(GT)S...DH...+ Gastgewässer...präsentiert: Neroon vor die Säue!

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 9603
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von hellj »

DerHorst hat geschrieben: 4. Red To Grey - Fear Of God

Wieso Red To Grey? Ist doch eh eine Farbe... *g*
Master strapaziert mich gerade sehr. Die Sängerin klingt ein wenig nach Gianna Nannini, die versucht King Diamond zu covern. Der Gitarrist ist von seinem Akkord so begeistert, dass er ihn meist mehrere Sekunden ausklingen lässt. Der Mittelteil ist von mehreren Breaks geprägt, die den Song wohl erst mystisch erscheinen lassen sollen und dann zu einer langweiligen Powernummer werden lassen, mit dem immer gleichen Riff, jeweils um einen Halbton verschoben. Je länger ich den Song höre, desto mehr drängt sich mir der KD Vergleich auf. Gelingt ihnen natürlich zu keiner Zeit, teilweise wird der Gesang auch gedoppelt, wohl von der gleichen Stimme, einfach etwas dunkler und nicht künstlich verzerrt. Die Band hab ich noch nie gehört und damit auch nichts verpasst. Wahrscheinlich soll das total düster und atmosphärisch sein, ist mir aber viel zu viel Stückwerk und musikalisch irgendwie nicht auskomponiert. Da wollte jemand wohl zu viel in den Song stecken und übernimmt sich damit komplett. Nicht Fisch nicht Fleisch und würde nicht in meiner Sammlung landen und schon gar nicht würde ich den Song öfter hören.
Farbenblind also? Hauptsache deine Gehörprobleme sind auch in Behandlung.... :klatsch:

Immerhin straft ihr beide die Trällerelsenkacke ab...
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 31124
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von Thunderforce »

Acho, noch vergessen:

Die Therion Platte hatte ich auch mal. War damals meine Prämie fürs RH Abo *noch wiss*
Fand ich damals super, aber ich hab die neulich nach vielen jahren Pausen nochmal aufgelegt: Was für eine hundserbärmliche Scheißmusik.

@ Horst especially: Den Nachfolger diese Scheibe habe ich Deiner Angetrauten mal ich glaube geschenkt oder für einen symbolischen Euro verkauft :D
Tick tock, it's tough guy o' clock.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7999
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von Rivers »

Ich habe mal auf Spotify die Playlist erstellt. Mache ich für Spritti auch mal noch.
Benutzeravatar
MetalManni
Beiträge: 5565
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von MetalManni »

Nach diesen Reviews bin ich mir sicher, dass ihr bestimmt drei oder vier Lieder von meinem Sampler Kacke finden werdet. Die Gothic-Metal-Nummer vor allem. Aber ihr müsst meinen Sampler auch nicht loben, denn es ging mir ja in erster Linie um das Konzept.

PS: Ach ja, "kein Happy Ending", ich verstehe, *lol*.
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17498
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von DerHorst »

MetalManni hat geschrieben:Nach diesen Reviews bin ich mir sicher, dass ihr bestimmt drei oder vier Lieder von meinem Sampler Kacke finden werdet. Die Gothic-Metal-Nummer vor allem. Aber ihr müsst meinen Sampler auch nicht loben, denn es ging mir ja in erster Linie um das Konzept.

PS: Ach ja, "kein Happy Ending", ich verstehe, *lol*.
Deine Lieder sind ganz gut weggekommen bei mir. :?
Benutzeravatar
SickByte
Beiträge: 237
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würselen

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von SickByte »

Das liest sich doch alles ganz nett. Beste Unterhaltung :D
aka pink_lord
Benutzeravatar
sprity
Beiträge: 6225
Registriert: 11.05.2010 00:39
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von sprity »

Rivers hat geschrieben:Ich habe mal auf Spotify die Playlist erstellt. Mache ich für Spritti auch mal noch.
Sehr schöne Idee, vereinfach das Nachhören, soweit die Songs vorhanden sind.
"The only music debate I will ever get into is Zeppelin versus Who because one side is so clearly right and one side is so clearly wrong."‬

@Discogs - @Goodreads
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23761
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von NegatroN »

Fear of God sind super, ihr Kartonohren!
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21962
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von GoTellSomebody »

K'S CHOICE sind ganz großes Kino, die Stimme von Sarah Bettens eine unter Millionen, die Alben pendeln zwischen wunderschön, rockig und witzig.

Hier mal ein eher untypisches, aber umso schöneres weil düsteres Songbeispiel, bei dem zudem Sarahs Bruder Gert die Leadvocals übernimmt, was sonst nie der Fall ist: Erinnert mich immer an Jürgen Vogel ohne Zahnlücke.

Hier dann auch nochmal ein Hit:
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 28143
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von Sambora »

DerHorst hat geschrieben: Die Sängerin klingt ein wenig nach Gianna Nannini, die versucht King Diamond zu covern.
Die Vorstellung finde ich übrigens sensationell. :D
Zweitimpfung - oder wie David-Lynch-Fans sagen: Twin Pieks
Benutzeravatar
gunto
Beiträge: 4033
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von gunto »

Sambora hat geschrieben:
DerHorst hat geschrieben: Die Sängerin klingt ein wenig nach Gianna Nannini, die versucht King Diamond zu covern.
Die Vorstellung finde ich übrigens sensationell. :D
umgekehrt wäre auch interessant.
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9546
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von Porcupine »

Ziemlich krude Zusammenstellung.

Posterqueen Kim Wilde hatte damals schon ein paar tolle Songs (ja, ich BIN ein Kind der Achtziger), der Master hat aber eine eher unspektakuläre Nummer ausgewählt. Und Total Eclipse Of The Heart ist selbstredend super.

*freu* @ Devin-Nummer und wenigstens ansatzweise Sachverstand bei Sambora.

Und ja, Therion sind wirklich sehr schlecht geltert. Horsts Bezug zu Nightwish passt trotzdem nicht, da Therion früher da waren als Mr. Holopainen.
Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2895
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Der Wind, das himmlische Kind

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von Master_of_Insanity »

Das hatte ich mir schon gedacht, dass mein Sampler nicht gut ankommen würde, aber das war ja auch eigentlich nicht Sinn der Sache, sondern sollte nur einen Teil meines Musikgeschmacks reflektieren. Horst's Kritik, dass ich einen ziemlich simplen Musikgeschmack habe, kann ich sogar nachvollziehen, ich führe da gerne das Beispiel Black Metal an : ich habe mir mal den legendären Thread von Janeck über gegeben, der auch im Museum zu finden ist, und da geht überhaupt nichts für mich ! Ausser den beiden kommerziell erfolgreichsten Bands, Cradle of Filth und Dimmu Borgir, die ich aber vergöttere, und die heute noch von Sambora als Mädchenmusik verschrien worden sind. Um mich jedoch zu verteidigen, will ich anmerken, dass ich einen ziemlich breitgefächerten Geschmack im Metal Sektor habe, so habe ich ich in fast jeder Metal-Untersparte meine 3-4 Lieblingsbands, meist auch die bekannteren. Aber zuviel Underground klappt bei mir leider nicht.

Aber ich habe ein Faible für Frauengesang, gerade auch weil er im Metal ja nicht so oft vorkommt. Ich weiss noch genau, wie ich damals Playould's Posting zu Avatarium eher gelangweilt las, bis ich entdeckte, dass da eine Frau singt. Und ich war sofort begeistert, Avatarium's Debüt ist für mich die beste Scheibe der letzten 5 Jahre. Aber auch nicht alles was Frau singt, ist Gold, wie mir Horts's Beispiele eindrucksvoll bewiesen : überhaupt nix für mich (pfui Deibel @ Pink und 4 Non Blondes), es scheint wohl eine Generationsfrage zu sein, dass ich da Kim Wilde und Bonnie Tyler bevorzuge. Am ehesten hätte ich noch von Horst's Bands Evanescence auf meinen Sampler, aber dann ihren Megahit Bring me to life oder Hello, wo wir wieder beim simpleren Musikgeschmack wären.

Noch ein Wort zu After Forever :

Nightwish gefallen mir eher so mittelmässig, dafür aber After Forever umso mehr. Doch ein gutes Stück dramatischer und weniger flach als die Finnen. Schade das da bei euch direkt die "Nightwish-Hass"-Glocken anfingen zu läuten. Das dramatische ist ja auch das besonders geile was ich auch an den anderen Symphonic Metal Bands Tristania, Sirenia und Therion schätze, ich verstehe es bis heute nicht, warum die von Leuten, die in anderen Bereichen einen ähnlichen Musikgeschmack wie ich haben, überhaupt nicht gemocht werden.

Und noch :
DerHorst hat geschrieben: 3. Total Eclipse Of The Heart - Bonnie Taylor

(also so Dinge wie, erste Fete, erster Kuss,
Woher weisst Du .. ?
Sambora hat geschrieben:Kim Wilde - View From A Bridge
Ah, einer der feuchten Träume meiner Teenagerzeit.
Und wieder : Woher weisst Du, dass es bei mir genau dasselbe war ?


Und K's choice ist tatsächlich 90er Alternative Rock, richtig geraten, Sambora (ist von 1996). Eine Sparte, die mir sonst überhaupt nicht gefällt, aber dieser Song packt mich. Auch vom Text her, weil er mich an meine eigenen Drogenerfahrungen erinnert. Und sie sind aus meinem 3. "Heimatland" Belgien.

So, das war's, danke für's anhören !
Benutzeravatar
Robbi
Beiträge: 1669
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von Robbi »

GoTellSomebody hat geschrieben:K'S CHOICE sind ganz großes Kino, die Stimme von Sarah Bettens eine unter Millionen, die Alben pendeln zwischen wunderschön, rockig und witzig.
Richtig! Alles richtig! Auch live richtig gut! Tolle Gruppe.
Robbi Robb - a cry above the jungle
http://www.robbirobb.com

Concert Photography and more
https://www.facebook.com/thephotographyofmisterilms/
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12594
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: S...DH...präsentiert: Master vor die Säue-kein Happy End

Beitrag von OriginOfStorms »

Herjeh, das Fear Of God- Versagen in den Reviews macht betroffen. Gianna Nanini meets King, .... *tischplatte mit stirn malträtier*
¡No pasarán!
Antworten