythmusgitarre mit Effekt und haste nicht gesehen und Chorwände, und alles megafett und geil und manta, aber meilenweit an dem vorbei was das Original aufbeschwört. Kann man natürlich als "soll ja auch nicht genau so sein!" interpretieren, aber auch als aufgeblasene Hefenummer, die nicht merkt warum das Original funktioniert.

Achso, und guter Gesang hin oder her, das klingt halt wie irgendwer. Also wer da Bonfire raushört, der ist in der Band oder beinharter Fan.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 7935
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon JudasRising » 21.10.2018 14:52

Ich finde der Song geht noch, wer richtig leiden will kann sich ja mal die Toto Interpretationen anhören...
Allgemein kann man sagen, je "härter" das Original, umso weniger machen sie kaputt, Doctor Doctor und Lights Out finde ich sogar ziemlich gelungen. Das ganze braucht natürlich trotzdem keine Sau, habe da auch nur mit Trashbrille auf reingehört :)
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
silentforce
Beiträge: 1049
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Am Zipfel von Bayern nach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon silentforce » 06.11.2018 01:52

Als Teenie mochte ich die Band echt mal gerne, aber gut - da mochte ich auch Bon Jovi.......

Mittlerweile kann ich über Bonfire nur noch lachen. Die sind inzwischen so scheiße, dass sie es nicht mal fertig bringen ihre "Bonfire and Friends"-Tour ohne Lachnummer über die Bühne zu bringen.
Joey Lynn Turner hat nach nur einem Gig die Tour verlassen, weil die ihm vertraglich zugesicherten Vereinbarungen nicht eingehalten wurden. Im Bonfire-Statement heißt es dazu, dass man keine Rücksicht auf JLTs Extrawünsche und die seiner Frau nehmen kann. Die Rede ist hier von täglich frischen Schnittblumen, einem Shuttleservice etc.... Ich halte das ohnehin für Bullshit, aber selbst WENN das im Vertrag zugesichert WÄRE, dann hat man als Veranstalter die Vertragsbedingungen zu erfüllen. Immerhin haben Bonfire mit dem Namen JLT Werbung gemacht und ihn als Zugpferd benutzt.
Lustigerweise bleiben die viel zu groß bebuchten Hallen meist fast leer und man spielt vor wenigen Hampelmännern, die sich den Rotz noch ernsthaft anschauen wollen. Phil Mogg (Ex-UFO) hat die Tour im gleichen Zuge ebenfalls verlassen, und trotzdem wird auf der Homepage der Band noch mit diesen beiden Zugpferden geworben.
Für mich einmal mehr ein Zeichen dafür, dass diese "Band" um Hans Ziller völlig im Lächerlichen verschwunden ist und aufgelöst gehört. Der Mann kann alleine nix, seine "Band" ist keine mehr und man kann nur noch darüber lachen.
Hier geht's zu meiner Sammlung!

Music was my first love ........... and it will be my last!
Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1451
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon flyingpumpkin » 06.11.2018 08:37

Also ich differenziere da ganz klar. Die beiden Alben mit Alex Stahl sind wirklich geil und gerade temple of lies finde ich nach wie vor herausragend. Gehört definitiv zu den stärksten Scheiben im Backkatalog und wäre Lessmann am Mikro, wären das klassische Bonfire zu Fireworks Zeiten. Stilistisch ist das für mich schon die gleiche Schiene.

Die Bonfire & Friends Tour dagegen braucht tatsächlich kein Mensch, genau so wenig wie die Coverscheibe. Ich weiß auch gar nicht warum das so groß aufgezogen wird und wen das tatsächlich interessieren soll. Bonfire Fans wollen eher das Bonfire Material hören, Fans der anderen Sänger wollen die vermutlich auch eher in ihren Stammformationen sehen.

Gerade nen Joe Lynn Turner hört man ja jetzt nicht gerade selten.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".
Schnabelrock
Beiträge: 18208
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon Schnabelrock » 06.11.2018 10:22

flyingpumpkin hat geschrieben:Die Bonfire & Friends Tour dagegen braucht tatsächlich kein Mensch, genau so wenig wie die Coverscheibe. Ich weiß auch gar nicht warum das so groß aufgezogen wird und wen das tatsächlich interessieren soll. Bonfire Fans wollen eher das Bonfire Material hören, Fans der anderen Sänger wollen die vermutlich auch eher in ihren Stammformationen sehen.

Gerade nen Joe Lynn Turner hört man ja jetzt nicht gerade selten.


Sie wollten wohl diese Sachen "Rock Meets Classic" aufnehmen, wie sie Mat Sinner organisiert, wo dann Francis Rossi, Bobby Kimball etc. dabei sind. Die sind doch recht erfolgreich.
Aber wieviele Leute zieht z. B. Joe Lynn Turner? Oder Robin Beck? Die würden doch bei eigener Tour vor allenfalls 400 Besuchern spielen. Das ist nicht der Fehler der Gaststars, sondern eben konzeptionell fehlkalkuliert.
the best neVer rest
vincent
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1747
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon vincent » 06.11.2018 13:27

@ Schnabelrock
Sehe das genauso wie du.
Bin heute sogar in Oberhausen dabei, da ich Freikarten geschenkt bekommen habe.
Werde mir ein Bild davon machen und kann gerne morgen mehr berichten.
Erwarte aber eine schlecht gefüllte (viel zu große?!) Turbinenhalle, da bei allen Kosten für die Stars ( siehe Statement Alexx Stahl bei FB ), allem Herzblut ( siehe Interview Ziller bei Rockantenne ) und aller Freude seitens der "neuen" Bonfire, dann doch viele nicht bereit sind 70(!) Euro zu bezahlen.

Der Sprung von der Standard Bonfire Show zum Friends Event wird vielen zu groß sein, da es sich - bei aller Anerkennung und allem Respekt- dann doch "nur" um die 2.te Reihe Sänger im Herbst Ihrer Karriere handelt.
Das jetzt noch JLT und Phil Moog ( finde ich sehr schade) ausfallen macht es nicht besser , vor allen Dingen da es wohl nur wenige Besucher im Vorfeld mitbekommen haben.
Auch die Kinderkarte ( um die30 Euro bis 16 Jahre) ist sicherlich gut gemeint...aber wer kauft die bis auf ein paar Leute?!
Aus Sicht der Kids sind die "Opas" auf der Bühne sicherlich nicht soooo von Interesse.
Das alles sage ich als grosser QR und UFO Fan.

Ich werde mir trotzdem einen gemütlich Abend machen (leicht gesagt mit Freikarte ich weiss :wink: ) und den Abend genießen
- da morgen dann noch die "GOTTHARD Retro Show" mit CoreLeonie folgt, fühlt es sich an wie das Jahr 1993 :prost:

Frisches Blut dann Sonntag mit Black Stone Cherry....herrlich...LONG LIVE ROCK N ROLL :pommes:
It's not the way for me, taking life so seriously
When the end comes I wanna be
Laughing on Judgement day...!
Benutzeravatar
sharkpepe
Beiträge: 1808
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Oberhausen

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon sharkpepe » 06.11.2018 15:16

Die Sache mit JLT ist ja wieder ne Nummer.
Der wollte Blumen, Wasserkocher und mehrere Teesorten :o .

Ich befürchte die haben mitbekommen das da nicht halb so viel Leute kommen wie geplant und erhofft; wird wahrscheinlich ein finanzielles Desaster.
Kann halt nicht jeder Avantasia .
Sollten sich auf Bonfire fokussieren, die letzten 2 Alben waren stark und Alexx Stahl ist ein Guter.
Die große Nummer im Rockgeschäft sind Bonfire aber schon seit 20 Jahren nicht mehr ; das wird Ziller aber wahrscheinlich anders wahrnehmen.
(die Sache mit dem Zug :nerv: )
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 10013
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon Projecto » 06.11.2018 18:22

70€ kostet der Quatsch? :traenenlach:
Benutzeravatar
MetallusMaximus
Beiträge: 293
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Bonfire minus Lessmann

Beitragvon MetallusMaximus » 06.11.2018 18:27

Bei Groupon werden die Tickets für €45 rausgehauen, bzw. zum angemessenem Preis verkauft.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste