Der TATORT im Ersten - Thread

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12348
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von Schnabelrock »

hunziobelix hat geschrieben: 31.10.2020 15:07 Was mich aber nervte und zwar extrem,waren die unsympathischen Hauptprotagonistinnen
Du hast nich nicht viele Tatörter gesehen, kann das sein? :D
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von playloud308 »

Ich kenne keine unsympathischen Hauptprotagonisten beim Tatort.
Benutzeravatar
hunziobelix
Beiträge: 1268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Zürich

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von hunziobelix »

Schnabelrock hat geschrieben: 31.10.2020 17:21
hunziobelix hat geschrieben: 31.10.2020 15:07 Was mich aber nervte und zwar extrem,waren die unsympathischen Hauptprotagonistinnen
Du hast nich nicht viele Tatörter gesehen, kann das sein? :D
DOCH!!!!!!!!!! :prost:
Urban Priol:"Wir müssen alle Kulturen verstehen,auch Die im Joghurt."

Salvador Dali:"Das Schlimmste an der heutigen Jugend ist,dass man nicht mehr dazu gehört."
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5683
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von JudasRising »

playloud308 hat geschrieben: 31.10.2020 18:30 Ich kenne keine unsympathischen Hauptprotagonisten beim Tatort.
Puh...in Dortmund eigentlich alle außer Nora, in Berlin zumindest der männliche Part, der Rambo für Arme aus HH, Herr Schnabel aus DD...Ansonsten kenne ich aber auch nur noch Köln, Frankfurt und Münster, die sind alle halbwegs okay.
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8943
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von Projecto »

Ich mag Wien ja auch sehr gerne.
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von playloud308 »

JudasRising hat geschrieben: 31.10.2020 22:16
playloud308 hat geschrieben: 31.10.2020 18:30 Ich kenne keine unsympathischen Hauptprotagonisten beim Tatort.
Puh...in Dortmund eigentlich alle außer Nora, in Berlin zumindest der männliche Part, der Rambo für Arme aus HH, Herr Schnabel aus DD...Ansonsten kenne ich aber auch nur noch Köln, Frankfurt und Münster, die sind alle halbwegs okay.
Also Dortmund und Berlin sind mit meine Lieblinge.
Schnabel gefällt mir auch ganz gut.
Gut, der Rambo *lol* aus Hamburg zählt für mich nicht
wirklich dazu.
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12348
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von Schnabelrock »

playloud308 hat geschrieben: 01.11.2020 16:13 Also Dortmund und Berlin sind mit meine Lieblinge.
Schnabel gefällt mir auch ganz gut.
Gut, der Rambo *lol* aus Hamburg zählt für mich nicht
wirklich dazu.
bissu betrunkn???
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11419
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von OriginOfStorms »

Schnabelrock hat geschrieben: 01.11.2020 20:06 bissu betrunkn???
Du bist noch nicht lange hier, ne!? :D
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5683
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von JudasRising »

playloud308 hat geschrieben: 01.11.2020 16:13
JudasRising hat geschrieben: 31.10.2020 22:16
playloud308 hat geschrieben: 31.10.2020 18:30 Ich kenne keine unsympathischen Hauptprotagonisten beim Tatort.
Puh...in Dortmund eigentlich alle außer Nora, in Berlin zumindest der männliche Part, der Rambo für Arme aus HH, Herr Schnabel aus DD...Ansonsten kenne ich aber auch nur noch Köln, Frankfurt und Münster, die sind alle halbwegs okay.
Also Dortmund und Berlin sind mit meine Lieblinge.
Schnabel gefällt mir auch ganz gut.
Gut, der Rambo *lol* aus Hamburg zählt für mich nicht
wirklich dazu.
Von mir aus, ich kenne auch Leute, die Uli Hoeneß oder Eva Hermann cool finden *g*
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von playloud308 »

Schnabelrock hat geschrieben: 01.11.2020 20:06
playloud308 hat geschrieben: 01.11.2020 16:13 Also Dortmund und Berlin sind mit meine Lieblinge.
Schnabel gefällt mir auch ganz gut.
Gut, der Rambo *lol* aus Hamburg zählt für mich nicht
wirklich dazu.
bissu betrunkn???
Nee, high.
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von playloud308 »

JudasRising hat geschrieben: 01.11.2020 20:17
playloud308 hat geschrieben: 01.11.2020 16:13
JudasRising hat geschrieben: 31.10.2020 22:16
playloud308 hat geschrieben: 31.10.2020 18:30 Ich kenne keine unsympathischen Hauptprotagonisten beim Tatort.
Puh...in Dortmund eigentlich alle außer Nora, in Berlin zumindest der männliche Part, der Rambo für Arme aus HH, Herr Schnabel aus DD...Ansonsten kenne ich aber auch nur noch Köln, Frankfurt und Münster, die sind alle halbwegs okay.
Also Dortmund und Berlin sind mit meine Lieblinge.
Schnabel gefällt mir auch ganz gut.
Gut, der Rambo *lol* aus Hamburg zählt für mich nicht
wirklich dazu.
Von mir aus, ich kenne auch Leute, die Uli Hoeneß oder Eva Hermann cool finden *g*
Das gibt es!? Glaub ich nicht.
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8943
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von Projecto »

Tatort Stuttgart fand ich ganz gelungen. Ungewöhnlich das die Ermittler nicht im Mittelpunkt standen.
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8943
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Der TATORT im Ersten - Thread

Beitrag von Projecto »

So, Teil 1 und Teil 2 des Münchener / Dortmunder tatorts reingezogen......Teil 1 ziemlich gelungen....Teil 2 ging ganz gut los. Allerdings ist den Autoren anscheinend aufgefallen, dass noch zu viel Geschichte für die restlichen 90 Minuten übrig ist. Das wirkte dann schon sehr gehetzt und wenig ausgearbeitet. Zudem hat der Besuch Farbers (natürlich wie immer völlig gegen die Vorschriften) in München die Ganze Geschichte auch nicht wirklich weitergebracht. Um die ganze Story vernünftig zu erzählen, hätte es meiner Meinung nach mindestens 3, eher 4 Teile gebraucht.
Antworten