Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Feedback")

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4082
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin » 30.03.2020 10:51

Ich kann schon mal dazu beitragen, dass ich die Rush-Liveversion von Heart Full of Soul völlig fantastisch finde und es für mich die beste Version des Songs ist.
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13760
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Apparition » 30.03.2020 11:43

Cool, da mach ich dann auch mit, die EP fehlt mir nämlich noch.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24290
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von costaweidner » 30.03.2020 12:15

Apparition hat geschrieben:
30.03.2020 11:43
Cool, da mach ich dann auch mit, die EP fehlt mir nämlich noch.
Passiert voraussichtlich morgen Abend.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Thunderforce » 30.03.2020 12:31

Wer live mithören mag, ich habe eine Playlist in Spotify zusammengescharubt, jeweils erst die Originale, dann die Rush-Cover.
Crossroads und Summertime Blues sind aus o.g. Gründen je dreimal vertreten

https://open.spotify.com/playlist/3KCXn ... YF2COpW5IQ
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4082
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin » 30.03.2020 18:29

Coole Sache @Ploppi! Die erste Crossroads-Version in der Playlist ist aber auch nur irgendein Cover. Das Original von Robert Johnson (von Mitte der 1930er!!!) dürfte dieses hier sein:

https://open.spotify.com/track/33hrofhw ... iQ3XTAvBuw
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Thunderforce » 30.03.2020 18:35

Tatsache, danke. Hab ich ausgetauscht.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Thunderforce » 31.03.2020 11:29

Heute, 19 Uhr.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24290
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von costaweidner » 31.03.2020 15:30

Ich schicke schon mal voraus, dass ich "Feedback" noch nie komplett gehört habe und von den Rush-Covern so richtig nur 'For What It's Worth' kenne. Die ein oder andere hab ich halt mal bei den Live-Veröffentlichungen gehört.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Thunderforce » 31.03.2020 17:59

So, ich wär soweit. *wart* @ Lachsnacken
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24290
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von costaweidner » 31.03.2020 18:00

Thunderforce hat geschrieben:
31.03.2020 17:59
So, ich wär soweit. *wart* @ Lachsnacken
*angelachst komm*
Bereit.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Thunderforce » 31.03.2020 18:01

Okay. *Start drück*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13760
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Apparition » 31.03.2020 18:07

Dabei.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Thunderforce » 31.03.2020 18:10

SUMMERTIME BLUES

Eddie Cochran:
Jo, dem Song hört man sein Alter von rund 60 Jahren an. Dennoch geil, wie gut das klingt.
Ziemlich flott und beschwingt, definitiv flotter und leichtfüßiger als die bekannten Coverversionen. Sehr cool die Einlagen mit der tiefen Sprechstimme.
Warum jetzt ausgerechnet dieser Song derart oft von 1000 Rockbands gecovert wurde, ist aber schon rätselhaft ein bißchen.

Blue Cheer:
Geddy Lee bezeichnet Blue Cheer als erste Metalband und man hört, was er meint. Einige Jahre vor Sabbath klingt man nicht so viel weniger heavy.
Der Gitarrenand fuzzt ohne Ende und staubt wie nicht gescheit, so hätten Kyuss bestimmt gerne mal geklungen *g*
Song nun deutlich rockiger und härter, Gesang finde ich auch stark. Da muss ich mal mehr von anhören, von Blue Cheer.
Evtl. klingt mir das schon ein wenig ZU angestaut, aber dafür klingt halt...*schudder*.. authentisch.
Geht auch gleich mal doppelt so lang wie die Cochran-Version

Rush:
Die Version von Blue Cheer war das Vorbild für die Rushversion, quasi ein Cover vom Cover.
Klingt natürlich jetzt nach 2004 und nicht mehr nach 1967 oder so. Satt, kraftvoll, das staubig-fuzzige ist quasi komplett weg.
Rockt trotzdem sehr und man hört, was die Herren hier für einen Spaß bei hatten. Soundtechnisch finde ich die Version die beste, musikalisch würde ich aber knapp Blue Cheer den Vorzug geben, vor allem wegen des Gesangs, der BC-Sänger bringt das noch lässiger rüber als Geddy. Trotzdem eine Hammerversion. Cool auch, wie Alex den Gitarrensound in die Jetztzeit rettet, ohne halt oll zu klingen.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24290
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von costaweidner » 31.03.2020 18:11

Feedback - Das Live-Review

1. Summertime Blues

Eddie Cochran
Von Cochran kenne ich bewusst nur 'Cut Across Shorty', das hier in irgendeinem Thread mal angepriesen wurde und das hatte für so einen Uralt-Rock'n'Roll-Song schon ordentlich Pfeffer. Das hier ist jetzt halt in etwa, was man sich unter Cochran wohl vorstellt und weniger was der Titel kommuniziert, also typischer Blues ist hier eigentlich keiner, abgesehen von der Menge, die zu der Zeit wohl in jeder Rockmusik war, weil es ja sonst nix gab. *g* Ich kenn mich da null aus, für mich klingt das immer sehr ähnlich. Am besten finde ich sowas eigentlich als Filmmusik. *g* Und schon durch weil bloß 1:59 lang.

Blue Cheer
Das klingt dann schon mal ganz schön derb im Vergleich und hat stilistisch mit Cochran schon nix mehr zu tun. Den Song erkennt man vor allem an der Gesangslinie wieder, insbesondere da der Gesang jetzt nicht sooo weit weg vom Original ist. Durch die für die Zeit schon recht derbe Verzerrung klingt das fast ein bisschen nach Hawkwind, ganz besonders im Intro. Klingt jetzt natürlich nicht unbedingt wie das, was man als hörbaren Einfluss für Rush erraten würde, zeitlich ist aber natürlich komplett logisch. Den Namen Blue Cheer verbindet man ja auch schon mit Proto-Hardrock und wo das herkommt merkt man hier recht deutlich, die kloppen das schon recht derb runter für damalige Verhältnisse (Ende 60er? *rat*). Nach zweeinhalb Minuten kommt dann ein Riff, das im Original nicht drin ist, sich immer weiter steigert und was bei Black Sabbath auf Koksrausch zurückzuführen gewesen wäre. *g* Danach geht's nochmal in den eigentlichen Song. Schön umgesetzte Coverversion, die den Song erkennbar bleiben lässt, aber eine eigene Note hinzufügt. Brauch ich vielleicht eher nicht daheim, kann aber schon einiges.

Rush
Ich hatte offen gesagt damit gerechnet, dass Blue Cheer Rush härtetechnisch hinter sich lassen. *lol* Man muss aber natürlich bedenken, wann die EP rauskam. Das war schon zur vermutlich härtesten Phase der Band. Ich frage mich grade, ob ich Rush hier erkannt hätte ohne Geddys Vocals. Vielleicht an Alex' Spielweise. Erneut schaffen es Rush eine recht eigene Note einfließen zu lassen insbesondere bei irgendwelchen Übergängen, in denen sie dann wie eine moderne Version ihrer eigenen 70er-Phase klingen. The Time Machine! Lustigerweise klänge das Cover vermutlich weniger eigenständig hätten es Rush tatsächlich in den 70ern aufgenommen. Alex' Solo ist ziemlich geil und ein richtiges Highlight. Interessanterweise verträgt sich der 00er-Stil von Rush schon recht gut mit dem 60er-/70er-Gerödel von Blue Cheer, vom Cochran-Original ist außer der Gesangslinie halt nur noch semiviel übrig, aber grade in der "'Cause there ain't no cure for the summertime blues."-Gesangslinie hört man aber noch deutlich, von wann der Song ganz im Original eigentlich ist. Guter Einstieg. Den Song hatte ich nur mal auf der R30-DVD bewusst gehört und gesehen als ich die vollkommen blau geschaut habe, da ging er mir noch auf den Sack. :D Hier jetzt nicht, ist schon sehr gut.
Zuletzt geändert von costaweidner am 31.03.2020 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4082
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Living on a lighted stage... - Rush für die Massen (neu: "Vapor Trails")

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin » 31.03.2020 18:14

Auch dabei, wenn auch weniger ausführlich:

Summertime Blues:

Die Version von Eddie Cochran gefällt mir am besten, die ist locker und leicht, schwingt schön daher. Blue Cheer haben anscheinend gern die frühen Sachen der Jimi Hendrix Experience gehört, klingt sehr stark danach. Rush haben der Blue Cheer Version dann den Hendrix Touch genommen und den Song straighter gemacht. Gefällt mir aber etwas besser als das Vorbild.
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)

Antworten