Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22428
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von NegatroN »

And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Kilmi
Beiträge: 992
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von Kilmi »

Henry Ford hat geschrieben:Es ist gut, dass die Menschen des Landes unser Banken- und Geldsystem nicht verstehen, denn sonst, so glaube ich, hätten wir noch vor morgen früh eine Revolution.
Benutzeravatar
mooglie
Beiträge: 2213
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von mooglie »

NegatroN hat geschrieben:Um das mal grafisch darzustellen:

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotos ... 70876.html
Schon Krass, wenn man das so bildlich vor augen hat.
Deine Mutter zieht Katapulte nach Minas Tirith.

Freund zum Rock Hard Festival. "das ist das lächerlichste billing aller zeiten beim rockhard, dann eher freiwild auf dem force haha"
Benutzeravatar
powercreation
Beiträge: 485
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Forchheim

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von powercreation »

NegatroN hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:Wie geschwächt Obama aber mittlerweile ist, sieht man wohl am besten daran, dass es keinerlei Steuererhöhungen gibt...
Ich hab am Wochenende einige Artikel im Netz gelesen (aus USA und D), die eigentlich alle den gleichen Tenor hatten: Auch wenn man sich jetzt auf einen Kompromiss einigt, ändert das nichts daran, dass das Land inzwischen völlig in zwei Lager gespalten ist, die nichts mehr miteinander zu tun haben. Weder politisch noch sonst irgendwie. Die jeweiligen Menschen leben woanders, arbeiten woanders, konsumieren anders, lesen/sehen/hören andere Nachrichten, glauben an andere Dinge und haben generell völlig unterschiedliche Werte und Lebensweisen. Das bekommt man immer weniger unter einen Hut und daran wird auch Obama scheitern - trotz seinen Anspruchs, die USA wieder zu einen. Davon ist man weiter weg als je zuvor.

Eigentlich sind es zwei Staaten im selben Land. Wohin das noch führen soll, ist völlig offen. Aber es wird von Jahr zu Jahr extremer.
Das politische System der USA - de facto ein Zweiparteiensystem - kann die Diversität der USA nicht annähernd komplett abbilden. Es müsste wesentlich mehr relevante Parteien geben. Das dürfte ein wichtiger Grund für das Phänomen Tea Party sein, deren momentaner Einfluss (hoffentlich ein schnell vorüber gehender) nicht ihrer Verbreitung in der Gesellschaft entspricht. So radikal und kompromisslos wie sie sich geben, wäre die Gründung einer eigenen Partei die logische Konsequenz. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie die ganze republikanische Partei nach ihren Vorstellungen umkrempeln können. Außerdem verlören sie bei einer Abspaltung ihre Bedeutung. Auf mich macht die Tea Party den Eindruck eines maßlos überbewerteten Wertpapiers: Wenn man es nicht rechtzeitig entschärft, wird es noch viel Ärger machen.
Benutzeravatar
Screwball
Beiträge: 8
Registriert: 30.07.2011 18:16
Wohnort: Hodensee

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von Screwball »

das jetzige "hart erkämpfte Ergebnis" war eh inkl. Choreo von den Spitzen miteinander abgesprochen, so dass keiner als Loser dasteht. *bei den TV-bestimmten USA ALLES für möglich halt*
Man kann trinken und trinken und trinken
Und wird einfach nicht für voll genommen!
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10010
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von LordVader »

Krass an der Visualisierung ist für mich nicht die schiere Masse an Geld, sondern die ENtwircklungsgrafik (und da halt besonders den Anteil an der Wirtschaftsleistung...)
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10032
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von Rotstift »

Screwball hat geschrieben:das jetzige "hart erkämpfte Ergebnis" war eh inkl. Choreo von den Spitzen miteinander abgesprochen, so dass keiner als Loser dasteht. *bei den TV-bestimmten USA ALLES für möglich halt*

Komisch nur dass in der veröffentlichten Meinung in den USA sehr wohl Verlierer (Obama) als auch Sieger (Tea Party-Republikaner) genannt werden....
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22428
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von NegatroN »

Rotstift hat geschrieben:
Screwball hat geschrieben:das jetzige "hart erkämpfte Ergebnis" war eh inkl. Choreo von den Spitzen miteinander abgesprochen, so dass keiner als Loser dasteht. *bei den TV-bestimmten USA ALLES für möglich halt*
Komisch nur dass in der veröffentlichten Meinung in den USA sehr wohl Verlierer (Obama) als auch Sieger (Tea Party-Republikaner) genannt werden....
Ich halte ein abgekartetes Theater auch für wenig wahrscheinlich, denn Obama hat wohl auch inhaltlich einiges verloren.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Mondkerz
Beiträge: 3029
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nordhessen

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von Mondkerz »

Mal ein wenig OT:


War es in den USA eigentlich schon immer nur ein 2 Parteien System? Sprich gab es auch mal andere Parteien neben Demokraten und Republikanern die eine gewisse Größe hattenn oder gibt es die gar noch auf lokaler Ebene?
Benutzeravatar
guitar-fiend
Beiträge: 1281
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nürnberg

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von guitar-fiend »

In den USA gab es schon immer mehr oder weniger bedeutende Drittparteien.

Erfolge feiern sie afaik nur auf regionaler Ebene, Ralph Nader von den Grünen schaffte
sogar mal die Kanditatur zum Präsidenten.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5609
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von ReplicaOfLife »

Mondkerz hat geschrieben:Mal ein wenig OT:


War es in den USA eigentlich schon immer nur ein 2 Parteien System? Sprich gab es auch mal andere Parteien neben Demokraten und Republikanern die eine gewisse Größe hattenn oder gibt es die gar noch auf lokaler Ebene?
Nein.
Gaaaanz am Anfang wars mal mehr oder weniger ein Einparteien-System, die (kein Witz) Demokratisch-Republikanische Partei, aus der die Demokraten hervorgingen, stellte in der Anfangszeitr einige Präsidenten. Die heutigen Republikaner kamen irgendwann später hinzu. Im 18. und 19. Jahrhundert hatten über kürzere Zeiträume auch noch andere Parteien Einfluss bzw. stellten Präsidenten, am wichtigsten wohl die 'Whigs'. Der letzte Präsident, der nicht Demokrat oder Republikaner war, war afaik vor weit über 100 Jahren im Amt.
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12315
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von oger »

Tolpan hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:von Clinton halbwegs sanierten
Der hat doch sogar nen Überschuss hinbekommen...*mein*

Man überlege sich mal, hier in Deutschland würde eine Partei das hinbekommen - auf viele Jahre, wenn nicht gar 1-2 Jahrzehnte hätte die nen richtig satten Vorsprung. Aber was machen die Amis? Sie wechseln stattdessen lieber das Pferd.

Noch 1999 hatten die USA bezüglich ihres Staatshaushaltes in der Tat eher Luxusprobleme:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/a-34612.html

Der Bush musste sich schon wirklich Mühe geben, den Dreck zu finden, in die er die Karre fahren konnte. Aber er hat es hinbekommen...
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22428
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von NegatroN »

Mondkerz hat geschrieben:Mal ein wenig OT:


War es in den USA eigentlich schon immer nur ein 2 Parteien System? Sprich gab es auch mal andere Parteien neben Demokraten und Republikanern die eine gewisse Größe hattenn oder gibt es die gar noch auf lokaler Ebene?
Es gibt zwar andere Parteien, aber genau wie in England haben die aufgrund des Wahlsystems kaum eine Bedeutung. Letztlich läuft es da immer auf 1-2 Parteien raus.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7786
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von monochrom »

NegatroN hat geschrieben:
Mondkerz hat geschrieben:Mal ein wenig OT:


War es in den USA eigentlich schon immer nur ein 2 Parteien System? Sprich gab es auch mal andere Parteien neben Demokraten und Republikanern die eine gewisse Größe hattenn oder gibt es die gar noch auf lokaler Ebene?
Es gibt zwar andere Parteien, aber genau wie in England haben die aufgrund des Wahlsystems kaum eine Bedeutung. Letztlich läuft es da immer auf 1-2 Parteien raus.
England hat aber schon mehr wichtige Parteien. ich meine, eine ist da gerade in einer Koalition. Ein Wort was die Amis nicht mal kennen. Und dann gibt es noch die ganzen Regionalparteien, und immer stärker werdende Grüne. Bei den USA ist eine dritte Partei, die auch nur Achtungserfolge erzielt, eigentlich unmöglich.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22428
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Die USA werden uns noch viel Freude bereiten

Beitrag von NegatroN »

monochrom hat geschrieben:England hat aber schon mehr wichtige Parteien. ich meine, eine ist da gerade in einer Koalition.
Die Liberalen sind zwar zum ersten Mal seit über 100 Jahren wieder in relevanter Größe im Parlament vertreten und auch in der Regierungskoalition. Sie sind aber trotzdem völlig unterrepräsentiert. Ich hab die genauen Zahlen nicht im Kopf, aber ich meine, dass sie bei der Wahl annähernd so viel Prozent wie Labour bekommen hat, aber nur ein Fünftel der Sitze.

Alle anderen Dritt-Parteien wie die Grünen haben IMO gar keine Sitz im Parlament.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Antworten